Rechtsanwalt in Berlin Gropiusstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Gropiusstadt (© whitelook - Fotolia.com)

Einst als sogenannte Großwohnsiedlung geplant und errichtet, war der Berliner Stadtteil Gropiusstadt viele Jahre sozialer Brennpunkt. Doch in den letzten Jahrzehnten hat sich das Bild in Berlin Gropiusstadt zu seinem Vorteil verändert. Grünanlagen, Parks und Plätze wurden aufgewertet und die Wohnraumsituation hat sich positiv verändert. Mittlerweile gehört der verhältnismäßig junge Stadtteil von Berlin zu den Gebieten, in denen ein Aufschwung zu sehen ist. Vor allem das größte überdachte Einkaufszentrum von ganz Deutschland, welches sich in der Johannisthaler Chaussee in Berlin Gropiusstadt befindet, lockt viele Einheimische und auch Besucher in den Stadtteil. Die sehr gute Verkehrsanbindung ist ein weiterer entscheidender Vorteil, den Wohnungssuchende nutzen und sich in Berlin Gropiusstadt niederlassen.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Gropiusstadt

Rudower Straße 133
12351 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 6606070
Telefax: 030 66060719

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

Über Berlin Gropiusstadt

Heute ist der Stadtteil Berlin Gropiusstadt geprägt von modernen und restaurierten Hochhäuser, die von zunehmend mehr Grün umgeben sind. Dazwischen finden sich Sehenswürdigkeiten, wie zum Beispiel die Jungfernmühle und die Dreieinigkeitskirche. Für Erholungssuchende bietet sich das Rudower Wäldchen an, dessen Baumbestand zum Teil bereits um 1872 angepflanzt wurde.

So schön das Leben in Berlin Gropiusstadt mittlerweile auch sein mag: Es gibt immer wieder Lebenssituationen, in denen es nötig ist, einen kompetenten Rechtsanwalt in Berlin Gropiusstadt um Rat zu fragen. Viele Anwälte in Berlin Gropiusstadt haben ihre Kanzlei in dem Stadtteil, so dass man seinen Rechtsbeistand in unmittelbarer Wohnortnähe wählen kann. Hilfreich ist es, wenn man sich im Vorfeld darüber informiert, welcher Rechtsanwalt in Berlin Gropiusstadt für bestimmte Rechtsgebiete zuständig oder fachlich kompetent ist. Das erleichtert die umfassende Beratung, welche die Rechtsanwälte in Berlin Gropiusstadt vornehmen. Durch die Wahl eines Anwaltes in Berlin Gropiusstadt bietet sich der Vorteil an, dass Rechtsberatung und rechtliche Vertretung zeitnah geschehen kann.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Auch an Sonn- und Feiertagen darf es den Pressespiegel geben (07.04.2017, 09:23)
    Berlin (jur). Das gesetzliche Arbeitsverbot an Sonn- und Feiertagen gilt nicht für die Erstellung von elektronischen Pressespiegeln. Denn Pressespiegel gelten als Presseerzeugnis und können sich damit auf eine Ausnahmeregelung berufen, entschied das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Donnerstag, 6. April 2016, bekanntgegebenen Urteil (Az.: VG 14 K 13.15). Wegen grundsätzlicher ...
  • Bild Im Straßenverkehr hält das OVG Münster an Cannabis- Grenzwert fest (17.03.2017, 09:56)
    Münster (jur). Auch das Oberverwaltungsgericht (OVG) Nordrhein-Westfalen in Münster will neuere Expertenempfehlungen für einen höheren Cannabis-Grenzwert im Straßenverkehr nicht umsetzen. Mit drei am Donnerstag, 16. März 2017, bekanntgegebenen Urteilen vom Vortag (Az.: 16 A 432/16, 16 A 550/16 und 16 A 551/16) folgte es einer entsprechenden Entscheidung des OVG Berlin. ...
  • Bild Krankenkasse muss medizinische Fußpflege ausnahmsweise zahlen (08.11.2017, 11:26)
    Potsdam (jur). Die gesetzlichen Krankenkassen müssen die Kosten einer medizinischen Fußpflege übernehmen, wenn sie für eine eigentlich ärztliche Behandlung keinen Arzt benennen können, der diese durchführt. Das hat das Landessozialgericht (LSG) Berlin-Brandenburg in Potsdam in einem am Montag, 6. November 2017, veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: L 9 KR 299/16). Konkret ...

Forenbeiträge
  • Bild In wie fern Betrug? (10.06.2014, 15:30)
    Guten Tag,ich habe folgenden Fiktiven Fall, bei dem mich die Meinungen hier sehr Interessieren:Beteiligt sind eine Männliche Person A und eine Weibliche Person B.Person A und B sind sich näher gekommen und Person B hat Person A gegenüber sehr viel Interesse gezeigt durch:-> Nachrichten ähnlich wie: "Wir mögen uns schon ...
  • Bild Nachweis für Anfangsvermögen (06.11.2016, 17:48)
    Hallo nettes Forum TeamA hat 1984 in Berlin-West geheiratet und musste damals zu einer Behörte-Gericht, Berlin-Reinikendorf um Nachweis ihres Erspartes anzugeben, damit die Rechte des Kindes bei Eheschließung gewahrt wurden.A weiß nun nicht mehr, wie diese Behörte hieß, weiß das vielleicht hier jemand??LG Uschka
  • Bild Abmahnung zu unrecht, Betrugsversuch? (04.01.2013, 18:45)
    Stellt euch vor, Luzi L. hat auf ihrem Blog ein Bild veröffentlicht, dass sie selbst gemacht hat. (Handybild - und das Original gelöscht).Das Bild zeigt ein Motiv, dass schon zehntausendmal fotografiert wurde (ähnlich wie ein Schnitzel mit Zitrone).Nun bekommt Luzi L. Post von einem Anwalt, der ihr die unrechtmäßige Nutzung ...
  • Bild Kündigung ALG II und neue Anmeldung (08.03.2011, 09:20)
    Folgender fiktiver Fall:Leistungsempfänger N.N. kündigte ohne Angabe von Gründen den Bezug von ALG II. Damit kündigte die Person gleichzeitig eine damit verbundene Maßnahme (Ein-Euro-Job.)Damit stand N.N. der Arbeitsvermittlung nicht mehr zur Verfügung und war damit nicht mehr als Arbeitssuchend gemeldet.N.N. hatte, auch nach eigener Meinung, damit keinen Verstoß gegen ALG-II ...
  • Bild Hartz IV und Bafög (13.02.2011, 23:47)
    Der angenommene abstrakte Fall: Kind lebt bei den Eltern, ist Schüler. Kind macht Abitur. Bislang waren beide Eltern bei Hartz IV, Kind ebenso. Jetzt will das Kind studieren und beantragt BaföG. Wie ändern sich die Zahlbeträge? Bislang je Elternteil 323 € und Kind 103 € sowie das Kindergeld 184 € plus ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildFahruntüchtigkeit: wann ist man fahruntüchtig?
    Der Jurist versteht unter Fahruntüchtigkeit den Zustand eines Kraftfahrzeugführers, in dem er nicht (mehr) in der Lage ist, sein Fahrzeug eine längere Strecke so zu steuern, dass es den allgemeinen Anforderungen an den Straßenverkehr genügt. Zwar ist der Begriff der ‚Fahruntüchtigkeit‘ hauptsächlich aus dem Straßenverkehrsrecht bekannt, wird allerdings auch ...
  • BildBank darf keinen 'Individualbeitrag' bei Verbraucherdarlehen erheben
    Die  Targobank  hatte in ihren Formularverträgen zu sog.  Individual-Krediten  die Erhebung eines einmaligen laufzeitunabhängigen  Individualbeitrags  vorgesehen und von den Bankkunden auch eingefordert. Diese Praxis ist ihr vom Landgericht (Urteil vom 8. Juli 2015, Aktenzeichen 12 O 341/14) und Oberlandesgericht (OLG) Düsseldorf (28. April 2016, Aktenzeichen 6 U 152/15) ...
  • Bild5 Top Verkehrsregeln in Deutschland
    Regeln gibt es in Deutschland wie Sand am mehr. Nahezu für alles und jedes bestehen irgendwelche gesetzlichen Regelungen. Erscheinen manche auch unsinnig, so sind andere wiederum absolut notwendig bezüglich der Sicherheit. Dies ist insbesondere im Straßenverkehr der Fall. Straßenverkehrsregeln werden gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert, welche ...
  • BildRuhestörung durch laute Musik: Was darf die Polizei vor Ort machen?
    Was darf die Polizei unternehmen, wenn aus einer Wohnung laute Musik schallt? Was können lärmgeplagte Nachbarn sonst unternehmen? Dies erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Wenn eine laute Party gefeiert wird, wirkt sich das vor allem in einem Mehrfamilienhaus schnell störend aus. In einer solchen ...
  • BildZur privaten Videoüberwachung öffentlicher Bereiche
    Bei einer Videoüberwachung durch eine Privatperson, die neben dem eigenen Grundstück auch Bereiche des öffentlichen Raums (Bürgersteig, Straße) erfasst, sind die strengen Maßstäbe der Datenschutzgesetze zu beachten.   Dies hat der Europäische Gerichtshof mit Urteil vom 11.12.2014 – C-212/13 aufgrund folgenden Sachverhaltes entschieden:  Nachdem ein Unbekannter den ...
  • BildAltlasten – was ist das genau und wer ist für die Beseitigung zuständig?
    Das Wort Altlast hat jeder schon einmal im Zusammenhang mit einem Baugrundstück gehört. Im besten Fall werden Altlasten, die sich unter der Erdoberfläche befinden, entdeckt, bevor man mit dem Hausbau beginnt. Was genau versteht sich unter dem Wort Altlast? Der Begriff der Altlast ist vom Gesetzgeber genau definiert, es ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.