Rechtsanwalt in Bad Oeynhausen: Familienrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Bad Oeynhausen: Sie lesen das Verzeichnis für Familienrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Jede dritte Ehe wird in Deutschland geschieden und dies im Durchschnitt nach fünfzehn Jahren. Im Jahr 2012 wurden in Deutschland fast 180,000 Ehen geschieden. Die offizielle Scheidung der Ehepartner ist die letztliche Konsequenz einer Ehe, die rechtlich als gescheitert anzusehen ist. Damit eine Scheidung erfolgen kann, müssen die Ehepartner ein Trennungsjahr einhalten. Außer es liegt ein Härtefall vor. Trennungsjahr heißt, dass man nach der Trennung wenigstens 1 Jahr getrennt gelebt hat, bevor man die Scheidung einreichen kann. Scheidungen fallen in die Zuständigkeit des Familiengerichts. Es ist auch zuständig für Entscheidungen in Bezug auf Sorgerecht und Unterhalt etc.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Herr Rechtsanwalt Udo Harms mit Niederlassung in Bad Oeynhausen unterstützt Mandanten fachkundig aktuellen Rechtsfragen im Schwerpunkt Familienrecht

Bahnhofstraße 43
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland

Telefon: 05731 8420333
Telefax: 05731 8420330

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Bei Rechtsfragen zum Familienrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Dirk Stapel jederzeit vor Ort in Bad Oeynhausen
Schönbeck & Stapel Rechtsanwälte
Bahnhofstraße 24
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland

Telefon: 05731 22233
Telefax: 05731 260279

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Herr Rechtsanwalt Michael Brinkmann (Fachanwalt für Familienrecht) unterhält seine Anwaltskanzlei in Bad Oeynhausen berät Mandanten kompetent bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Rechtsgebiet Familienrecht

Von-Moeller-Str. 5
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland

Telefon: 05731 17770
Telefax: 05731 177722

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Serap Toygar-Oflu berät zum Rechtsanwaltsschwerpunkt Familienrecht gern in Bad Oeynhausen

Uhlandstr. 5
32545 Bad Oeynhausen
Deutschland

Telefon: 05731 9829840
Telefax: 05731 8420330

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Familienrecht in Bad Oeynhausen

Kindesunterhalt, Sorgerecht, Umgangsrecht - gerade der Nachwuchs ist von einer Scheidung stark betroffen

Rechtsanwalt für Familienrecht in Bad Oeynhausen (© GaToR-GFX - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Familienrecht in Bad Oeynhausen
(© GaToR-GFX - Fotolia.com)

Für die Ehepartner bedeutet die Ehescheidung meist Angst vor dem Neustart und finanzielle Unsicherheit. In den meisten Fällen sind auch Kinder betroffen. Kämpfe um das Aufenthaltsbestimmungsrecht und Sorgerecht sind eher die Regel als die Ausnahme. Und auch der Trennungsunterhalt und Kindesunterhalt bieten Potenzial für Konflikte. Hat man vor sich scheiden zu lassen, ist es nötig, einen Anwalt zu konsultieren. In Bad Oeynhausen sind einige Rechtsanwälte zu finden, die sich auf Familienrecht spezialisiert haben. Nach deutschem Recht ist es für eine Ehescheidung zwingend erforderlich, einen Anwalt zu beauftragen. Leider ist die Beauftragung eines Rechtsanwalts mit Kosten verbunden. Eine Möglichkeit, die Kosten für die Scheidung zu reduzieren, ist, nur einen Anwalt zu beauftragen. Hierfür ist es allerdings unerlässlich, dass sich die Eheleute in allen Punkten einig sind.

Ein Rechtsanwalt klärt Sie umfassend über die Scheidungsfolgen auf

Aber auch, wenn eine Scheidung erst im Raum steht und zunächst noch ein paar Fragen geklärt werden müssen, bevor die Ehescheidung letztendlich eingereicht wird, steht ein Rechtsanwalt für Familienrecht in Bad Oeynhausen seinem Mandanten unterstützend zur Seite. Der Rechtsanwalt in Bad Oeynhausen zum Familienrecht wird seinem Klienten alle Fragen rund um die Scheidung beantworten. Der Rechtsanwalt ist nicht nur mit der aktuellen Rechtsprechung vertraut, sondern kennt sich in aller Regel mit allen Fragen und Problemen, die eine Scheidung mit sich bringen kann, aus. Fragen die gerade vor einer Scheidung in Erscheinung treten und durch einen Anwalt geklärt werden sollten, sind hauptsächlich Fragestellungen bezüglich nachehelichem Unterhalt, Versorgungsausgleich bzw. dem Sorgerecht. Doch ist ein Anwalt zum Familienrecht nicht nur die ideale Anlaufstelle, wenn eine Scheidung im Raum steht. Er kann seinem Klienten auch unterstützend zur Seite stehen, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jugendamt gibt oder ein Ehevertrag aufgesetzt werden soll. Ebenfalls ist der Anwalt im Familienrecht der beste Ansprechpartner, wenn eine eingetragene Lebenspartnerschaft geschieden werden soll.


News zum Familienrecht
  • Bild Seit 30 Jahren: Ehescheidungen ohne „Schuldprinzip“ (02.07.2007, 12:34)
    Berlin (DAV). Am 1. Juli 1977 kam es zu einem Paradigmenwechsel bei Scheidungen. Seitdem können Ehen geschieden werden, die „zerrüttet“ sind. Das war das Ende des „Schuldprinzips“. „Eine Ehe kann geschieden werden, wenn sie gescheitert ist“ heißt es heute im Bürgerlichen Gesetzbuch. Mit dem „Zerrüttungsprinzip“ kehrte mehr Gerechtigkeit ins Familienrecht ...
  • Bild DJI Online Thema 2009/05 Pflegekinder und ihre Familien: Chancen, Risiken, Nebenwirkungen (08.05.2009, 16:00)
    Eklatante Fälle von Kindesvernachlässigung führen häufig zu einer befristeten oder auch dauerhaften Unterbringung der Kinder in Pflegefamilien. DJI Online liefert mit dem aktuellen Monatsthema "Pflegekinder und ihre Familien: Chancen, Risiken, Nebenwirkungen" ein differenziertes Bild zur Pflegekinderlandschaft in Deutschland. Grundlage sind Ergebnisse aus einer mehrjährigen vom Bund geförderten Studie, die das ...
  • Bild Unterhaltsanspruch der Frau auch über das dritte Lebensjahr des Kindes hinaus (28.01.2009, 10:50)
    Nach dem neuen Unterhaltsrecht seit dem 01.01.2008 erhält dem Grundsatz nach die Ehefrau Ehegattenunterhalt nur bis zu dem Zeitpunkt, in dem ein gemeinsames Kind das dritte Lebensjahr vollendet hat. Nach dem dritten Lebensjahr des Kindes besteht grundsätzlich eine Verpflichtung der Frau, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Von diesem Grundsatz gibt es jedoch ...

Forenbeiträge zum Familienrecht
  • Bild StAZ finden? (13.02.2011, 18:08)
    Hallo, ich habe in einigen lehrbüchern die Quelle angegeben StAZ 1995 S .296-298 ----wo finde ich diese Quelle?
  • Bild Familienpsychologische Gutachten (27.02.2012, 10:32)
    Psychologisches Gutachten per BeschlussMal angenommen:Das Jugendamt des Kreises A stellt beim zuständigen Amtsgericht einen Antrag auf Sorgerechtsenzug und begründet dies ohne Tatsachen oder überprüfbare Argumenten/Behauptungen.Das Familiengericht beauftragt einen Sachverständigen. Der Sachverständige B ist Psychologe. B soll die „Erziehungsfähigkeit“ der Eltern prüfen und sagen, ob eine „Kindswohlgefährdung“ vorliegt. Aber noch im ...
  • Bild Einkommen des Vaters zu gering für Unterhaltszahlungen (05.05.2011, 23:42)
    Hallo,angenommen ein Vater, der Unterhalt zahlen muss, kann nicht zahlen und hat vor kurzem mit seiner Freundin (oder Frau) ein Haus gekauft hat (Die Freundin/Frau ist als Eigentümerin eingetragen).Die Pfendung durch ein Institut, welches dem Vater Einkommen zahlt, wurde abgelehnt, da das Einkommen zu gering sei.Welche Schritte sind weiterhin möglich ...
  • Bild Suche dringend zum Betreuungsrecht Bücher mit Übungsfällen/Lösungen oder Übungsklausu (10.04.2006, 13:31)
    Übungsklausuren wären auch gut. Kann mir bitte wer weiterhelfen, wäre dringend Thx...
  • Bild Handlungsmöglichkeiten bei ausbleibender Unterhaltszahlung (07.07.2006, 16:44)
    Hallo. Wenn ein Anspruch auf Unterhaltszahlung eines volljährigen Kindes(Student/in) gegen den von der Mutter geschiedenen Vater besteht, dieser jedoch die Zahlung (ohne Grund, Geld ist genügend vorhanden) verweigert, welche Möglichkeiten hat das anspruchsberechtigte Kind, die Forderung gegen den Vater geltend zu machen? Was sind die Anspruchgrundlagen und an welche Institution(en) wendet man ...

Urteile zum Familienrecht
  • Bild OLG-STUTTGART, 18 UF 332/10; 18 WF 276/10 (07.03.2011)
    Der Wegfall des Rentnerprivilegs nach § 101 Abs. 3 SGB VI aF führt nur in Ausnahmefällen zu einem Wegfall des Versorgungsausgleichs nach § 27 VersAusglG, ist aber zugunsten des ausgleichspflichtigen Rentenbeziehers im Rahmen des § 18 VersAusglG zu beachten.Zur verfahrensrechtlichen Behandlung vergessener Anrechte in der Endentscheidung des Familiengerichts....
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 12 S 1603/07 (16.12.2009)
    1. Bei der Berechnung des jugendhilferechtlichen Kostenbeitrags zählt Kindergeld - ohne Unterscheidung danach, für welches Kind es gezahlt wird - zum Einkommen. 2. Zur Beantwortung der Frage, ob durch die Heranziehung zu einem Kostenbeitrag die gleichrangigen Ansprüche weiterer Unterhaltsberechtigter mit der Folge des Vorliegens einer besonderen Härte gesch...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-OVG, 2 L 3490/96 (09.12.2002)
    Sieht das Eherecht des Herkunftsstaates eines Asylsuchenden für die Wirksamkeit einer Eheschließung eine staatliche Anerkennung vor, so schließt dies bei einer nur nach religiösem Ritus geschlossenen Ehe einen Anspruch auf Gewährung von Familienasyl aus.Ob es einem Asylsuchenden im Herkunftsstaat nicht möglich gewesen ist, die vorgschriebene staatliche Anerk...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Familienrecht
  • BildElternunterhalt: Wann müssen Kinder ihren Eltern Unterhalt zahlen?
    Altersarmut ist heutzutage für viele Rentner ein großes Problem. Es gleicht einem Alptraum, wenn Rente und Sparvermögen des Pflegebedürftigen nicht ausreichen, um die Pflegekosten vollständig zu decken. Viele Rentner lassen sich deshalb dazu hinab, Pfandflaschen zu sammeln, um so die Rente zumindest ein wenig aufzubessern. Das menschenunwürdige Wühlen ...
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildSind Schulden vor der Ehe gefährlich?
    Entscheiden sich zwei Menschen dazu, zu heiraten, sind sie oft blind vor Liebe und machen sich über alltägliche Dinge wie Geld gar keine Gedanken. Doch nach der Hochzeit kommt schnell das böse Erwachen, beispielsweise dann, wenn man feststellt, dass der Ehegatte eine Menge Schulden mit in die Ehe ...
  • BildWelche Folgen kann die Vernachlässigung der Unterhaltspflicht haben?
    Unterhaltsschuldner sollten ihre Verpflichtung zur Unterhaltspflicht unbedingt ernst nehmen. Welche Konsequenzen ihm sonst drohen, erfahren Sie in diesem Beitrag. Wer auf die Zahlung von Unterhalt in Anspruch genommen wird, sollte dies ernst nehmen. Sofern er an dem Bestehen einer Unterhaltspflicht etwa gegenüber seinem Ehegatten oder ...
  • BildPrügelstrafe erlaubt? Dürfen Eltern ihre Kinder schlagen?
    Manche Eltern glauben, dass zumindest ein „kleiner Klaps“ erlaubt ist, wenn sich ihre Kinder danebenbenehmen. Doch stimmt das wirklich? Das erfahren Sie in diesem Ratgeber.  Eltern haben es manchmal nicht leicht mit ihrem Nachwuchs. Dies gilt besonders dann, wenn sie von Mitmenschen darauf hingewiesen werden, ...
  • BildWas ist eine Vaterschaftsanfechtungsklage?
    Gemäß § 1592 BGB wird jener Mann als Vater eines Kindes angesehen, welcher zum Zeitpunkt dessen Geburt mit der Mutter verheiratet ist oder derjenige, der die Vaterschaft anerkannt hat. Die Vaterschaft dieses Mannes wird dann gegen jedermann vermutet. Ist jedoch ein anderer Mann der Meinung, dass er der ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.