Rechtsanwalt in Ansbach: Erbrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Ansbach: Sie lesen das Verzeichnis für Erbrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Rechtsanwälte in Ansbach (© pusteflower9024 - Fotolia.com)
Rechtsanwälte in Ansbach (© pusteflower9024 - Fotolia.com)

Unglaubliche Geld- und Sachwerte werden in jedem Jahr in der BRD vererbt. Dass das Erbrecht im deutschen Recht eine außerordentlich gewichtige Rolle spielt, verwundert somit nicht. Denn wo viel vererbt wird, da kommt es auch regelmäßig zum Streit um das Erbe. Im Erbrecht (§§ 1922-2385 BGB) geregelt finden sich alle wichtige Problemstellungen, die mit einer Erbschaft in Zusammenhang stehen können wie zum Beispiel die gesetzliche Erbfolge, Erbunwürdigkeit, Enterbung, Pflichtteil, Erbvertrag oder auch der Erbverzicht.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsstreitigkeiten zum Erbrecht hilft Ihnen Herr Rechtsanwalt Ulrich Helzel kompetent in der Gegend um Ansbach

Karlsplatz 2
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 5051
Telefax: 0981 5054

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Siegfried Beck bietet anwaltliche Beratung zum Bereich Erbrecht gern im Umland von Ansbach

Promenade 1
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 971923
Telefax: 0981 9719250

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Ulrich Merbach mit Rechtsanwaltsbüro in Ansbach hilft als Rechtsbeistand Mandanten fachkundig bei ihren juristischen Fällen mit dem Schwerpunkt Erbrecht

Karlsplatz 2
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 5051
Telefax: 0981 5054

Zum Profil
Bei Rechtsfragen zum Schwerpunkt Erbrecht unterstützt Sie Frau Rechtsanwältin Tanja Walterspacher kompetent im Ort Ansbach

Promenade 18
91522 Ansbach
Deutschland

Telefon: 0981 970450
Telefax: 0981 9704510

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Erbrecht in Ansbach

Sie haben Fragestellungen rund um das Testament, die Erbfolge oder den Pflichtteil? Kontaktieren Sie einen Anwalt

Rechtsanwalt in Ansbach: Erbrecht (© kwarner - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Ansbach: Erbrecht
(© kwarner - Fotolia.com)

Will man sicherstellen, dass nach dem eigenen Ableben der persönliche Nachlass dem eigenen Willen entsprechend verteilt wird, sollte man sich an eine der durchaus zahlreichen Anwaltskanzleien für Erbrecht wenden. In Ansbach sind etliche Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte mit einer Kanzleiniederlassung vertreten. Ein Rechtsanwalt zum Erbrecht aus Ansbach wird Erblasser umfassend informieren in Fragen rund um das Testament und die Testamentsgestaltung, das Pflichtteilsrecht oder auch bei Fragestellungen, die die vorweggenommene Erbfolge betreffen. Der Rechtsanwalt für Erbrecht kann zudem auch als Testamentsvollstrecker bestellt werden, um nach dem Ableben des Erblassers die Testamentsvollstreckung durchzuführen. Hauptsächlich wenn der Nachlass kompliziert ist oder es mehrere Erben gibt, ist es sinnvoll, einen Testamentsvollstrecker einzusetzen.

Was passiert im Erbfall? Was müssen Sie beachten? Ein Rechtsanwalt erläutert es Ihnen

Aber auch, wenn man selbst Erbe ist und es zum Erbfall gekommen ist, ist ein Rechtsanwalt für Erbrecht in Ansbach die beste Anlaufstelle. Der Rechtsanwalt oder die Anwältin im Erbrecht aus Ansbach kann in diesem Fall nicht nur fundiert Auskunft geben bei Fragen bezüglich des Erbscheins, des Nachlassgerichts, Nachlassverbindlichkeiten oder der Erbschaftseuer. Sollte es zu einem Erbstreit kommen, wird der Erbrechtler seinen Mandanten vertreten und den gesamten Schriftverkehr übernehmen. Die Hilfe durch einen Anwalt kann erforderlich werden, wenn man das Testament an sich anfechten möchte oder auch, wenn es zum Streit zwischen den Miterben gekommen ist. Auch wenn man im Erbfall die Testierfähigkeit des Erblassers anzweifelt und das Testament aus diesem Grund anfechten möchte, ist es unumgänglich, einen Anwalt zu konsultieren. Möchte man gerade in einer Erbangelegenheit, die sich diffiziler gestaltet, von Anfang an optimal beraten und vertreten sein, ist es zu empfehlen, eine Fachanwältin zum Erbrecht aus Ansbach zu konsultieren. Fachanwälte zum Erbrecht können mit einem fundierten Fachwissen, sowohl in der Praxis als auch in der Theorie, aufwarten. Hat man ein erbrechtliches Problem, kann man von dem umfassenden Fachwissen profitieren.


News zum Erbrecht
  • Bild Testament für Eheleute unterschiedlicher Nationalität (05.11.2004, 20:14)
    In jedem Staat unterscheiden sich die erbrechtlichen Regelungen. Ohne Testament gilt das Recht des Landes, dem der Verstorbene angehört, teilt die Deutsche Anwaltauskunft mit. Eheleute unterschiedlicher Nationalität sollten daher rechtzeitig an ein Testament denken. Dies gilt insbesondere dann, wenn das Vermögen, beispielsweise Grundbesitz, auf mehrere andere Staaten verteilt ist. Ein Todesfall ...
  • Bild BGH: Erbnachweisklausel in AGB´s unwirksam (11.10.2013, 08:06)
    Der u. a. für das Bankrecht zuständige XI. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat aufgrund der Unterlassungsklage eines Verbraucherschutzverbands entschieden, dass die nachfolgende Bestimmung in Nr. 5 Abs. 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen der beklagten Sparkasse im Bankverkehr mit Privatkunden (Verbrauchern) nicht verwendet werden darf, weil sie diese unangemessen benachteiligt und deswegen nach ...
  • Bild BMJ: Pflichtteilsrecht soll reformiert werden (18.03.2007, 17:08)
    Anlässlich des 2. Deutschen Erbrechtstags in Berlin stellte Bundesjustizministerin Brigitte Zypries heute die Eckpunkte einer geplanten Reform des Erbrechts vor. „Das deutsche Erbrecht hat sich in seinen Grundzügen bewährt. Auf viele Erscheinungen wie die zunehmende Zahl von Ehescheidungen und von unverheiratet zusammenlebenden Paaren sowie Patchworkfamilien enthält das geltende Recht jedoch ...

Forenbeiträge zum Erbrecht
  • Bild Erbrecht Biologisches Kind (29.12.2013, 13:24)
    Stellen Sie sich vor jemand habe ein biologisches Kind (im angenommenen Fall gezeugt durch künstliche Befruchtung), das jetzt mit seiner Mutter und einem anderen anerkannten juristischen Vater zusammenlebt.Hat dieses Kind einen erbrechtlichen Rang vor der Ehefrau des biologischen Vaters, seiner Eltern und seinen Geschwistern ?Welche steuerlichen Auswirkungen hätte es für ...
  • Bild Adoption = Anerkennung der Vaterschaft? (21.06.2007, 22:14)
    Moin wieder einmal ein Fall aus der Praxis der mich brennend interessiert. Leider komme ich nicht auf ein schlüssiges Ergebnis. :) Fr. A hat ein Kind von Hr. B. Fr. A hat Herrn B. verlassen und bei der Geburt nicht als Vater angegeben somit ist das kind rechtlich Vaterlos und hat nur ...
  • Bild gemeinschaftliches Testament; Selbstanfechtung nach § 2281 iVm §§ 2078, 2079 (15.09.2008, 17:19)
    Hallo, verstehe ich das richtig, dass ein gemeinschaftliches Testament nach dem Tod des Erstversterbenden auch wegen eines Motivirrtums nach § 2281 iVm § 2078 angefochten werden kann? Dann wäre der § 2271 II 1 doch irgendwie sinnlos. Und kommt es dann auf den Motivirrtum des Erst- oder Zweitverstorbenen oder beide ...
  • Bild Erbrecht Bruder > Stiefschwester (27.10.2009, 09:52)
    Situation: Ein Mann verstirbt. Er war nicht verheiratet und hat auch keine Kinder. Es gibt kein Testament. Er hinterläßt eine Schwester und eine Stiefschwester. Die Stiefschwester wurde von den Eltern vormals nicht adoptiert. Die leibliche Schwester hat kein Interesse am Erbe. Sie hat es innerhalb von 6 Monaten nicht ausgeschlagen, ...
  • Bild diligentia quam in suis im Straßenverkehr (13.01.2012, 18:27)
    Es geht um folgenden Fall: der "tollpatschige" V will sein (vor seinem Haus parkendes) Auto beladen und stößt dabei gegen den, zum Zwecke des Beladens des Autos verwendeten Leiterwagen. Dieser rollte infolgedessen auf die benachbarte Ortsstraße, wo der mit überhöhter Geschwindigkeit heranrasende D bei dem erforderlichen Ausweichmanöver die Kontrolle über ...

Urteile zum Erbrecht
  • Bild OLG-HAMM, I-15 W 404/11 (02.11.2012)
    Als Veräußerung im Sinne des § 5 ErbbauRG ist auch die Übertragung des Erbbaurechts im Wege vorweggenommener Erbfolge zu behandeln....
  • Bild SAARLAENDISCHES-OLG, 5 W 175/03 - 45 (29.09.2003)
    Der Ausschluss des Erbrechtes nichtehelicher Kinder, die vor dem 1.7.1949 geboren sind, ist im Hinblick auf die Bindungswirkung der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts vom 8.12.1976 auch heute verfassungsrechtlich hinzunehmen, soweit nicht der Fiskus als alleiniger Erbe in Betracht kommt....
  • Bild BAYOBLG, 1Z BR 110/02 (11.11.2002)
    Zur Frage der Beschwerdeberechtigung eines (Mit-)Erbeserben....



Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Erbrecht
  • BildWer muss eine Erbschaftsteuererklärung abgeben und welche Frist gilt?
    Wer etwas erbt, muss unter Umständen gegenüber dem Finanzamt aktiv werden. In diesem Ratgeber erfahren Sie, inwieweit Sie dieses über die Erbschaft informieren müssen und was dann auf Sie zukommt. Nach dem Tod eines nahestehenden Menschen müssen die Hinterbliebenen nicht nur den damit verbundenen Verlust ...
  • BildGebühren: Was kostet die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht?
    Die Hinterlegung eines Testaments beim Gericht (sog. amtliche Verwahrung) bietet sich insbesondere für Alleinstehende oder für Personen an, die befürchten, dass Dritte ihr Testament nach ihrem Tod fälschen oder verschwinden lassen könnten. Doch was kostet eine solche amtliche Verwahrung und welche Voraussetzungen sind daran geknüpft?   ...
  • BildBGH: Testamentsvollstreckungsvermerk nicht in Gesellschafterliste einzutragen
    Mit Beschluss vom 24.2.2015 entschied der Bundesgerichtshof (BGH), dass ein Testamentsvollstreckervermerk nicht in eine eingereichte Gesellschafterliste aufgenommen werden kann (Az.: II ZB 17/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Der BGH führte aus, grundsätzlich dürfe das Registergericht prüfen, ob eine eingereichte Gesellschafterliste die Anforderungen, welche das Gesetz über ...
  • BildWelche Bestattungsarten sind in Deutschland zulässig?
    Welche Formen der Bestattung sind in Deutschland erlaubt? Und wer entscheidet über die Art der Bestattung? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Mittlerweile gibt es auch in Deutschland unterschiedliche Formen der Bestattung. Welche davon im Einzelnen zulässig ist, ergibt sich vor allem aus dem ...
  • BildTestament / Vermächtnis: Muster für Erblasser
    Das Thema Testament bzw. Vermächtnis ist naturgemäß mit dem Thema Tod verbunden. Allein deswegen werden Testament und Vermächtnis häufig sehr weit weggeschoben, da man sich nicht mit seiner eigenen Sterblichkeit auseinandersetzen möchte. In der Regel ist es allerdings angebracht, frühzeitig sein Testament (ggf. mitsamt Vermächtnis) aufzusetzen, es sei ...
  • BildOLG Hamm: Zur Auslegung der Testamentsbestimmung " Erbschaft gemäß Berliner Testament"
    Mit Beschluss vom 22.07.2014 nahm das Oberlandesgericht (OLG) Hamm Stellung zur Auslegung der Bestimmung einer Erbschaft "gemäß Berliner Testament" in einem privatschriftlichen Testament (AZ.: I-15 W 98/14). NOETHE LEGAL Rechtsanwälte, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und Koblenz führt aus: Hier errichtete der Erblasser ein formgültiges Testament. In diesem bestimmte er unter anderem, dass nach ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.