Rechtsanwalt in Augsburg: Insolvenzrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Augsburg: Sie lesen das Verzeichnis für Insolvenzrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Das Insolvenzrecht ist Teil des Zivilrechts. Verfahrensrechtlich und inhaltlich befasst es sich mit den Rechten der Gläubiger bei einer Insolvenz des Schuldners. Geregelt ist das Insolvenzrecht in der InsO (Insolvenzordnung). Grenzüberschreitende Insolvenzen sind in der Europäischen Insolvenzordnung (EuInsVO) normiert. Kommt es zu einer Zahlungsunfähigkeit, gleich ob bei einer Privatperson oder bei einem Unternehmen, dann hat das Insolvenzverfahren 2 Ziele: entweder die Insolvenz wird in geordnetem Rahmen abgewickelt oder aber die Liquidität wird wieder hergestellt. Es gilt im Rahmen des Insolvenzverfahrens die Forderungen der Gläubiger so gut als möglich zu befriedigen. Hierfür wird die Insolvenzmasse gerecht aufgesplittet. Im Gegenzug soll gesichert werden, dass dem Schuldner ausreichend Geld verbleibt, um ein menschenwürdiges Leben zu führen. Die Restschuldbefreiung steht am Ende einer Privatinsolvenz. Vorausgesetzt, der Schuldner hat sich in der Wohlverhaltensphase richtig verhalten. Handelt es sich um die Insolvenz eines Unternehmens, steht am Ende der Insolvenz die komplette Auflösung des Unternehmens oder unter Umständen ein Neubeginn.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Foto
Anwaltliche Hilfe im Schwerpunkt Insolvenzrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Rainer J. Kositzki mit Kanzleisitz in Augsburg
KKWV Anwaltskanzlei
Hermanstraße 11
86150 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 43998670
Telefax: 0821 43998680

Zum Profil Nachricht senden
Bei juristischen Angelegenheiten rund um den Schwerpunkt Insolvenzrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Markus Libera engagiert vor Ort in Augsburg

Werner-Haas-Straße 8
86153 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 5708900
Telefax: 0821 57089020

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Foto
Frau Rechtsanwältin Angelika Werb-Welter mit Kanzleisitz in Augsburg vertritt Mandanten aktiv juristischen Fragen aus dem Bereich Insolvenzrecht

Bahnhofstraße 18 1/2
86150 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 4442440
Telefax: 0821 4442442

Logo: Anwalt-Suchservice.deZum Profil Nachricht senden
Rechtsberatung im Rechtsbereich Insolvenzrecht bietet jederzeit Herr Rechtsanwalt Thomas Schaefer mit Kanzlei in Augsburg
Decker Schaefer & Kollegen
Fuggerstr. 16
86150 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 346690
Telefax: 0821 36574

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Thomas Höfer bietet anwaltliche Beratung zum Bereich Insolvenzrecht gern in der Umgebung von Augsburg

Halderstr. 21
86150 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 5029221
Telefax: 0821 39316

Zum Profil
Anwaltliche Vertretung im Rechtsbereich Insolvenzrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Reinhold Reimann mit Büro in Augsburg

Mittenwalder Str. 19
86163 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 2990526

Zum Profil
Rechtsauskünfte im Insolvenzrecht offeriert jederzeit Herr Rechtsanwalt Marcus Neidlinger (Fachanwalt für Insolvenzrecht) aus Augsburg

Frölichstr. 18 / III
86150 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 514232
Telefax: 0821 150801

Zum Profil
Rechtliche Beratung im Gebiet Insolvenzrecht bietet kompetent Herr Rechtsanwalt Matthias Räupke (Fachanwalt für Insolvenzrecht) aus Augsburg
Schneider Geiwitz & Partner
Eserwallstr. 1 - 3
86150 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 509330
Telefax: 0821 5093333

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Höld mit Anwaltskanzlei in Augsburg berät als Rechtsanwalt Mandanten kompetent juristischen Themen aus dem Rechtsgebiet Insolvenzrecht
Schneider Geiwitz & Partner
Eserwallstr. 1 - 3
86150 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 509330
Telefax: 0821 5093333

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Manuela Pietzsch (Fachanwältin für Insolvenzrecht) bietet Rechtsberatung im Schwerpunkt Insolvenzrecht gern in der Umgebung von Augsburg
Pietzsch
Fuggerstr. 9
86150 Augsburg
Deutschland

Telefon: 0821 8099440
Telefax: 0821 80994420

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Insolvenzrecht in Augsburg

Bei Überschuldung sollte man Rat bei einem Insolvenzanwalt oder Insolvenzanwältin einholen

Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Augsburg (© Marco2811 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Insolvenzrecht in Augsburg
(© Marco2811 - Fotolia.com)

Hat man Schulden, dann bedeutet dies nicht unbedingt, dass gleich eine Regelinsolvenz bzw. Privatinsolvenz droht. Droht eine Insolvenz, dann ist es eine gute Idee, so schnell als möglich eine Schuldnerberatung in Anspruch zu nehmen. Man kann sich entweder an eine Schuldnerberatungsstelle wenden oder an einen Fachanwalt für Insolvenzrecht. Augsburg bietet einige Rechtsanwälte zum Insolvenzrecht, die ihren Mandanten bei allen rechtlichen Problemstellungen im Insolvenzrecht fachkundig zur Seite stehen. Ein Anwalt zum Insolvenzrecht in Augsburg wird seinen Mandanten beraten und auch Fragestellungen zum Beispiel bezüglich der Pfändungsfreigrenzen und der Pfändungstabelle kompetent beantworten. Auch wenn zum Beispiel das Konto oder der Lohn bereits gepfändet wurden, ist ein Rechtsanwalt der ideale Ansprechpartner, denn er kennt sich auch in sämtlichen Belangen das Zwangsvollstreckungsrecht betreffend sehr gut aus. Ist es nicht zu übersehen, dass eine Überschuldung vorliegt, dann wird der Anwalt einen Schuldenbereinigungsplan erstellen. Zur Schuldenbereinigung wird dann das außergerichtliche Schuldenbereinigungsverfahren in die Wege geleitet. Ziel ist eine Entschuldung des Schuldners ohne gerichtliches Verfahren. Das Scheitern des außergerichtlichen Gläubigervergleichs resultiert in der Eröffnung des Insolvenzverfahrens, das in der Folge vom Insolvenzgericht eröffnet wird. Das Insolvenzgericht bestimmt nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens einen Treuhänder. Der Treuhänder ist verantwortlich für die faire Aufteilung des Vermögens und überwacht die monatlichen Zahlungen.

Bei einer drohenden Zahlungsunfähigkeit sollten Unternehmer so schnell als möglich handeln und sich von einem Insolvenzanwalt beraten lassen

Doch nicht nur private Personen, sondern auch gerade Unternehmer, deren Unternehmen zahlungsunfähig ist, sollten schnell handeln und sich Hilfe bei einem Anwalt zum Insolvenzrecht in Augsburg einholen. Schnelles Handeln ist dringend empfohlen, denn die Verschleppung einer Insolvenz ist eine Straftat. Setzen sich Unternehmer rechtzeitig mit der finanziellen Krise auseinander, kann schon im Vorfeld eine Anwaltskanzlei für Insolvenzverwaltung mit der Erstellung eines Insolvenzplans beauftragt werden. Wird Insolvenz beantragt, kann der bestehende Insolvenzplan bereits mit eingereicht werden. Dies hilft im Regelfall dabei, sollte ein Insolvenzplanverfahren angestrebt sein, dieses zu beschleunigen. Sollte bei Anmeldung der Insolvenz noch kein Insolvenzplan vorliegen, dann kann der Insolvenzanwalt dafür sorgen, dass ein Schutzschirmverfahren eingeleitet wird. Wendet man sich rechtzeitig an einen Anwalt, dann ist es durchaus möglich, dass dieser in der Lage ist, eine Insolvenz komplett abzuwenden zum Beispiel durch eine Restrukturierung.


News zum Insolvenzrecht
  • Bild Bundesgerichtshof entscheidet über die Anfechtbarkeit von Globalzessionen (30.11.2007, 16:54)
    Der unter anderem für das Insolvenzrecht zuständige IX. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass Globalzessionsverträge auch hinsichtlich der zukünftig entstehenden Forderungen in der Regel nur als kongruente Deckung (§ 130 InsO) anfechtbar sind. In dem zu beurteilenden Fall räumte die beklagte Bank der späteren Insolvenzschuldnerin eine Kreditlinie von 2,5 Mio. ...
  • Bild www.portal21.de im neuen Gewand (28.01.2013, 11:10)
    Informationsportal zu grenzüberschreitenden Dienstleistungen noch nutzerfreundlicherModerner, klarer strukturiert und nutzerfreundlicher: Das völlig überarbeitete Portal 21 ist jetzt online. Es informiert Verbraucher und Unternehmer über ihre Rechte als Empfänger grenzüberschreitender Dienstleistungen in Europa und bietet aufgrund neuer Gestaltung einen einfachen und übersichtlichen Zugang zu den Informationen. Ab sofort präsentiert sich die ...
  • Bild Fachgebiet Sportrecht an der Universität Gießen (06.06.2006, 18:00)
    Widmung einer Professur am Fachbereich Rechtswissenschaft der Justus-Liebig-Universität Gießen erweitertDas Fachgebiet Sportrecht ist in Zukunft an der Justus-Liebig-Universität Gießen mit einer Professur vertreten: Die Widmung der "Professur für Bürgerliches Recht und Zivilverfahrensrecht" am Fachbereich Rechtswissenschaft wurde kürzlich durch einen Beschluss des Präsidiums in "Professur für Bürgerliches Recht, nationales und internationales ...

Forenbeiträge zum Insolvenzrecht
  • Bild Alternative Medizin - muss man das zahlen? (08.08.2011, 14:31)
    Hallo! Mal rein interessehalber eine Frage. Alternative Medizin wird ja aus dem Grunde "alternativ" genannt, da sie wissenschaftlich nicht belegt ist. Jetzt mal eine ganz allgemeine Frage. Angenommen Patient P geht zu Doktor D der mit alternativen Methoden behandelt (Homöopathie, Bioresonanz....was auch immer). Die Methode bringt keinen Erfolg. Patient P fragt sich, ...
  • Bild Mietzins-Überlassung an Bank und Wohnungsverkauf (26.03.2009, 15:29)
    Folgender Fall ist anzunehmen: Vorgeschichte: Bei Einzug 2007 bekam der Mieter Nebenkosten von 170 Euro angesetzt. Die Abrechnung 2007 ergab ein Guthaben für den Mieter von 640 Euro (für 9 Monate). Per Tel. wird mit dem VM vereinbart, die NK um 50 Euro zu senken. Der Mieter wartet 2 Monate auf die Überweisung ...
  • Bild Auskunfts- und Informationspflichten des Rechtspflegers / Insolvenzgericht (04.10.2010, 13:52)
    Hallo, was ist zu tun, wenn der zuständige Rechtspfleger dem Schuldner nicht oder ausweichend auf Fragen antwortet. Wo ist geregelt, welche Auskunfts- und Informationspflichten er hat und wo, wie der Schuldner seine Rechte im Zweifelsfall durchsetzen kann? Im Rechtspflegergesetz scheint es den Begriff "Auskunftspflicht" nicht zu geben. Gruß Hortus
  • Bild Kann Insolvenzverwalter gewechselt werden? (05.11.2006, 16:21)
    Klassischer Fall: C. beabsichtgt, ein Insolvenzverfahren zu beantragen, wendet sich an einen auf Insolvenzrecht spezialisierten Anwalt, der alles erklärt, vorbereitet und den Antrag beim Amtsgericht auf Privatinsolvenz stellt. Einige Wochen später wird vom Amtsgericht die Eröffnung des Insolvenzverfahrens bestätigt und C. bekommt einen Insolvenzverwalter zugeteilt. So weit, so gut. Beim ...
  • Bild Insolvenzrecht (24.05.2008, 15:31)
    Mal angenommen ein Bekannter hat eine GmbH mit Firmensitz in B. und hat die Zahlungen eingestellt und das auch schriftlich den Gläubigern mitgeteilt. Wer darf den Insolvenzantrag stellen? Welches Gericht wäre in dem Fall zuständig? Wovon wird es abhängen, ob die Gläubigerversammlung eine Sanierung oder eine Verwertung des Unternehmensvermögens anstreben wird? Kennt jemand die ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Insolvenzrecht
  • BildZweimal gezahlt und am Ende vielleicht selber pleite? - Die Vorsatzanfechtung nach § 133 InsO
    Immer mehr Unternehmer, gerade im Bereich der KMU, kennen das: Erst wird bestellte Ware geliefert und ggf. eingebaut, dann wird vom Kunden nur schleppend, etwa nach vorheriger Mahnung oder Ratenzahlungsvereinbarung gezahlt, und zum Schluss besteht noch die Gefahr, alles an einen Insolvenzverwalter zurückbezahlen zu müssen. Der Lieferant hat dann ...
  • BildInsolvenz des CSA Beteiligungsfonds 4 und 5 und der Deltoton GmbH
    Das Amtsgericht Würzburg hat am 01. Juli 2015 über das Vermögen der der CSA Beteiligungsfonds 4 GmbH & Co. KG (Az.: IN 55/15) und der CSA Beteiligungsfonds 5 GmbH & Co. KG (Az.: IN 56/15) wegen Zahlungsunfähigkeit das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits mit Beschluss vom 29. Juni 2015 wurde ...
  • BildInsolvenz der Captura GmbH
    Die Captura GmbH ist insolvent. Das Amtsgericht München hat das vorläufige Insolvenzverfahren am 16. September 2015 eröffnet (Az.: 1507 IN 2731/15). Ausschlaggebend für den Insolvenzantrag waren nach Unternehmensangaben Verzögerungen bei den Immobilienprojekten, so dass die laufenden Ausgaben nicht mehr geleistet werden konnten. Aufgrund der drohenden Zahlungsunfähigkeit hat die Captura ...
  • BildInsolvenzverfahren: Verbraucherinsolvenz vs. Regelinsolvenz
    Wer völlig überschuldet ist und keine Aussicht mehr sieht, wird in den meisten Fällen das Insolvenzverfahren beantragen. Dieses macht einen nach dessen Durchlauf praktisch schuldenfrei. Welches Verfahren ist für wen das Richtige? Das Insolvenzverfahren beschäftigt sich sowohl mit der Zahlungsunfähigkeit von Privatpersonen, als auch mit ...
  • BildDeikon GmbH i.L.
    Deikon GmbH i.L. –  anlegerfreundliche Urteile gegen die Sicherheitentreuhänderin OLG Dresden, Urteil vom 13.04.2015, Az. I-9 U 175/13 Bereits mehrfach hat das Oberlandesgericht Dresden die Kanzlei CMS Hasche Sigle Partnerschaft von Rechtsanwälten und Steuerberatern mbB als Sicherheitstreuhänderin der Deikon Anleihen zu Schadensersatz verurteilt.Das Oberlandesgericht Dresden hatte entschieden, ...
  • BildBGH: Verjährung des Schadenersatzanspruchs gegen den Insolvenzverwalter
    Mit Urteil vom 17.07.2014 hat der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden, dass die Verjährungsfrist für Schadenersatzansprüche gegen den Insolvenzverwalter schon mit dem Schluss des Jahres zu laufen beginnt, in dem der Sonderinsolvenzverwalter Kenntnis von den anspruchsbegründenden Umständen erlangt (AZ.: IX ZR 301/12). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Ein Sonderinsolvenzverwalter ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.