Rechtsanwalt für Unfallversicherung in Albstadt

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Simone Saible bietet Rechtsberatung zum Rechtsgebiet Unfallversicherung kompetent im Umkreis von Albstadt

Karl-Peter-Str. 10
72458 Albstadt
Deutschland

Telefon: 07431 933862
Telefax: 07431 933835

Zum Profil

Seite 1 von 1


News zum Unfallversicherung
  • Bild Sachverständigengutachten zur Restwertermittlung eines Unfallwagens ausreichend (30.11.2016, 15:28)
    Karlsruhe (jur). Autofahrer, die nach einem unverschuldeten Unfall ihren Wagen durch ein anderes Fahrzeug ersetzen wollen, können ihren Unfallwagen zum örtlichen Marktpreis verkaufen. Ein entsprechendes Sachverständigengutachten reicht aus, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einem am Dienstag, 29. November 2016, veröffentlichten Urteil entschied (Az.: VI ZR 673/15). Danach müssen ...
  • Bild Reiten aus Gefälligkeit ist nicht unfallversichert (11.09.2013, 14:28)
    Stuttgart (jur). Wer aus reiner Gefälligkeit das Pferd von Freunden oder Bekannten ausreitet, steht dabei nicht unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Das hat das Landessozialgericht (LSG) Baden-Württemberg in Stuttgart entschieden (Az.: L 6 U 2895/11). Die gesetzliche Unfallversicherung sichert vorrangig Arbeitnehmer bei ihrer Arbeit und auf den Wegen dorthin und ...
  • Bild Unfallversicherungsschutz für Erste-Hilfe-Kursteilnehmer (26.02.2013, 10:31)
    Marburg (jur). Teilnehmer eines Erste-Hilfe-Kurses stehen sowohl während der Veranstaltung als auch auf dem Weg von und zum Veranstaltungsort unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Es spielt dabei keine Rolle, ob die Teilnehmer die Veranstaltung wegen ihres Führerscheinerwerbs oder wegen eines geplanten ehrenamtlichen Engagements im Rettungswesen besuchen, entschied das Sozialgericht ...

Forenbeiträge zum Unfallversicherung
  • Bild Private Krankenversicherung und Unfallversicherung (21.03.2009, 11:26)
    Hallo ihr Lieben, mal angenommen Fr. X hätte eine Private Krankenversicherung und hätte alles zu 100% Versichert ausser Zahnersatz zu 80%. Auf einmal bekämme Sie einen Bandscheibenvorfall und bräuchte dafür Krankengym. und Massagen. Sie bekämme eine Verordnung vom Arzt und ginge zu den Behandlungen. Nach einer gewissen Zeit würde die Kasse ...
  • Bild Zusatzurlaub wegen Todesfall (01.09.2017, 18:46)
    Nehmen wir an ein Elternteil/ Ehegatte eines AN ist verstorben.Hat der AG das Recht für die Gewährung des Zusatzurlaubes die Sterbeurkunde einzusehen? und 2. ... Noch dazu das Orginal?Wenn .. gibt es dafür eine rechtliche Grundlage?Schon jetzt wieder Dank im Voraus für die Hilfe.MfG Na Ich
  • Bild Feuerwehreinsatz mit Unfall (07.09.2017, 13:03)
    Mal angenommen man vergässe seinen Herd auszustellen und verlässt das Haus.Eine Stunde später brennt es in der Wohnung, glücklicherweise wird es schnell von Nachbarn bemerkt, die Feuerwehr kommt und löscht. Die eigene Wohnung ist teilweise verwüstet, ansonsten sind alle im Haus OK und Happy dass nichts weiter passiert ist.Vier (4) ...
  • Bild Geschichten die das Leben schreiben (04.09.2007, 18:13)
    Hallo mich interessiert folgendes: In einem Betrieb streift der Geselle mit einem Gegenstand den Auszubildenden , dessen Brille geht kaputt. Wer ( sollte) kommt für den Schaden auf??? Danke für die Antworten wenn möglich mit Begründung ich bin ziemlich neugirig best regards
  • Bild Gefälligkeit, Nachbarschaftshilfe oder Schwarzarbeit? (29.12.2014, 18:38)
    Guten Abend,Mal angenommen eine Freundin einer Betreiberin einer Bar wöllte ihr gerne, bei dem Betrieb unter die Arme greifen, dies unentgeltlich oder durch geringfügige Entlohnung z.B. Naturalien, wäre dies, wenn eine regelmäßige Tätigkeit dadurch zu Stande kommen würde, schon ein Fall von Schwarzarbeit? Oder was gäbe es denn für Möglichkeiten ...

Urteile zum Unfallversicherung
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 1 U 6465/06 (18.06.2007)
    Die fehlende Verweisung in § 150 Abs. 3 SGB VII auf die Absätze 3b bis 3f des § 28 e SGB IV beruht auf einem Redaktionsversehen des Gesetzgebers. Deshalb kann sich der als selbstschuldnerischer Bürge haftende Unternehmer des Baugewerbes u.a. auch auf die dort normierten Regelungen über die Haftungsbefreiung bzw. Haftungsbegrenzung berufen.Die Berufsgenossens...
  • Bild BSG, B 12 KR 8/09 R (25.05.2011)
    Der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung als Teilnehmer an Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben steht es nicht entgegen, dass ein Unfallversicherungsträger im Wege der Teilförderung Geldleistungen (hier: zur Durchführung eines Studiums) erbringt....
  • Bild LSG-BADEN-WUERTTEMBERG, L 10 U 550/08 (09.12.2010)
    1. Entsteht auf Grund einer Verschlechterung der zunächst nicht (mehr) rentenberechtigenden Unfallfolgen eine MdE in rentenberechtigendem Umfang jenseits der 26. Woche nach dem Versicherungsfall bei gleichzeitiger unfallbedingter Arbeitsunfähigkeit mit Anspruch auf Verletztengeld, ist § 72 Abs. 1 Nr. 1 SGB VII entsprechend anzuwenden mit der Folge, dass der ...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.