Rechtsanwalt in Baden-Baden: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Baden-Baden: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Baden-Baden (© R. Babakin - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Baden-Baden (© R. Babakin - Fotolia.com)

Jede dritte Ehe wird in Deutschland geschieden und dies im Durchschnitt nach fünfzehn Jahren. 2012 wurden in der BRD fast 180,000 Ehen geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehepartner ist die letztliche Konsequenz einer Ehe, die im rechtlichen Sinne als gescheitert anzusehen ist. Damit eine Scheidung erfolgen kann, müssen die Eheleute ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Trennungsjahr heißt, dass die Eheleute ein Jahr lang "getrennt von Tisch und Bett" gelebt haben. Für Scheidungen zuständig ist ausschließlich das Familiengericht. Das Familiengericht ist eine Abteilung des Amtsgerichts. Das Familiengericht ist auch zuständig für Entscheidungen bezüglich Sorgerecht und Unterhalt etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Maike Kogeler (Fachanwältin für Familienrecht) aus Baden-Baden hilft als Anwalt Mandanten fachkundig bei Rechtsfragen mit dem Schwerpunkt Familienrecht

Bertoldstr. 8
76530 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 23885
Telefax: 07221 268833

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Sabine Iding-Dihlmann mit Kanzleisitz in Baden-Baden hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsfällen aus dem Schwerpunkt Familienrecht

Darnieweg 29
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 64646
Telefax: 07221 65355

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Klaus Kuld (Fachanwalt für Familienrecht) bietet anwaltliche Beratung zum Rechtsgebiet Familienrecht gern vor Ort in Baden-Baden

Gutenbergstr. 14
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 8019916
Telefax: 07221 8019917

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Rechtsgebiet Familienrecht offeriert gern Herr Rechtsanwalt Knut Lesser (Fachanwalt für Familienrecht) mit Kanzlei in Baden-Baden

Alemannenstr. 7
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 991260
Telefax: 07221 9912622

Zum Profil
Bei Rechtsproblemen im Familienrecht berät Sie Frau Rechtsanwältin Susanne Cronauer jederzeit vor Ort in Baden-Baden

Erwinstr. 2
76530 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 971990
Telefax: 07221 9719929

Zum Profil
Rechtsberatung im Rechtsgebiet Familienrecht bietet in Ihrer Nähe Frau Rechtsanwältin Dr. Sabine Voß mit Anwaltsbüro in Baden-Baden

Schwarzwaldstr. 63a
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 271992
Telefax: 07221 271994

Zum Profil
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Familienrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Susanne Brüggeboes engagiert in der Gegend um Baden-Baden

Jochenmattweg 5
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 61003
Telefax: 07221 61004

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Dr. Uta Froebel (Fachanwältin für Familienrecht) mit Niederlassung in Baden-Baden hilft als Rechtsbeistand Mandanten qualifiziert juristischen Fragen aus dem Bereich Familienrecht

Hahnhofstr. 45
76530 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 395770
Telefax: 07221 395772

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Konrad Alber mit Kanzleisitz in Baden-Baden unterstützt Mandanten kompetent juristischen Themen im Rechtsbereich Familienrecht

Hauptstr. 25
76534 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 73328
Telefax: 07221 994300

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Marion Mayer bietet Rechtsberatung zum Anwaltsbereich Familienrecht jederzeit gern im Umkreis von Baden-Baden

Balger Hauptstr. 19
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 51510
Telefax: 07221 51550

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Müller mit Kanzleisitz in Baden-Baden hilft als Anwalt Mandanten engagiert bei Rechtsfällen mit dem Schwerpunkt Familienrecht

Rheinstr. 113
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 95670
Telefax: 07221 956789

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Silvia Kügler (Fachanwältin für Familienrecht) bietet anwaltliche Hilfe zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Familienrecht ohne große Wartezeiten vor Ort in Baden-Baden

Rheinstr. 14
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 53505
Telefax: 07221 17682

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Familienrecht erbringt gern Herr Rechtsanwalt Rüdiger Gaida mit Kanzlei in Baden-Baden

Nordring 6
76532 Baden-Baden
Deutschland

Telefon: 07221 394330
Telefax: 07221 394810

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Baden-Baden

Bei einer Ehescheidung gilt es einiges zu beachten - ein Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin berät Sie

Rechtsanwalt für Familienrecht in Baden-Baden (© thingamajiggs - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Baden-Baden
(© thingamajiggs - Fotolia.com)

Eine Scheidung ist ein Schritt, der mit vielen Konsequenzen in Zusammenhang steht. Primär die finanzielle Unsicherheit ist für einige eine extreme Belastung. Bei den meisten Ehescheidungen zählen auch Kinder zu denjenigen, die von der Ehescheidung betroffen sind. Streit um das Sorgerecht und Aufenthaltsbestimmungsrecht sind eher die Regel als die Ausnahme. Ebenso oft entstehen Konflikte bezüglich Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt. Will man die Scheidung, dann ist die erste Anlaufstelle ein Rechtsanwalt. Baden-Baden bietet zahlreiche Rechtsanwälte für Familienrecht. Für Scheidungen besteht in Deutschland ein Anwaltszwang. Selbstverständlich fallen für die Arbeit des Anwalts Kosten an. Will man die Kosten der Scheidung so minimal als möglich halten, dann hat man die Option, dass nur ein Anwalt mit der Scheidung beauftragt wird. Grundbedingung ist hierbei allerdings, dass sich die Ehepartner einig sind und eine einvernehmliche Scheidung anstreben.

Ein Rechtsanwalt zum Familienrecht hilft nicht bloß bei einer Scheidung, er hilft ebenso bei Konflikten mit dem Jugendamt

Aber auch, wenn es darum geht, grundsätzliche Fragen im Vorfeld einer Ehescheidung zu klären wie Sorgerecht oder Unterhalt, dann ist es sinnvoll, einen Rechtsanwalt für Familienrecht aus Baden-Baden zu konsultieren. Der Rechtsanwalt für Familienrecht aus Baden-Baden wird seinen Klienten umfassend beraten und über die Folgen der Scheidung aufklären. Der Rechtsanwalt ist nicht nur mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut, sondern kennt sich in aller Regel mit allen Problemen und Fragen, die eine Scheidung mit sich bringen kann, aus. Fragestellungen, die oftmals bereits vor der Scheidung auftauchen und geklärt werden sollten, sind die nach dem Kindesunterhalt, Sorgerecht und nachehelichem Unterhalt. Doch ist ein Rechtsanwalt für Familienrecht nicht nur die beste Anlaufstelle, wenn eine Ehescheidung im Raum steht. Außerdem ist der Anwalt für Familienrecht auch die richtige Anlaufstelle, wenn eine Ehe geschlossen werden soll und die Ehepartner einen Ehevertrag abschließen möchten. Und auch, wenn es um die Klärung rechtlicher Fragen in Bezug auf eine gleichgeschlechtliche Lebenspartnerschaft geht, ist der Rechtsanwalt der richtige Ansprechpartner.


News zum Familienrecht
  • Bild Unterhaltsanspruch der Frau auch über das dritte Lebensjahr des Kindes hinaus (28.01.2009, 10:50)
    Nach dem neuen Unterhaltsrecht seit dem 01.01.2008 erhält dem Grundsatz nach die Ehefrau Ehegattenunterhalt nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem ein gemeinsames Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Nach dem dritten Lebensjahr des Kindes besteht grundsätzlich eine Verpflichtung der Frau, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Von diesem Grundsatz gibt es jedoch ...
  • Bild Das eine islamische Recht gibt es nicht (24.03.2009, 12:00)
    Mathias Rohe bringt nichtmuslimischen Lesern das klassische und moderne islamische Recht näherDas islamische Recht ist im Westen durch spektakuläre Todesurteile und drakonische Körperstrafen in Verruf geraten, ansonsten aber weitgehend unbekannt. Was ist die Scharia? Was ist eine Fatwa? Kann es im Islam eine Gleichberechtigung der Geschlechter geben? Diese und andere ...
  • Bild Neuer Vorsitzender Richter beim Bundesgerichtshof (20.06.2012, 14:33)
    Der Bundespräsident hat Richter am Bundesgerichtshof Hans-Joachim Dose zum Vorsitzenden Richter am Bundesgerichtshof ernannt. Vorsitzender Richter am Bundesgerichtshof Dose ist 55 Jahre alt. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung trat er im Jahr 1986 in den höheren Justizdienst des Landes Niedersachsen ein. Er war zunächst bei der Staatsanwaltschaft Hannover, bei den ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild 16 jähriger möchte eigenen Hausstand (20.09.2006, 15:13)
    Folgender Sachverhalt: 16-jähriger war in Beratungsstelle eines Vereins für Jugendliche mit Mutter weil er bei seinem Vater lebt und dort aus den verschiedensten Gründen nicht mehr das Zusammenleben möglich ist. Ihm wurde empfohlen einen eigenen Hausstand zu gründen. Problem dabei ist aber: Mutter hat keine Ersparnisse lebt mit 2-jährigem Kind von Sozialgeld. ...
  • Bild Schadenersatzklage möglich? (18.01.2014, 17:58)
    Hallo zusammen, Mal folgender fiktiver Fall. Ein Ehepaar trennt sich Ende 2012, sie hatte Lohnsteuerklasse 5, er die 3. Im Jahr nach der Trennung ändern beide die Steuerklasse in die 1. Im Oktober 2013 bekommt EM (nur er) die Aufforderung zur Abgabe der Einkommensteuererklärung und später den Einkommensteuerbescheid. Im Bescheid musste er dann feststellen, ...
  • Bild "Kindeswohl"??? (15.07.2008, 20:14)
    Was wäre wenn... folgender Sachverhalt: Auszug über Nacht (340 km entfernt), Freitag Nachmittag Info an Ehemann, kurz darauf gesamte Familie der Ehefrau vor der Tür, beide Kinder mitgenommen und Samstag Mittag ausgezogen, einen Monat vorher schon Mietvertag unterschrieben (beziehbar 2 Monate später), solange zu ihren Eltern, Kinder (Tochter 1 Jahr und ...
  • Bild Sachenrecht: Vormerkung. Was sind die Grundlagen? Was muss man wissen? (02.07.2013, 22:43)
    Hallo Welt! Ich habe leider soeben erst erfahren, dass ich dieses Semester nicht eine Klausur im Familienrecht, sondern Sachenrecht schreiben muss (es wurden beide Vorlesungen angeboten, ich hatte mich jedoch für Familienrecht entschieden). Die Prüsungsphase beginnt in knapp zwei Wochen, ich muss mich in dieser Zeit jedoch auch auf andere Klausuren vorbereiten. ...
  • Bild Einstweilige Verfügung Aufenthaltsbestimmungrecht??? (24.07.2008, 18:51)
    Hallo, Angenommen folgender Fall würde sich zutragen: Ein junges Paar hat sich für ein Kind entschieden und das gemeinsame Sorgerecht schon vorgeburtlich festgelegt. Die Mutter ist Studentin und der Vater ist in in Elternzeit gegangen, allerdings bekam er auch vor der Geburt Hartz 4. Die Mutter das Kind in den Semesterferien bekommen und ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild VG-FRANKFURT-AM-MAIN, 7 L 1241/10.F (05.08.2010)
    Vorrang der Leistungen nach SGB XII, Hilfe für junge Volljährige, Eingliederungshilfe...
  • Bild BFH, III R 28/10 (26.07.2012)
    Hat ein Sozialleistungsträger bedarfsabhängige Sozialleistungen für Eltern und minderjährige Kinder erbracht, die in einem Haushalt zusammenleben und eine Bedarfsgemeinschaft bilden, so steht ihm ein Anspruch auf Erstattung des nachträglich festgesetzten Kindergeldes zu. In diesem Falle ist unerheblich, dass es sich bei dem Kindergeld aus sozialrechtlicher S...
  • Bild OLG-DUESSELDORF, II-8 UF 107/10 (16.09.2010)
    Im Zwischenverfahren nach § 2 Abs. 1 Satz 1 des Namensänderungsgesetzes (NÄG), in dem es lediglich um die familiengerichtliche Genehmigung eines nachfolgenden Antrags auf Namensänderung geht, den ein Vormund oder Pfleger für ein minderjähriges Kind bei der Verwaltungsbehörde stellen will, besteht nur eine beschränkte Anhörungspflicht; §§ 159, 160 FamFG finde...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (2)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildEine schnelle Scheidung ist möglich
    Hat sich ein Ehepaar dazu entschieden sich scheiden zu lassen, so soll dies auch meist so schnell wie möglich geschehen. Dabei kann eine rechtskräftige Scheidung unter Umständen sehr schnell ausgesprochen werden. Man benötigt nur einen Rechtsanwalt, der mit den notwendigen Unterlagen einen Scheidungsantrag anfertigt und diesen bei Gericht einreicht. ...
  • BildWelche Folgen kann die Vernachlässigung der Unterhaltspflicht haben?
    Unterhaltsschuldner sollten ihre Verpflichtung zur Unterhaltspflicht unbedingt ernst nehmen. Welche Konsequenzen ihm sonst drohen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Wer auf die Zahlung von Unterhalt in Anspruch genommen wird, sollte dies ernst nehmen. Sofern er an dem Bestehen einer Unterhaltspflicht etwa gegenüber seinem Ehegatten oder ...
  • BildSind Schulden vor der Ehe gefährlich?
    Entscheiden sich zwei Menschen dazu, zu heiraten, sind sie oft blind vor Liebe und machen sich über alltägliche Dinge wie Geld gar keine Gedanken. Doch nach der Hochzeit kommt schnell das böse Erwachen, beispielsweise dann, wenn man feststellt, dass der Ehegatte eine Menge Schulden mit in die Ehe ...
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildKindergeld bei Studium nach dualer Ausbildung?
    Wenn ein Kind im Anschluss an eine duale Ausbildung ein Studium aufnimmt, müssen Eltern unter Umständen ohne Kindergeld auskommen. Vorliegend begann ein Kind nach dem Abitur eine Ausbildung zur Kauffrau im Gesundheitswesen. Nach fast drei Jahren hatte sie ihren Abschluss in der Tasche. Im Anschluss ...
  • BildTipps zum Doppelnamen bei Heirat
    Während es früher so üblich war, dass eine Frau nach der Hochzeit den Nachnamen ihres Ehemannes angenommen hat, ist dies heutzutage nicht mehr zwingend der Fall: die Pflicht, einen gemeinsamen Ehenamen zu führen, besteht nicht mehr. Wenn die Ehepartner keine Erklärung bei der Eheschließung bezüglich ihres Nachnamens angeben, ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.