Rechtsanwalt in Aalen: Sozialrecht - Verzeichnis

Rechtsanwälte in Aalen: Sie lesen das Verzeichnis für Sozialrecht. Info: So finden Sie einen guten Anwalt! Was ist ein Fachanwalt? Was sind Schwerpunkte?

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:

Deutschland ist ein Sozialstaat, d.h., wenn man krank ist oder arbeitslos, wird man vom Staat unterstützt. Zum Sozialstaatsprinzip gehört u.a., dass das Existenzminimum eines jeden Bürgers gesichert wird. In der Praxis erhalten bedürftige Staatsbürger, um das Existenzminimum zu sichern, Hartz IV, Krankengeld, Grundsicherung oder auch Sozialhilfe. Auch behinderte Personen oder pflegebedürftige Menschen werden in Deutschland vom Staat unterstützt. Denn es soll gewährleistet werden, dass auch ihr Grundbedarf zum Leben gedeckt ist. In der BRD ist das Sozialrecht in 2 Bereiche gegliedert: das Sozialversicherungsrecht und das besondere Recht auf Entschädigung. Im Sozialgesetzbuch (SGB) sind alle Gesetze, die in den Bereich des Sozialrechts fallen, kodifiziert. Hierzu zählen gesetzliche Regelungen rund um die Sicherung bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsförderung, Ausbildungsförderung, Sozialhilfe, Wohngeld, Jugendhilfe, soziale Entschädigung bei Gesundheitsschäden, Grundsicherung für Arbeitssuchende, Elterngeld, Förderung Schwerbehinderter sowie Regelungen rund um die gesetzliche Krankenversicherung, Rentenversicherung, Pflegeversicherung und Unfallversicherung.


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Bei Rechtsangelegenheiten zum Schwerpunkt Sozialrecht vertritt Sie Herr Rechtsanwalt Michael Richter gern im Ort Aalen

Bahnhofstraße 24-28
73430 Aalen
Deutschland

Telefon: 07361 95770
Telefax: 07361 957718

Zum Profil
Frau Rechtsanwältin Uta-Susanne Weiss mit Rechtsanwaltsbüro in Aalen vertritt Mandanten engagiert bei ihren rechtlichen Auseinandersetzungen aus dem Schwerpunkt Sozialrecht

Saarstraße 9
73431 Aalen
Deutschland

Telefon: 07361 558581

Zum Profil
Juristische Beratung im Rechtsgebiet Sozialrecht bietet in Ihrer Nähe Herr Rechtsanwalt Martin Rolke (Fachanwalt für Sozialrecht) mit Büro in Aalen

Bahnhofstraße 5
73430 Aalen
Deutschland

Telefon: 07361 96880
Telefax: 07361 968810

barrierefreiZum Profil

Seite 1 von 1

Kurzinfo zu Sozialrecht in Aalen

Schwierigkeiten mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt? Ein Anwalt berät Sie

Rechtsanwalt in Aalen: Sozialrecht (© nmann77 - Fotolia.com)
Rechtsanwalt in Aalen: Sozialrecht
(© nmann77 - Fotolia.com)

Obwohl es ein Sozialstaatsprinzip ist, für soziale Gleichheit und Gerechtigkeit zu sorgen, kommt es nichtsdestoweniger durchaus oft zu rechtlichen Schwierigkeiten, bei denen rechtlicher Rat bei einem Rechtsanwalt eingeholt werden sollte. Schnell kann es zu Auseinandersetzungen mit dem Jobcenter oder dem Sozialamt kommen. Gleich wie sich der sozialrechtliche Konflikt gestaltet, der beste Ansprechpartner ist in jedem Fall, auch wenn es nur um Verständnisprobleme bei einem Rundschreiben geht, ein Rechtsanwalt. In Aalen sind einige Rechtsanwälte mit Rechtsanwaltskanzleien für Sozialrecht vertreten. Ein Anwalt aus Aalen für Sozialrecht wird seinen Mandanten nicht bloß helfend und beratend zur Seite stehen, wenn es Schwierigkeiten mit dem Jobcenter gibt. Der Anwalt im Sozialrecht in Aalen wird Mandanten auch beraten, wenn Fragen in Bezug auf die Rente oder das Rentenrecht bestehen. Auch bei Problemen und Fragen rund um das Pflichtversicherungsrecht ist man bei einem Anwalt zum Sozialrecht optimal aufgehoben. Und auch, wenn Ihnen ganz offensichtlich Sozialleistungen zustehen, diese Ihnen aber komplett nicht bewilligt wurden, wird der Anwalt zum Sozialrecht helfen, Ihr Recht durchzusetzen. Ist es nicht möglich, einen sozialrechtlichen Konflikt außergerichtlich zu lösen, wird der Rechtsanwalt zum Sozialrecht in Aalen seinen Mandanten auch vor dem Sozialgericht vertreten.

Anwälte und Anwältinnen für Sozialrecht sind auch auf anderen Rechtsgebieten fachkundig

Häufig werden bei Problemstellungen im Sozialrecht auch andere Rechtsbereiche tangiert. Aufzuführen sind dabei das Erbrecht, das Familienrecht, das Steuerrecht oder auch das Arbeitsrecht. Weiß man, dass sich das persönliche sozialrechtliche Problem komplexer gestaltet, dann tut man gut daran, sich an einen Fachanwalt oder eine Fachanwältin im Sozialrecht zu wenden. Eine Fachanwältin für Sozialrecht beziehungsweise ein Fachanwalt hat eine Zusatzausbildung absolviert und verfügt ferner über besondere praktische Erfahrungen in diesem Rechtsbereich. Sowohl in der Praxis als auch in der Theorie verfügt ein Fachanwalt zum Sozialrecht in Aalen auf diese Weise über ein überdurchschnittliches Fachwissen. Von diesem besonderen fachlichen Know-how können Mandanten gerade bei einer komplexen Fallgestaltung profitieren.


News zum Sozialrecht
  • Bild Unterkunftskosten und Hartz IV: Blinde müssen nicht aufs Land ziehen (08.03.2006, 10:48)
    Berlin (DAV). Den Empfängern von Arbeitslosengeld II können die Zuschüsse für Unterkunftskosten nicht um einen „angemessenen“ Betrag gekürzt werden, wenn sie wegen einer Behinderung in ihrer Möglichkeit eingeschränkt sind, eine günstigere Alternativwohnung zu suchen. Dies geht aus einer Entscheidung des Sozialgerichts Gießen vom 13. Dezember 2005 (Az: S 25 AS ...
  • Bild Erbschaft mindert Hartz IV (28.08.2012, 10:59)
    Das Bundessozialgericht hat mit seinem Urteil vom 25. Januar 2012 (Az: B 14 AS 101/11 R) entschieden, dass eine Erbschaft als Einkommen bei der Bemessung der Grundsicherung für Arbeitssuchende nach dem Sozialgesetzbuch II anzurechnen ist, wenn die Erbschaft nach Antragstellung anfällt. Sie wird daher voll mit dem Arbeitslosengeld II, das ...
  • Bild DAV: Gesundheitsreform ist keine Reform (16.11.2006, 19:32)
    Berlin (DAV). Die Pläne der Bundesregierung zur Gesundheitsreform werden derzeit im Bundestag beraten. Eine wirkliche Reform der gesetzlichen Krankenversicherung wird hierdurch aus Sicht der Arbeitsgemeinschaft Sozialrecht im Deutschen Anwaltverein (DAV) aber nicht erreicht. Die vorgeschlagene Einführung des sogenannten Gesundheitsfonds diene allein dazu, für die Zeit nach der nächsten Bundestagswahl im ...

Forenbeiträge zum Sozialrecht
  • Bild Widerspruch im Sozialrecht - Jede Behörde?! (13.03.2010, 23:51)
    Gemäß § 84 SGG kann ein Widerspruch binnen Monatsfrist bei der Erlassbehörde oder bei jeder inländischen anderen Behörde eingelgt werden. Behörde definiert sich nach dem SGB X wie im AVR auch als Stelle, die Aufgaben der öffentlichen Verwaltung warnimmt. Frage: Kann man einen Widerspruch, sagen wir gegen einen vermeintlich zu geringen ALG II ...
  • Bild Hilfe bei Krankheit - kein Geld (16.07.2007, 12:20)
    Angenommen Person A ist 45Jahre alt (weiblich), hat 15 Jahre fest gearbeitet. A bekam Brustkrebs, es musste die Brust sowie ein grossteil des Lymphsystems entnommen werden. Nun ist A auf Drainagen und starke Medikamente angewiesen, da der Arm sonst regelrecht "wegsterben" würde. Frau A war 18 Monate krank und bekam ...
  • Bild Leistungen nach SGB II Wieviel darf man ausgeben, wenn man geerbt hat und davon eine Weile lebt? (07.08.2014, 12:25)
    Wenn man als Bedarfsgemeinschaft Leistungen nach SGB II bezieht und weiß, dass man bald eine größere Summe erben wird, von der man ca. 2 Jahre leben kann, kann man den Bescheid auslaufen lassen, bevor man das Erbe erhält? Wenn man das Geld im Folgemonat erhält, wird dann nachgefragt, wieviel man ...
  • Bild Sperre ALG I (03.12.2008, 13:42)
    Hallo, bin ich hier richtig? Hoffe einfach mal auf Antwort Also eine Person A hat anspruch auf ALG 1 von März 08 bis März 09. Gegen Ende des Jahres wird ein Termin beim Sachbearbeiter fällig. Kann nicht wahrgenommen werden, wegen Krankheit. Dann steht OP an und jede Woche wird ein Termin beim Amt ...
  • Bild schon verjährt? (04.07.2008, 20:09)
    Hallo, wenn zB im Sommer 2005 ein Vertrag abgeschlossen wurde, aber von dem Dienstanbieter X keine Bestätigung kam und auch keine zB notwenigige Karte (wie Kreditkarte oder Krankenkassenkarte) und im Jahr 2008 dann plötzlich eine Forderung rückwirkend für eine nicht geleistete und auch nie in Anspruch genommene Dienstleistung kommt, ist diese ...

Urteile zum Sozialrecht
  • Bild BGH, 4 StR 239/03 (25.11.2003)
    Zur Abgrenzung von Untreue und Betrug gegenüber Krankenkasse und Apotheker beim Bezug kassenärztlich verordneter, aber nicht notwendiger Medikamente....
  • Bild BSG, B 1 AS 1/08 KL (15.12.2009)
    1. Für einen Schadensersatzanspruch des Bundes gegen ein Land wegen fehlerhafter Leistungsgewährung nach dem SGB 2 ist der Sozialrechtsweg gegeben. 2. Bund und Länder haften einander in einem Kernbereich für eine ordnungsgemäße Verwaltung auch ohne das in Art 104a Abs 5 S 2 GG vorgesehene Ausführungsgesetz. 3. Solange § 44b SGB 2 trotz seiner Verfassungswi...
  • Bild HESSISCHES-LSG, L 2 AL 147/11 B (21.12.2011)
    1. Die Zusatzqualifikation "Fachanwalt für Sozialrecht" begründet kein besonderes Haftungsrisiko nach § 14 Abs. 1 Satz 3 RVG und stellt kein taugliches Bemessungskriterium für die Gebührenbestimmung dar. 2. Bei der Bestimmung der dem Rechtsanwalt zustehenden Gebühren ist der Wirkzeitraum der Prozesskostenhilfe zu berücksichtigen. Maßgeblich für di...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (1)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Sozialrecht
  • BildRentenantrag: Wann und wie ist eine Rente zu beantragen?
    Der Eintritt in den wohlverdienten Ruhestand sollte frühzeitig geplant werden. In dem folgenden Ratgeber erfahren Sie, worauf Sie bei der Beantragung der Rente achten müssen. Für viele Arbeitnehmer und Selbstständige sind die Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben von großer Bedeutung. ...
  • BildWird ein Erbe oder Lottogewinn auf Hartz IV angerechnet?
    Darf das Jobcenter wegen einem Erbe oder einem Lottogewinn einem Hartz-IV-Empfänger seine Grundsicherung kürzen? Unter welchen Voraussetzungen das möglich ist, erfahren Sie in diesem Ratgeber. Hartz-IV-Empfänger, die ein Erbe erhalten oder im Lotto gewinnen, müssen damit rechnen, dass sich das unter Umständen auf ihre Bezüge auswirkt. ...
  • BildPosttraumatische Belastungsstörung: „G“ im Behindertenausweis?
    Wer an einer posttraumatischen Belastungsstörung leidet, hat unter bestimmten Umständen einen Anspruch auf Zuerkennung des Merkzeichens „G“ im Schwerbehindertenausweis. Vorliegend litt eine Frau unter einer posttraumatischen Belastungsstörung. Infolge von einer psychischen Störung in Form von Angstzuständen konnte sie nur noch kurze Strecken im Straßenverkehr fortbewegen. Sie ...
  • BildHartz IV: Berücksichtigung von Spiegelreflexkamera als Betriebsausgabe?
    Auch das Jobcenter muss womöglich Betriebsausgaben bei einem Freiberufler bei der Ermittlung seines Einkommens berücksichtigen. Es gelten aber strengere Maßstäbe als beim Finanzamt. Ein Hartz IV Empfänger war als Porträtmaler und Straßenkünstler freiberuflich tätig. Nach dem Kauf einer gebrauchten Spiegelreflexkamera begehrte er die Anrechnung seiner ...
  • BildHartz IV: Muss das Jobcenter für einen Ersatzkühlschrank aufkommen?
    Das Jobcenter braucht nur unter besonderen Umständen die Kosten für die Anschaffung von einem neuen Kühlschrank oder Herd in einem bestehenden Haushalt zu übernehmen. Ein Hartz IV Bezieher verfügte über einen Kühlschrank sowie einen Herd, die bereits 13 Jahre alt waren. Aufgrund der damit verbundenen Abnutzung ...
  • BildWohnungsleerstand: Hartz-IV Empfänger darf mehr heizen
    Das Jobcenter darf nicht ohne Weiteres bei einem Hartz IV Empfänger die Heizkosten kürzen, wenn in dem Wohnhaus mehrere Wohnungen leer stehen. Ein Hartz IV Empfänger lebte zusammen mit seiner Familie die aus 7 Kindern bestand in einer großen Wohnung, die insgesamt 8 Zimmer umfasst. Die ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.