Rechtsanwalt für AGB-Recht in Berlin

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtsberatung im AGB-Recht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Sascha C. Fürstenow aus Berlin
Fürstenow Anwaltskanzlei
Karl-Liebknecht-Straße 5
10178 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 814577433

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Robert Weber aus Berlin unterstützt Mandanten qualifiziert bei Rechtsfragen aus dem Rechtsgebiet AGB-Recht
***** (4.6)   20 Bewertungen
Rechtsanwalt Robert Weber
Kaiserin-Augusta-Allee 102
10553 Berlin
Deutschland

Telefon: 03036445774
Telefax: 03036445772

Zum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt AGB-Recht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Dipl.-Jur. Tobias Mai jederzeit in der Gegend um Berlin
***** (4.9)   3 Bewertungen
Rechtsanwaltskanzlei Mai
Stargarder Straße 5
10437 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 95999353
Telefax: 030 95999354

Zum Profil Nachricht senden
Logo
Bei Rechtsangelegenheiten im AGB-Recht berät Sie Kanzlei [f200] ASG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH engagiert in Berlin
[f200] ASG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Friedrichstraße 200
10117 Berlin
Deutschland

Telefon: 030 20050720
Telefax: 030 200507210

Zum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Thomas Schwenke mit Rechtsanwaltsbüro in Berlin berät Mandanten jederzeit gern juristischen Themen aus dem Rechtsgebiet AGB-Recht

Paul-Linke-Ufer 42
10715 Berlin
Deutschland


Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum AGB-Recht
  • Bild Auch bei Arbeitsausfall wegen Feiertag gilt Mindestlohn (21.09.2017, 09:35)
    Erfurt (jur). Fällt Arbeit wegen eines gesetzlichen Feiertages aus, müssen Arbeitgeber mindestens den gesetzlichen Mindestlohn als Arbeitsentgelt fortzahlen. Auch tarifliche Nachtarbeitszuschläge, die sich prozentual nach dem Stundenverdienst berechnen, müssen den gesetzlichen Mindestlohn als Grundlage nehmen, urteilte am Mittwoch, 20. September 2017, das Bundesarbeitsgericht (BAG) in Erfurt (Az.: 10 AZR 171/16). ...
  • Bild Online-Marktplätze sollten Händlerangabe in Produktwerbung aufführen (16.11.2017, 11:54)
    Karlsruhe (jur). Online-Markplätze müssen in einer Werbung für konkrete Produkte soweit möglich auch den Namen des Händlers angeben. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Mittwoch, 15. November 2017, veröffentlichten Urteil entschieden (Az.: I ZR 231/14). Er setzte damit die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg ...
  • Bild Internet-Glücksspiel unterliegt weiterhin Beschränkungen (02.11.2017, 11:51)
    Leipzig (jur). Das weitgehende Verbot von Glücksspielen im Internet ist weiterhin gültig und rechtmäßig. Lockerungen bei Sportwetten und Lotterien geben keinen Anlass, auch darüber hinaus an dem Verbot zu rütteln, urteilte das Bundesverwaltungsgericht am 26. Oktober 2017 in Leipzig (Az.: 8 C 14.16 und 8 C 18.16).Es wies damit Glücksspiel-Veranstalter ...

Forenbeiträge zum AGB-Recht
  • Bild BRinD-Staatssimulation (04.04.2011, 23:04)
    Kleine Aufforderung zum selbst nachforschen und zum selber darüber mal nachdenken...Angenommen eine Firma, ein Betrieb, in diesem Falle eine "Finanzagentur GmbH", erhebt für sich den Anspruch ein "Staat" sein zu können, bzw. setzt der Geschäftsführende Verwaltungsvorstand dieser Fa. einfach fest, dass die Insignien eines regulären Staates vorhanden sind, obwohl der ...
  • Bild Mobiltelefon trotz Eigentumsrecht unbrauchbar? (05.08.2014, 14:45)
    Hallo zusammen,ich habe eine Frage bezüglich des Eigentumsrechts.Nennen wir meine fiktive Person Anne und die Firma um die es geht Apfel.Anne hat vor über 6 Monaten ein Mobiltelefon gefunden und dieses beim Fundbüro abgegeben. Da das Fundbüro keinen Besitzer ausfindig machen konnte und sich der Besitzer nicht gemeldet hat, ist ...
  • Bild Recht auf Hungerstreik? (06.10.2007, 15:36)
    Ich hoffe in diesem Bereich richtig zu sein. SV: Wenn A aus politischen Gründen heraus in einen Hungerstreik treten will, um auf Mißstände aufmerksam zu machen, ist dieser dazu "berechtigt" und worauf würde sich dies begründen? Zweite Frage: Kann eine Zwangsernährung in diesem Rahmen angeordnet werden oder ist das "Recht auf Krankheit" hier ...
  • Bild Erbrecht: Recht auf Ausgleichszahlung??? (05.03.2014, 12:49)
    Vater hat in seinem Testament verfügt,dass sein Haus an den Sohn gehen soll,Wertpapiere und eine Eigentumswohnung dafür an die Tochter.Es wurde kein Alleinerbe bestimmt. Diese Eigentumswohnung, welche Vater gekauft hatte.Diese Wohnung wurde der Mutter in Folge eines Trennungsvertrags 20Jahre vor dem Tod des Vaters überschrieben womit ihre Erbansprüche notariell abgegolten ...
  • Bild Bush wiedergewählt (03.11.2004, 22:25)
    Hallo! Was sagt ihr zu der Wiederwahl von George W. Bush? Gut oder schlecht? Könnten es andere besser? Hier noch ein Bericht
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (2)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.