Rechtsanwalt für Berufsrecht der Rechtsanwälte in Aachen

Rechtsanwälte und Kanzleien

Suchen Sie jetzt einen Anwalt:


Anwaltskanzlei
Anschrift und Kontaktdaten
Herr Rechtsanwalt Wolfgang Daniel bietet anwaltliche Hilfe zum Anwaltsbereich Berufsrecht der Rechtsanwälte jederzeit gern im Umland von Aachen

Laurentiusstr. 16-20
52072 Aachen
Deutschland

Telefon: 0241 946210
Telefax: 0241 9462111

Zum Profil

Seite 1 von 1

Jetzt Rechtsfrage stellen

News zum Berufsrecht der Rechtsanwälte
  • Bild Fehlerhafte Anlageberatung im Zusammenhang mit Medienfonds Montranus (28.08.2013, 14:29)
    Eine fehlerhafte Beratung, insbesondere bei mangelhafter Aufklärung über Rückvergütungen, kann die Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen möglich machen GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Bremen, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Hannover, München, Nürnberg und Stuttgart www.grprainer.com führen aus: In einem aktuellen Urteil (Az.: 27 O 24684/10) sprach das Landgericht (LG) München einer Anlegerin ...
  • Bild Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung - Achtung - viele dürften unwirksam sein! (23.08.2016, 16:23)
    Nach einer aktuellen Entscheidung des BGH zu Patientenverfügungen und Vorsorgevollmachten muss individuell überprüft werden, ob diese Vollmachten und Verfügungen vollumfänglich wirksam sind. Der Bundesgerichtshof hat sich mit den Anforderungen befasst, die eine Vorsorgevollmacht und eine Patientenverfügung im Zusammenhang mit dem Abbruch von lebenserhaltenden Maßnahmen erfüllen müssen. Eine schriftliche Patientenverfügung im ...
  • Bild Keine Schockwerbung für Rechtsanwälte (20.03.2015, 14:50)
    Karlsruhe (jur). Rechtsanwälte dürfen ihre Dienste nicht mit Schockwerbung anpreisen. Als Organ der Rechtspflege sind sie dem Sachlichkeitsgebot verpflichtet, stellte das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe in einem am Freitag, 20. März 2015, veröffentlichten Beschluss klar (Az.: 1 BvR 3362/14). Die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen verstießen weder gegen die Berufsausübungsfreiheit noch gegen die ...

Forenbeiträge zum Berufsrecht der Rechtsanwälte
  • Bild Falsche Rechtsberatung (18.07.2012, 01:14)
    Angenommen, es existiert ein bekantes Forum für jur. Fragen, in dem konkrete Sachverhalte öffentlich diskutiert, bzw. Ratschläge erteilt werden, die jedoch vollkommen falsch sind. Sofern neue User den falschen Sachverhalt korrigieren und kritisieren, würden sie umgehend ohne Kommentar gelöscht. Was könnte man gegen dieses Forum, das auch auf anderer Ebene kommerziell tätig ...
  • Bild Selbstverteidigung gegen "Polizisten" (13.09.2009, 16:52)
    Ist das noch Selbstverteidigung? Mal angenommen: Zwei Passanten halten sich am Rand von einer Demonstration in einer deutschen Großstadt auf. Plötzlich wird einer der beiden völlig unvorbereitet von einem Polizisten mit einem Schlagstock angegriffen. (Beide Passanten sind wirklich völlig unschuldig, der Polizist z.B. ist einfach total überdreht). Mal angenommen, der eine Passant bekommt einen Treffer ...
  • Bild Anstiftung zur Unterlassenen Hilfeleistung (18.03.2016, 13:23)
    Hallo!Folgendes Problem:Der Arzt A, welcher keine Garantenstellung besitzt, sieht seinen Patienten R im Wasser ertrinken, da dieser gerade einen Anfall erleidet verursacht von seiner Parkinson Erkrankung. Die Frau des R, C, welche ein Liebesverhältnis mit A hat, eilt auch zur Unglücksstelle und rät dem A, welcher zunächst den R retten ...
  • Bild Beschlussfähigkeit der MV im Nachhinein angezweifelt (28.06.2015, 17:10)
    Hallo!Kurz und bündig: Der Verein stellt fest, dass möglicherweise einige Mitgliederversammlungen in der Vergangenheit nicht beschlussfähig waren. Dennoch wurden Beschlüsse gefasst und umgesetzt. Anhand von GO und den Sitzungssprotokollen mit Anwesenheitsliste lässt sich das im Nachhinein leicht nachvollziehen. Da aber nie eine Beschwerde kam: Sind die gefassten Beschlüsse rückwirkend "de ...
  • Bild Pflichtanteilsansprüche von Enkelkindernl (08.03.2010, 14:04)
    Hallo zusammen, folgenden Sachverhalt möchte ich diskutieren. Personenkreis: Opa und sein Sohn Der Sohn ist Vater von 2 Kindern aus 2 Ehen, Sohn A und Sohn B. Sachverhalt: Opa verstirbt vor dem Sohn, welcher ebenfalls verstorben ist. Zu Lebzeiten aller beteiligten Personen verschenkt Großvater an Enkelsohn A ein Haus. Die Schenkung impliziert ein Nießbrauchrecht für Opa ...
Jetzt Rechtsfrage stellen

Anwaltssuche filtern







Mind. 4 Sterne (0)




Rechtstipp - Autor (0)
Dr. / LLM (0)

Notfall-Nummer (0)

barrierefrei erreichbar (0)

Buchprüfer (0)
Mediator (0)
Notar (0)
Patentanwalt (0)
Steuerberater (0)
Wirtschaftsprüfer (0)


Sie sind Rechtsanwalt?

Eintrag anlegen

Jetzt Anwaltseintrag für 1 Jahr kostenlos testen!

Direktlinks:


Auszeichnungen


JuraForum.de - eine der besten Webseiten aus dem Bereich Wirtschaft

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.