Rechtsanwalt in Aalen: Strafrecht | Strafverteidiger – Verzeichnis

Rechtsanwälte in Aalen: Sie lesen das Verzeichnis für Strafrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Sinn und Zweck des Strafrechts ist es, die Verletzung von Rechtsgütern zu verfolgen und durch das Androhen von Strafen die Rechtsordnung zu schützen. Das Strafrecht findet sich in zwei Bereiche aufgeteilt: das formelle und das materielle Strafrecht. Das materielle Strafrecht ist in Deutschland im StGB geregelt. Eine Straftat ist als eine Handlung anzusehen, die rechtswidrig und schuldhaft erfolgt. Sie wird mit einer Strafe bestraft. Handlungen, die als Straftat anzusehen sind, sind vielgestaltig. Zu nennen wären hierbei beispielsweise Hausfriedensbruch, Erpressung, Unfallflucht, Fahrlässigkeit, Nötigung, Sachbeschädigung, Betrug, Beleidigung oder auch Diebstahl. Wurde eine Straftat nachweislich begangen, dann wird die Höhe und Art der Strafe vom Gericht festgelegt. Je nach der festgestellten Schwere der Schuld kann die Strafe in einer Haftstrafe bestehen oder eine Geldstrafe verhängt werden.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Frau Rechtsanwältin Nadine Donner aus Aalen hilft als Anwalt Mandanten fachmännisch bei Rechtsfällen im Rechtsgebiet Strafrecht

Wilhelmstraße 7
73433 Aalen
Deutschland

Telefon: 07361 77600
Telefax: 07361 78647

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Peter Hubel (Fachanwalt für Strafrecht) unterstützt Mandanten zum Rechtsgebiet Strafrecht kompetent in der Umgebung von Aalen

Löwenstraße 10/1
73430 Aalen
Deutschland

Telefon: 07361 5562212
Telefax: 07361 5562229

Zum Profil
Bei Rechtsangelegenheiten zum Rechtsgebiet Strafrecht berät Sie Herr Rechtsanwalt Klaus Ehrmann gern im Ort Aalen

Bahnhofstraße 24-28
73430 Aalen
Deutschland

Telefon: 07361 957710
Telefax: 07361 957718

Zum Profil
Anwaltliche Rechtsauskunft im Schwerpunkt Strafrecht gibt jederzeit Herr Rechtsanwalt Thomas Aubele mit Rechtsanwaltskanzlei in Aalen

Bahnhofstraße 24-28
73430 Aalen
Deutschland

Telefon: 07361 957721
Telefax: 07361 957718

Zum Profil
Herr Rechtsanwalt Robert Daniel Bäumel (Fachanwalt für Strafrecht) aus Aalen berät Mandanten fachmännisch juristischen Themen im Rechtsgebiet Strafrecht

Friedrichstraße 5
73430 Aalen
Deutschland

Telefon: 07361 95580
Telefax: 07361 955855

Zum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Strafrecht in Aalen

Ein Anwalt oder eine Anwältin ist der optimale Ansprechpartner bei Problemen und Fragen im Strafrecht

Rechtsanwalt für Strafrecht in Aalen (© Aron Hsiao - Fotolia.com)
Rechtsanwalt für Strafrecht in Aalen
(© Aron Hsiao - Fotolia.com)

Strafen, die bei Straftaten verhängt werden, haben oftmals gravierende Folgen für das weitere Leben eines Verurteilten. Deshalb sollte man sich in jedem Fall unverzüglich vertrauensvoll an einen Anwalt oder eine Rechtsanwältin wenden. Aalen bietet einige Rechtsanwälte für Strafrecht. Der Rechtsanwalt zum Strafrecht in Aalen kennt sich mit sämtlichen Aspekten des Strafrechts bestens aus wie zum Beispiel, wenn es um die Verjährung im Strafrecht geht, um die Revision im Strafrecht, um das Jugendstrafrecht oder auch um internationales Strafrecht. Der Rechtsanwalt zum Strafrecht aus Aalen steht seinem Mandanten als Strafverteidiger bzw. Pflichtverteidiger zur Seite und bietet außerdem eine ausführliche Beratung bei allen strafrechtlichen Frage- bzw. Problemstellungen. Das zum Beispiel, wenn es um unterlassene Hilfeleistung oder das Zeugnisverweigerungsrecht geht oder auch Vorwürfe der Beihilfe oder Anstiftung vorliegen.

Zögern Sie nicht einen Anwalt oder eine Anwältin zu kontaktieren, wenn Sie Fragen im Bereich Strafrecht haben

Auch wenn eine Untersuchungshaft droht, weil man angeblich bei einer Straftat als Mittäter teilgenommen hat, kann der Anwalt im Strafrecht seinen Mandanten beraten und sein Bestes versuchen, um dieselbe abzuwenden. Ebenso sind Anwälte für Strafrecht die idealen Ansprechpartner, wenn man sich aufgrund eines Konflikts mit dem BTMG einer rechtlichen Verfolgung ausgesetzt sieht oder schon eine Strafanzeige oder einen Strafbefehl erhalten hat. Wurde man schon verurteilt, kann ein Rechtsanwalt für Strafrecht oder natürlich auch eine Anwältin zum Strafrecht darüber aufklären, ob eine Berufung sinnvoll ist. Ebenso kann der Anwalt detaillierte Auskunft geben und Hilfe bieten bei Bußgeldverfahren oder wenn man eine Selbstanzeige erstatten möchte. Selbstverständlich sind Rechtsanwälte im Strafrecht überdies die ideale Anlaufstelle, wenn man selbst Opfer einer Straftat geworden ist.


News zum Strafrecht
  • Bild Neu: Kommentar des Strafgesetzbuches von Schönke/Schröder (09.08.2010, 11:52)
    Kommentare sind für jeden Juristen ein unentbehrliches Arbeitsmittel, um schnell und umfänglich einen Überblick hinsichtlich der aktuellen Rechtsprechung zu gewinnen. Der „Schönke/Schröder“ vereint in der neuen 28. Auflage auf über 3.000 Seiten das geballte Wissen des deutschen Strafrechts und gibt den aktuellen Stand der Rechtswissenschaft und Rechtsprechung in diesem Rechtsgebiet ...
  • Bild BVerfG: Verurteilung bei fortwährender Kindesentziehung (28.01.2007, 13:40)
    Erfolgreiche Verfassungsbeschwerde gegen erneute strafgerichtliche Verurteilung bei fortwährender Kindesentziehung Der Beschwerdeführer ist Vater einer im Jahre 1995 geborenen Tochter. Das Aufenthaltsbestimmungsrecht für das Kind wurde der Mutter, seiner früheren Ehefrau, übertragen. Im Jahr 2001 reiste das Mädchen mit dem Einverständnis seiner Mutter zu Verwandten des Beschwerdeführers nach Algerien, wo sie sich seither aufhält. Alle Versuche der ...
  • Bild Bamberger: Ladenschluss und "Killerspiele" gemeinsame Herausforderungen (09.01.2007, 15:13)
    „Das neue rheinland-pfälzische Ladenöffnungsgesetz wahrt gesellschaftliche und kirchliche Belange. Es ist insbesondere bei der Sonntagsarbeit zurückhaltender als anderorts. Wir haben uns bemüht, einen gerechten Ausgleich der Interessen von Beschäftigten und Einzelhandel zu schaffen und auch Sonn- und Feiertage zu schützen. Das Ergebnis ist ausgewogen“, erklärte Justizminister Dr. Heinz Georg Bamberger ...

Forenbeiträge zum Strafrecht
  • Bild Aufklärung zu drei Fällen (Strafrecht für Laien) (30.11.2014, 17:15)
    Guten Tag,ich bin ein Laie und habe Fragen zu folgenden drei Fällen:Fall 1:T will seinen Erzfeind E mit einem gezielten Schuss endgültig aus dem Weg räumen. T trifft E, der aber zunächst nur verletzt ist und im Rettungswagen in Richtung Krankenhaus abtransportiert wird. Fahrer des Rettungswagens ist Z, der nach ...
  • Bild Wenn der Titel fehlt fälscht man sich ihn (15.10.2011, 11:38)
    Ein A beendet sein Maschinenbaustudium nicht, bricht es vor dem Vordiplom ab. Er bewirbt sich auf Angebote für Berufe, denen er fachlich gewachsen ist durch nichtdokumentierte Fortbildung, nur der Titel eines Studiums fehlt ihm explizit. Er wird ständig abgelehnt. Er fälscht ein Maschinenbaudiplom und "erlangt" so einen Titel. Er bewirbt sich erneut. ...
  • Bild Vorläufige Festnahme: "Auf frischer Tat betroffen..." (10.08.2016, 22:25)
    Nach § 127 Abs. 1 StPO ist jedermann berechtigt eine Person festzunehmen, sofern diese auf frischer Tat angetroffen wird und der Flucht verdächtig ist bzw. ihre Identität nicht sofort festgestellt werden kann. Nun gibt es aber Straftaten, die fortwährend laufen - nämlich Mitgliedschaft in einer kriminellen oder terroristischen Vereinigung nach ...
  • Bild Strafrecht (02.01.2012, 20:50)
    Guten Abend Zusammen, Ich bin gerade in der Vorbereitung zur Sachkundeprüfung 34a GewO vor eine IHK. Daher habe ich folgende Frage. wir haben heute ein sehr Heikles Thema Diskutiert. Gerne würde ich euere Einschätzung dazu erfahren. Mal Angenommen es ist eine Silvester Nacht. Alle gehen wie üblich um 0 Uhr raus um ...
  • Bild Strafrecht AT (26.02.2009, 19:21)
    Folgenden Fall bearbeite ich als Hausarbeit. K weiß, A isst jeden Morgen zwei Nutella-Brötchen zum Frühstück, wohingegen die C stets ein Mett-Brötchen und zwei Physalis zu sich nimmt. K besorgt sich deshalb ein tödlich wirkendes Gift und gibt am Tage vor der Rückkehr seines Bruders, auf dessen Haus er derzeit aufpasst ...

Urteile zum Strafrecht
  • Bild VG-GIESSEN, 21 K 5554/10.GI.B (27.09.2012)
    Für das Vorliegen eines Verstoßes gegen das in der Berufsordnung für die Ärztinnen und Ärzte in Hessen verankerte Verbot sexueller Kontakte im Arzt-Patienten-Verhältnis ist es unerheblich, in welchem Umfang sich die Patientin kooperativ gezeigt hat oder nicht....
  • Bild LSG-MECKLENBURG-VORPOMMERN, L 10 AS 72/07 (21.05.2008)
    1. Unter 25jährige Empfänger von Grundsicherungsleistungen unterliegen gemäß der Übergangsregelung des § 68 Abs. 2 SGB II nicht dem Zustimmungserfordernis zum Auszug aus der elterlichen Wohnung des § 22 Abs. 2a Satz 1 SGB II, wenn sie am maßgeblichen Stichtag, dem 17. Februar 2006, nicht im elterlichen Haushalt zurückgezogen sind. 2. Das Zustimmungserforder...
  • Bild VG-DUESSELDORF, 15 L 1302/10 (25.08.2010)
    Nach dem Urteil der Kammer vom 21. Juni 1996, 15 K 10216/94 (NJW 1997, 339 f.) ist ein Anspruch auf (teilweisen) Erlass von Prü-fungsleistungen gemäß § 5 S. 1 RAZEignPrV nicht schon dann begründet, wenn die erste juristische Staatsprüfung nachweislich bestanden ist. Vielemehr erfordert danach die Überprüfung der tatbestandlichen Erlassvoraissetzungen "....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Strafrecht
  • BildInternethandel und die möglichen strafrechtlichen Konsequenzen
    Ein kurzer Überblick über die mögliche Strafbarkeit nach dem Strafgesetzbuch, dem Urheberrechtsgesetz sowie dem Markengesetz Was kann dem Privatkäufer strafrechtlich drohen, sollte er gestohlene Sachen oder Raubkopien im Internet erwerben? Das Amtsgericht Pforzheim (Urteil vom 26.06.2007, Az.: 8 Cs 5040/07) erklärte den Käufer in eBay zum Hehler, ...
  • BildTaschengeld im Gefängnis - Bekommt ein Häftling Taschengeld?
    Hinter Gittern: Ein Leben in der JVA ist sicherlich nicht erstrebenswert – nicht zuletzt wegen der massiven Grundrechtseinschränkungen. Das Leben im Vollzug ist im Strafvollzugsgesetz [StVollzG] genau geregelt. Seit der zweiten Föderalismusreform im Jahr 2009 liegt die Kompetenz zur Gesetzgebung hinsichtlich des Strafvollzuges jedoch nicht mehr beim Bund, ...
  • BildWas ist eine Bedrohung und alles zu Anzeige & Strafe?
    Wer einen anderen Menschen bedroht, muss unter Umständen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Näheres erfahren Sie in diesem Ratgeber. Nicht jede Bedrohung ist harmlos. Ernst wird die Sache dann, wenn sie eine Bedrohung im Sinne von § 241 StGB darstellt. Bedrohen mit einem Verbrechen ...
  • BildDas Schweigerecht des Beschuldigten
    Nicht nur durch das aktuelle Geschehen im NSU-Prozess ist mal wieder das Recht zu schweigen in aller Munde. Der NSU-Prozess ist aber ein gutes Beispiel für so manches Alltagsgeschäft der Strafverteidigung. Der Verteidiger rät zum Schweigen, der Mandant möchte aber in jedem Fall eine Einlassung abgeben. Für ...
  • BildSchlüsseldienst-Abzocke: Wie viel darf berechnet werden?
    Manche Schlüsseldienste versuchen, mit viel zu hohen Preisen, Verbraucher abzuzocken. Doch welcher Preis muss akzeptiert werden? Das erfahren Sie in dem folgenden Ratgeber. Viele Verbraucher befinden sich in einer Notsituation, wenn sie auf einen Schlüsseldienst angewiesen sind. Sie haben beispielsweise aus Versehen den Schlüssel ihrer Wohnungstüre ...
  • BildSex mit HIV-positiver Person – macht sich der Andere strafbar?
    Vor einiger Zeit ging ein prominenter Fall durch die Medien, bei dem eine Musikerin Beischlaf mit mehreren Menschen hatte, ohne diese vorher über den Umstand zu informieren, dass sie positiv auf den HI-Virus getestet wurde. Im hierauf folgenden Prozess ging es um die Strafbarkeit wegen schwerer Körperverletzung gemäß den ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.