Rechtsanwalt in Berlin Buch

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Buch (© whitelook - Fotolia.com)

Berlin Buch liegt auf dem Barnim, einer in der Eiszeit entstandenen Hochfläche, und ist Teil des Berliner Bezirks Pankow. Das Pfarrdorf Buch wurde, wie die meisten Dörfer auf dem südlichen Barnim, um das Jahr 1230 herum gegründet und im Jahr 1898 erwarb die Stadt Berlin das Gut Buch von dem damaligen Eigentümer, der Mecklenburger Adelsfamilie von Voß, für 3,5 Millionen Mark, was heute rund 23.082.000 Euro entspräche.
Bis 1929 entstand dort unter der Leitung des Berliner Architekten Ludwig Hoffmann die Krankenhausstadt Berlin Buch mit zwei Lungensanatorien, einem Alters- und Pflegeheim und zwei psychiatrischen Kliniken. Viele andere Gebäude wie Wohn- und Verwaltungsgebäude sowie eine Zentrale für Beleuchtung, Heizung und Wasserversorgung wurden ebenfalls errichtet. Noch heute ist Berlin Buch Standort vieler medizinischer Einrichtungen, unter anderem befinden sich dort die Helios Kliniken und das Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC), das zu den 20 führenden biomedizinischen Forschungseinrichtungen weltweit zählt.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Buch

Alt-Buch 72
13125 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 9490063
Telefax: 030 94398581

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Buch

Wiltbergstraße 34
13125 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 9415033
Telefax: 030 9415034

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Buch

Zepernicker Straße 69
13125 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 98319507
Telefax: 030 98319508

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Buch

Aber nicht nur Mediziner, auch Juristen gibt es in Berlin Buch. Über 25 Rechtsanwälte sind mit ihren Rechtsanwaltskanzleien in Berlin Buch ansässig und vertreten dort die Interessen ihrer Mandanten. Vor Gericht wird der Rechtsanwalt aus Berlin Buch in erster Instanz an dem zuständigen Amtsgericht in Pankow tätig. Er vertritt seine Mandanten dort in allen straf- und zivilrechtlichen Angelegenheiten, und auch wenn es in den meisten Fällen am Amtsgericht nicht gesetzlich vorgeschrieben ist, sich von einem Anwalt vertreten zu lassen, so ist der Beistand eines Rechtsanwalts vor Gericht immer zu empfehlen, denn ein Alleingang kann einen unter Umständen teuer zu stehen kommen.

Unter Rechtsanwalt Berlin finden Sie eine umfangreiche Auswahl an Anwaltskanzleien in Berlin. Hier können Sie einfach und schnell einen kompetenten Anwalt finden, dessen Tätigkeitsschwerpunkt in dem Rechtsbereich liegt, in welchem Sie Rat bzw. Beistand benötigen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Kafka und Kommunismus - Diskussion am 18. 2. zur Literatur-Debatte von 1963 und zum Prager Frühling (14.02.2014, 17:10)
    Die Freie Universität und das DDR-Museum veranstalten am 18. Februar eine öffentliche Podiumsdiskussion über den Streit um das Werk Franz Kafkas (1883–1924) im Jahr 1963 sowie dessen Folgen für Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) und die Kommunistische Partei Österreichs. Im Mittelpunkt steht die kontroverse Bewertung der von Kafka in seinen Büchern ...
  • Bild Ausgründung Labfolder GmbH erweitert Angebot um mobile Anwendung (20.02.2014, 16:10)
    Die Berliner Ausgründung labfolder GmbH hat ihr kostenloses Angebot eines webbasierten digitalen Laborbuchs für die Forschung um eine Anwendung für Smartphones und Tablet-Computer erweitert. Damit können Forschungsdaten nun auch mobil erfasst werden. Das Angebot fügt sich problemlos ein in das stark regulierte Umfeld von Laboren. So können Forschungsdaten einfacher erfasst ...
  • Bild Smarte Technologien bringen Impulse für Berlin (13.02.2014, 14:10)
    GEMEINSAME PRESSEMITTEILUNG DER SENATSVERWALTUNG FÜR WIRTSCHAFT, TECHNOLOGIE UND FORSCHUNG, DER SENATSVERWALTUNG FÜR STADTENTWICKLUNG UND UMWELT UND DER TECHNOLOGIESTIFTUNG BERLINBerlin will zur führenden Smart City in Europa werden. Und wie der jetzt erschienene TSB-Report „Smart City Berlin“ zeigt, hat die Hauptstadt schon heute mehr „Smartes“ zu bieten als vergleichbare Städte und ...

Forenbeiträge
  • Bild Simple Urheberrechtsfrage (02.07.2011, 18:01)
    Ich kenne mich im Urheberrecht leider so gut wie gar nicht aus, deshalb mal eine einfache Frage: Person A soll im Internet Gegenstände verkaufen und hat dafür Fotos gemacht. Eine andere Person (B) verkauft dieselben Gegenstände und verwendet nun exakt dieselben Fotos (auf dem Sofa von Person A geschossen). Person A fordert B ...
  • Bild Schlüsselrückgabe vor Wohnungsübergabe? (02.12.2008, 14:30)
    Hallo zusammen ein Mieter hat einen Auszugstermin am 29.11. verabredet (mit dem VM). Umzugstermin sollte vom 25.-27. sein (ein Tag Sonderurlaub plus die üblichen 2 freien Tage "Wochenende"). Einige Tage vorher stellte der VM aber ein Gerüst auf, das den Zugang zum Haus derart verschmälerte, daß ein Umzug nicht möglich war. ...
  • Bild Kann Blog-Autor verlangen eigene Beiträge zu löschen? (02.11.2013, 17:47)
    Folgende Situation: Man ist Blogbetreiber eines größeren Blogs, welchen man zwar leitet und besitzt, aber beim Schreiben wird man unterstütz von freien Autoren, welche aus der Lust am Schreiben den Blog mit Content füllen. Nun verlässt ein Autor den Blog und fordert die Löschung seiner ganzen Artikel, die er exklusive für den ...
  • Bild Lizenzierung Hobby-DJ (16.07.2013, 17:55)
    Hallo liebe Leute, angenommen, Person A ist in seiner Freizeit gerne als "Hobby-DJ" tätig und produziert Musik auf Basis von bereits vorhandenen Liedern, d.h. er "mixt" vorhandene Lieder in einander, fügt seine persönlichen Effekte hinzu und speichert diese als neue Datei ab. Nun würde er gerne seine "neu komponierten" Lieder auf Community-Portalen ...
  • Bild Urheberrecht bei Bildern: Internet vs, Social Media (02.02.2012, 19:14)
    Guten Tag. In Zeiten von ACTA beschäftigt mich gerade ein meiner Meinung nach etwas komplexerer, fiktiver Sachverhalt. Habe die Schilderung in 2 Fälle aufgeteilt: Fall 1: Jemand benutzt im Internet (z.B. auf seiner Homepage) ein Bild, das von einer anderen Person oder Organisation erstellt / fotografiert wurde. Fall 2: In einer der ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildFlashmobs, Massenpartys und Smartmobs – Geschützt durch das Grundrecht der Versammlungsfreiheit?
    Seit ein paar Jahren kommt den Flashmobs in Deutschland immer mehr Bedeutung zu und wird für immer vielseitigere Zwecke eingesetzt. Was früher als einfache Spaßveranstaltung begonnen hat, wird mittlerweile zu Werbezwecken und Arbeitsstreiks genutzt. Inwieweit sind solche Veranstaltungen durch das Grundrecht der Deutschen auf Versammlungsfreiheit geschützt und was ist ...
  • BildHartz IV: Muss das Jobcenter für einen Ersatzkühlschrank aufkommen?
    Das Jobcenter braucht nur unter besonderen Umständen die Kosten für die Anschaffung von einem neuen Kühlschrank oder Herd in einem bestehenden Haushalt zu übernehmen. Ein Hartz IV Bezieher verfügte über einen Kühlschrank sowie einen Herd, die bereits 13 Jahre alt waren. Aufgrund der damit verbundenen Abnutzung ...
  • BildGeräuschbelästigung durch Klimagerät: Unterlassungsanspruch des Nachbarn
    Überschreiten die Arbeits-Geräusche eines Klimageräts an einem Haus bestimmte Grenzen, so können Nachbarn einen Anspruch auf Unterlassung der Inbetriebnahme haben. In den südlichen Ländern Europas sind die Klimageräte nicht wegzudenken. An jeder Wohnhausfassade sieht man die rechteckigen Geräte mit dem typischen Ventilator in kleineren ...
  • BildOrdnungswidrigkeiten & Bußgelder im Straßenverkehr
      Inhalt Rechtsfahrgebot Bußgeldbescheid Bußgeldbescheid Verjährung Geschwindigkeitsüberschreitung Bußgeld-Katalog Innerorts Bußgeld-Katalog Außerorts Blitzer und Radarfallen Probezeit Auto ...
  • BildImmer Ärger mit den Nachbarn: Grunddienstbarkeit und Duldungspflicht
    Es ist ein alltägliches Phänomen, dass sich Nachbarn oft nicht leiden können, Nachbarschaftsstreitigkeiten landen zuhauf bei den Gerichten. Problematisch wird es, wenn beispielsweise eine Garage des A auch auf dem Grundstück des B steht. Meistens handelt es sich um eine Zufahrt zur Garage, die dann auf dem Grundstück ...
  • BildBausparkassen kündigen Bausparverträge
    „Wir kündigen den Bausparvertrag gemäß § 489 Abs. 1 Nr. 2 BGB mit einer Frist von 6 Monaten und werden diesen zum 01.07.2015 abrechnen“: So oder so ähnlich lauten aktuell eine Vielzahl von Kündigungsschreiben seitens der Bausparkassen. NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt hierzu aus: Hintergrund dieser Kündigungen ist ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.