Rechtsanwalt in Bad Vilbel: Arbeitsrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bad Vilbel: Sie lesen das Verzeichnis für Arbeitsrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Arbeitsrecht ist ein umfangreiches und weit verzweigtes Rechtsgebiet, das einem steten Wandel unterworfen ist. Im Arbeitsrecht sind alle Problemfelder, die sich in der Verbindung zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber ergeben können, normiert. Rechtlich geregelt wird damit ein außerordentlich weites Feld an Belangen wie Urlaub, Kündigung, Arbeitsvertrag, Überstunden oder auch Telearbeit und Zeitarbeit, um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Für alle arbeitsrechtlichen Klagen ist basierend auf § 8 ArbGG das Arbeitsgericht zuständig.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Jürgen Wiegand bietet anwaltliche Vertretung zum Arbeitsrecht engagiert im Umkreis von Bad Vilbel
Wiegand | Striether | Hofmann Rechtsanwälte und Notar
Frankfurter Straße 35
61118 Bad Vilbel
Deutschland

Telefon: 06101 583860
Telefax: 06101 12229

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Herr Rechtsanwalt Dr. Peter Meides (Fachanwalt für Arbeitsrecht) unterstützt Mandanten zum Arbeitsrecht engagiert vor Ort in Bad Vilbel
MEIDES Rechtsanwalts GmbH
Parkstraße 1
61118 Bad Vilbel
Deutschland

Telefon: 06101 129700
Telefax: 06101 129890

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Uwe Schang immer gern vor Ort in Bad Vilbel

Frankfurter Str. 38
61118 Bad Vilbel
Deutschland

Telefon: 06101 65570
Telefax: 06101 655710

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Theresa Absalon-Weissenberger berät Mandanten zum Rechtsgebiet Arbeitsrecht ohne große Wartezeiten in Bad Vilbel

Windecker Str. 23
61118 Bad Vilbel
Deutschland

Telefon: 06101 3041544
Telefax: 06101 3041545

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Arbeitsrecht in Bad Vilbel

Gerade der Arbeitsplatz bietet großes Konfliktpotenzial

Rechtsanwalt in Bad Vilbel: Arbeitsrecht (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Bad Vilbel: Arbeitsrecht
(© nmann77 - Fotolia.com)

Schnell kann es am Arbeitsplatz zu rechtlichen Unstimmigkeiten kommen. Dies gilt sowohl für Arbeitnehmer als auch für Arbeitgeber. Schnell können rechtliche Unstimmigkeiten in Bezug auf ein Arbeitszeugnis, den Urlaubsanspruch, die Elternzeit oder ein Zwischenzeugnis entstehen. Weitere typische Problembereiche, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, sind rechtliche Unstimmigkeiten mit dem Arbeitgeber aufgrund einer längeren Krankheit oder eines Arbeitsunfalls. Ebenso ist Mobbing ein arbeitsrechtliches Problem, das gerade in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Leider können arbeitsrechtliche Auseinandersetzungen schnell weitreichende Konsequenzen haben. Der Verlust des Arbeitsplatzes ist dabei für die meisten Arbeitnehmer existenzbedrohend. Aufgrund der weitreichenden Konsequenzen ist es sinnvoll, Rat bei einem Anwalt zu suchen. Als Laie ist es nämlich schwer möglich, die Rechtslage selbst einzuschätzen. Gleich ob es sich um Fragen rund um den Kündigungsschutz handelt, es Probleme mit einem Aufhebungsvertrag gibt oder eine Abfindung nicht dem Rahmen entspricht, wie man es erwartet hat.

Lassen Sie sich von einem Anwalt oder einer Anwältin beraten und unterstützen

Bei sämtlichen Problemstellungen, die in den Bereich des Arbeitsrechts fallen, ist ein Anwalt der optimale Ansprechpartner. Bad Vilbel bietet eine Reihe von Anwälten, die sich auf das Arbeitsrecht spezialisiert haben. Vor allem, wenn bereits eine Kündigung vorliegt, gegen die man rechtlich vorgehen möchte, ist es angebracht, sich unverzüglich an einen Rechtsanwalt zu wenden. Durch die Vertretung und Beratung durch einen kompetenten Rechtsanwalt kann sichergestellt werden, dass das eigene Recht bestens durchgesetzt wird. Ein Anwalt im Arbeitsrecht aus Bad Vilbel wird seinem Mandanten kompetent zur Seite stehen, wenn es z.B. um Probleme wie Kündigungsschutz, Probezeit oder Zeitarbeit geht. Der Anwalt für Arbeitsrecht in Bad Vilbel ist auch der richtige Ansprechpartner, wenn es Probleme oder Fragen gibt mit dem Betriebsrat oder ein ausgestelltes Arbeitszeugnis angefochten werden soll. Und auch, wenn man zum Beispiel der Schwarzarbeit bezichtigt wird, ist ein Anwalt im Arbeitsrecht der optimale Ansprechpartner.


News zum Arbeitsrecht
  • Bild Arbeitgeber muss nicht über Negativ-Auswirkung von Teilzeitarbeit aufklären (06.01.2017, 14:54)
    Nürnberg/Berlin (DAV). Wechselt ein Arbeitnehmer von Vollzeit in Teilzeit, muss der Arbeitgeber den Mitarbeiter nicht über die negativen Folgen auf die betriebliche Altersversorgung aufklären. So weit geht seine Fürsorgepflicht nicht. Umgekehrt ist er auch nicht berechtigt, den Arbeitnehmer die Teilzeit auszureden. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über ...
  • Bild Zu klein zum Fliegen – Diskriminierung aufgrund der Größe (15.01.2014, 09:58)
    Köln/Berlin (DAV). Eine tarifliche Festlegung, dass Pilotinnen und Piloten eine Körpergröße von 165 bis 198 Zentimetern haben müssen, diskriminiert indirekt die weiblichen Bewerber für eine Pilotenausbildung. Eine solche Regelung schließe deutlich mehr Frauen als Männer von dieser Ausbildung aus. Die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung ...
  • Bild Mitarbeiter haben Angst: Kein Hund im Büro (28.10.2013, 14:33)
    Düsseldorf/Berlin (DAV). Haben Mitarbeiter Angst vor dem Hund eines Kollegen, darf der Arbeitgeber dem Hundehalter das Mitbringen des Tieres untersagen. Über eine entsprechende Entscheidung des Arbeitsgerichts Düsseldorf vom 4. September 2013 (AZ: 8 Ca 7883/12) informiert die Arbeitsgemeinschaft Arbeitsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV). Die Mitarbeiterin einer Werbeagentur brachte – wie ...

Forenbeiträge zum Arbeitsrecht
  • Bild Einige Fragen zum Thema Arbeitsrecht (12.10.2011, 21:36)
    Hier einige Fragen bzgl. Arbeitsrecht: 1. Stehen einem Mitarbeiter in einem Call-Center generell bezahlte Bildschirmpausen zu? Zu diesem Thema habe ich bisher keine klare Regelung finden können, nur "Vorschläge". 2. Angenommen ein Mitarbeiter hat vertraglich ein Stundenkontingent verhandelt. Beispielsweise wurde vertraglich geregelt dass der Mitarbeiter 35 - 40 Stunden in der Woche ...
  • Bild Rückforderung GKV-Beiträge vom Arbeitnehmer (07.10.2012, 21:23)
    Hallo zusammen, angenommen ein Selbständiger beginnt als Arbeitnehmer bei einer Firma und arbeitet aber - mit Wissen und Zustimmung des AG - weiterhin nebenberuflich selbständig. Der Angestellte, der vorher 100% selbständig war, war/ ist privat krankenversichert. Der AG übernimmt die private KV und zahlt dem AN jeden Monat einen Zuschuss zur ...
  • Bild "abbedingen" (11.07.2016, 17:36)
    Hallo, folgender Satz macht mir Schwierigkeiten, und auch der Duden kennt das Wort "abbedingen" nicht. Wie kann man den Satz"Die in diesem Gesetz vorgeschriebene Schriftform kann nicht abbedungen werden"in unsere normale Umgangssprache übersetzen?
  • Bild Arbeitszeugnis-Änderung (11.12.2007, 11:56)
    Hallo! Ich hätte da mal eine Frage: Angenommen, AN1 kündigt wegen nicht zumutbaren Psychoterrors des Chefs. Auch AN2 scheidet aus den gleichen Gründen ungefähr zeitgleich aus. Wenn jetzt im Arbeitszeugnis von beiden ein unverschämter Satz mit drin ist, der ebenfalls in beiden Fällen ungerechtfertigt ist, und AN2 bereits schriftlich um Änderung ...
  • Bild Kündigung wegen andauernder Krankheit (18.08.2014, 19:55)
    Hallo,folgender Fall:A ist seit 15 Jahren im öffentlichen Dienst eines großen Betriebes tätig. Seit ca. 1,5 Jahren krank und nun ist Erwerbsunfähigkeitsrente für 2 Jahre genehmigt worden. Die Krankheit von A entstande durch ständige Überforderung und Mißtstände am Arbeitsplatz. Da es sich um einen Gesundheitsbetrieb handelt, hat ein Kollege B ...

Urteile zum Arbeitsrecht
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 4 S 2853/90 (20.06.1991)
    1. Die auf Veranlassung des Dienstherrn eingegangene Verpflichtung eines Beamten, Fortbildungskosten für den Fall zu erstatten, daß er vor Ablauf einer bestimmten Frist aus dem Beamtenverhältnis ausscheidet, ist unwirksam....
  • Bild BAG, 1 AZR 606/98 (19.01.1999)
    Leitsätze: 1. Die vertragliche Bezugnahme auf tarifvertragliche Regelungen ist nicht an eine Form gebunden. Sie kann sich auch aus einer betrieblichen Übung oder konkludentem Verhalten der Arbeitsvertragsparteien ergeben. 2. Ist der Arbeitgeber tarifgebunden, so ist die Gewährung tariflicher Leistungen im Zweifel so zu verstehen, daß alle einschlägigen Tar...
  • Bild LAG-MECKLENBURG-VORPOMMERN, 5 Sa 295/10 (16.08.2011)
    1. Der Verlust der Fahrerlaubnis ist bei einem Berufskraftfahrer an sich ein Grund, der eine Kündigung rechtfertigen kann. Geht das Fahrverbot auf ein Fehlverhalten bei einer Privatfahrt ohne Bezug zum Arbeitsverhältnis zurück, kommt allerdings allenfalls eine personenbedingte ordentliche Kündigung in Betracht. Ist das Fahrverbot auf einen Monat beschränkt,...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (1)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Arbeitsrecht
  • BildGilt der Nichtraucherschutz im Betrieb?
    Seit Jahren werden sie Rechte der Raucher immer mehr beschnitten und jene der Nichtraucher immer weiter gestärkt: ob in öffentlichen Gebäuden, Restaurants oder teilweise sogar in der eigenen Wohnung: überall herrscht Rauchverbot. Dieser Nichtraucherschutz dient dem Zweck, Nichtraucher vor den gesundheitlichen Folgen des Passivrauchens zu schützen. Komplett wird ...
  • BildRückzahlung von Fortbildungskosten wegen Kündigung rechtmäßig?
    Wer sich beruflich neu orientieren möchte, hat die Möglichkeit, seinen alten Arbeitsplatz zu kündigen und sich anderweitig auf dem Arbeitsmarkt umzusehen. Was jedoch, wenn man in letzter Zeit an einer Fort- oder Weiterbildung teilgenommen und der Arbeitgeber hierfür die Kosten übernommen hat? Kann der Arbeitgeber seinen Mitarbeiter zu ...
  • BildDarf der Arbeitgeber die E-Mails seiner Arbeitnehmer mitlesen?
    Je nach Arbeitsvertrag kann es vorkommen, dass der Arbeitgeber die E-Mails seiner Angestellten mitlesen darf. Trotz dessen sind private Nachrichten tabu. Viele Arbeitgeber stellen ihren Angestellten betriebliche E-Mail-Accounts zur Verfügung. Dabei stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber diese E-Mails lesen darf. Viele Arbeitnehmer nutzen die ...
  • BildGrundregeln: Zeugnis und Zwischenzeugnis
    Im Rahmen meiner Beratungspraxis werden mir immer wieder Mandate mit Fragen zur Zeugniserteilung zur Kenntnis gebracht. Daher sollen folgende Grundregeln in aller Kürze dargestellt werden: 1) Der Arbeitnehmer hat zum Ende des Arbeitsverhältnisses ein Anspruch auf Zeugniserteilung, § 109 GewO, § 630 BGB. 2) In einigen ...
  • BildSoziale Netzwerke und Arbeitsrecht
    In Deutschland nutzen rund 28 Millionen Menschen das soziale Netzwerk Facebook. Insgesamt spielen Online – Portale daher im Hinblick auf die alltägliche Kommunikation eine immer wichtiger werdende Rolle. Ein Umstand, der vermehrt auch das Arbeitsrecht beschäftigt: Arbeitnehmer lassen ihren Frust im Job nicht mehr im Kreise des wöchentlichen ...
  • BildKündigung wegen Handgreiflichkeit gegenüber Lebensgefährtin?
    Wer gegenüber seiner Partnerin oder seinem Partner handgreiflich wird, muss unter Umständen mit seiner fristlosen Kündigung rechnen. Dies setzt allerdings einen hinreichenden Bezug zum Betrieb voraus. Ein nichteheliches Paar fuhr mit ihrem PKW zur Frühschicht bei ihrem gemeinsamen Arbeitgeber. Auf dem Weg zur Arbeitsstelle kam es ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.