Keine Haftungsbeschränkung für Kamelhalter

12.06.2018, 09:03 | Recht & Gesetz | Jetzt kommentieren


Keine Haftungsbeschränkung für Kamelhalter
Stuttgart (jur). Kamele gelten in Deutschland nicht als Haustiere. Eine Haftungsbeschränkung für zu Erwerbszwecken gehaltene Haustiere scheidet daher aus, wie das Oberlandesgericht (OLG) Stuttgart in einem am Montag, 11. Juni 2018, bekanntgegebenen Urteil entschied (Az.: 13 U 194/17). Es sprach damit einer Ärztin Schadenersatz und Schmerzensgeld wegen eines Reitunfalls zu.

Die seinerzeit 27-jährige Frau hatte im September 2012 zusammen mit ihrer Mutter eine Kamelfarm besucht. Gemeinsam unternahmen sie einen einstündigen Ausritt, bei dem der Inhaber des Kamelhofs zwischen den Tieren ging und sie führte. Gleichzeitig waren dort auch Spaziergänger mit Hunden unterwegs. Als die Hunde bellten, drehte sich eines der Kamele an der Führungsleine abrupt nach links, sodass die Ärztin von ihrem 1,87 Meter hohen Sattel kopfüber auf den Boden stürzte. Wegen schwerer Kopfverletzungen konnte sie länger gar nicht und danach nur mit Einschränkungen arbeiten.

Gesetzliches Haftungsprivileg scheidet aus

Daher klagte die Ärztin gegen den Besitzer der Kamele. Das OLG Stuttgart sprach ihr nun ein Schmerzensgeld von 70.000 Euro zu, zudem Schadenersatz in Höhe von 21.000 Euro, insbesondere für Verdienstausfall.

Bei Unfällen mit Tieren sind die Halter fast immer in der Haftung. Begünstigt sind laut Gesetz allerdings Haustiere, die zu Erwerbszwecken gehalten werden, etwa Kühe oder Schafe. Hier ist der Halter von der Haftung befreit, wenn er „die erforderliche Sorgfalt“ hat walten lasen.

Inhaber des Kamelhofs hat erforderliche Aufmerksamkeit missen lassen

Wie nun das OLG Stuttgart entschied, kann sich der Kamelhalter darauf aber nicht berufen. Da Kamele in Deutschland „sehr selten“ seien, handele es sich hier nicht um ein Haustier, befanden die Stuttgarter Richter. Zudem habe der Inhaber des Kamelhofs hier auch die erforderliche Sorgfalt missen lassen. Weil er alleine zwei Kamele führte, habe er in der Gefahrsituation nicht auf beide Tiere gleichzeitig ausreichend einwirken können, so das OLG in seinem Urteil vom 7. Juni 2018.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik:© Wilm Ihlenfeld - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildErmöglichung einer sicheren Blutentnahme für die Beschäftigten eines Arztes (22.08.2017, 11:34)
    Nürnberg (jur). Blutentnahmen bei einem Patienten müssen mit den vorgeschriebenen Sicherheitskanülen durchgeführt werden. Stellt ein Arzt wider besseren Wissens seinem Personal diese Kanülen nicht zur Verfügung, muss er für aufgetretene...
  • BildHaftung bei nachbarschaftlicher Gefälligkeit (20.01.2016, 08:46)
    Hamm (jur). Wer bei einem Gefälligkeitsdienst beim Nachbarn einen Schaden anrichtet, muss selbst dafür haften. Das gilt auch, wenn bei einem vergleichbaren Schaden des Nachbarn selbst dessen Gebäude- oder Hausratversicherung für den Schaden...
  • BildNichtöffentlicher Verkehr: Gefährdungshaftung für Verkehrsteilnehmer ausschließbar (17.02.2014, 08:23)
    Grundsätzlich besteht gemäß den §§ 7 Abs. 1, 18 Abs. 1 Straßenverkehrsgesetz (StVG) eine Gefährdungshaftung des Haltes eines jeden PKW. Diese Gefährdungshaftung greift im Verkehr, unter Vorbehalt der Ausschlussgründe des § 8 StVG, immer dann ein,...
  • BildBGH: Haftungsbeschränkung in einer Gebrauchtwagen-Garantiebedingung (25.09.2013, 14:17)
    Der Bundesgerichtshof hat sich heute in einer Entscheidung mit der Wirksamkeit einer Klausel in einer Gebrauchtwagen-Garantie befasst, die die Garantieansprüche des Käufers an die Durchführung der Wartungs-, Inspektions- und Pflegearbeiten in der...
  • BildTextilreinigung muss bei Schäden mehr zahlen! (10.09.2013, 14:18)
    Textilreinigungen haften für Schäden an der Kleidung, beschränken diese Haftung aber durch Klauseln in ihren Geschäftsbedingungen erheblich. Wie die D.A.S. mitteilte, hat der Bundesgerichtshof nun Klauseln eine Absage erteilt, nach denen nur der...
  • BildPferdekauf: Käuferin hat keine Ansprüche gegen den Tierarzt (02.07.2013, 11:08)
    Ein vom Verkäufer eines Wallachs beauftragter Tierarzt haftet gegenüber der Käuferin nicht für eine fehlerhafte Ankaufsuntersuchung, wenn er mit dem Verkäufer insoweit eine Haftungsbeschränkung vereinbart hat. Das hat der 12. Zivilsenat des...
  • BildSachbeschädigung gilt nicht für Wasserverunreinigung (23.11.2011, 14:28)
    Leipzig. Wasser ist keine Sache. Eine drohende oder tatsächliche Verschmutzung eines Hafenbeckens unterliegt daher nicht der in der Binnenschifffahrt üblichen Haftungsbeschränkung bei Sachbeschädigungen, urteilte am Mittwoch, 23. November 2011,...
  • BildZur Haftung für Verletzungen der Teilnehmerin an einer Binnenkreuzfahrt (14.07.2005, 08:28)
    Unbeschränkte Haftung von Kapitän, Schiffseigner und Reiseveranstalter für Verletzungen der Teilnehmerin an einer Binnenkreuzfahrt Dem u.a. auch für Binnenschiffahrtsrecht zuständigen VI. Zivilsenat des BGH lag der Fall einer Frau zur...
  • BildWenn Auto-Mietvertrag es vorschreibt: Bei Unfall Polizei benachrichtigen (05.11.2004, 14:35)
    KÖLN (DAV). Wer in seinem Auto-Mietvertrag die Klausel vorfindet, bei einem Unfall mit dem Mietwagen sei in jedem Fall die Polizei zu benachrichtigen, sollte diese Verpflichtung tunlichst einhalten. Ansonsten läuft der Mieter Gefahr, alle aus...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

93 + Ac h/t =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.