Multifunktionsplatz: Nachbarn scheitern mit Eilantrag

03.08.2007, 11:01 | Recht & Gesetz | Autor: | Jetzt kommentieren


Der Multifunktionsplatz in Neustadt-Diedesfeld - eine Spiel- und Sportfläche - darf weiter genutzt und entsprechend der erteilten Baugenehmigung umgestaltet werden. Das Verwaltungsgericht Neustadt hat einen hiergegen gerichteten Eilantrag von Nachbarn mit Beschluss vom 6. Juli 2007 abgelehnt.

Die seit längerem bestehende Spiel- und Sportfläche grenzt an den Schulhof der Diedesfelder Grundschule an. Zudem befinden sich dort noch der Kindergarten und ein größerer Spielplatz.

Nach der von der Stadt Neustadt erteilten Baugenehmigung sind zwei in Ost-West-Richtung aufgestellte, voneinander ca. 14 m entfernte Fußballtore zulässig. Zu dem westlich angrenzenden, mit einem Mehrfamilienwohnhaus bebauten Grundstück der Nachbarn wird der Platz durch einen auf einer Betonstützmauer errichteten Ballfangzaun abgegrenzt. Im südlichen Bereich der Anlage ist ein Tischfußballspiel vorgesehen.

Gegen die Baugenehmigung legten die Nachbarn Widerspruch ein und wandten sich zugleich mit einem Eilantrag an das Verwaltungsgericht. Sie machten unzumutbare Lärmbeeinträchtigungen geltend.

Das Gericht hat den Antrag abgelehnt: Nach der Baugenehmigung sei das Fußballspielen nur für Kinder bis 14 Jahre zugelassen. Aufgrund der kleinen Dimensionierung des zum Fußballspiel vorgesehenen Bereichs müsse auch nicht mit einer Nutzung durch ältere Personen gerechnet werden, denn für diese sei die Anlage ersichtlich nicht attraktiv. Die Lebensäußerungen spielender Kinder seien unvermeidbar und den Nachbarn regelmäßig zumutbar, denn Kinder könnten nicht auf weiter entfernte Plätze verwiesen werden. Den Belangen der Antragsteller werde vorliegend zudem dadurch Rechnung getragen, dass nach der Baugenehmigung vorgesehen sei, an der gemeinsamen Grenze vor der Stützmauer eine bis ca. 0,5 m hohe Böschung anzulegen, die zur Minderung des Aufprallgeräusches von z.B. Fußbällen mit robusten Bodendeckern bepflanzt werde. Im Übrigen sei jegliches Ballspielen nur bis 20 Uhr erlaubt.

Gegen den Beschluss kann innerhalb von zwei Wochen Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz eingelegt werden.

Verwaltungsgericht Neustadt, Beschluss vom 6. Juli 2007 - 5 L 477/07.NW -

Quelle: PM des VG Neustadt


Jetzt Rechtsfrage stellen
Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildEilantrag gegen "RegioPort Weser" Bebauungsplan gescheitert (26.10.2016, 14:12)
    Der 2. Senat des Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 24. Oktober 2016 einen Eilantrag, die Vollziehung des Bebauungsplans "RegioPort Weser I" vorläufig auszusetzen, abgelehnt.Der Bebauungsplan "RegioPort Weser I" soll die planerischen...
  • BildStuttgart 21; Eilantrag erfolglos (21.08.2012, 10:50)
    Das Planfeststellungsverfahren für das "Projekt Stuttgart 21“ im Abschnitt 1.1 (Talquerung mit neuem Hauptbahnhof) wird nicht neu aufgerollt. Das ist das Ergebnis eines Beschlusses des 5. Senats des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) vom 13.08.2012,...
  • BildEilantrag gegen Moschee in Menden abgelehnt (03.06.2011, 11:06)
    Das Verwaltungsgericht Arnsberg hat einen gegen den Bau einer Moschee in Menden gerichteten Eilantrag im Wesentlichen abgelehnt. Mit diesem Antrag hatte eine in der Nachbarschaft wohnende Hauseigentümerin einstweilen verhindern wollen, dass die...
  • BildEilantrag gegen Wahl-O-Mat abgelehnt (21.03.2011, 14:17)
    Mit einem am 18.03.2011 bekannt gegebenen Beschluss hat das Verwaltungsgericht Köln den Eilantrag des Landesverbandes der deutschen demokratischen partei (ddp) Die Einstein Partei - Rheinland-Pfalz abgelehnt, die Bundeszentrale für politische...
  • BildVergabe von Funkfrequenzen: Eilantrag abgelehnt (12.04.2010, 11:54)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute einen Eilantrag gegen eine Anordnung der Bundesnetzagentur über die Durchführung eines Vergabeverfahrens für Funkfrequenzen abgelehnt. Der Beschluss des Bundesverwaltungsgerichts ist bedeutsam im...
  • BildStadionbau in Mainz - Eilantrag abschließend abgelehnt (18.11.2009, 09:46)
    Die 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Mainz hat bereits abschließend über den gegen die genehmigten Gründungsarbeiten zum Bau des Stadions in Mainz-Bretzenheim gerichteten Eilantrag mehrerer Landwirte und des Eigentümers eines Wohnhauses in...
  • BildVerwaltungsgericht lehnt Eilantrag gegen Gen-Mais ab (24.06.2008, 09:33)
    Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit ist nicht verpflichtet, zum Schutz von Honigbienen ein weiteres "Monitoring" anzuordnen, also eine Beobachtung der Umweltauswirkungen von gentechnisch verändertem Mais (sog. Gen-Mais)....
  • BildBVerfG: Eilantrag gegen Tornado-Einsatz abgelehnt (13.03.2007, 17:41)
    Am 9. März 2007 stimmte der Deutsche Bundestag dem Antrag der Bundesregierung zur Entsendung von Aufklärungsflugzeugen des Typs Tornado nach Afghanistan zu. Hiergegen richtet sich die Organklage zweier Bundestagsabgeordneter, verbunden mit dem...
  • BildVG Potsdam: Eilantrag eines Sportwettenvermittlers (14.09.2006, 18:28)
    Beschluss der 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Potsdam vom 11. September 2006 - 3 L 342/06 - Mit Eilbeschluss vom 11. September 2006 hat die 3. Kammer des Verwaltungsgerichts Potsdam einer GmbH, die gewerblich ODDSET-Sportwetten eines britischen...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

48 - Vi//er =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Jetzt Rechtsfrage stellen

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.