Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Bad Vilbel

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Rechtliche Beratung im Schwerpunkt Jugendstrafrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Jürgen Wiegand mit Büro in Bad Vilbel
Wiegand | Striether | Hofmann Rechtsanwälte und Notar
Frankfurter Straße 35
61118 Bad Vilbel
Deutschland

Telefon: 06101 583860
Telefax: 06101 12229

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild Sonderkonferenz zur Sicherungsverwahrung in Magdeburg (23.09.2011, 09:14)
    Zur Sonderkonferenz der Justizminister des Bundes und der Länder in Magdeburg zum Thema Sicherungsverwahrung erklärt Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger: Die Unterstützung der Länder in wesentlichen Punkten für mein Konzept ist ein ermutigendes Zeichen, dass der parteipolitische Streit nicht mehr im Vordergrund steht. Die Sicherungsverwahrung ist als Instrument unverzichtbar, sie hat aber ...
  • Bild Bonner Justiz ist auf dem NRW-Tag in Bonn vertreten (26.09.2011, 11:12)
    Mit Recht für Sie da! – Unter diesem Motto präsentiert sich die Bonner Justiz beim kommenden NRW-Tag vom 01. bis 03. Oktober. Im Bonner Hofgarten werden gemeinsam mit dem NRW-Justizministerium und den Vollzugsanstalten auch das Land- und Amtsgericht Bonn, das Arbeitsgericht Bonn sowie die Staatsanwaltschaft Bonn mit einer eigenen Präsentation ...
  • Bild Berliner Justizsenatorin: "Verschärfung des Jugendstrafrechts nicht erforderlich." (07.01.2008, 18:57)
    Justizsenatorin Gisela von der Aue: „Kritik an Jugendrichtern unberechtigt. Verschärfung des Jugendstrafrechts nicht erforderlich. Berlin geht bei der Bekämpfung der Jugendkriminalität einen eigenen Weg.“ Berlins Justizsenatorin Gisela von der Aue schließt sich den aktuellen Forderungen nach einer Verschärfung des Jugendstrafrechts nicht an. Vorfälle in einer Münchener U-Bahn Station und auf dem ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Minderjähriger und falsche Angaben (06.04.2009, 16:03)
    Mal angenommen ein Minderjähriger meldet sich bei einer Seite mit falschen Daten an (falscher Name,Geburtsjahr,Wohnort,...) und schließt einen Vertrag ab,bei dem er eine bestimmte Summe zahlen muss.Meine Frage dazu wäre,ob der Vertrag wirksam ist,denn die Eltern dieser ausgedachten Person wissen von dem Geld und dem Vertrag nichts und zahlen kann ...
  • Bild gegen Urheberrecht verstoßen (28.04.2005, 10:35)
    Hallo, Bei mir gab es vor 2 Wochen eine Hausdurchsuchung wegen Verstoß gegen Urheberrecht und Verbreitung von geschütztem Material. Ich hatte in der Vergangenheit einige male per Post illegal kopierte Filme getauscht. Daher hatten sie auch meine Adresse. Sie haben ca. 500 CDs und DVDs beschlagnahmt und meinen PC (inkl. Monitor ...
  • Bild Erwischt mit 0,3g Piece (04.02.2007, 10:49)
    Guten Morgen, nehmen wir an... Ein Freund, der 17 Jahre ist und am 28. März diesen Jahres 18 wird, wurde gestern mit 0,3g Piece (das in seiner Brieftasche war) von der Polizei erwischt. Er wurde auf's Revier mitgenommen, haben ihn nach seinen Daten gefragt, Fingerabdrücke wurden genommen, aber es wurde kein Drogentest gemacht, ...
  • Bild Beihilfe zum Ladendiebstahl (02.01.2009, 21:14)
    A (19)hat bei dem Ladendiebstahl des B (50)von lebensmitteln und non-food artikeln in Höhe von 160 euro beihilfe geleistet. Welche Strafen haben beide zu erwarten, wenn beide Ersttäter sind? Ist mit einem Strafbefehl oder einer Einstellung mit Auflage zu rechnen oder muss es zwingend zur Anklage kommen? vielen dank
  • Bild butterfly bei polizeikontrolle (11.02.2008, 20:14)
    die polizei hatte letztens eine männliche person (18 jahre) mit einem butterfly in der tasche um 2:20 morgens auf dem Fahrrad angehalten und ihm dieses abgenommen. er hat keine aussage dem entsprechend zur polizei gemacht. er weiß jetzt aber nich was auf ihn zukommt da ihm auch nicht bewußt war ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild KG, (4) 121 Ss 296/12 (347/12) (15.02.2013)
    1. Um der im Jugendstrafrecht gegenüber § 267 Abs. 3 Satz 1 StPO erweiterten Begründungspflicht des § 54 Abs. 1 JGG zu genügen, müssen die Strafzumessungserwägungen des Tatrichters eine sorgfältige Auseinandersetzung mit der Biografie des Angeklagten erkennen lassen, eine Bewertung der Tat(en) im Zusammenhang mit den Lebensverhältnissen des Angeklagten sowie...
  • Bild OLG-CELLE, 1 Ws 206/08 (06.05.2008)
    Erwägt die Strafvollstreckungskammer die Aussetzung der Reststrafenvollstreckung aus einer Jugendstrafe von mehr als zwei Jahren wegen einer der in § 66 Abs. 3 Satz 1 StGB bezeichneten Art, ist in der Regel zumindest dann vorab ein Sachverständigengutachten über die Gefährlichkeit des Verurteilten einzuholen, wenn der Vollstreckungsleiter die weitere Vollstr...
  • Bild VG-STUTTGART, 3 K 3250/03 (25.02.2004)
    Die Fahrerlaubnisbehörde darf nicht zum Zweck der Überprüfung der Fahreignung von Führerscheinbewerbern ohne konkreten Anlass Jahre früher in den polizeilichen Datensammlungen gespeicherte Informationen über Jugendstraftaten abrufen, wenn die nunmehr Erwachsenen Anträge auf Fahrerlaubnis stellen. Denn die Fahrerlaubnisbehörde kann die ihr durch § 2 Abs. 12 S...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.