Rechtsanwalt für Wegerecht in Aachen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsfällen zum Wegerecht vertritt Sie Rechtsanwaltskanzlei Schlun & Elseven Rechtsanwälte persönlich vor Ort in Aachen
***** (4.9)   4 Bewertungen
Schlun & Elseven Rechtsanwälte
Von-Coels-Str. 214
52080 Aachen
Deutschland

Telefon: 0241 4757140
Telefax: 0241 47571469

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Wegerecht
  • Bild BGH: Vergabe von Stromnetzkonzessionen durch die Gemeinden (18.12.2013, 16:27)
    Gemeinden müssen den Konzessionär für ihr Stromnetz in einem diskriminierungsfreien und transparenten Verfahren auswählen. Das gilt auch im Fall der Übertragung an einen Eigenbetrieb. Das hat der Kartellsenat des Bundesgerichtshofs in zwei heute verkündeten Urteilen entschieden. Die Parteien streiten über Ansprüche auf Übereignung der Stromversorgungsnetze in schleswig-holsteinischen Gemeinden. Aufgrund Ende ...
  • Bild Ohne Wegerecht kein Parken in der Garage (25.02.2013, 12:18)
    Hamm (jur). Ist der Bau einer Garage teilweise auch auf dem Nachbargrundstück erlaubt worden, darf damit die über das Grundstück ebenfalls verlaufende Garagenzufahrt nicht automatisch benutzt werden. Nur wenn im Grundbuch konkret ein Wegerecht eingeräumt wird, darf die auf dem Nachbargrundstück teilweise liegende Zufahrt benutzt werden, urteilte das Oberlandesgericht (OLG) ...
  • Bild Dr. Wolfgang Bier zum neuen Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht gewählt (14.11.2011, 09:48)
    Mit Wirkung vom heutigen Tag wurde der Richter am Bundesverwaltungsgericht Dr. Wolfgang Bier zum Vorsitzenden Richter am Bundesverwaltungsgericht ernannt. Herr Dr. Bier wurde 1955 in Koblenz geboren. Nach Abschluss seiner juristischen Ausbildung begann er im März 1984 seine richterliche Tätigkeit am Verwaltungsgericht Neustadt an der Weinstraße. Es folgten eine mehrjährige ...

Forenbeiträge zum Wegerecht
  • Bild Straße gekauft - Privatgrundstück, parken verboten? (17.01.2018, 17:20)
    Guten Tag,folgender Sachverhalt:Person A wohnt in einem Haus direkt an der Straße und hat keinen eigenen Parkplatz.Direkt gegenüber führt eine einzelne Straße in ein kleines Wohngebiet, welches in einem Wendehammer endet. Dort hat A bisher geparkt. A wurde daraufhin kürzlich von der Anwohnerin B angesprochen und darauf hingewiesen, dass die ...
  • Bild Wegerecht einklagbar? (26.11.2006, 10:16)
    Guten Tag! Gegeben sei folgendes Beispiel: Gründstücksbesitzer A besitzt ein Grundstück, über das Grundstücksbesitzer B gehen bzw. fahren muss, um zu seinem Grundstück zu gelangen. Weder im Grundbuch von Gründstücksbesitzer A noch in dem von Gründstücksbesitzer B ist ein Wege- bzw. Überfahrtsrecht eingetragen. Gründstücksbesitzer B verlangt nun von A, dass er ihm ...
  • Bild Einsicht in fremden Kaufvertrag? (10.09.2011, 18:45)
    Grundstück A ist mit einem Wegerecht für Grundstück B belastet. B wechselt den Eigentümer und es gibt aus verschiedenen Gründen Anlass, zu vermuten, dass der Kaufvertrag hinsichtlich des Wegerechts auf Grundstück A fehlerhaft ist. Besteht für Eigentümer A die Möglichkeit, (beim für das Grundbuch zuständigen Amtsgericht?) Einsicht in den Kaufvertrag über ...
  • Bild Fragen zur Abrechnung bei Grunddienstbarkeit (22.11.2012, 07:10)
    Guten Tag,Angenommen Fam A. hat ein Grundstück mit Einfamilienhaus gekauft, das vor ein paar Jahren von einem größeren Grundstück herausgetrennt wurde (Hinterhaus auf einem Villengrundstück). Damals wurde A. als herrschendem Grundstück beim verbliebenen dienenden Grundstück ein Leitungsrecht und ein Wegerecht im Grundbuch eingetragen. Das dienende Grundstück muss A. mit Wasser, ...
  • Bild Neuer Stellplatz/Wegfall öffentlicher Parkplätze (28.07.2007, 23:55)
    Hallo zusammen! Ich habe mal wieder einen interessanten fiktiven Fall der nur darauf wartet von euch gelöst zu werden Nehmen wir an der Eigentümer des Hauses 1 errichtet neben seinem Haus einen weiteren Stellplatz. Um auf diesen Stellplatz zu kommen, muss min. 1 öffentlicher Parkplatz freigehalten werden. Die Häuser stehen in einem ...

Urteile zum Wegerecht
  • Bild VGH-BADEN-WUERTTEMBERG, 5 S 2473/89 (20.08.1991)
    1. Die Frage, ob eine Veränderung oder Verlängerung eines (unterstellt) kraft unvordenklicher Verjährung öffentlichen Fußweges über ein in Privateigentum stehendes Grundstück wesentlich ist, beurteilt sich aus der Sicht des betroffenen Grundstückseigentümers. 2. Wird ein (unterstellt) kraft unvordenklicher Verjährung öffentlicher Fußweg über ein in Privatei...
  • Bild OLG-KOELN, 19 U 76/99 (18.02.2000)
    Bei der Bebaubarkeit eines Grundstücks handelt es sich um einen objektiv wertbildenden Faktor, der nach der Vekehrsanschauung für den anderen Vertragsteil in aller Regel von ausschlaggebender Bedeutung ist. Bei Vertragsverhandlungen über ein Baugrundstück spricht daher bereits der erste Anschein dafür, dass alle die Bebaubarkeit betreffenden Umstände - sowei...
  • Bild OLG-MUENCHEN, 20 U 2258/12 (07.11.2012)
    Geltendmachung eines Wegerechts: Gutgläubiger Erwerb eines im Grundbuch eingetragenen, unter einer nicht eingetragenen auflösenden Bedingung bestellten unentgeltlichen Wegerechts; Einrede der mangelnden Kostenerstattung bei teilweiser Klagerücknahme und anschließender Wiedererhebung...
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.