Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Charlottenburg (© whitelook - Fotolia.com)

Berlin Charlottenburg gehört zu dem Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit einer gesamten Einwohnerzahl von 123.266 verteilt auf gerade mal 10,6 km² ist dies einer der am dichtesten besiedelten Gebiete Deutschlands. Entsprechend ist das Stadtbild von Hochhäusern geprägt. Trotz der hohen Einwohnerzahl sind viele Sakralbauten und kulturelle Einrichtungen zu verzeichnen. Gute Versorgungsmöglichkeiten und eine vielfältige Gastronomie sowie ein gut ausgebauter ÖPNV runden das Stadtteilbild ab.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
WOLTER | Fachanwalt für Arbeitsrecht
Leibnizstraße 59
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 45087400
Telefax: 030 45087401

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Berlin Charlottenburg
Kanzlei Lehmann
Wielandstraße 27
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 52281334
Telefax: 030 52281336

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Berlin Charlottenburg
[LANGER & TIETZ]
Kurfürstendamm 234
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 311820
Telefax: 030 31182234

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Daryai & Kuo Rechtsanwälte GbR
Pariser Str. 47
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 46064794
Telefax: 030 46064795

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Berlin Charlottenburg
***** (5)   11 Bewertungen
Ciper & Coll.
Kurfürstendamm 217
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8532064
Telefax: 030 8532065

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg

Kurfürstendamm 40/41
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88679635
Telefax: 030 88679638

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Offermann Rechtsanwälte
Wilmersdorfer Straße 94
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88717981
Telefax: 030 88717982

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwalt Dietel
Schlüterstraße 37
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 577015860
Telefax: 030 577015869

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwalt Thomas Wickert
Theodor-Heuss-Platz 4
14052 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 7825045
Telefax: 030 2158701

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
ADVOKOLB Rechtsanwälte - Fachanwalt
Hardenbergstraße 7
10623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 80497353
Telefax: 030 80497351

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Pohl & Marx Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 61
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 889227727
Telefax: 030 889227722

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Berlin Charlottenburg
Laux Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 337737310
Telefax: 030 337737319

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Pohl & Marx Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 61
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 889227727
Telefax: 030 889227722

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwalt Robert Julius Bosche
Kantstraße 92
10627 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 6183960
Telefax: 030 61280954

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwälte von Kiedrowski-Marfurt
Rankestraße 31
10789 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 44728140
Telefax: 030 447281444

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg

Theodor-Heuss-Platz 4
14052 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 30838980
Telefax: 030 308389829

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Laux Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 337737310
Telefax: 030 337737319

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg
Junggeburth & Becker Rechtsanwälte
Leibnizstraße 57
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 21248962
Telefax: 030 21248969

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg

Kurfürstendamm 43
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8814717
Telefax: 030 8814722

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg

Schlüterstraße 37
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 69041515
Telefax: 030 88702385

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg

Hardenbergstraße 19
10623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 85962570
Telefax: 030 8515951

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg

Mommsenstraße 5
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88489022
Telefax: 030 88489017

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Fachanwaltskanzlei für Verkehrs- und Strafrecht
Kantstraße 13/ Fasanenstr
10623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 887183818
Telefax: 030 887183838

Logo: Anwalt-Suchservice.debarrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwaltskanzlei Schneider
Bismarckstraße 54
10627 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 23455846
Telefax: 030 23455849

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg

Hardenbergstraße 19
10623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 85962570
Telefax: 030 8515951

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 2:  1   2


Über Berlin Charlottenburg

Berlin gehört zu den am dichtesten besiedelten Städten Deutschlands. So ist es auch keine Überraschung, dass viele Fälle, die vom Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg zu bearbeiten sind, sich um Mietverhältnisse handeln. Verhandelt werden Mietsachen, wenn es tatsächlich zu einem Gerichtstermin kommt, im Normalfall am Amtsgericht Charlottenburg. Neben den zivilrechtlichen Sachen werden beim Amtsgericht noch die familien- und die strafrechtlichen Sachen betreut. Weiterführende Verhandlungen werden an das Landgericht Berlin, das Oberlandesgericht Berlin oder auch an den Bundesgerichtshof in Karlsruhe abgegeben.

Doch in den meisten Fällen muss es aufgrund der Kompetenz des Anwaltes meist nicht soweit kommen. Eine Gerichtsverhandlung, egal in welcher Art von Rechtsstreit, ist also keine zwingende Notwendigkeit. Denn viele Unstimmigkeiten können durch einen Anwalt außergerichtlich beigelegt werden. Handelt es sich um eine Streitigkeit, die in den Bereich des Mietrechts fällt,  dann dient dem Rechtsanwalt aus Berlin Charlottenburg der Mietvertrag als Grundlage für seine Verhandlungen mit den beiden zerstrittenen Parteien. Davon ausgehend, dass dieser rechtliche Gültigkeit hat, wird zunächst in einer Mediation versucht, die Angelegenheit zu klären. Sollte der Schlichtungsversuch scheitern, dann ist eine Klage in der Regel die Folge. Doch eine Klage, egal in welcher rechtlichen Angelegenheit, ist grundsätzlich der letzte Weg, der vom Anwalt und seinem Klienten beschritten wird.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Speicherung auf Vorrat von Versichertenfotos durch Krankenkasse unzulässig (15.09.2017, 15:02)
    Berlin (jur). Krankenkassen dürfen die für die elektronische Gesundheitskarte erhaltenen Fotos ihrer Versicherten nicht dauerhaft speichern. Eine Speicherung auf Vorrat würde dem Gebot der Datenvermeidung und -sparsamkeit widersprechen und das Recht auf informationelle Selbstbestimmung verletzen, entschied das Sozialgericht Berlin in einem aktuell veröffentlichten rechtskräftigen Urteil (Az.: S 208 KR 2111/16). ...
  • Bild Keine Zuständigkeit des BAMF für die Aufhebung eines Einreise- und Aufenthaltsverbots (29.01.2018, 15:18)
    Leipzig (jur). Für die Aufhebung eines Einreise- und Aufenthaltsverbots ist nicht mehr das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zuständig. Die Verantwortung liegt jedenfalls bei einem Verbot nach offensichtlich unbegründetem Asylantrag dezentral bei den kommunalen Ausländerbehörden, wie das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in einem Grundsatzurteil vom 25. Januar 2018 entschied (Az.: ...
  • Bild Weder Ehre noch Grundrechte werden durch ein Wochenende ohne Smartphone verletzt (18.05.2017, 10:15)
    Berlin (jur). Wenn Lehrer über das Wochenende das Smartphone eines Schülers einbehalten, sind dessen Grundrechte dadurch noch nicht verletzt. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Mittwoch, 17. Mai 2017, bekanntgegebenen Urteil betont (Az.: 3 K 797.15). Letztlich verbindlich prüfte das Gericht dies allerdings nicht, weil es darauf im ...

Forenbeiträge
  • Bild YouTube-Video einbinden (06.02.2012, 19:12)
    Unternehmen XY hat den Ausschnitt eines Fernsehbeitrags bei YouTube veröffentlicht. Ist es legal, dass person y dieses Video in seine Webseite einbettet? Damit ist nicht das eigene Hochladen des Videos gemeint, sondern lediglich das Einbinden des Originals mit einem Link dorthin.
  • Bild Impressumspflicht als Minderjähriger (14.10.2011, 13:46)
    Eine minderjährige Person möchte einen Blog eröffnen um über alltägliche Geschehnisse zu schreiben. Es werden keinerlei kommerzielle Absichten verfolgt (Werbung oder ähnliches) und der Blog ist mit keinem Passwort geschützt. Fragen: - Ist ein Impressum nötig? - Wenn ein Impressum benötigt wird, muss der Minderjährige hier seine Daten angeben, oder seine Erziehungsberechtigten?
  • Bild Unterhaltspflicht von Kindern gegenüber den Eltern (24.03.2015, 11:12)
    Angenommen, die Eltern der Ehefrau - in einem Heim lebend - werden vermögenslos und die Einkünfte aus Rente reichten nicht mehr, um die Heimkosten zu decken, so daß für einen der Elternteile der Sozialfall einträte und das Sozialamt die Kosten für Heim und Lebensunterhalt übernähme, so versuchte das Amt ja ...
  • Bild materielle rechtsmäßigkeit ALG II-bescheid (23.08.2010, 12:50)
    hallo, wie prüft man die materielle rechtmäßigkeit eines algII-bescheids? vielen dank im voraus, lucy
  • Bild Berlin Elterngeld (27.03.2013, 00:43)
    Sehr geehrte Juraforen Gemeinde, Ich wende mich heute zum ersten mal an euch und bitte um eine Stellungsnahme. Kann man den Saat Berlin verklagen auf Verdienstausfall oder Verzugszinsen, wenn dieser das Elterngeld erst 5 Monate nach Einreichung der Anträge diese bearbeitet und nach 7 Monaten erst bezahlt? Vielen Dank für eure Antworten.
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (1)
Dr. / LLM (63)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (10)

Buchprüfer (0)
Mediator (3)
Notar (2)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildArzthaftungsrecht in der Praxis: Erneuter Prozesserfolg vor dem Landgericht Wuppertal!
    Qualifizierte Rechtsberatung und -vertretung in einem Arzthaftungsprozess sind wichtig, um sich gegen die regulierungsunwillige Versicherungswirtschaft durchzusetzen. Informationen von Ciper & Coll. Ärztliche Kunstfehler haben oft erhebliche Konsequenzen für die Betroffenen. Da die Haftpflichtversicherer der Ärzte und Krankenhäuser außergerichtliche Regulierungen in den meisten Fällen verweigern, ist der Patient sodann ...
  • BildTeilzeitbeschäftigung: wie hoch ist der Urlaubsanspruch bei Teilzeit?
    Eine Teilzeitbeschäftigung ist heutzutage nicht unüblich (laut der Bundesagentur für Arbeit lag der Anteil der Teilzeitbeschäftigten im Jahr 2011 unter den sozialversicherungspflichtig Beschäftigten bei 20 %). So haben nicht nur Elternteile, die sich um ihre Kleinen kümmern müssen, einen Halbtagsjob, sondern oftmals auch Studenten oder Schüler, aber auch ...
  • BildDie Angst fliegt mit. Steuerhinterziehung, Scheinselbständigkeit und andere Probleme bei Ryanair.
    Die irische Billigfluglinie Ryanair steht (mal wieder) im Fokus deutscher Staatsanwaltschaften. An sechs deutschen Standorten wurden Geschäftsräume durchsucht. Durchsucht wurden, nach Berichten von diversen Zeitungen, die Geschäftsräume an den deutschen Standorten: Berlin-Schönefeld, Köln, Weeze, Frankfurt-Hahn, Bremen und Baden-Baden. Die Ermittlungen, welche angeblich schon seit mehreren Jahren laufen, beziehen sich ...
  • BildWährung oder Spielgeld, wo geht es hin mit den Bitcoins?
    Seit dem Jahr 2009 gibt es Bitcoins und in regelmäßiger Häufigkeit dominiert das Thema die Presse. So richtig zugänglich ist das Thema allerdings nur für Menschen mit technischem Verständnis. Dabei kann die Frage, ob eine neue „Währung“ entsteht gar nicht so unwichtig sein. Dieser Frage wollen wir auf ...
  • BildZinssatz von 18,99 Prozent – Bank muss nach BGH-Urteil über Wechselkursrisiko aufklären
    Stolze 18,99 Prozent Zinsen sollte eine Gemeinde aus NRW für ein Darlehen über rund drei Millionen Euro zahlen. Dagegen klagte sie und das Urteil des BGH vom 19. Dezember 2017 (Az.: XI ZR 152/17) gibt der Gemeinde wieder Hoffnung, um diese Zinsen herumzukommen. „Hinter diesem Zinssatz steht natürlich ...
  • BildUrlaubspannen: So verhalten Sie sich bei Reisemängeln
    Man freut sich wochenlang auf den anstehenden Urlaub und dann ist es endlich soweit. Doch am Urlaubsort angekommen, stellt sich schnell Ernüchterung ein: Schimmel im Bad, die Klimaanlage defekt und das gebuchte Zimmer mit Meerblick hat lediglich eine Aussicht auf den Hinterhof. Doch was ist zu tun in ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.