Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

(© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin Biesdorf (© whitelook - Fotolia.com)

Biesdorf befindet sich im Bezirk Marzahn-Hellersdorf und wurde 1920 bei der Bildung Groß-Berlins zu Berlin eingemeindet. In Berlin Biesdorf leben heute fast 25,000 Menschen und dies zumeist in Ein- und Zweifamilienhäusern. Anfang 2000 wurden allein mehrere 100 neue Häuser in den Bereichen Habichtshorst Ost und West und am Champignonfeld erbaut, und es entstand ein großer Wohnpark am Erntedankweg. Umgeben ist Biesdorf von mehreren Erholungs- und Naturschutzgebieten, die nicht nur von Einheimischen, sondern auch von Besuchern aus anderen Teilen Berlins gerne besucht werden. Seit 2003 ist auch die BMW Niederlassung Berlins in Biesdorf ansässig. Und auch zahlreiche weitere Unternehmen haben sich im Gewerbezentrum Märkische Spitze niedergelassen. Überdies verfügt Berlin Biesdorf über eine optimale Verkehrsanbindung. Mit der U-Bahn kann das Zentrum Berlins schnell erreicht werden. Kein Wunder also, dass Berlin Biesdorf gerade bei jungen Familien ein beliebter Stadtteil zum Wohnen ist.

Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf
Mauthner & Jung Rechtsanwälte
Köpenicker Straße 25
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50018795
Telefax: 030 50018796

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf
Mauthner & Jung Rechtsanwälte
Köpenicker Straße 25
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 50018795
Telefax: 030 50018796

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Lappiner Straße 3
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 55498380
Telefax: 030 55498381

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf
c/o RA Fochler
Oberfeldstraße 30
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 54007710
Telefax: 030 54007711

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Lappiner Straße 3
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 55498380
Telefax: 030 55498381

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Charlottenstraße 3
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 99281450
Telefax: 030 99281452

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Biesdorf

Oberfeldstraße 43
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5417027
Telefax: 030 5410335

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Oberfeldstraße 30
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 54007710
Telefax: 030 54007711

Zum Profil
Rechtsanwältin in Berlin Biesdorf

Köpenicker Straße 142
12683 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5146884
Telefax: 030 5147884

Zum Profil
Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf

Rhinstraße 84
12681 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 5497950
Telefax: 030 54979519

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Berlin Biesdorf

Auch wenn es um rechtliche Fragen und Probleme geht, sind die Einwohner von Biesdorf bestens versorgt, denn zahlreiche Anwälte haben sich hier mit einer Kanzlei niedergelassen. Der Anwalt in Berlin Biesdorf steht seinen Mandanten bei sämtlichen Rechtsproblemen zur Verfügung. Es spielt dabei keine Rolle, ob man bereits ein akutes rechtliches Problem hat, für das eine Vertretung vor Gericht benötigt wird, oder ob lediglich eine Beratung zum Beispiel in Vorsorgefragen erwünscht ist. Der Rechtsanwalt in Berlin Biesdorf wird stets bemüht sein, seinen Mandanten umfassend zu beraten und Lösungswege aufzuzeigen. Wichtig ist es zu bedenken, dass gerade bei rechtlichen Angelegenheiten oftmals Fristen eingehalten werden müssen. Versäumt man eine Frist, kann dies zu rechtlichen Nachteilen führen. Gerade deshalb ist es angebracht, nicht zu zögern, sondern bei Rechtsfragen unverzüglich Rat bei einem Anwalt einzuholen.


Weitere Stadtteile

Weitere große Städte


News
  • Bild Weder Ehre noch Grundrechte werden durch ein Wochenende ohne Smartphone verletzt (18.05.2017, 10:15)
    Berlin (jur). Wenn Lehrer über das Wochenende das Smartphone eines Schülers einbehalten, sind dessen Grundrechte dadurch noch nicht verletzt. Das hat das Verwaltungsgericht Berlin in einem am Mittwoch, 17. Mai 2017, bekanntgegebenen Urteil betont (Az.: 3 K 797.15). Letztlich verbindlich prüfte das Gericht dies allerdings nicht, weil es darauf im ...
  • Bild Bundestag hatte Scheinselbstständige im Besucherdienst beschäftigt (05.11.2012, 11:39)
    Berlin (jur). Wie der Bundesrat hat auch der Bundestag bis November 2009 seinen Besucherdienst rechtswidrig mit Scheinselbstständigen betrieben. Das hat das Sozialgericht (SG) Berlin in einem am Freitag, 2. Oktober 2012, bekanntgegebenen Urteil vom 26. Oktober 2012 entschieden (Az.: S 81 KR 2081/10). Es wies damit eine Klage der Bundestagsverwaltung ...
  • Bild Voller Flüchtlingsschutz für Syrer weiter im Streit (13.03.2017, 16:48)
    Berlin (jur). Die Verwaltungsgerichte in Deutschland sind sich weiterhin uneins, inwieweit syrische Flüchtlinge einen vollen Flüchtlingsschutz oder nur einen eingeschränkten Asylstatus beanspruchen können. Entgegen der überwiegenden obergerichtlichen Rechtsprechung geht die 23. Kammer des Verwaltungsgerichts Berlin in zwei am Montag, 13. März 2017, bekanntgegebenen Urteilen davon aus, dass syrische Flüchtlinge „zielgerichtet“ ...

Forenbeiträge
  • Bild Bruttokaltmiete Berlin (27.02.2010, 15:43)
    Weiß jemand, wie hoch die Bruttokaltmieten (Quadratmeterpreis) in Berlin (einfache Wohngegend, Altbau) sind? Nicht Netto - da gibt es den Mietspiegel, sondern Brutto. Vor 2-3 Jahren soll das mal 4,88 Euro pro Quadratmeter gewesen sein. Inzwischen ist es bestimmt gestiegen.
  • Bild Webseite erstellt, Kunde zahlt nicht... Klagen sinnvoll ? (23.01.2012, 17:32)
    Folgender Fall: selbständiger Webdesigner bietet auf seiner Homepage ein Komplettpaket zum Festpreis an, für Erstellung von Webseite und Geschäftsunterlagen. Für dieses Paket ist ein bestimmter Umfang und weitere Voraussetzungen Pflicht (auch bei Paketdetails aufgeführt und ersichtlich). Kunde stellt Anfrage per Email zu dem Paket, hat jedoch einen höheren Umfang und erhält ein ...
  • Bild Plagiathandel (21.12.2010, 15:25)
    Hallo Gemeinde, was passiert eigntlich, wenn die Person A (Verkäufer) and die Person B (Käufer) über die Internetplattform Ebay eine Software verkauft. Diese Software entpüppt sich nun als ein Plagiat. Die person A hat davon nichts gewusst, da dies alls original schweißfolie verpackt gewesen ist. Zudem konnte daher auch keine Prüfung ...
  • Bild In Berlin kein Listenhund, in Brandenhurg schon. (18.10.2009, 13:57)
    A hat einen Rottweiler Hund und wohnt in Berlin. In Berlin sind Rottweiler nicht gelistet, in Bandenburg unter Kategorie 2 (Die Gefährlichkeit der Rasse wird vermutet, kann aber widerlegt werden (Wesenstest)). Was ist, wenn A mit seinem Hund über die Landesgrenze spaziert? Der Rottweiler ist in Berlin gemeldet und nur für ...
  • Bild Rausschmiss (03.03.2011, 10:24)
    Herr H hat einen Sohn S. S hat eine abgeschlossene Berufsausbildung als Maler und ist 24 Jahre alt. Allerdings hat S beschlossen das eine Arbeit als Maler nicht mehr für ihn in Frage kommt. Andere Tätigkeiten, in denen S ja ungelernt ist, werden als unzumutbar abgelehnt, da S nicht für ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps
  • BildDer Gesellschaftsvertrag – was beachtet werden sollte
    Der Gesellschaftsvertrag steht im Mittelpunkt jeder unternehmerischen Gesellschaft. Ob lediglich ein Zusammenschluss von Personen wie eine GbR oder eine juristische Person in Form einer GmbH: Alle Gesellschaften benötigen einen Vertrag. Nachfolgend finden Sie einen kurzen Überblick darüber, was bei einem Gesellschaftsvertrag zu beachten ist. Der Gesellschaftsvertrag ...
  • BildTierkrankenversicherung: Hilfe im Notfall
    Während Menschen in der Regel gesetzlich krankenversichert sind und für ihre medizinische Versorgung nicht selbst aufkommen müssen, ist dies bei Tieren nicht der Fall. Sind sie krank, muss ihr Halter die Tierarztkosten übernehmen. Dies ist nicht immer leicht zu bewältigen, denn bei schweren Erkrankungen/Verletzungen kann eine Tierarztrechnung schnell mehrere ...
  • BildVorteilsannahme – was ist das eigentlich?
    Vorteilsannahme fällt unter den Oberbegriff der Korruption, unter den auch Bestechung bzw. Bestechlichkeit und die Vorteilsgewährung fallen. Korruption meint den Missbrauch einer besonderen Stellung bzw. Position (meist eines öffentlichen Amtes) zur Erlangung von materiellen oder immateriellen Vorteilen. Vorteilsannahme liegt vor, wenn ein Amtsträger für sich oder für einen ...
  • BildHundehaltung in Mietwohnungen – ist dies verboten oder erlaubt?
    Hunde sind ja bekanntermaßen die besten Freunde eines Menschen, und da ist es nur allzu verständlich, wenn man als Mensch sein Zuhause mit einem Vierbeiner teilen möchte. Ist man Eigenheimbesitzer, so kann ein solcher Wunsch problemlos in die Tat umgesetzt werden. Schwieriger wird es hingegen für jene Tierliebhaber, ...
  • BildMitschuld bei Verkehrsunfall – So verschenken Sie kein Geld
    Bei einem unverschuldeten Verkehrsunfall ist der Schaden grundsätzlich durch die gegnerische Haftpflichtversicherung zu bezahlen. Anders ist es, wenn man am Unfall eine Teilschuld trägt. Um nicht auf zu vielen Kosten sitzen zu bleiben, sollte man im Zuge des Quotenvorrechts die Haftpflicht- und Kaskoabrechnung kombinieren. So ...
  • BildBloße Weiterreichung von Handy ist keine Handynutzung am Ste
    Reicht ein Fahrzeugführer während der Fahrt ein Handy lediglich weiter, stellt diese Handlung keine verbotswidrige Nutzung eines Handys durch den Fahrzeugführer während der Fahrt dar. Dies hat das OLG Köln mit Beschluss vom 7. November 2014 – 1 RBs 284/14 entschieden. Die in dem Verfahren betroffene ...

Urteile aus Berlin
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 S 42.16 (19.07.2016)
    1. Die Voraussetzungen für den Erlass einer einstweiligen Anordnung nach § 123 Abs. 1 VwGO sind bei Akteneinsichtsbegehren nach dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz regelmäßig nicht erfüllt. Dem Gesetzeszweck nach § 1 IFG Bln, über die bestehenden Informationsmöglichkeiten hinaus die demokratische Meinungs- und Willensbildung zu fördern und eine Kontrolle des staatlichen Handelns
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 12 L 11.16 (18.07.2016)
    1. Die Zulässigkeit der Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung hängt nicht davon ab, ob der Wert des Beschwerdegegenstandes 200 EUR übersteigt. 2. Für die Beschwerde des Zeugen gegen eine Ordnungsgeldfestsetzung besteht kein Vertretungszwang. 3. Bei der Ausübung des Ermessens über die Höhe des gegen den nicht erschienenen Zeugen verhängten Ordnungsgeldes ist
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 10 S 12.16 (15.07.2016)
    1. Für die Frage, ob sich ein Vorhaben hinsichtlich der Bauweise gemäß § 34 Abs. 1 BauGB in die nähere Umgebung einfügt, ist in erster Linie die Bebauung entlang des Straßenzugs in den Blick zu nehmen. 2. Für eine abstandsflächenrechtliche Relevanz im Rahmen des § 6 Abs. 1 BauO Bln kommt
  • BildOVG-BERLIN-BRANDENBURG, OVG 6 S 17.16 (13.07.2016)
    Zur Frage des Rechtsschutzbedürfnisses für einen Antrag auf Abschiebungsschutz gegenüber der Ausländerbehörde bei bestrittener Wirksamkeit der Zustellung der Abschiebungsanordnung durch das Bundesamt.
  • BildVG-BERLIN, 4 K 23.16 V (08.07.2016)
    Die mit der Einführung eines erforderlichen Sprachnachweises vor Einreise verbundene Beschränkung des Ehegattennachzugs für assoziationsberechtigte türkische Staatsangehörige ist nach Einführung des Ausnahmetatbestands in § 30 Abs. 1 S. 3 Nr. 6 AufenthG zur einzelfallbezogenen Prüfung der Unzumutbarkeit gerechtfertigt.
  • BildSG-BERLIN, S 68 U 637/13 (07.07.2016)
    Die Anerkennung einer Wie-Berufskrankheit bei einem Flugbegleiter kommt bei einem einmaligen "fume-event" nicht in Betracht.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.