Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Biesdorf (© whitelook - Fotolia.com)

Biesdorf befindet sich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf und wurde 1920 bei der Bildung Groß-Berlins zu Berlin eingemeindet. In Berlin Biesdorf leben heute fast 25,000 Menschen und dies zumeist in Ein- und Zweifamilienhäusern. Anfang 2000 wurden allein mehrere 100 neue Häuser in den Bereichen Habichtshorst Ost und West und am Champignonfeld erbaut, und es entstand ein großer Wohnpark am Erntedankweg. Umgeben ist Biesdorf von mehreren Erholungs- und Naturschutzgebieten, die nicht nur von Einheimischen, sondern auch von Besuchern aus anderen Teilen Berlins gerne besucht werden. Seit 2003 ist auch die BMW Niederlassung Berlins in Biesdorf ansässig. Und auch zahlreiche weitere Unternehmen haben sich im Gewerbezentrum Märkische Spitze niedergelassen. Überdies verfügt Berlin Biesdorf über eine optimale Verkehrsanbindung. Mit der U-Bahn kann das Zentrum Berlins schnell erreicht werden. Kein Wunder also, dass Berlin Biesdorf gerade bei jungen Familien ein beliebter Stadtteil zum Wohnen ist.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf
Mauthner & Jung Rechtsanwälte
Köpenicker Straße 25
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50018795
Telefax: 030 50018796

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf
Mauthner & Jung Rechtsanwälte
Köpenicker Straße 25
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50018795
Telefax: 030 50018796

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Charlottenstraße 3
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 99281450
Telefax: 030 99281452

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf
c/o RA Fochler
Oberfeldstraße 30
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 54007710
Telefax: 030 54007711

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Lappiner Straße 3
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 55498380
Telefax: 030 55498381

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Oberfeldstraße 30
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 54007710
Telefax: 030 54007711

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Lappiner Straße 3
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 55498380
Telefax: 030 55498381

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Biesdorf

Köpenicker Straße 142
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5146884
Telefax: 030 5147884

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Biesdorf

Oberfeldstraße 43
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5417027
Telefax: 030 5410335

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Rhinstraße 84
12681 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5497950
Telefax: 030 54979519

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Biesdorf

Auch wenn es um rechtliche Fragen und Probleme geht, sind die Einwohner von Biesdorf bestens versorgt, denn zahlreiche Anwälte haben sich hier mit einer Kanzlei niedergelassen. Der Anwalt in Berlin Biesdorf steht seinen Mandanten bei sämtlichen Rechtsproblemen zur Verfügung. Es spielt dabei keine Rolle, ob man bereits ein akutes rechtliches Problem hat, für das eine Vertretung vor Gericht benötigt wird, oder ob lediglich eine Beratung zum Beispiel in Vorsorgefragen erwünscht ist. Der Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf wird stets bemüht sein, seinen Mandanten umfassend zu beraten und Lösungswege aufzuzeigen. Wichtig ist es zu bedenken, dass gerade bei rechtlichen Angelegenheiten oftmals Fristen eingehalten werden müssen. Versäumt man eine Frist, kann dies zu rechtlichen Nachteilen führen. Gerade deshalb ist es angebracht, nicht zu zögern, sondern bei Rechtsfragen unverzüglich Rat bei einem Anwalt einzuholen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Illegales Straßenrennen: Raser wegen Mordes verurteilt (27.02.2017, 16:49)
    Berlin (jur). Nach einem illegalen Straßenrennen hat das Landgericht Berlin am Montag, 27. Februar 2017, zwei Männer wegen Mordes zu lebenslangen Freiheitsstrafen verurteilt (Az.: 535 Ks 8/16). Sie hätten den Tod anderer Menschen bewusst und billigend in Kauf genommen, so die Begründung. Ein 69-jähriger Mann war bei einem Unfall mit ...
  • Bild Krankenkasse muss medizinische Fußpflege ausnahmsweise zahlen (08.11.2017, 11:26)
    Potsdam (jur). Die gesetzlichen Krankenkassen müssen die Kosten einer medizinischen Fußpflege übernehmen, wenn sie für eine eigentlich ärztliche Behandlung keinen Arzt benennen können, der diese durchführt. Das hat das Landessozialgericht (LSG) Berlin-Brandenburg in Potsdam in einem am Montag, 6. November 2017, veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: L 9 KR 299/16). Konkret ...
  • Bild Keine Zuständigkeit des BAMF für die Aufhebung eines Einreise- und Aufenthaltsverbots (29.01.2018, 15:18)
    Leipzig (jur). Für die Aufhebung eines Einreise- und Aufenthaltsverbots ist nicht mehr das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zuständig. Die Verantwortung liegt jedenfalls bei einem Verbot nach offensichtlich unbegründetem Asylantrag dezentral bei den kommunalen Ausländerbehörden, wie das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig in einem Grundsatzurteil vom 25. Januar 2018 entschied (Az.: ...

Forenbeiträge
  • Bild Mietpreisbremse Berlin: Ex-Ehepartner scheidet aus Mietvertrag aus (14.08.2015, 15:15)
    Hallo,folgender Fall:Ehepaar XY ist Mieter eine Wohnung in Berlin. Das Paar trennt sich, der Mann Y zieht aus, die Scheidung wird ausgesprochen.In beiderseitigem Einvernehmen möchte Frau X den geschiedenen Mann Y aus dem Vertrag streichen lassen. Frau X fürchtet nun, dass der Vermieter die Änderung zu ihren Ungunsten übernehmen wird.Kann ...
  • Bild Bundesliga Tickets in Internetauktionshäuser (25.03.2011, 21:55)
    Hallo, ich hab mir folgendes Szenario ausgedacht: Zum Beispiel kauft jemand für 30 €uro zwei Karten Für SC Blablub gegen FC Hollywood. Da der Herr X aber aus irgendwelchen Gründen keine Zeit hat, verkauft er die Tickets in einem bekannten Internetauktionshaus. Die Karten werden in der Privatauktion für das 6-fache an eine ...
  • Bild Kindergarten (15.01.2012, 14:55)
    Hallo, gehen wir mal davon aus das familie X nach Brandenburg ziehen will, aber seinen kleinen weiter in Berlin in den Kindergarten schicken möchte. Dieses wäre begünstigt durch die nähe zur Arbeit der Eltern. Ist sowas überhaupt vorstellbar?? Welches Jugendamt würde dann eventuell der ansprechpartner sein?? mfg
  • Bild Dürfte ein Fitnessstudio automatisch den Beitrag erhöhen wg. einer Getränkeflatrate (22.12.2011, 00:35)
    Hallo, ich würde gerne mal wissen ob folgender fiktiver Fall rechtens wäre. Mal angenommen "A" meldet sich in einem Fitnessstudio an, wo keine Getränke angeboten werden, also die Mitnahme von eigenen Getränken auf die Trainingsfläche wäre erlaubt. 6 Monate später würde von diesem Fitnessstudio eine Getränkebar installiert werden. Jetzt mal angenommen, das ...
  • Bild Perönliche Daten aus Suchmaschinen (29.05.2011, 15:15)
    Ich möchte nun einmal eine Diskussion starten, die sehr viele unter uns sicherlich betreffen würde. Dazu folgendes Paradebeispiel: Person X war fleißig im Internet unterwegs. Hat bei unterschiedlichsten Portalen Kommentare geschrieben, Fotos hochgeladen, Webseiten erstellt. Nun, nach einigen Jahren, hat Person X mittels einer Suchmaschine seinen eigenen Namen: Muster Mustermann gesucht. Erstaunlich, ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • Bild5 Top Verkehrsregeln in Deutschland
    Regeln gibt es in Deutschland wie Sand am mehr. Nahezu für alles und jedes bestehen irgendwelche gesetzlichen Regelungen. Erscheinen manche auch unsinnig, so sind andere wiederum absolut notwendig bezüglich der Sicherheit. Dies ist insbesondere im Straßenverkehr der Fall. Straßenverkehrsregeln werden gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert, welche ...
  • BildAuto folieren: Ist Car Wrapping in Chrome oder Schwarz erlaubt?
    Autotuning und Co sind nicht erst seit „Pimp my ride“ oder der „Fast and Furious“-Reihe beliebt. Die getunten Pkws müssen aber nicht nur ordentlich etwas unter der Haube haben, sondern auch das Aussehen muss entsprechend „fetzen“. Deshalb erfreut sich auch das sogenannte Car Wrapping einer besonderen Beliebtheit. Dabei ...
  • BildWohngemeinschaft: WG aus rechtlicher Sicht
    Besonders für Studenten und Ledige ist die Wohngemeinschaft eine gute Alternative zur Ein-Zimmer-Wohnung, denn neben der Kostenersparnis hat man die Möglichkeit, sich mit seinen Mitbewohnern auszutauschen. Für viele junge Leute, die zum Beginn ihres Studiums in eine neue Stadt kommen, ist die WG daher eine gute Möglichkeit schnell Fuß zu ...
  • BildBehandlungspflicht des Arztes – Aufklärung über wirtschaftliche Auswirkungen der Behandlung.
    Unterschiede zwischen Privatpatienten und Kassenpatienten   In letzter Zeit haben sich Fälle gehäuft, in denen Kieferorthopäden die Kassenbehandlungen von Kindern verweigern, wenn Eltern nicht über die Kassenbehandlung privat zuzahlen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, inwieweit Ärzte allgemein verpflichtet sind, jeden ...
  • BildDrei-Wochen-Frist gilt auch für Kündigungsschutzklage eines Geschäftsführers
    Will sich ein Geschäftsführer gegen eine Kündigung unter Berufung auf das Kündigungsschutzgesetz vor den ordentlichen Gerichten zur Wehr sitzen will,  hat er innerhalb von drei Wochen ab Zugang der schriftlichen Kündigung Klage zu erheben. Dies hat das OLG Hamburg in seinem viel beachteten Urteil vom 22.03.2013 – 11 U ...
  • BildGarantie und Gewährleistung – Unterschiede im Verbrauchsgüterkauf
    In einem Laden passiert es häufig, dass Ihnen ein Verkäufer bei der Frage „Ist darauf eine Garantie?“, antwortet: „Natürlich, die gesetzliche Garantie von zwei Jahren.“ Wenn Sie dann aber bei einem Mangel der Sache zum Verkäufer zurückgehen und von ihm eine neue Sache oder Reparatur des Mangels verlangen, wird ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.