Rechtsanwalt in Bad Vilbel: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bad Vilbel: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsfragen zum Insolvenzrecht unterstützt Sie Herr Rechtsanwalt Stefan Rieger persönlich in der Gegend um Bad Vilbel

Frankfurter Straße 198a
61118 Bad Vilbel
Deutschland

Telefon: 06101 5585821
Telefax: 06101 5585823

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Jahrgangsbeste aller Justiz- und Staatsprüfungen (08.12.2006, 10:14)
    Gestern empfing der Amtschef des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz Ministerialdirektor Klotz in Vertretung für Staatsministerin Dr. Beate Merk die Jahrgangsbesten aller Justiz- und Staatsprüfungen sowie vier Prüfer, die über rund drei Jahrzehnte in den juristischen Staatsprüfungen tätig waren, zu einer Feierstunde im Justizpalast in München.. Jedes Jahr führt das bayerische Landesjustizprüfungsamt ...
  • Bild Mietkaution und Insolvenz des Vermieters: Ohne Trennung vom Vermögen keine Herausgabe (21.12.2007, 11:33)
    Der unter anderem für das Insolvenzrecht zuständige IX. Zivilsenat hatte die Frage zu entscheiden, ob der Wohnungsmieter die Kaution auch dann herausverlangen kann, wenn der Vermieter sie nicht von seinem Vermögen getrennt angelegt hat. Schon das Amts- und das Landgericht hatten die Klage der Mieterin in einem solchen Fall abgewiesen. ...
  • Bild Deutscher Anwaltverein wendet sich gegen Bevorzugung von bestimmten Gläubigern (07.03.2008, 14:09)
    Piepenburg: Fehlende Insolvenzfähigkeit verleitet zu Leichtsinn Berlin (DAV). Anlässlich des 5. Deutschen Insolvenzrechtstages hat sich die Arbeitsgemeinschaft für Insolvenzrecht und Sanierung im Deutschen Anwaltverein (DAV) dagegen gewandt, dass die Insolvenzfähigkeit von Finanzprodukten, von Rechtsträgern und Rechten weiter eingeschränkt wird oder eingeschränkt bleibt. Wie die aktuelle Diskussion um Finanzprodukte zeigt, hat die ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Newsletter 28/2005 - Verwertungsverbot vom Selbstgespräch, LAG zu Mobbing (14.08.2005, 11:16)
    Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, willkommen zur 28. Ausgabe des Juraforum.de-Newsletters. Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Lektüre des Newsletters sowie einen guten Start in die neue Woche! Herzlichst, Ihre Juraforum.de-Redaktion ------------------ANZEIGE------------------------ §§§ Juristischer Buchshop §§§ Wir freuen uns, Ihnen in Partnerschaft mit Amazon eine besondere Auswahl juristischer Bücher in unserem Buchshop anbieten zu ...
  • Bild Gefahrtragung § 446 BGB (27.10.2006, 15:06)
    Wer kann helfen. Ich habe § 446 BGB bezüglich des zufälligen Unterganges verstanden- sie betrifft den vorzeitigen Übergang der Preisgefahr (also das 326 nicht greift) auf den Käufer- d.h. wenn nach Übergabe und vor Erfüllung die Sache untergeht, dann muss trotzdem der Käufer zahlen. Hingegen die leistungsgefahr bei zufälligem Untergang trägt sowieso wegen ...
  • Bild Arbeitgeber insolvent, wie handeln ?! (12.04.2007, 09:13)
    Mir ist leider kein beserer Titel eingefallen Also folgendes Arbeitnehmer hat von seinem Ex-Arbeitgeber ausständigen Lohn ( 5 Monatsgehälter) eingeklagt 2 Wochen nach Gerichtsbeschluss ist der AG insolvent, es sind aber immer noch 4 Gehälter ausständig Besteht da noch Chance das der AN das Geld bekommt?! Die Zahlungsfristen wurden am Gericht festgelegt, ändert sich da ...
  • Bild Mögliches Vorgehen bei (Taschengeld-)Pfändung. Frage des Pfändungsfreibetrags (05.09.2010, 02:53)
    A hat eine titulierte Forderung gegen Frau B. Er stellt sich nun die Frage, ob sich ein Pfändungsversuch überhaupt rentiert. Folgendes ist ihm bekannt: - B hat ein 10-jähriges Kind, sie lebt mit diesem und Ehemann C in häuslicher Gemeinschaft - B hat ein Einkommen als Arbeitnehmerin von Netto 500 Euro aus ...
  • Bild Schmerzensgeld pfändbar in Wohlverhaltensphase? (07.06.2014, 17:10)
    Liebes Forum, ich würde gern wissen, ob Schmerzensgeld pfändbar ist, wenn ein Insolvenzverfahren bereits nach § 289 Abs. 2 InsO aufgehoben wurde und die Person sich in der Wohlverhaltensphase befindet. Angenommen, es ist nicht pfändbar: Besteht dennoch die Verpflichtung, den Erhalt des Geldes dem Treuhänder zu melden? Danke.
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildOLG Koblenz: Die Verjährung titulierter Kindesunterhaltsansprüche im Insolvenzverfahren
    Mit Beschluss vom 30.07.2014 hat sich das Oberlandesgericht (OLG) Koblenz dahingehend geäußert, dass im Insolvenzverfahren die Feststellung beantragt werden kann, dass titulierte Kindesunterhaltsansprüche auf einer vorsätzlichen unerlaubten Handlung beruhen (AZ.: 13 UF 271/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier ließ die Stadt Unterhaltsansprüche von drei Kindern gegen ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.