Rechtsanwalt für Europarecht in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Europarecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Ralph Bodle mit Kanzleisitz in Berlin

Wörther Straße 7
10435 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 69503325

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen zum Rechtsgebiet Europarecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Thomas Richard Silberhorn jederzeit in Berlin
c/o RA Prof. Schweizer
Zimmerstraße 28
10969 Berlin
Deutschland


Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Stefan Fuhrmann mit Rechtsanwaltskanzlei in Berlin hilft als Anwalt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfragen im Rechtsbereich Europarecht

Lietzenburger Straße 98
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88720780
Telefax: 030 887207819

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Stefan Hambura aus Berlin hilft als Rechtsbeistand Mandanten aktiv bei Rechtsproblemen im Rechtsgebiet Europarecht

Dudenstraße 2
10965 Berlin
Deutschland


Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten rund um den Schwerpunkt Europarecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Remo Klinger engagiert im Ort Berlin
c/o RA Geulen
Schaperstraße 15
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8847280
Telefax: 030 88472810

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Europarecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Manfred Nasserke gern vor Ort in Berlin

Grunewaldstraße 23
10823 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 2184261
Telefax: 030 2184268

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Europarecht
  • Bild OVG bestätigt Eilentscheidung des Verwaltungsgerichts zu „Führerscheintourismus“ (07.07.2008, 12:08)
    Das Oberverwaltungsgericht des Saarlandes hat in einem Eilverfahren die Beschwerde eines deutschen Staatsangehörigen zurückgewiesen, dem von der Fahrerlaubnisbehörde das Recht aberkannt worden war, von der in der Tschechischen Republik erworbenen Fahrerlaubnis in Deutschland Gebrauch zu machen (Beschluss vom 03.07.2008 - Az.: 1 B 238/08). Dem Antragsteller war die Fahrerlaubnis 1999 ...
  • Bild OVG Saarland: Abfallheizkraftwerk Neunkirchen - verschärfte Grenzwerte (16.11.2006, 19:49)
    Abfallheizkraftwerk Neunkirchen muss über die Norm hinaus verschärfte Grenzwerte einhalten Das Oberverwaltungsgericht hat mit Urteil vom 10.11.2006 - 3 M 1/05 - entschieden, dass für Abfallverbrennungsanlagen die generell in der dafür geltenden Abfallverbrennungsverordnung (17. BImSchVO) festgelegten Grenzwerte von der Behörde in besonderen Fällen verschärft werden dürfen. In dem angefochtenen immissionsschutzrechtlichen ...
  • Bild Staatsmonopol auf Sportwetten europarechtswidrig? (30.09.2011, 16:10)
    Untersagungsverfügungen, mit denen die Ordnungsbehörden allein unter Berufung auf das staatliche Sportwettenmonopol (sog. Oddset-Wetten) gegen private Sportwettbüros vorgegangen sind, sind rechtswidrig, weil das Monopol nicht mit Europarecht vereinbar ist. Dies hat der 4. Senat des Oberverwaltungsgerichts mit Urteil vom 29. September 2011 entschieden und damit seine bisher in Eilverfahren vertretene ...

Forenbeiträge zum Europarecht
  • Bild Literatur Europarecht (02.04.2009, 14:26)
    Hey forum, ich bräuchte mal ein feedback in sachen europarechtsliteratur: ich schwanke zwischen herdegen / haratsch,könig,pechstein / und dem skript von alpmann schmidt. hat jmd von euch erfahrungen mit den lehrbüchern? am besten gefällt mir vom stil haratsch,könig,pechstein, nur ist es ein wenig umfangreich und europarecht muss ja nur im überblick beherrscht ...
  • Bild Dringende Frage zum Anwendungsvorrang (02.02.2008, 09:46)
    Hallo an alle! Ich schreibe nächste Woche meine Prüfung in Europarecht und hätte dazu eine ganz dringende Frage: In welchem Verhältnis steht das Gemeinschaftsrecht zum nationalen Verfassungsrecht? Welche unterschiedlichen Sichtweisen werden dazu vom EuGH und den Verfassungsgerichten vertreten? Wär super, wenn mir jemand dabei weiterhelfen könnte! Vielen lieben Dank! Liebe Grüße.
  • Bild mündliches Examen bayern 2009/II (06.01.2010, 02:06)
    Examenstermin 2009/ II mündliche Prüfung Bayern. ich fange einfach mal an Was gibt es neues, was interssant wäre zu prüfen ? Zivilrecht: Erbrecht FamFG Girovertrag Urteile zu Mietrecht, Verbrauchsgüterkauf Öffentliches Recht Urteile zu Vorratsdatenspeicherung, Ladenschlussgesetz StGB Feindstrafrecht als neue Tendenz Zumwinkel vielleicht im hinblick auf Beweiserhebung und -verwertung
  • Bild allgemeine Handlungsfreiheit & EU-Recht? (11.09.2013, 11:49)
    Hallo :) ich studiere Recht im Nebenfach und schreibe eine Hausarbeit mit dem Thema "Der Einfluss des europäischen Unionsrechts auf die allgemeine Handlungsfreiheit gem. Art. 2 I GG" - zumindest versuche ich es... Ich habe echt Probleme damit, einen Punkt zu finden, an dem ich ansetzen kann. Scheinbar finde ich auch nicht die ...
  • Bild Darf ich Unterlassungserklärungen / Abmahnungen verschicken? (19.08.2011, 13:12)
    Hallo, es geht um Spam / Werbemails. Ich werde damit nicht über alle Maßen belästigt, deren Dreistigkeit stört jedoch ungemein. Manchmal lässt sich der Versender ermitteln. Wenn es sich um ein deutsches Unternehmen handelt, habe ich eine E-Mail an das Unternehmen geschickt und entsprechend um Unterlassung gebeten. Nun kam mir folgende Idee, nachdem ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (3)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Europarecht
  • BildBündnisfall: Was ist eigentlich Art. 42 Abs. 7 EU-Vertrag?
    In den deutschen Medien hört man im Zusammenhang mit dem Thema „Terror“ und „Angriff auf Frankreich“ oftmals von einem Bündnisfall, einhergehend mit Art. 42 Absatz 7 des sog. Lissabon-Vertrages [kurz: EU-Vertrag oder EUV]. Was meint aber Bündnisfall und was genau steckt hinter Art. 42 Absatz 7 EUV? ...
  • BildEuropawahlen: Warum gab es eine 3 Prozent Hürde?
    Am 26.02.2014 urteilte das Bundesverfassungsgericht (BVerfG, Az.: 2 BvE 2/13): „Eine Sperrklausel bei den Europawahlen im Mai 2014, wonach Partien, die nicht mehr als 3 % der Stimmen erhalten, ist verfassungswidrig.“ Dieser Paukenschlag sorgte für eine rege Diskussion in den Medien, doch warum eigentlich? Als Kläger ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.