Rechtsanwalt für Bauplanungsrecht in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Berlin (© whitelook - Fotolia.com)


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Bauplanungsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Klaus-D. Fröhlich immer gern in der Gegend um Berlin
Wellmann Fröhlich Langbein
Hainbuchenstraße 2
13465 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 40637075
Telefax: 030 40637076

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt René Berger mit Anwaltsbüro in Berlin berät als Rechtsanwalt Mandanten qualifiziert juristischen Fragen im Schwerpunkt Bauplanungsrecht

Kurfürstendamm 130
10711 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 346670270
Telefax: 030 346670292

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Anwaltliche Vertretung im Rechtsgebiet Bauplanungsrecht erbringt jederzeit Herr Rechtsanwalt Dr. Rainer Tietzsch mit Rechtsanwaltskanzlei in Berlin
Gründt, Dr. Tietzsch Rechtsanwälte
Mehringdamm 66
10961 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 78990700

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Juristische Beratung im Gebiet Bauplanungsrecht bietet gern Herr Rechtsanwalt Stefan Kopp-Assenmacher mit Anwaltskanzlei in Berlin
Kopp-Assenmacher & Nusser Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Friedrichstraße 186
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 45086550
Telefax: 030 450865511

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsgebiet Bauplanungsrecht offeriert in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Dr. Peter Lothar Durinke mit Kanzleisitz in Berlin
c/o de Witt Rechtsanwaltsges. mbH
Lietzenburger Straße 99
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 42028305
Telefax: 030 88772056

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dipl.-Pol. Uwe Saager unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Bauplanungsrecht engagiert im Umkreis von Berlin

Keithstraße 2-4
10787 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 2142426
Telefax: 030 2142426

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Tobias Quilisch unterstützt Mandanten zum Anwaltsbereich Bauplanungsrecht jederzeit gern in der Nähe von Berlin
RAe KKP Köning & Partner
Kurfürstendamm 207-208
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8891800
Telefax: 030 88918010

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Rechtsbereich Bauplanungsrecht gibt gern Frau Rechtsanwältin Dr. Reni Maltschew mit Kanzlei in Berlin
c/o Loh Rechtsanwälte
Jägerstraße 59
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8507000
Telefax: 030 850700111

Zum Profil
Rechtsberatung im Gebiet Bauplanungsrecht gibt gern Herr Rechtsanwalt Dr. Klaus Jankowski mit Kanzlei in Berlin
c/o SKW Schwarz Rechtsanwälte
Kurfürstendamm 21
10719 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 88926500
Telefax: 030 899265010

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Margarete von Oppen-Geiser mit Anwaltskanzlei in Berlin vertritt Mandanten engagiert bei aktuellen Rechtsthemen aus dem Rechtsgebiet Bauplanungsrecht

Leibnizstraße 60
10629 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 31019200
Telefax: 030 31019260

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten zum Schwerpunkt Bauplanungsrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Prof. Dr. Olaf Reidt kompetent in Berlin
RAe Redeker Sellner Dahs
Leipziger Platz 3
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 8856650
Telefax: 030 88566599

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Dr. Thorsten Andreas Gottwald berät Mandanten zum Anwaltsbereich Bauplanungsrecht ohne große Wartezeiten in der Umgebung von Berlin

Friedrichstraße 95
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 20961923
Telefax: 030 20961983

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Siegfried de Witt unterhält seine Anwaltskanzlei in Berlin berät als Rechtsanwalt Mandanten aktiv bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Bauplanungsrecht
c/o de Witt Rechtsanwaltsges. mbH
Lietzenburger Straße 99
10707 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 42028305
Telefax: 030 887083922

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Bauplanungsrecht
  • Bild Immobilienwirtschaft – Quo vadis? IRE|BS richtet 8. Immobilien-Symposium in Regensburg aus (21.09.2012, 12:10)
    Am Samstag, den 6. Oktober 2012, findet das 8. Immobilien-Symposium der IRE|BS International Real Estate Business School der Universität Regensburg statt. Die Veranstaltung steht unter dem Thema „Immobilienwirtschaft – Quo vadis?“ und findet ab 10.00 Uhr im Regensburger Neuhaussaal (Theater am Bismarckplatz, 93047 Regensburg).Die aktuelle Schuldenkrise in Europa und die ...
  • Bild Vertraglicher Ausgleich naturschutzrechtlicher Eingriff im Bauplanungsrecht (11.01.2007, 19:00)
    Städtebauliche Planungen sind häufig mit Eingriffen in Natur und Landschaft verbunden. Der gesetzlich geforderte Ausgleich für solche Eingriffe kann anstelle von planerischen Darstellungen und Festsetzungen auch in Form von Verträgen erfolgen. Über solche "Vertragslösungen zum naturschutzrechtlichen Eingriffsausgleich im Bauplanungsrecht - Möglichkeiten und Grenzen" werden Staatsanwältin Dr. Kathrin Exler und Professor ...
  • Bild Eilantrag gegen Moschee in Menden abgelehnt (03.06.2011, 11:06)
    Das Verwaltungsgericht Arnsberg hat einen gegen den Bau einer Moschee in Menden gerichteten Eilantrag im Wesentlichen abgelehnt. Mit diesem Antrag hatte eine in der Nachbarschaft wohnende Hauseigentümerin einstweilen verhindern wollen, dass die Moschee entsprechend der vom Bürgermeister der Stadt Menden erteilten Baugenehmigung auf einem Grundstück östlich der Iserlohner Straße (Bundesstraße ...

Forenbeiträge zum Bauplanungsrecht
  • Bild Abstandsflächen bei Nutzungsänderung (01.03.2013, 17:11)
    Hallo, ich hänge mal wieder beim Baurecht an folgendem doch recht interessanten Fall. Folgende Situation: Der Bauherr baut ein leerstehendes Nebengebäude (ehemalige private Schlachtküche) zu Wohnraum (Büro) um. Dieses Gebäude steht hierbei auf der Grenze zum in diesem Abschnitt unbebauten Nachbargrundstück. Direkt zum Nachbargrundstück zeigt nur einer Mauer ohne Fenster oder ähnliches. Die Höhe ...
  • Bild Nutzungsänderung im Sonderbaugebiet (10.10.2013, 23:58)
    Hallo! Ich habe ein paar Fragen zur Nutzungsänderung im Sonderbaugebiet: Angenommen, es handelt sich um eine Fläche, die im Flächennutzungsplan Fläche als "Sonderbaufläche" ausgewiesen wurde und im Parallelverfahren wurde ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufgestellt. Grundsätzlich die Frage, kann die Gemeinde den FNP, bzw. den Bebauungsplan "von alleine" ändern? Was würde (mit Wohn- und Gewerbenutzung) ...
  • Bild Überlassung einer gemieteten Garage an Gewerbe? (15.07.2011, 07:39)
    Hallo zusammen ich habe mir da mal was Kompliziertes ausgedacht: Angenommen Schwägerin A und Schwägerin B überlegen einen kleinen Spiele Verleih zu eröffnen. Der Mann von Schwägerin B hat ein Gewerbe für Garten- landschaftsbau und sagte, er würde dann auch hierfür ein Gewerbe anmelden wollen. Perfekt wäre für den Anfang die ...
  • Bild Terrorgefahr ausschlaggebend für Bauplanungsrecht (12.10.2006, 14:07)
    Ist die Errichtung einer JVA mit Hochsicherheitstrakt für Terroristen in einem Dorfgebiet zulässig, obwohl möglicherweise Terroranschläge drohen?
  • Bild Bauaufsichtsmaßnahmen bei Genehmigung im vereinfachten verfahren (21.07.2005, 21:40)
    Hallo, ich habe eine verständnisfrage. Wenn ich eine baugenehmigung bekomme - ergangen im vereinfachten verfahren, dann nach sächsBO wird kein Bauordnungsrecht überprüft. Wenn ich nun aber gegen Bauordnung verstoße und Nachbar will dagegen vorgehen, dann kann er doch nicht anfechten, denn genehmigung ist rechtmäßig - oder? - Kann er dann ...

Urteile zum Bauplanungsrecht
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 1 KN 295/01 (25.07.2002)
    1. Differenzierende Festsetzungen der Gemeinde können sich nach dem Wortlaut des § 1 Abs. 9 BauNVO stets nur auf bestimmte A r t e n der in den Baugebieten allgemein oder ausnahmsweise zulässigen baulichen oder sonstigen Anlagen beziehen. Ein "Typenfindungsrecht" steht der Gemeinde ebenso wenig zu wie die Befugnis, einen Einzelfall zu regeln. Desha...
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 2 S 185/12 (11.10.2012)
    1. Grundstücke in Gewerbegebieten werden in der Regel bebauungsrechtlich und in der Folge auch erschließungsbeitragsrechtlich ausschließlich durch eine Anbaustraße erschlossen, die ihnen eine uneingeschränkte Möglichkeit des Herauffahrens eröffnet (vgl. BVerwG, Urteil vom 03.11.1987 - 8 C 77.86 - BVerwGE 78, 237 zum Erschließungsbeitragsrecht nach dem BauGB)...
  • Bild HESSISCHER-VGH, 4 C 883/10.N (17.03.2011)
    1) Die in einem Regionalplan enthaltenen Ziele der Raumordnung (hier: die Festlegung von Vorranggebieten für Windenergienutzung) sind Rechtsvorschriften im Sinne des § 47 Abs. 1 Nr. 2 VwGO und können vom Zieladressaten zum Gegenstand einer Normenkontrolle gemacht werden, auch wenn der Landesgesetzgeber für den Regionalplan keine Rechtssatzform vorgibt. 2) E...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (6)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.