Rechtsanwalt für Jugendstrafrecht in Bad Oeynhausen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Maik Watermann aus Bad Oeynhausen unterstützt Mandanten fachmännisch aktuellen Rechtsfragen aus dem Schwerpunkt Jugendstrafrecht

Von-Möller-Str. 3
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland

Telefon: 05731 1560123
Telefax: 05731 1560129

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Jugendstrafrecht
  • Bild Heister-Neumann unterstreicht Forderung nach Warnschussarrest (02.01.2008, 14:39)
    Bundesratsinitiative Niedersachsens erfolgreich auf den Weg gebracht HANNOVER. Zur aktuellen Debatte um das Jugendstrafrecht betont Niedersachsens Justizministerin Elisabeth Heister-Neumann die Notwendigkeit der Einführung eines Warnschussarrestes. Dabei sollen Richter die Möglichkeit erhalten, Jugendliche, die zu einer Bewährungsstrafe verurteilt wurden, zugleich bis zu vier Wochen in Arrest zu schicken. Damit soll den Jugendlichen ...
  • Bild Jugendstrafrecht: Nachträgliche Anordnung der Unterbringung in Sicherungsverwahrung (10.03.2010, 10:06)
    Mit Urteil vom 22. Juni 2009 hat das Landgericht Regensburg nachträglich die Unterbringung des Verurteilten in der Sicherungsverwahrung angeordnet. Dabei hat es sich auf die mit Gesetz vom 8. Juli 2008 eingefügte Vorschrift des § 7 Abs. 2 Nr. 1 Jugendgerichtsgesetz (JGG) gestützt. Der heute 32-jährige Verurteilte war durch ...
  • Bild Fahrerlaubnisentzug bei Gewalttaten möglich (13.09.2012, 10:02)
    Die Fahrerlaubnis kann wegen der fehlenden charakterlichen Eignung zur Teilnahme am Straßenverkehr auch dann entzogen werden, wenn der Führerscheininhaber bislang verkehrsrechtlich nicht aufgefallen ist. Die Fahrerlaubnisbehörde entzog dem Antragsteller die Fahrerlaubnis, da aufgrund des von ihm ausgehenden hohen Aggressionspotentials nicht zu erwarten sei, dass er sich im Straßenverkehr hinreichend angepasst und ...

Forenbeiträge zum Jugendstrafrecht
  • Bild Äußerungsbogen Beschuldigter (22.03.2013, 11:56)
    Hallo,wie sähe wohl folgenden Fall aus?Angenommen "A" erhält einen Äußerungsbogen als Beschuldigter. Ihm würde eine Sachbeschädigung an PKW in mehreren Fällen ("B") zur Last gelegt. Angenommen "A" sei prinzipiell schuldig, und auch bereit seine Schuld zu übernehmen und zu begleichen. Weiterhin angenommen, im Äußerungsbogen sei der angegebene Tatort aber nicht ...
  • Bild Dauer eines Verfahrens im Jugendstrafrecht (09.01.2013, 15:07)
    Möchte heute mal gern etwas zu folgendem Fall hören: Angenommen Person A (17 Jahre) hätte an Silvester 2009/10 Person C (30 Jahre) angegriffen´(Ergebnis sei "bloss" ein blaues Ause), weil A den C mit jemandem verwechselte, der A vorher beleidigt hatte. Nach dem Angriff sei er weggerannt. Ein ihn begleitende Person B ...
  • Bild Besitz von Cannabis - Strafbefehl (20.01.2015, 01:36)
    Sehr geehrte Damen und Herren,ich hätte eine Frage bezüglich eines fiktiven Falles im Betäubungsmittelrecht.Diese fiktive Person ist schoneinmal in jungen Jahren auffällig geworden, jedoch wurde ein mögliches Verfahren durch den Staatsanwalt auf Grund von "Geringfügigkeit" eingestellt.Bei der Person wurden 5g Cannabis beschlagnahmt und im Laufe des Verfahrens, erhält diese fiktive ...
  • Bild Dauerarrest verkürzen bzw in geldstrafe umwandeln?? (27.04.2006, 11:38)
    Hallo erst mal... :) Also was wäre wenn wenn zb gegen den heranwachsenden mit namen X nach dem jugendstrafrecht ein dauerarrest von 3 wochen verhängt wird, X ist zu dem zeitpunkt des urteils arbeitslos (zu einem späteren zeitpunkt hat er aber eine arbeitsstelle). Im Falle einer haftzeit würde er auf ...
  • Bild Brauche dringend Hilfe! Urteil wiederrufen (27.08.2007, 12:17)
    Hallo! Person X ist 19 jahre alt ,war zum tatzeitpunkt 18 3/4,wohnt bei seiner Mutter, ist Azubi im 3. Lehrjahr, nicht vorbestraft ( mit 15 wurde er mit dem Roller angehalten..Fahren ohne Fahrerlaubnis, das verfahren uwrde eingestellt), hat noch eine Anzeige offen wegen gemeinschaftlicher gefährlichen KV. Er wurde heute morgen verurteilt weil ...

Urteile zum Jugendstrafrecht
  • Bild OLG-NUERNBERG, 2 Ws 365/11 (16.08.2011)
    Nach der Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichts (NJW 2011, 1003) ist während der bis zum 31.05.2013 übergangsweisen Fortgeltung der Vorschriften zur Verlängerung der Sicherungsverwahrung über zehn Jahre hinaus (§ 67d Abs. 3 StGB) und zur nachträglichen Anordnung der Sicherungsverwahrung (§ 66b Abs. 2 StGB, § 7 Abs. 2 JGG) u. a. verschärfend erforderlic...
  • Bild BAYOBLG, 1 St RR 150/04 (22.10.2004)
    Ändert das Berufungsgericht im Jugendstrafverfahren auf die Berufung der Staatsanwaltschaft hin sowohl den Schuld- als auch den Rechtsfolgenausspruch zuungunsten des Angeklagten ab, so kann dieser das Berufungsurteil nicht mehr mit der Revision anfechten, wenn er seinerseits ebenfalls Berufung eingelegt hatte....
  • Bild KG, 1 AR 341/07 - 4 Ws 39/07 (30.04.2007)
    Hat ein Beschuldigter sich in einer polizeilichen Vernehmung zu einem einfach gelagerten Tatvorwurf geständig eingelassen, verstößt ein kurz darauf durchgeführtes beschleunigtes Verfahren regelmäßig nicht gegen Art. 6 Abs. 3 lit. b MRK. Gleiches gilt für einen im Anschluss an die Urteilsverkündung erklärten Rechtsmittelverzicht....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.