Rechtsanwalt für Unterhaltsrecht in Bamberg

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Thomas Kliemann mit RA-Kanzlei in Bamberg unterstützt Mandanten aktiv bei ihren juristischen Fällen im Rechtsbereich Unterhaltsrecht
Gebhardt & Kliemann Anwalts- und Fachanwaltskanzlei
Friedrichstraße 7
96047 Bamberg
Deutschland

Telefon: 0951 509990
Telefax: 0951 5099911

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Unterhaltsrecht
  • Bild Reform des Unterhaltsrechts: Kindesunterhalt bald vorrangig (06.11.2007, 09:11)
    Die Rechtspolitiker der Koalitionsfraktionen haben sich über die Reform des Unterhaltsrechts verständigt, ein entsprechender Vorschlag liegt nun dem Rechtsausschuss des Deutschen Bundestages zur Beschlussfassung vor. Das Gesetz zur Änderung des Unterhaltsrechts soll zum 1. Januar 2008 in Kraft treten. „Mit dieser Reform gehen wir einen wichtigen Schritt hin zu einer ...
  • Bild 50 Jahre "Düsseldorfer Tabelle" zur Unterhaltsberechnung (01.03.2012, 12:24)
    Heute vor 50 Jahren, am 01.03.1962, wurden erstmals in der „Düsseldorfer Tabelle“ Richtwerte festgelegt, um die Berechnung des Unterhalts zu vereinheitlichen. Die Tabelle war zunächst vom Landgericht Düsseldorf, das damals in seinem Bezirk für Berufungen in Unterhaltssachen zuständig war, herausgegeben worden. Nachdem mit der Reform des Familienrechts im Jahr 1977 ...
  • Bild BGH zum Unterhalt: Neuer Ehepartner mit Kind hat Vorrang vor geschiedenem Ehepartner (01.08.2008, 09:18)
    Zum Unterhaltsbedarf und zum Rang der Ansprüche, wenn der Unterhaltspflichtige neben einem geschiedenen Ehegatten auch einem neuen Ehegatten unterhaltspflichtig ist Der u.a. für Familiensachen zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte sich erneut mit Rechtsfragen im Zusammenhang mit dem zum 1. Januar 2008 geänderten Unterhaltsrecht zu befassen. In Rechtsprechung und ...

Forenbeiträge zum Unterhaltsrecht
  • Bild Bankgeheimnis und Unterhaltsrecht! (27.07.2009, 19:28)
    Auszubildene S. hat zufällig (!!!) in der Datenbank ihres Kreditinstituts den leiblichen Vater ihres Verlobten V. gefunden. Der Verlobte ist 20 Jahre und ebenfalls Auszubildender. Der leibliche Vater hatte, laut Beistandschaft des Jugendamtes, keine pfändbaren Einnahmen und deshalb , bis auf minimal Beträge wie zuletzt einmal in 2007 EUR70 noch ...
  • Bild Notarkosten Ehevertrag (11.09.2007, 13:43)
    Wieviel darf ein Notar für einen Ehevertrag verlangen. Wenn in einem Ehevertrag der Versorgungsausgleich und das Unterhaltsrecht geregelt ist und gleichzeitig festgelegt wird, das die Zinsen aus dem Vermögen des einen Ehepartners aus der Zugewinngemeinschaft ausgenommen werden, darf dann der Wert des Vermögens als Grundlage zur Kostenberechnung genommen werden. Über ...
  • Bild Unterhaltsrecht? (29.03.2007, 05:10)
    Hallo Sagen wir mal Frau A hat zur Zeit keinen Anspruch auf Unterhalt, da sie arbeitslos ist! Dennoch hat Frau A bald einen Vorstellungstermin bei einer Ausbildung, da Frau A weiss, das sich Unterhaltsklagen über 1-2 Jahre hinziehen, würde sie ihren Vater aber trotzdem gerne schon verklagen! Nun die Frage: Wenn ...
  • Bild Unterhalt USA (19.08.2010, 20:05)
    Mutter A hat alleiniges Sorgerecht und lebt in Usa.Vater B ist Deutscher und lebt in Deutschland.Er hat seit vier Jahren keinen Unterhalt mehr bezahlt.Nachdem die Ehe gescheitert ist,gab es keine richterliche Anordnung fuer Unterhalt,nur eine gemeisame Vereinbarung,die Vater B respektiert hat (bis 2006).Wie sollte man gegen den deutschen vater vorgehen?In ...
  • Bild Newsletter 30/2005 - u.a. BGH zur Beweislastumkehr gemäß § 476 BGB (17.09.2005, 11:27)
    Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, willkommen zur 30. Ausgabe des Juraforum.de-Newsletters. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Lektüre des Newsletters und ein schönes Wochenende! Herzlichst, Ihre Juraforum.de-Redaktion ================================================================== A K T U E L L E R E C H T N E W S - U R T E I L S ...

Urteile zum Unterhaltsrecht
  • Bild VG-GOETTINGEN, 4 A 98/03 (04.03.2004)
    1. Die Erhebung von Studiengebühren nach dem NHG steht mit höherrangigem Recht in Einklang; insbesondere liegt keine unzulässige Rückwirkung vor. 2. Eine wirtschaftliche Notlage i. S. d. § 14 II S. 2 Nr. 3 NHG liegt jedenfalls dann nicht vor, wenn der/dem Studierenden mehr als der Förderungshöchstsatz nach dem BAföG zur Verfügung steht....
  • Bild VG-BRAUNSCHWEIG, 3 A 262/02 (03.04.2003)
    1. Kindergeld ist in der Regel Einkommen des Kindergeldberechtigten, d.h. der Eltern bzw. eines Elternteils. 2. Kindergeld kann nur dann zu anrechenbarem Einkommen des Kindes werden, wenn es diesem durch einen gesonderten, zweckorientierten Zuwendungsakt weitergegeben wird (s. OVG Münster, Urteil vom 26.05.2001 - 16 A 445/01-, FEVS 53, 273 ff.; OVG Hamburg,...
  • Bild OLG-HAMM, 5 UF 145/09 (03.03.2010)
    Feststellung einer fehlenden realen Chance auf eine vollschichtige Erwerbstätigkeit als Verkäuferin für eine sogenannte Berufsrückkehrerin unter Berücksichtigung der tatsächlichen Gegebenheiten des Arbeitsmarktes sowie der persönlichen Voraussetzungen wie Alter, Gesundheitszustand, Ausbildungs- und Erwerbsbiographie trotz unzureichend dargelegter Erwerbsbemü...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Unterhaltsrecht
  • BildBGH zum Unterhalt für Eltern: Sohn muss zahlen! Aber was überhaupt?
    In einer aktuellen Entscheidung (XII ZB 607/12) sprach der BGH sich dafür aus, dass erwachsene Kinder auch unterhaltspflichtig für ihre Eltern sind, wenn innerhalb der Familie seit Jahren der Kontakt abgebrochen wurde. Abgestellt wird nach neuer Rechtsprechung nicht auf die familienrechtliche Solidarität, sondern auf das Verhalten des pflegebedürftigen ...
  • BildUnterhaltspflichtverletzung kann strafbar sein
    Die Verletzung der Unterhaltspflicht ist strafbar, wenn der Unterhaltspflichtige leistungsfähig ist und der Lebensunterhalt des Unterhaltsberechtigten gefährdet ist. Um die Zahlungsmoral Unterhaltspflichtiger ist es oft nicht gut bestellt. Über eine Strafanzeige kann einem Unterhaltsverlangen in besonderer Weise Nachdruck verliehen werden. § 170 StGB stellt die Verletzung ...
  • BildGibt es eine Verwirkung beim Kindesunterhalt?
      Bestimmte Personen haben gemäß dem Familienrecht einen Anspruch auf Unterhalt. Dies ist beispielsweise bei einer geschiedenen Frau gegenüber ihrem Ex-Mann der Fall, oder bei Kindern gegenüber ihrem Vater. Derartige Unterhaltsansprüche müssen geltend gemacht werden. Doch was ist, wenn die erst nach einem langen Zeitraum geschieht? Gibt es ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.