Rechtsanwalt für Ordnungswidrigkeiten in Bad Oeynhausen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsproblemen zum Schwerpunkt Ordnungswidrigkeiten vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Maik Watermann kompetent in Bad Oeynhausen

Von-Möller-Str. 3
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland

Telefon: 05731 1560123
Telefax: 05731 1560129

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Das Jugendstrafrecht: Die quantitative Eskalationslogik und ihre Folgen (13.11.2014, 17:00)
    Jugendkriminalität gehört bedauerlicherweise zu unserem Alltag. Allein im Jahr 2013 wurden laut der amtlichen polizeilichen Statistik (PKS) fast 450.000 junge Menschen als Tatverdächtige ermittelt (ausgenommen sind Verkehrsdelikte und Ordnungswidrigkeiten). Davon waren ca. 70.000 Minderjährige (< 14 Jahre), ca. 190.000 Jugendliche (14-18) und ca. 188.000 Heranwachsende (18-21). Die Gründe für Straftaten ...
  • Bild Einmal ist einmal zuviel (01.06.2006, 16:50)
    Berlin (DAV). Bereits ein einmaliger Drogenmissbrauch kann den Entzug der Fahrerlaubnis rechtfertigen, meint das Verwaltungsgericht Berlin. Es lehnte den Eilantrag eines in Berlin lebenden Autofahrers gegen die Entziehung seines Führerscheines ab. Auf die Entscheidung vom 2. März 2006 (Az.: 20 A 14.06) verweist die Deutsche Anwaltauskunft. Der Mann hatte im ...
  • Bild Zweimal überhöhte Geschwindigkeit und einmal Fahrverbot (26.02.2016, 08:18)
    Karlsruhe (jur). Autofahrer, die wegen mehrerer Tempoverstöße vor Gericht stehen, müssen trotzdem nur einmal ihren Führerschein abgeben. Denn werden die Verstöße gemeinsam verhandelt, ist auch „nur ein einheitliches Fahrverbot zu verhängen“, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Donnerstag, 26. Februar 2016, veröffentlichten Beschluss entschied (Az.: 4 StR ...

Forenbeiträge zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild Strafbarkeit des Besitzes rechtmäßig verschriebener BtM & eine weitere Fragen (08.10.2016, 16:23)
    Hallo, ich möchte vorausschicken, dass ich nur ein interessierter Laie bin, deswegen bitte ich darum, mir nachzusehen falls ich Begriffe falsch verwende oder für Experten Offensichtliches frage.Beim Lesen des sechsten Abschnitts des BtMG (Straftaten und Ordnungswidrigkeiten) haben sich mir zwei Fragen zu hypothetischen Fällen ergeben, über deren Beantwortung ich mich ...
  • Bild Bugeldbescheid (20.05.2010, 14:53)
    Bußgeldbescheid-Zustellung: Frist:3 Mon (ab Tatbegehgstag) entsprechend der OWi-Verjährgsfrist(§ 26 Abs.3 StVG) ?
  • Bild Beinaheunfall mit Moped (18.08.2008, 00:26)
    Angenommener Sachverhalt: Nach vorigem Parkschaden, verursacht von A auf einem Parkplatz, fährt A (angebl. ohne es bemerkt zu haben merken) weg. B merkt allerdings davon, vergewissert sich kurz vom Schaden am Fahrzeug und merkt, dass es sich hierbei um einen größeren Schaden handelt. B nimmt die "Verfolgung" von A auf. In einer ...
  • Bild Gleichberechtigung - Kann dies zur Anzeige gebracht werden? (18.11.2014, 10:11)
    Liebes JuraForum, leider bin ich nicht besonders mit unseren Gesetzen vertraut, denke mir aber häufig "Das kann doch nicht rechtens sein!". Möchte ich dann nun den mich beschäftigenden Fall überprüfen, kralle ich mir das einzige Exemplar meines Grundgesetzbuches und interpretiere jeden Paragraphen so, dass es zu meinen Gunsten passt. Leider ...
  • Bild Falsche Anschuldigung im Bußgeldbescheid und unklare Sachlage-wie dagegen angehen? (29.03.2007, 17:17)
    Liebe Forenmitglieder, als Neuling bitte auch ich um Nachsehen bei evtl Fehlern in der Formulierung. ich bitte dringend um Hilfestellung zu folgendem fiktiven Sachverhalt: Person A besitzt den Führerschein seit eineinhalb Jahren, ist also noch in der Probezeit. Folgende Situation passiert: beim Rechtsabbiegen an einer Ampel, Tempo höchstens 35-40 km/h, gerät Person A in ...

Urteile zum Ordnungswidrigkeiten
  • Bild VG-BERLIN, 35 A 16.07 (04.12.2008)
    1. Drittstaatsangehörige können sich nicht auf die Grundfreiheiten des EGV berufen.2. Der Glücksspielaufsicht ist es auf Grund des Anwendungsvorrangs des Gemeinschaftsrechts in Folge der Unverhältnismäßigkeit der Beschränkung der Dienstleistungsfreiheit der Unionsbürger derzeit nicht möglich, rechtmäßige Untersagungsverfügungen gegen Unionsbürger zu erlasse...
  • Bild LSG-DER-LAENDER-BERLIN-UND-BRANDENBURG, L 9 KR 234/11 B (12.01.2012)
    Von der Verhängung eines Ordnungsgeldes gegen einen als Zeugen zu einem Erörterungstermin geladenen Arzt kann abgesehen werden, wenn dieser den Kläger im entscheidungserheblichen Zeitraum nicht behandelt hat und der Kläger die Klage zurücknimmt....
  • Bild VG-BERLIN, 2 K 93.09 (16.07.2010)
    1. Eine Nebenbestimmung darf nach § 36 Abs. 1 VwVfG einem Verwaltungsakt, auf den ein Anspruch besteht, nur beigefügt werden, wenn sie das Vorliegen der Anspruchsvoraussetzungen zum Zeitpunkt des Erlasses des Verwaltungsaktes sicherstellen will; das Anknüpfen an zukünftige Ereignisse ist grundsätzlich unzulässig. 2. Bei einer Änderung der Vergabepraxis zu e...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Ordnungswidrigkeiten
  • BildEinspruch gegen einen Bußgeldbescheid
    Blitzer, Falschparken, Telefonieren beim Fahren, Temposünden – bundesweit werden wir täglich mit neuen Knöllchen beschert. Und das kann kosten. Doch kann man dagegen auch vorgehen? Ja, das ist möglich, kann aber auch richtig teuer werden. Wie gehe ich nun gegen einen Bußgeldbescheid vor? ...
  • BildGrundzüge des Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahrens nach OWiG
    Der Artikel soll einen kurzen Überblick über das richtige Vorgehen in Bußgeld- bzw. Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren, insbesondere wegen Geschwindigkeitsüberschreitung, verschaffen. In Verfahren wegen Verkehrsordnungswidrigkeiten, meistens wegen Geschwindigkeitsüberschreitungen, sollten Sie grundsätzlich keinerlei Angaben zur Sache und insbesondere auch nicht zur Person des Fahrers machen. Bereits auf einen Anhörungsbogen sollten Sie einen ...
  • BildBußgeldbescheid: wann tritt Verjährung ein?
    Begeht man als Fahrzeugführer im Straßenverkehr eine Ordnungswidrigkeit, so besteht noch etwas Hoffnung, dass diese nicht geahndet wird: Ordnungswidrigkeiten im Straßenverkehr sind im Allgemeinen nach drei Monaten verjährt. Dies bedeutet, dass der Betroffene nach Ablauf dieser Zeit nicht mehr für sein Vergehen haftbar gemacht werden kann. Die gesetzliche ...
  • BildBußgeldkatalog 2014: Neues Punktesystem für Verkehrssünder ab Mai
    Das „Fahreignungsregister“ wird angepasst und von 18 Punkten auf maximal 8 Punkte gekürzt. Hinzu kommt das Aussortieren vieler Verstöße, die für die Sicherheit des Straßenverkehrs nicht von Belang sind. Der Führerschein ist schlechtenfalls aber viel schneller weg als zuvor – aufgrund der Reform der Flensburger Punktekartei. Aus dem ...
  • BildWas kostet eine Beamtenbeleidigung?
    Es ist wohl jedem Menschen schon einmal passiert, dass er einem Mitmenschen beleidigende Worte an den Kopf geworfen hat, insbesondere im Straßenverkehr kommt dies immer wieder vor. Zwischenmenschlich gesehen ist dies vielleicht nicht schön, jedoch muss der Betreffende kaum mit Repressalien oder gar Strafen rechnen: Beleidigungen unter Zivilpersonen ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.