Rechtsanwalt für Kindesunterhalt in Aachen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Logo
Bei Rechtsangelegenheiten zum Kindesunterhalt hilft Ihnen Rechtsanwaltskanzlei Schlun & Elseven Rechtsanwälte jederzeit im Ort Aachen
***** (4.9)   4 Bewertungen
Schlun & Elseven Rechtsanwälte
Von-Coels-Str. 214
52080 Aachen
Deutschland

Telefon: 0241 4757140
Telefax: 0241 47571469

Zum Profil Nachricht senden

Seite 1 von 1


News zum Kindesunterhalt
  • Bild Beim Unterhaltsregress besitzt der Scheinvater einen Auskunftsanspruch (10.11.2011, 10:16)
    Der u.a. für das Familienrecht zuständige XII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat heute entschieden, dass dem Scheinvater nach erfolgreicher Vaterschaftsanfechtung und zur Vorbereitung eines Unterhaltsregresses ein Anspruch gegen die Mutter auf Auskunft über die Person zusteht, die ihr in der gesetzlichen Empfängniszeit beigewohnt hat. Die Parteien hatten bis zum Frühjahr ...
  • Bild Wechselmodell bei Kindesbetreuung nur bei Wahrung des Kindeswohls (28.02.2017, 10:30)
    Karlsruhe (jur). Ein getrennt lebender Vater kann bei ständigen Streitigkeiten mit seiner Ex kaum die hälftige Betreuung des gemeinsamen Kindes durchsetzen. Zwar sieht das Gesetz ein solches „Wechselmodell“ gleichberechtigt vor, heißt es in einem am Montag, 27. Februar 2017, veröffentlichten Beschluss (Az.: XII ZB 601/15) des Bundesgerichtshofs (BGH) in Karlsruhe. ...
  • Bild Nachhilfe muss zusätzlich zum Kindesunterhalt bezahlt werden (12.02.2007, 17:19)
    Berlin (DAV). Alleinerziehende können über Nachhilfeunterricht für ihre Sprösslinge allein entscheiden. Der unterhaltspflichtige andere Elternteil muss die Kosten ohne Wenn und Aber anteilig übernehmen. Dies geht nach Auskunft der Deutschen Anwaltauskunft in Berlin aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Düsseldorf vom 8. Juli 2005 hervor (Az. II-3 UF 21/05). Die Eltern des ...

Forenbeiträge zum Kindesunterhalt
  • Bild Scheidungsfolgenvereinbarung (14.02.2017, 22:55)
    Ehepartner A und Ehepartner B wollen sich nach 15 Jahre Ehe und 2 Jahren Trennung nun einvernehmlich und ohne Streit scheiden lassen.Hierfür setzen beide Ehepartner eine gemeinsame Scheidungsfolgenvereinbarung auf. Hierhin soll folgendes vereinbart werden:1.) A zahlt an B einen Zugewinnausgleich in Höhe von x Euro2.) auf einen nachehelichen Unterhalt wird ...
  • Bild Frau nach trennung auf Hartz 4, was passiert mit Herrn X (17.06.2011, 17:26)
    Hallo, angenommen Herr x und Frau Y sind fast 4 Jahre verheitratet und haben einen 4 Jährigen Sohn. Herr X hat immer gearbeitet, Frau X ausser einem geringfügigen nebenjob für 3 monate nie. Herr X oder Frau Y will sich scheiden lassen, das Kind würde bei Frau Y bleiben und sie würde auf ...
  • Bild Kindesunterhalt anlegen in Eigentumswohnung (12.05.2016, 01:17)
    Können individuelle Unterhaltsabkommen offiziell festgelegt werden (z.B. Notar)Statt des monatlichen Unterhalts möchte Person A lieber eine Eigentumswohung abbezahlen, welche dann mit dem 18.Lebensjahr auf das unterhaltsberechtigte Kind übergeht.Kann so eine Regelung rechtl.festgelegt werden ?
  • Bild Kindesunterhalt volljährige Schülerin? (03.04.2016, 09:41)
    Angenommen Vater a hat eine Tochter die 18jahre wird und noch bis 2018 das Gymnasium besucht. Vater a verdient ca 1600€ netto und Mutter C verdient ca 1200€ durch selbstständige Arbeit und als Angestellte.netto.Vater a zahlte bisher 300€ Kindesunterhalt. Mutter C hat noch 2 andere minderjährige Kinder von einem anderen ...
  • Bild Gerichtliches Mahnverfahren trotz Ratenzahlung ? (20.10.2013, 21:36)
    Hallo zusammen, A hat folgendes Problem: A ist seit August geschieden. BEI der Berechnung meines Ehegstten-/ Kindesunterhalt wurde seiner Ex Frau 1.900 € in Rechnung gestellt. A hat bereit erklärt, da seine Ex auf einen Teil des berechneten monatlichen Unterhalts verzichtet, die Rechnung zu begleichen. So hat A bei dem ...

Urteile zum Kindesunterhalt
  • Bild OLG-HAMM, II-8 WF 160/11 (28.10.2011)
    1. Die Titulierung des Kindesunterhalts kann auch über die Volljährigkeit des Kindes hinaus begehrt werden, und zwar ungeachtet der Frage, ob es sich um betragsmäßig festgelegten oder dynamisierten Unterhalt handelt. 2. Der gesetzliche Unterhalt ist nicht ohne weiteres als kalendermäßig bestimmt gem. § 286 Abs. 2 Nr. 1 BGB anzusehen....
  • Bild OLG-HAMM, 4 UF 232/12 (11.04.2013)
    1. Einseitig belastende Regelungen in Scheidungsfolgenvereinbarungen - wie hier Verzicht auf Versorgungsausgleich - unterfallen nur § 138 BGB, wenn die Annahme gerechtfertigt ist, dass diese auf einer Störung der subjektiven Vertragsparität beruhen (Anschluss an BGHZ 178, 322). 2. Ein Verzicht auf die Durchführung von Vorsorgungsausgleich kann sittenwidri...
  • Bild NIEDERSAECHSISCHES-FG, 9 K 353/10 (08.02.2012)
    1. Die Prioritätsregeln des Art. 68 der VO (EG) Nr. 883/2004 sind nicht anwendbar, wenn ein Anspruch auf Familienleistungen in Polen nicht besteht und diese auch nicht gezahlt werden.2. Art. 60 Abs. 1 DVO (EG) 987/2009 (sog. Familienbetrachtung) begründet keine zusätzlichen materiell-rechtlichen Ansprüche (Anschluss an Niedersächsisches FG, Urteil vom 15.12....
Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Anwaltssuche filtern








Mind. 4 Sterne (1)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (1)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (1)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)

Direktlinks:



Rechtstipps zum Kindesunterhalt
  • BildKindergeldtabelle – Kindergeld Höhe und Auszahlung
    Der Bundesrat hat am 10.07.2015 dem „Gesetz zur Anhebung des Grundfreibetrags, des Kinderfreibetrags, des Kindergeldes und des Kinderzuschlags“ (BR-Drucksache 281/15) zugestimmt. Damit steigt das Kindergeld rückwirkend zum 01. Januar 2015 um 4 Euro monatlich. Eine zweite Kindergelderhöhung erfolgt am 01.01.2016 um weitere 2 Euro monatlich. Ferner erhöhen sich ...
  • BildDüsseldorfer Tabelle 2016: So viel Unterhalt muss man zahlen!
    Eltern wissen, Kinder sind teuer. Was jedoch die Wenigsten wissen: Kinder haben einen Anspruch auf Unterhalt. In der Regel wird die aus diesem Anspruch abgeleitete Unterhaltspflicht durch die Erziehung und Pflege des Kindes in Form von dem sog. Naturalunterhalt (oder Betreuungsunterhalt) erfüllt. Soweit nur ein Elternteil das Kind ...

Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.