Rechtsanwalt in Aschaffenburg: Urheberrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Aschaffenburg: Sie lesen das Verzeichnis für Urheberrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Aschaffenburg (©  fotoping - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Aschaffenburg (© fotoping - Fotolia.com)

Im Urheberrecht sind die Rechte am geistigen Eigentum zusammengefasst. Das Urheberrecht hat die Aufgabe, das geistige Eigentum zu schützen. Explizit an literarischen, wissenschaftlichen und künstlerischen Werken. Welche geistigen Werke dem Urheberschutz unterliegen, ist im Urhebergesetz präziser definiert (§ 2 UrhG). Als schützenswert genannt werden hierin beispielsweise Schriftwerke, Sprachwerke, Software, Werke der Musik, der bildenden Künste, der Baukunst, Filmwerke, Lichtbilder sowie Darstellungen technischer und wissenschaftlicher Art. Eine Urheberrechtsverletzung liegt vor, wenn man sich unter eigenem Namen das geistige Eigentum eines Urhebers aneignet, ohne dass eine Zustimmung gegeben wurde. Man spricht in diesem Fall von einem Plagiat. Auch wenn man sich nicht an die im deutschen Urheberrechtsgesetz präzisierten Verwertungsrechte hält, liegt eine Urheberrechtsverletzung vor.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Anwaltliche Rechtsberatung im Rechtsbereich Urheberrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Oliver Dietrich mit Anwaltskanzlei in Aschaffenburg
c/o RAe Fenderl & Dietrich
Karlstr. 19
63739 Aschaffenburg
Deutschland

Telefon: 06021 386650
Telefax: 06021 3866511

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Urheberrecht in Aschaffenburg

Urheberrechtsverletzungen und die Folgen

Rechtsanwalt für Urheberrecht in Aschaffenburg (© Maksim Kabakou - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Urheberrecht in Aschaffenburg
(© Maksim Kabakou - Fotolia.com)

Hauptsächlich seit das World Wide Web im täglichen Leben eine immer größere Rolle einnimmt, haben Urheberrechtsverletzungen extrem zugenommen. Genannt sei hier z.B. das Filesharing, d.h. der illegale Download von geschützter Musik oder Filmen. Sowohl Filmhersteller als auch Musikkonzerne gehen gegen Filesharing massiv vor. Immer öfter wird ein Abmahnanwalt eingeschaltet, der dem User eine Abmahnung schickt. Neben der Zahlung einer Geldstrafe muss dann auch eine Unterlassungserklärung unterschrieben werden. Und auch wenn man auf seiner Internetseite Texte oder Bilder veröffentlicht, die nicht als eigene Schöpfung einzustufen sind, begeht man eine Urheberrechtsverletzung. Die Folgen einer Urheberrechtsverletzung können durchaus gravierend sein. So ist mit einer einstweiligen Verfügung oder mit einer Unterlassungsklage zu rechnen. Ebenfalls an Bedeutung gewinnt die illegale Nutzung bzw. das Einbinden von Datenbanken - wie zum Beispiel thematisch sortierte und durchsuchbare Sammlungen von Informationen - auf der eigenen Webseite. Das Werk von Datenbankerstellern unterliegt gemäß §§ 87a ff UrhG dem Urheberschutz.

Bei Problemen und Fragen rund um das Urheberrecht ist der optimale Ansprechpartner ein Anwalt oder eine Anwältin

Wenn Sie eine Abmahnung bekommen haben oder ein Problem bzw. Frage haben, die mit dem Urheberrecht in Zusammenhang steht, sind Anwaltskanzleien für Urheberrecht die beste Anlaufstelle. In Aschaffenburg haben sich etliche Anwälte für Urheberrecht mit einer Kanzlei angesiedelt. Die Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen im Urheberrecht in Aschaffenburg verfügen über praktisches und theoretisches Know-how in allen Belangen das Urheberrecht betreffend. Die Rechtsanwälte verfügen überdies oftmals über weitergehende Fachkenntnisse in Rechtsbereichen, die das Urheberrecht häufig tangieren wie Designrecht oder Medienrecht. Ein Anwalt für Urheberrecht in Aschaffenburg sollte jedoch nicht erst konsultiert werden, wenn bereits ein akutes rechtliches Problem im Raum steht. Ein Anwalt aus Aschaffenburg im Urheberrecht ist auch der optimale Ansprechpartner, wenn es darum geht, rechtliche Fragen zu klären z.B. bezüglich dem Veröffentlichungsrecht, dem Rückrufsrecht oder der Vergütungspflicht. Der Rechtsanwalt zum Urheberrecht aus Aschaffenburg kann Sie ebenso in Fragen bezüglich etwaiger Übergangsregelungen informieren als auch über einzelne Nutzungsarten und über die Rechteinräumung an sich aufklären. Der Anwalt oder die Rechtsanwältin wird Mandanten zudem darlegen können, was man z.B. unter einer Zugänglichmachung versteht oder, was es mit Verwertungsgesellschaften auf sich hat. Die genannten Begriffe sind nur ein paar von sehr vielen, die in Bezug auf das Urheberrecht häufig auftauchen. Sie alle sind für den Laien fast immer nicht verständlich und sollten von einem Anwalt unter Berücksichtigung der Sachlage erörtert werden. Gerade bei komplexen Problemen oder Fragen im Bereich des Urheberrechts kann es übrigens sinnvoll sein, sich direkt an einen Fachanwalt oder Fachanwältin zum Urheberrecht zu wenden.


News zum Urheberrecht
  • Bild E-Learning Management Systeme rechtlich sicher betreiben (05.11.2012, 12:10)
    Eine Online-Veranstaltung des Informationsportals e-teaching.org widmet sich am 6. November 2012 rechtlichen Fragen zu Inhalten und personenbezogenen Daten in geschlossenen Lernumgebungen. Referentin ist Dr. Britta Alexandra Mester vom Institut für Rechtswissenschaften an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Die Veranstaltung findet im Rahmen des e-teaching.org-Themenspecials E-Legal statt.Tübingen, 5. November 2012. ...
  • Bild Kein Verlust von Urheberrechten durch überzogene Abmahnung (15.01.2013, 14:46)
    Karlsruhe (jur). Musiker, Autoren und Fotografen werden durch eine zu weitreichende Abmahnung gegen Urheberrechtsverletzungen nicht rechtlos. Ein Unterlassungsanspruch bleibt ebenso bestehen wie die Möglichkeit einer Klage, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Montag, 14. Januar 2013, veröffentlichten Urteil entschied (Az.: I ZR 106/10). Er gab damit einem ...
  • Bild Leistungsschutzrecht an Einzel-Filmbildern umfasst auch Verwertungsrechte an Film (06.02.2014, 11:39)
    Der u.a. für das Urheberrecht zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass das Leistungsschutzrecht aus § 72 Abs. 1 UrhG an einzelnen Filmbildern das Recht zur Verwertung der Einzelbilder in Form des Films umfasst. Der Kameramann Herbert Ernst hatte am 17. August 1962 das Sterben und den Abtransport ...

Forenbeiträge zum Urheberrecht
  • Bild Definition von "gewerblich" im Urheberrecht (16.05.2005, 13:47)
    Hallo, ich suche eine Definition des Begriffs "gewerblich", die im Urheberrecht gilt. Zu,m Beispiel:ist der Verkauf eines Films auf dem Flohmarkt, bei **** oder ähnlichem "gewerblich"? Nein, oder? Danke!
  • Bild Selbstgemachtes Remix im Internet veröffentlichen (07.05.2009, 22:23)
    Ist es strafbar, ein selbstgemachtes Remix(oder eigene Musik-Interpretation) von einem Pop-Hit im Internet zum kostenpflichtigen Download anzubieten ? Danke
  • Bild Urheberrecht (19.02.2011, 14:14)
    Guten Tag Forum Mal angenommen Person "A" möchte Video bzw Bild und Ton Material von einem Spiele Hersteller "B" veröffentlichen und darauf Werbung schalten also kommerziell benutzen . Würde in diesem Fall eine Genehmigung per Email ausreichen? was müsste in dieser Email vorkommen bzw wie sollte sie formuliert sein? Muss A sich bei ...
  • Bild Window-Colour-Bilder von markengeschützten Figuren (08.03.2012, 17:22)
    Hallo an alle, ich habe eine Frage bezüglich selbstgemachten Window-Colour-Bildern von markengeschützten Zeichentrickfiguren wie Bibi Blocksberg oder Pumuckel. Wenn man selber Bilder von diesen Figuren herstellt und dann verschenkt, ist das dann in Ordnung oder verletzt man dann das Urheberrecht von Disney, etc. ? Ist es ein Unterschied zwischen Verschenken und ...
  • Bild Pauschalhonorar bei Verletzung des Urh.Rechts (11.10.2009, 16:22)
    Moin, moin! Willi hat einen Artikel in seine Webseite gestellt, in dem ein Bild enthalten ist, für das er kein Urheberrecht hat. Karl, der angeblich die Rechte besitzt, fordert 110€. Ist das angemessen?

Urteile zum Urheberrecht
  • Bild OLG-KARLSRUHE, 6 U 58/11 (12.09.2012)
    1. Nimmt eine Unterlassungserklärung mit dem Versprechen einer Vertragsstrafe auf eine ausgesprochene Abmahnung Bezug, in der ein bestimmtes Verhalten beanstandet wird, kann diese grundsätzlich nur dahingehend verstanden werden, dass der Gläubiger in Bezug auf dieses Verstoßes klaglos gestellt werden soll. 2. Das Versprechen, die "Nutzung" eines b...
  • Bild BFH, IV B 126/07 (06.11.2008)
    1. Im Beschwerdeverfahren über die Ablehnung eines Antrags auf AdV durch das FG hat der BFH als Tatsachengericht grundsätzlich selbst die Befugnis und Pflicht zur Tatsachenfeststellung. 2. Dies steht jedoch einer Zurückverweisung des Verfahrens zur ergänzenden Tatsachenfeststellung durch das FG nicht entgegen, wenn nach den Umständen des Einzelfalls die Fes...
  • Bild KAMMERGERICHT-BERLIN, 5 U 337/01 (27.08.2002)
    1. Zur Übertragung von Rechten an 1975/1976 in der damaligen UdSSR von "Sojusmultfilm" produzierten Trickfilmen. 2. Mit dem Import dieser Filme als Video-Kassetten durch Sojusmultfilm an ein inländisches Unternehmen im Wege der Veräußerung kann eine Erschöpfung im Sinne des § 17 Abs. 2 UrhG eingetreten sein, und zwar ungeachtet eines regionalen Gebietsschut...



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Urheberrecht

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.