Rechtsanwalt in Bayreuth: Steuerrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bayreuth: Sie lesen das Verzeichnis für Steuerrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Bayreuth (Schlosspark) (© charrierimages - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Bayreuth (Schlosspark) (© charrierimages - Fotolia.com)

Das Steuerrecht ist ein Teilbereich der Rechtswissenschaft und befasst sich mit den Rechtsnormen, die bei der Erhebung von Steuern von Bedeutung sind. In der BRD existieren ca. 40 verschiedene Steuerarten. Einkommensteuer, Umsatzsteuer, Erbschaftsteuer, Lohnsteuer, Grundsteuer, Investmentsteuer, Schenkungsteuer, Grunderwerbsteuer, Körperschaftsteuer, Kraftfahrzeugsteuer und Gewerbesteuer, dies sind nur einige der unzähligen Steuerarten in der BRD. Die Abgabe einer jährlichen Einkommensteuererklärung ist für die meisten Arbeitnehmer verpflichtend. Doch das Erstellen der jährlichen Steuererklärung ist für nicht wenige eine durchaus schwierige Angelegenheit, gilt es doch Steuerfreibeträge zu berücksichtigen ebenso wie Sonderausgaben oder auch außergewöhnliche Belastungen. Seitdem 2005 die neue Rentenbesteuerung in Kraft getreten ist, müssen auch immer mehr Rentner eine Steuererklärung abgeben. Die Besteuerung natürlicher Personen findet sich im Einkommensteuergesetz (EStG) geregelt. Wie Steuern festzusetzen sind und wann diese fällig sind, ist in der AO (Abgabenordnung) normiert. Und natürlich sind auch Unternehmen verpflichtet, Steuern zu zahlen. Von enormer Relevanz für Unternehmen ist dabei ganz wesentlich die Umsatzsteuer, die im UStG geregelt ist. Die Umsatzsteuer müssen Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler entweder monatlich oder vierteljährlich in einer Umsatzsteuervoranmeldung den Finanzbehörden melden. Neben der Umsatzsteuervoranmeldung muss außerdem eine jährliche Umsatzsteuererklärung eingereicht werden und außerdem eine Gewerbesteuerklärung. Hat das Finanzamt die Steuererklärung erhalten, erfolgt nach Bearbeitung ein Steuerbescheid. In diesem enthalten ist entweder der Hinweis auf eine Rückzahlung oder die Aufforderung, Steuern nachzuzahlen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Hilfe im Gebiet Steuerrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Peter Schinke (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Anwaltskanzlei in Bayreuth
Kanzlei für Arbeitsrecht
Luitpoldplatz 10
95444 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 15127530
Telefax: 0921 15127539

Zum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Steuerrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Dr. Mathias Fleischmann kompetent vor Ort in Bayreuth

Löhestr. 11
95444 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 75660
Telefax: 0921 7566100

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten im Steuerrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Matthias Görner jederzeit in Bayreuth

Sauerbruchstr. 5-7
95447 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 7360
Telefax: 0921 736288

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Steuerrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Tom Petrick (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Kanzlei in Bayreuth

Löhestraße 11
95444 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 7566240
Telefax: 0921 7566130

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Steuerrecht erbringt in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Karsten Stecker mit Büro in Bayreuth

Heinersreuther Str. 14
95445 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 32895
Telefax: 0921 7386680

Zum Profil
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Schwerpunkt Steuerrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Wolfgang D. Schwemmer jederzeit in der Gegend um Bayreuth

Gerbergasse 2
95445 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 7570820
Telefax: 0921 7570821

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Oliver Heinekamp (Fachanwalt für Steuerrecht) mit Niederlassung in Bayreuth berät Mandanten fachmännisch bei aktuellen Rechtsthemen im Bereich Steuerrecht

Gravenreutherstr. 2
95445 Bayreuth
Deutschland

Telefon: 0921 7894460
Telefax: 0921 7894469

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Steuerrecht in Bayreuth

Das Finanzamt kommt: Steuerprüfung

Rechtsanwalt für Steuerrecht in Bayreuth (© Zerbor - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Steuerrecht in Bayreuth
(© Zerbor - Fotolia.com)

Seit 2011 die Strafen für Steuerhinterziehung verschärft wurden, spielen Themen wie Steuerhinterziehung und Selbstanzeige bei immer mehr Bürgern eine Rolle. Die Verfolgung der Behörden von Steuerstraftaten durch eine zielgerichtete Steuerfahndung hat eindeutig zugenommen und ebenso ist die Zahl an Steuerstrafverfahren gestiegen. Gerade Unternehmer können ohne fachkompetenten Beistand bei einer Steuerprüfung durchaus schnell und oftmals auch ohne böse Absicht mit dem Steuerstrafrecht in Konflikt geraten. Gerade bei Unternehmen ist die Zahl der Punkte, die steuerrechtlich zu beachten sind, sehr umfassend. Ohne eine Fachperson an der Seite, kann es somit bei einer Steuerprüfung schnell zu Problemen mit nicht selten weitrechenden Folgen kommen. Als Beispiele anzuführen sind hier Begriffe wie der richtige Vorsteuerabzug, die korrekte Firmenwagenbesteuerung oder auch das korrekte Absetzen von Reisekosten.

Zögern Sie nicht einen Rechtsanwalt um Rat zu fragen, wenn Sie Fragestellungen und Probleme im Steuerrecht haben

Es besteht kein Zweifel, das Thema Steuern ist in Deutschland sehr diffizil, und das nicht nur für Unternehmen. Auch die meisten privaten Personen müssen sich mit steuerrechtlichen Fragen nicht selten auseinandersetzen. Sucht man als Unternehmer Rat und Hilfe in steuerrechtlichen Angelegenheiten oder hat man als private Person Fragen zur Selbstanzeige oder zur Steuererklärung, dann ist man bei einem Steuerstrafrechtler oder Steueranwalt in den besten Händen. In Bayreuth sind ein paar Anwälte und Anwältinnen mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Steuerrecht vertreten. Ein Anwalt für Steuerrecht in Bayreuth ist sowohl bei ganz grundsätzlichen Steuerfragen, als auch bei steuerstrafrechtlichen Angelegenheiten der optimale Ansprechpartner. Der Rechtsanwalt aus Bayreuth für Steuerrecht ist nicht nur in der Lage, in allen steuerrechtlichen Belangen fachkundig Auskunft zu geben. Er kann auch die Gerichtsvertretung übernehmen, sollte z.B. ein Steuerstrafverfahren im Gange sein.


News zum Steuerrecht
  • Bild Forschungsstelle zur Steuerrechtsvergleichung an der Universität Osnabrück eröffnet (12.03.2012, 11:10)
    Ob nun Mitarbeiterentsendung oder bilaterale Betriebsprüfung - die Themenauswahl aus dem Bereich der Unternehmensbesteuerung sind äußerst vielfältig. In der ersten Forschungsstelle zur Steuerrechtsvergleichung der Universität Osnabrück im Grenzgebiet Deutschland-Niederlande sollen solche Fragen künftig diskutiert werden. Zur feierlichen Eröffnung der Einrichtung am 8. März waren hochrangige Vertreter der Finanzverwaltung, der Finanzgerichtsbarkeit ...
  • Bild Referendartag am Finanzgericht Münster durchgeführt (21.10.2011, 10:09)
    Auch in diesem Jahr nutzten angehende Juristinnen und Juristen die Möglichkeit, sich über die Arbeit des Finanzgerichts und damit konkret auch die eines Finanzrichters zu informieren – und waren begeistert. Etwa 20 Teilnehmer aus Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen waren am 18.10.2011 nach Münster gereist, um echte „Sitzungsluft zu schnuppern“. In zwei ...
  • Bild Weiterbildung für Unternehmensführung (22.01.2013, 11:10)
    Master of Business Administration startet im MärzAm 15. März dieses Jahres startet der dritte Durchgang des Weiterbildungsstudiengangs Master of Business Administration (MBA) der Ernst-Abbe-Fachhochschule Jena. In vier Semestern können die Studentinnen und Studenten theoretische und praktische Fach- und Führungskompetenzen erwerben. Die Studieninhalte sind in 12 Module unterteilt. Schwerpunkte des ...

Forenbeiträge zum Steuerrecht
  • Bild Fahrtenbuch als Selbsständiger (20.09.2013, 12:29)
    Folgender fiktiver Fall: Ein Selbständiger S vertreibt für eine Firma M Produkte, die einen oder mehrere Vororttermin(e) beim Kunden nötig machen. Außerdem muss er Akquise betreiben. Dazu erhält er ein Firmenfahrzeug gestellt. Es werden für die Nutzung des Fahrzeug keine Kosten in Rechung gestellt und auch alle sonstigen Kosten, wie Benzin und ...
  • Bild Krankheits- und Beerdigungskosten als außergewöhnliche Belastungen (09.08.2009, 10:57)
    Krankheits- und Beerdigungskosten als außergewöhnliche Belastungen. Wäre eigentlich ne klare Sache, ja wäre da nicht die eine Bearbeiterin. Ehemann wurde die letzten drei Monate (Januar bis März) zu Hause gepflegt, wo er dann verstorben ist. Vielen einige Kosten an. Die Beerdigung folgte und die Kosten auch. Diese wurden als außergewöhnliche Belastungen in ...
  • Bild Doppelbesteuerung Russland (11.01.2010, 16:01)
    Hallo Forum, folgende Annahmen: MA A ist Angestellter eines weltweit tätigen Konzerns. Sein AG bietet ihm an, für 3 Jahre in die russische Niederlassung zu wechseln. Dieses akzeptiert der MA. Hieraus ergeben sich Fragen: - Die Familie (Frau und Kind) würde am bisherigen Wohnort (in D) bleiben. Somit bliebe dieser Wohnort doch Hauptwohnung und ...
  • Bild Grunderwerbsteuer bei städtebaulichen Verträgen (§ 11 BauGB) (08.08.2013, 10:43)
    Hallo, ich durfte gestern bei einer Besprechung zwischen einer Kommune und der NLG (Niedersächsische Landesgesellschaft) dabei sein. Dabei ging es um einen städtebaulichen Vertrag gem § 11 BauGB und es kamen die Grunderwerbsteuern zur Sprache. Von Seiten der NLG wurde gesagt, es bestehe eine doppelte Grunderwerbsteuerpflicht, falls sich nicht an vorliegende ...
  • Bild Zugang zum Steuerrecht (22.12.2013, 23:03)
    Sehr geehrte Leser, ich habe mich im,5.Semester für den Schwerpunkt Steuerrecht entschieden und auch alle Veranstaltungen besucht. Nun ist es aber so, dass wir alle Grundlagen durchgegangen sind aber nicht so wirklich mal einen richtigen Fall oder so typische Klausursitauationen duchgegangen sind. Kann mir mal einer so typische Prüfungsreihenfolgen bzw. Schemata aufzeigen oder ...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Steuerrecht
  • BildKann man Kosten für Arbeitskleidung von der Steuer absetzen?
    Die jährliche Steuererklärung ist ein notwendiges Übel. Sie nimmt regelmäßig viel Zeit in Anspruch, macht man sie nicht, riskiert man Ärger mit dem Finanzamt . Die Steuererklärung kann aber auch einige steuerliche Vorteile bringen: Wer seine Steuererklärung nämlich ordentlich abgibt, hat durchaus die Möglichkeit, anstelle ...
  • BildFruchtbarkeitsbehandlung: Keine Umsatzsteuer für Lagerung von eingefrorenen Eizellen oder Spermien
    Der Kinderwusch bleibt bei einigen Paaren unerfüllt, z.B. weil ein Partner unfruchtbar ist. Das muss jedoch nicht so bleiben, Eizellen können eingefroren und gelagert werden und ggf. kann noch eine Schwangerschaft herbeigeführt werden. Ärzte, die ihm Rahmen einer Fruchtbarkeitsbehandlung eingefrorene Eizellen weiter lagern und vom dem Patienten ein Entgelt ...
  • BildSteuerfrei Geld schenken: Wie hoch ist der Freibetrag bei einer Schenkung?
    Nicht nur bei einer Erbschaft, sondern auch bei einer Schenkung gelten Freibeträge. Wie hoch diese sind und wann eine Schenkung steuerlich interessant ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Zwar ist eine Schenkung - wie eine Erbschaft - normalerweise steuerpflichtig. Gleichwohl braucht der Beschenkte in vielen ...
  • BildSteuerpflicht bei Verkauf auf dem Flohmarkt?
    Der Flohmarkt ist per se schon ein grauer Fleck im Rechtsraum Deutschland. Es wird ausschließlich mit Bargeld hantiert, Händler reihen sich neben Familien und so richtig koscher kommt einem der Verkauf mancher Waren nicht vor. Dem rechtschaffenen Bürger stellt sich dann schnell die Frage: Muss ich die Erlöse ...
  • BildDie Haftung der Ehegatten im Steuerverfahren
    Eine gemeinsame, von beiden Ehegatten, unterzeichnete Einkommensteuererklärung begründet nicht automatisch auch eine Haftung des Ehegatten welcher nur die Unterschrift geleistet hat. Die Unterschriften auf der Erklärung beziehen sich jeweils nur auf Angaben, die jeder Ehegatte für sich selber erklärt und ausdrücklich nicht auf die des Partners. Auch ...
  • BildUntervermietung und Steuer – muss man Untermiete versteuern?
    Manch ein Mieter kommt auf die Idee, sein Einkommen ein wenig zu verbessern, indem er einen Untermieter bei sich in der Wohnung aufnimmt. Gemäß dem Mietrecht ist es gestattet, Teile seiner Wohnung untervermieten zu dürfen, solange einige Kriterien beachtet werden. Abgesehen davon, dass es hierfür der Zustimmung seitens ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.