Rechtsanwalt in Aurich

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Die Kreisstadt Aurich beherbergt auf einer Fläche von 197,21 km² rund 40.600 Einwohner. Flächenmäßig ist Aurich damit die zweitgrößte Stadt in Ostfriesland. Die selbstständige Gemeinde Aurich ist heute vor allem durch riesige Windenergieanlagen geprägt. Doch auch Elektrotechnik und Maschinenbau haben ihren industriellen Schwerpunkt in Aurich.
Durch ihre sehr zentrale Lage ist die Kreisstadt auch ein Zentrum des Einzelhandels.

In Aurich selbst ist neben dem Amtsgericht auch das Landgericht und Sozialgericht ansässig, welche unter anderem auch für den Landkreis Aurich zuständig sind. Andere Gerichtsbarkeiten befinden sich zum Beispiel mit dem Arbeitsgericht in Emden oder mit dem Oberlandesgericht in Oldenburg. Das bedeutet für die Rechtsanwälte in Aurich, dass sie ihre Mandanten zum Teil in Gerichtsbarkeiten außerhalb von Aurich vertreten müssen.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Rechtsanwältin in Aurich
Evers & Bay
Leerer Landstr. 3
26603 Aurich
Deutschland

Telefon: 04941 95700
Telefax: 04941 957070

Zum Profil
Rechtsanwältin in Aurich
Berghaus, Duin & Kollegen
Julianenburger Str. 31
26603 Aurich
Deutschland

Telefon: 04941 61082
Telefax: 04941 61085

Zum Profil

Seite 1 von 1


Über Aurich

Aurich Marstall am Schloßpark (© Klaus Büth - Fotolia.com)
Aurich Marstall am Schloßpark
(© Klaus Büth - Fotolia.com)

Die kompetenten Juristen, welche in den verschiedenen Rechtsanwaltskanzleien in Aurich tätig sind, haben für alle Gerichte, die für die Einwohner von Aurich zuständig sind, eine Zulassung. So können ohne Probleme auch in den höheren Instanzen die Ansprüche der Mandanten geltend gemacht werden. Der Rechtsanwalt in Aurich nimmt vor allem eine beratende und vertretende Funktion ein. Das beginnt meist mit einer Erstberatung in der entsprechenden Anwaltskanzlei in Aurich. Danach geht es weiter mit Beratungsterminen zu den einzelnen Rechtsfragen. Nicht immer muss es jedoch zu einer Gerichtsverhandlung kommen. In nicht wenigen Fällen ist es dem Juristen möglich, eine außergerichtliche Lösung des Problems herbeizuführen, die alle betroffenen Parteien zufrieden stellt. Sollte es allerdings notwendig werden, so wird der Jurist seinen Mandanten auch vor Gericht vertreten, um dessen Rechtsansprüche geltend zu machen bzw. durchzusetzen.


Weitere große Städte


Forenbeiträge
  • Bild 50g Amphetamin geschmugelt (14.09.2005, 15:26)
    Stellt euch mal vor A fragt B ob er ihm 50g Speed klar machen kann!?B lässt sich überreden.Er besorgt es und fährt dabei über 3 Landesgrenzen als er tanken muß wird er hops genommen.B packt voll aus und belastet sich selber.Hat 102.ng im Blut .Darf aber nach Gestäntnis weiterfahren.Jetzt ist ...
  • Bild Amtshaftung ? (22.04.2009, 17:55)
    Hallo Leute, wenn für eine Staatsanwältin A ihr Ehemann B ( z.B Richter) ihr eine staatsanwaltliche Verfügung schreibt , ist dies schon eine Amtpflichtverletzung und kann man darauf Schadensersatz gegen das jeweilige Land einklagen ? Gegen den Beschuldigten C lief ein Ermittlungsverfahren welches die Person A bearbeitete. Der Beschuldigte C wurde ...
  • Bild Lärmbelästigung. (08.05.2008, 22:08)
    Welche Dezibel-Richtlinien gelten in der Nachbarschaft? Wie viel ist erlaubt? Ab wann spricht man von Lärmbelästigung? Raum: Aurich/Niedersachsen
  • Bild Vom Zoll mit 30g (2x15g) "Gras" angehalten (09.02.2008, 15:22)
    Erst einmal ein HALLO an alle :) Zu folgendem Fall wäre es schön viele kompetente Meinungen hören: In diesem Jahr würden ein Mann (ca. Ende 30) und eine Frau (ca. Ende 40) an der niederländischen Grenze hin zu NRW vom Zoll mit 30g "Gras" erwischt. Beide hatten vorher in den NL ...
  • Bild 100 % Erhöhung (26.01.2007, 14:47)
    Ein Sportverein hat die normalen Mitgliederbeiträge nicht erhöht, aber die Abteilung, in der A aktives Mitglied war, hat die Abteilungszulage um 100 % erhöht. Da A nicht auf der MV war, hat A es erst bei der Abbuchung jetzt gesehen. A ist im Sommer schon aus dem Verein ausgetreten, leider ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Rechtstipps
  • BildLloyd Flottenfonds XI: MS Barbados insolvent
    Das Amtsgericht Bremen hat am 19. Januar das vorläufige Insolvenzverfahren über die Gesellschaft der MS Barbados eröffnet (Az.: 501 IN 2/17). Das Containerschiff ist eines von zwei Schiffen, die in den Lloyd Flottenfonds XI eingebracht wurden. Für die Anleger des kriselnden Schiffsfonds dürften die Aussichten auf eine Kehrtwende durch ...
  • BildS&K Skandal: Weitere Insolvenzen – Beginn des Strafprozesses
    Knapp fünf Wochen vor Eröffnung des Strafprozesses wurden die nächsten Insolvenzen im S&K Skandal bekannt. Die S&K Immobilienhandels GmbH und die S&K Sachwert AG haben nach Informationen des Handelsblatts Insolvenzantrag gestellt. Ebenfalls von einer Insolvenz bedroht scheint die S&K Real Estate Value GmbH zu sein. Der Schaden soll ...
  • BildStrafbefreiende Selbstanzeige bei Steuerhinterziehung: Voraussetzungen & Ablauf
    Wann ist für Steuerzahler, die eine Steuerhinterziehung begangen haben, eine Selbstanzeige sinnvoll? Und was müssen sie dabei vor allem beachten? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Bei einer Steuerhinterziehung handelt es sich nicht nur um eine Ordnungswidrigkeit , sondern vielmehr um eine ...
  • BildHundehaltung in Mietwohnungen – ist dies verboten oder erlaubt?
    Hunde sind ja bekanntermaßen die besten Freunde eines Menschen, und da ist es nur allzu verständlich, wenn man als Mensch sein Zuhause mit einem Vierbeiner teilen möchte. Ist man Eigenheimbesitzer, so kann ein solcher Wunsch problemlos in die Tat umgesetzt werden. Schwieriger wird es hingegen für jene Tierliebhaber, ...
  • BildDürfen Eltern ihre Kinder mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen?
    Das elterliche Züchtigungsrecht besteht seit November 2000 nicht mehr, die Prügelstrafe wurde damit nicht nur abgeschafft, sondern ist vielmehr sogar als Körperverletzung strafbar. Dürfen Eltern ihre ungezogenen Kinder aber trotzdem noch mit Hausarrest oder Taschengeldentzug bestrafen? Schließlich handelt es sich bei diesen Erziehungsmaßnahmen um Äquivalente zur ...
  • BildKoffer am Bahnhof vergessen: hafte ich auf Schadensersatz für Anti-Terror-Einsatz?
    Die Angst vor Terror-Anschlägen nimmt nicht nur in der Bundesrepublik Deutschland stetig zu, sondern wohl auch in der gesamten Europäischen Union. Diese Angst hat unter anderem zur Folge, dass ein harmloser Koffer, der im sog. „öffentlichen Raum“, also beispielsweise am Bahnhof oder am Flughafen, lediglich vergessen wurde, zu ...

Urteile aus Aurich
  • BildLG-AURICH, 6 O 38/13 (5) (22.01.2013)
    1. Ein im Rahmen eines Unterlassungsverfahrens nach UWG wegen Handelsaktivitäten im Internet gestellter Antrag auf Erlass einer einstweiligen Verfügung ist als unzulässig abzuweisen, wenn die Auswahl des Gerichtsstandes nach § 35 ZPO (i.R.d. sog. "fliegenden Gerichtsstands") rechtsmissbräuchlich erfolgt ist. 2. Die Wahl eines bestimmten Gerichtsstandes nach § 35 ZPO ist rechtsmissbräuchlich,
  • BildSG-AURICH, S 15 AS 394/06 ER (06.10.2006)
    Für die Annahme einer Vermögensminderungsabsicht gem. § 31 Absatz 4 SGB II reicht einfacher Vorsatz nicht aus.Eine dahingehende Absicht setzt vielmehr voraus, dass es dem Betroffenen auf die Vermögensminderung ankam, er diese im Sinne eines alle anderen Ziele dominierenden Ziels anstrebte.
  • BildSG-AURICH, S 15 AS 103/06 (13.09.2006)
    1. Die Angemessenheitsprüfung ist bei Eigenheimen/Eigentumswohnungen nicht nach den Kriterien des Mietwohnungsmarktes vorzunehmen.2. Die für die Finanzierung eines Eigenheims aufzuwendenden Zinsen sind dann als Kosten der Unterkunft nach § 22 Absatz 1 Satz 1 SGB II zu übernehmen, wenn die Wohnfläche des Objekts sich innerhalb der Wohnflächengrenzen des sozialen Wohnungsbaus
  • BildSG-AURICH, S 15 AS 339/06 ER (29.08.2006)
    1. Eine Sanktion nach § 31 Abs. 1 S. 1 Nr. 1 SGB II setzt eine konkrete, eindeutige, verständliche und rechtlich zutreffende Rechtsfolgenbelehrung voraus, die in engem sachlichen und zeitlichen Zusammenhang mit der Obliegenheitsverletzung stehen muss.2. Ein den Gesetzestext wiederholendes allgemeines Merkblatt, das ca. ein Jahr vor dem streitgegenständlichen Arbeitsverhältnis
  • BildSG-AURICH, S 25 SF 20/05 AS (09.05.2006)
    Bei Verfahren des vorläufigen Rechtsschutzes gem. § 86b Abs. 2 SGG ist grundsätzlich auf den Gebührentatbestand der Ziffer 3103 VV abzustellen, wenn eine Tätigkeit des Rechtsanwaltes im Widerspruchsverfahren vorausgegangen ist.

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.