Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Charlottenburg (© whitelook - Fotolia.com)

Berlin Charlottenburg gehört zu dem Berliner Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf. Mit einer gesamten Einwohnerzahl von 123.266 verteilt auf gerade mal 10,6 km² ist dies einer der am dichtesten besiedelten Gebiete Deutschlands. Entsprechend ist das Stadtbild von Hochhäusern geprägt. Trotz der hohen Einwohnerzahl sind viele Sakralbauten und kulturelle Einrichtungen zu verzeichnen. Gute Versorgungsmöglichkeiten und eine vielfältige Gastronomie sowie ein gut ausgebauter ÖPNV runden das Stadtteilbild ab.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg
Kanzlei Weis & Partner Rechtsanwälte
Wielandstraße 27
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8848340

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Daryai & Kuo Rechtsanwälte GbR
Pariser Str. 47
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 46064794
Telefax: 030 46064795

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Offermann Rechtsanwälte
Wilmersdorfer Straße 94
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88717981
Telefax: 030 88717982

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwalt
Wilmersdorfer Str. 128
10627 Berlin
Deutschland


Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwalt Armin Busch
Wilmersdorfer Straße 94
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 23634757
Telefax: 030 23634750

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Kanzlei Kanseas
Kurfürstendamm 40-41
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 57700240
Telefax: 030 57700241

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
WOLTER | Fachanwalt für Arbeitsrecht
Leibnizstraße 59
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 45087400
Telefax: 030 45087401

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Berlin Charlottenburg
[LANGER & TIETZ]
Kurfürstendamm 234
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 311820
Telefax: 030 31182234

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwalt Dietel
Schlüterstraße 37
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 577015860
Telefax: 030 577015869

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Pohl & Marx Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 61
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 889227727
Telefax: 030 889227722

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
ADVOKOLB Rechtsanwälte - Fachanwalt
Hardenbergstraße 7
10623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 80497353
Telefax: 030 80497351

barrierefreiZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg
Montjoie & Partner
Rankestraße 9
10789 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 20059730
Telefax: 030 200597310

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwalt Robert Julius Bosche
Kantstraße 92
10627 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 6183960
Telefax: 030 61280954

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Pohl & Marx Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 61
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 889227727
Telefax: 030 889227722

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Rechtsanwaltskanzlei in Berlin Charlottenburg
Laux Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 337737310
Telefax: 030 337737319

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg
Rechtsanwälte von Kiedrowski-Marfurt
Rankestraße 31
10789 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 44728140
Telefax: 030 447281444

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg

Savignyplatz 4
10623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 21759814
Telefax: 030 28478242

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg
Junggeburth & Becker Rechtsanwälte
Leibnizstraße 57
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 21248962
Telefax: 030 21248969

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Resch Rechtsanwälte
Ernst-Reuter-Platz 8
10587 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8859770
Telefax: 030 88597730

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg
ADVOCATAE Groppler Silbermann Partnerschaftsgesellschaft - Rechtsanwältinnen
Schlüterstraße 42
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 85727740
Telefax: 030 85727741

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg

Hardenbergstraße 19
10623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 85962570
Telefax: 030 8515951

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg

Marburger Straße 15
10789 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 6935023
Telefax: 030 6946733

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwältin in Berlin Charlottenburg

Wilmersdorfer Straße 8a
10585 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 3412558
Telefax: 030 3428023

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
FGK Rechtsanwälte Rechtsanwälte Notar
Fasanenstraße 3
10623 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 217
Telefax: 030 29778339

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg
Damrath & Pahl Rechtsanwälte
Kaiserdamm 18
14057 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 3088333
Telefax: 030 30883344

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 2:  1   2


Über Berlin Charlottenburg

Berlin gehört zu den am dichtesten besiedelten Städten Deutschlands. So ist es auch keine Überraschung, dass viele Fälle, die vom Rechtsanwalt in Berlin Charlottenburg zu bearbeiten sind, sich um Mietverhältnisse handeln. Verhandelt werden Mietsachen, wenn es tatsächlich zu einem Gerichtstermin kommt, im Normalfall am Amtsgericht Charlottenburg. Neben den zivilrechtlichen Sachen werden beim Amtsgericht noch die familien- und die strafrechtlichen Sachen betreut. Weiterführende Verhandlungen werden an das Landgericht Berlin, das Oberlandesgericht Berlin oder auch an den Bundesgerichtshof in Karlsruhe abgegeben.

Doch in den meisten Fällen muss es aufgrund der Kompetenz des Anwaltes meist nicht soweit kommen. Eine Gerichtsverhandlung, egal in welcher Art von Rechtsstreit, ist also keine zwingende Notwendigkeit. Denn viele Unstimmigkeiten können durch einen Anwalt außergerichtlich beigelegt werden. Handelt es sich um eine Streitigkeit, die in den Bereich des Mietrechts fällt,  dann dient dem Rechtsanwalt aus Berlin Charlottenburg der Mietvertrag als Grundlage für seine Verhandlungen mit den beiden zerstrittenen Parteien. Davon ausgehend, dass dieser rechtliche Gültigkeit hat, wird zunächst in einer Mediation versucht, die Angelegenheit zu klären. Sollte der Schlichtungsversuch scheitern, dann ist eine Klage in der Regel die Folge. Doch eine Klage, egal in welcher rechtlichen Angelegenheit, ist grundsätzlich der letzte Weg, der vom Anwalt und seinem Klienten beschritten wird.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Ausgründung Labfolder GmbH erweitert Angebot um mobile Anwendung (20.02.2014, 16:10)
    Die Berliner Ausgründung labfolder GmbH hat ihr kostenloses Angebot eines webbasierten digitalen Laborbuchs für die Forschung um eine Anwendung für Smartphones und Tablet-Computer erweitert. Damit können Forschungsdaten nun auch mobil erfasst werden. Das Angebot fügt sich problemlos ein in das stark regulierte Umfeld von Laboren. So können Forschungsdaten einfacher erfasst ...
  • Bild 6. NRW-Workshop Verbraucherforschung: Prosuming und Sharing - neuer sozialer Konsum? (20.02.2014, 14:10)
    Das Thema des 6. NRW-Workshops des Kompetenzzentrums Verbraucherforschung (KVF) NRW am 24. März 2014 sind die Sharing Economy (kollaborativer Konsum) und das Prosuming. Im Rahmen dieses Workshops werden Träger der Nachwuchsförderpreise Verbraucherforschung 2013 bekannt gegeben.Das Sharing (kollaborativer Konsum) und das Crowdsourcing/Prosuming bzw. die Commons-based Peer Production (kollaborative Produktion) sind zwei ...
  • Bild Die Morgenstadt – ein ausgezeichneter Ort (18.02.2014, 14:10)
    Städte verbrauchen drei Viertel aller Ressourcen, stoßen dabei gigantische Wolken an Treibhausgasen aus und produzieren Milliarden Tonnen von Müll. Um diesen Negativtrends entgegen zu wirken, haben sich mehrere Fraunhofer-Institute zu der Forschungsinitiative »Morgenstadt« zusammengeschlossen. Ziel ist es, nachhaltige urbane Technologien und Systeme für die Städte der Zukunft zu entwickeln. Am ...

Forenbeiträge
  • Bild können Elterlich ausgezahlte Geschwister vom Bruder Erben (09.05.2013, 18:13)
    Hallo zusammen.Ich bin das erste mal in diesem Forum und hoffe das ich mich richtig verhalte.Folgender fiktiver Fall:Eine Oma hat einen Sohn und eine Tochter.Ihre Tochter läßt sich in den 70er Ihren Erbanteil auszahlen um sich selber ein Haus zu kaufen. Zu diesem Zeitpunkt ist Ihr Vater bereits tot. Nun ...
  • Bild Wer ist Eigentümer von Fotos in Foren? (12.03.2009, 03:32)
    Hallo, angenommen das Mitglied eines Diskussionsforums stellt von sich Privatfotos in dieses Forum rein. Später tritt er aus dem Forum aus und fordert den Forumsbetreiber auf, all seine Fotos zu löschen. Muss der Forumsbetreiber die Fotos des ausgetretenen Mitglieds löschen? Wessen Eigentum sind die Fotos? Gehören sie dem Urheber (Fotografen) oder ...
  • Bild Parkvignette - Berlin (22.05.2011, 10:02)
    Am 31.03.2011 verlor eine Parkvignette (Parkanwohnerausweis) ihre Gültigkeit. Ohne Vorsatz vergass X rechtzeitig eine neue Parkvignette zu beantragen. Am 14.05.2011 erhielt X diesbezüglich einen Bußgeldbescheid, den er sofort entrichtete und beantragete unverzüglich eine neue Parkvignette. An der Frontscheibe des Autos klebte X eine Kopie des Antrages sichtbar neben der abgelaufenen ...
  • Bild Rückreise über 10 Ecken (09.10.2012, 17:10)
    Hallo, könnt ihr mir eine rechtliche Einschätzung zu folgendem Sachverhalt geben? : Ein Paar bucht eine Pauschalreise nach Menorca, Flug ist mit Tuifly direkt STR-Menorca-STR (Rückflug 21 Uhr) angekündigt und steht auch auf allen Dokumenten. Nun bekommt das Paar 2 Tage vor Rückreise die Nachricht, dass der Rückflug überbucht wurde und sie ...
  • Bild Sperrfrist Eigenbedarfskündigung (14.02.2014, 16:04)
    Hallo, in Berlin wurde im Oktober 2013 die Sperrfrist für Eigenbedarfskündigungen von 7 auf 10 Jahre erhöht. Der Neubesitzer einer Wohnung darf demnach dem Mieter erst dann kündigen, wenn diese Sperrfrist abgelaufen ist. Die Frage ist nun, gilt diese Sperrfrist nur für Mietverträge, die nach dem 01.10.2013 abgeschlossen wurden, oder generell für alle ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (62)

Notfall-Nummer (2)

barrierefrei erreichbar (9)

Buchprüfer (0)
Mediator (3)
Notar (1)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildUntermieter: Herausgabepflicht gegenüber Vermieter?
    Ein Vermieter hat nur unter bestimmten Umständen gegenüber dem Untermieter einen Anspruch auf Herausgabe der Mietsache. Dies hat das LG Berlin klargestellt. Ein Mieter hatte eines seiner Zimmer und die „Gemeinräume“ der Wohnung einem Untermieter überlassen. Die übrigen Räume hatte er an jeweils einen anderen ...
  • BildAlkohol und Radfahren – was ist für Radfahrer erlaubt?
    Radfahrer, die zu viel Alkohol getrunken haben, müssen mit schweren Folgen rechnen. Dazu gehört unter Umständen der Entzug der Fahrerlaubnis. Worauf Sie achten müssen, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Wer als Radfahrer glaubt, dass er - anders als ein Autofahrer - nicht auf seinen Konsum ...
  • BildKrankenkasse muss für teures Hörgerät aufkommen
    Hörgeschädigte brauchen sich bei der Versorgung mit einem Hörgerät nicht immer Festpreisgeräten abspeisen zu lassen. Dies ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des SG Aachen. Ein ausgebildeter Sozialpädagoge litt unter einer hochgradigen Innenohrscherhörigkeit (der festgestellte GdB betrug 70). Nachdem sich sein Hörvermögen erheblich verschlechtert hatte ...
  • BildVor- und Nachkontrollen bei Tiervermittlung: muss ein potenzieller Tierhalter diese gestatten?
    Vor- und Nachkontrollen sind gängige Praxis bei der Tiervermittlung. Nimmt man ein Tier aus dem Tierheim oder über eine Tiervermittlung zu sich, unterschreibt man in den meisten Fällen im Vermittlungsvertrag auch eine Klausel, die den Vermittlern eine Vor- und Nachkontrolle gestattet. Lässt man eine Kontrolle nicht zu, dann verstößt ...
  • BildSchneefanggitter: Pflicht oder Vorschrift für Hausbesitzer?
    Alle Jahre wieder – da kommt nicht nur das Christkind (bzw. der Weihnachtsmann), sondern auch der winterliche Schnee, der die Welt oftmals mit einem bezaubernden weißen Mantel bedeckt. So sehr der Schnee in die Weihnachts- und auch Winterzeit passt, ihm haften auch einige Unannehmlichkeiten an. Zum Beispiel müssen ...
  • BildFrauenparkplätze – Diskriminierung nach AGG von Männern?
    Die Zeiten, in denen die Frau aufgrund Ihres Geschlechts diskriminiert wurde, gelten als überwunden. Nicht nur in der Europa-Politik, sondern auch in der nationalen Politik zeigen sich die Früchte der Frauenbewegungen der vergangenen Jahrzehnte. So spricht insbesondere auch Art. 3 des Grundgesetzes (GG) von Gleichberechtigung und Gleichstellung. Konkretisiert ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.