Rechtsanwalt in Berlin Grünau

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Grünau (© whitelook - Fotolia.com)

Berlin Grünau liegt im Berliner Bezirk Treptow-Köpenick direkt am Ufer der Dahme. Daher ist es auch in erster Linie bekannt durch die Regattastrecke Berlin Grünau, die bereits bei den Olympischen Spielen 1936 Austragungsort der Ruder- und Kanuwettbewerbe war. Bereits 1880 fand auf der Regattastrecke Berlin Grünau die erste offizielle Ruderregatta statt; damit ist die 2000 Meter lange Strecke die älteste Sportstätte Berlins, die noch genutzt wird. Allerdings werden dort keine offiziellen Wettkämpfe mehr ausgetragen, da die Strecke nicht mehr den inzwischen gestellten Anforderungen an internationale Meisterschaften entspricht. Der Rudersport spielt jedoch auch heute noch eine große Rolle in dem von Villen und Landhäusern am Flussufer geprägten Stadtteil.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Grünau

Regattastraße 122
12527 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 61504770
Telefax: 030 61504771

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Grünau

In Berlin Grünau haben sich mit Stand 2014 gut 20 Rechtsanwälte mit ihren Kanzleien niedergelassen. Wer also in Berlin Grünau einen Rechtsanwalt sucht, findet direkt vor Ort bereits eine große Auswahl an Anwälten. Unter Rechtsanwalt Berlin halten wir allerdings eine noch größere Auswahl an Rechtsanwälten aus allen Berliner Stadtteilen für Sie bereit.

Einen Rechtsanwalt in Berlin Grünau sucht man längst nicht nur auf, wenn man straffällig geworden ist oder aus anderen Gründen einen Gerichtstermin hat, auch wenn man natürlich in diesen Fällen unbedingt auf die Hilfe eines Experten zurückgreifen sollte.
Aber auch viele alltägliche Situationen wie Vertragsabschlüsse, Geschäftsverhandlungen, Immobilienkäufe, -verkäufe oder Vermietungen haben sehr viel mit Recht und Gesetzen zu tun, so dass man auch in diesen Fällen keine Alleingänge wagen sollte, die einen juristischen Laien oft teuer zu stehen kommen können. Mit einem Anwalt an seiner Seite ist man in allen rechtlichen Fragen gut beraten.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2014 (18.02.2014, 13:10)
    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft unterstützt im April 2014 folgende Kongresse und Tagungen:01.04.14 - 04.04.14 in Tübingen4th International Enno Littmann Conference. The Horn of Africa in Ancient Times: Phenomena of Interregional ContactsVeranstalter/in: Dr. Iris Gerlach, Deutsches Archäologisches Institut (DAI), Orient-Abteilung, Podbielskiallee 69-71, 14195 Berlin, Tel.: (+49) 30/7711128http://iris.gerlach@dainst.de01.04.14 - 04.04.14 in BremenCharge Transport ...
  • Bild Verbundprojekte ESPRIT und ESCA bringen über sechs Millionen Euro Forschungsgelder (18.02.2014, 11:10)
    Wie die Bundesministerin Johanna Wanka in der Berliner Charité am 17.02.2014 bekanntgegeben hat, wird das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein „Forschungsnetz zu psychischen Erkrankungen“ für die Dauer von vier Jahren fördern. In einem „hoch kompetitiven Verfahren“, so das BMBF, wurden aus 46 Vorschlägen neun Projekte ausgewählt. Davon werden ...
  • Bild HFF-Studentin Eva Trobisch gewinnt BLAUE BLUME Award von Romance TV (14.02.2014, 19:10)
    HFF-Studentin Eva Trobisch wurde für ihren Kurzfilm WIE DU KÜSST mit dem BLAUE BLUME Award von Romance TV ausgezeichnet / Award geht an romantische Kurzfilme / BLAUE BLUME ist mit 7.500 € dotiert / Hochkarätige Jury unter Schirmherrschaft der Produzentin Regina Ziegler entscheidet14. Februar 2014 – In Berlin wurde ...

Forenbeiträge
  • Bild Darf "Arbeitgeber" bewerbungsunterlagen weiterleiten? (21.02.2012, 17:56)
    Hallo, angenommen Person A lebt von Hartz4. Gehen wir auch mal davon aus, dass er vom Jobcenter die AUflage hat 10 Bewerbungen zu schreiben u. am ende des Monats einen Zettel abzugeben wo drauf steht wo er sich beworben hat. Darf das Jobcenter einfach eine Kürzung vornehmen, weil ein "Arbeitgeber" behauptet, dass ihn ...
  • Bild Hartz IV und erben (09.01.2012, 09:33)
    Guten Morgen! Nachdem ich nun durch Forum Erbrecht weiß, daß ein Hartz IV-Bezieher seinen Anspruch auf den Pflichtteil an die ARGE abtreten muß, habe ich eine Frage zum Schonvermögen. Der Hartz IV-Bezieher ist alleinstehend und hat im Haushalt seine 3 Kinder. Gibt es bei der evtl. Auszahlung des Erbes eine Anrechnung ...
  • Bild Sozialhilfeempfänger erbt (20.11.2009, 07:36)
    Nehmen wir mal folgenden Fall an: Sozialhilfeempfänger (Rentner) erbt 6.000€. Darf er die behalten oder wird das Erbe verrechnet oder gibt es einen Pauschalbetrag den er behalten darf?
  • Bild 750.000 EUR Vertragsstrafe ohne Grund? (30.12.2010, 16:40)
    Hallo Zusammen,ich würde gerne eure Meinung zu folgendem Fall hören:A Hat von B eine Lizenz einer Software für rund 7.600 EUR erstanden. Nun hat A einen eigenen Servicepartner, der für A die Software warten soll. Dieser ist jedoch von B nicht "autorisiert" - laut vertrag sollen jedoch nur autorisierte Partner ...
  • Bild Folgen bei Pflegeheim Notwendigkeit? (30.12.2011, 11:35)
    Hallo liebes Jura Forum, Man stelle sich vor: Vater V ist bereits Pflegestufe 2, wird von Mutter M zur Zeit häuslich gepflegt. M und V bekommen zusammen ca. 1000 Euro Rente (M hat keine eigene Rente). M bekommt für die häusliche Versorgung ca. 400 Euro Pflegegeld. M und V haben ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildChippen und registrieren bei TASSO
    Seit 1982 existiert die Haustier-Datenbank der Tierschutzorganisation TASSO TASSO ist die europaweit umfangreichste Datenbank mit seinen ca. 6,2 Millionen registrierten Haustieren. TASSO wurde 1982 ins Leben gerufen, um entlaufene Tiere wieder nach Hause zu bringen. Diese Organisation, mit Sitz in Hattersheim/Main, ist ein eingetragener Verein, der ...
  • BildLaurèl GmbH: Insolvenzverfahren eröffnet – Anleger können Forderungen anmelden
    Rund 20 Millionen Euro haben die Anleger in die Anleihe der Laurèl GmbH investiert. Ihr Geld steht im Feuer. Das Amtsgericht München hat das reguläre Insolvenzverfahren über das Vermögen der Laurèl GmbH am 1. Februar eröffnet (Az.: 1503 IN 3389/16) und Eigenverwaltung angeordnet.   Das bedeutet, dass ...
  • BildSCHROTTIMMOBILIEN – Ihre Rechte als Geschädigter
    Kaufvertrag über Schrottimmobilien rückabwickeln und Schadensersatz bekommen Anlegerschützer helfen Geschädigten – Jetzt Spezialisten konsultieren Aufgrund ihrer Spezialisierung auf Fälle aus dem Bankrecht und Kapitalmarktrecht kann sie ihren Mandanten rechtliche Beratung sowie Hilfestellung durch einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht auf höchstem Niveau bieten. Da es ...
  • BildOLG München: Zur Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers
    Das Oberlandesgericht (OLG) München äußerte sich mit Beschluss vom 17.07.2014 zur Reichweite der Verfügungsbefugnis des Testamentsvollstreckers über Nachlassgegenstände (AZ.: 34 Wx 161/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Zürich führt aus: Das OLG führt aus, dass der Testamentsvollstrecker nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) grundsätzlich zwar nur dann Verbindlichkeiten für den Nachlass ...
  • BildNicht alles was glänzt ist Gold. Ein Sparplan mit Edelmetallen und sein Risikohinweis.
    Es fallen in einem Gespräch die Worte Technologiemetalle, Gold, Platin, Wertsicherungs-Sparplan. Das ganze wird von dem Deutschen Institut für Edelmetallkunde empfohlen. Das „Institut“ ist eine Limited in England. Weitere Informationen bekommt man nicht. Es fallen zudem klanghafte Namen wie Multi-Invest Sachwerte GmbH und Sutor Bank. Der Investor ...
  • BildAntragsveranlagung: Reicht Datenübermittlung per ELSTER?
    Die Übermittlung der Daten per ELSTER reicht unter Umständen nicht aus, um die Frist zur Antragsveranlagung einzuhalten. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des FG Baden-Württemberg. Ein Arbeitnehmer war als Lehrer tätig und erzielte ausschließlich Einkünfte aus einer nichtselbständigen Tätigkeit. Er war nicht zu der Abgabe ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.