Kein Anspruch auf Betreuungsgeld für vor August 2012 geborene Kinder

09.01.2014, 12:04 | Recht & Gesetz | Jetzt kommentieren


Kein Anspruch auf Betreuungsgeld für vor August 2012 geborene Kinder
Aachen (jur). Für bis Ende Juli 2012 geborene Kinder können die Eltern kein Betreuungsgeld beanspruchen. Wie das Sozialgericht (SG) Aachen in einem am Mittwoch, 8. Januar 2014, bekanntgegebenen Urteil vom 17. Dezember 2013 entschied, ist die entsprechende Stichtagsregelung rechtmäßig (Az.: S 13 EG 6/13 BG).

Das neue Betreuungsgeld von monatlich 150 Euro je Kind wird seit August 2013 ab dem 15. Lebensmonat des Kindes gezahlt. Voraussetzung ist, dass die Eltern keinen Anspruch auf Elterngeld mehr haben und trotzdem keinen öffentlich geförderten Betreuungsplatz für ihr Kind beanspruchen. Zudem darf das Kind nicht vor dem 1. August 2012 geboren sein.

Im Streitfall war das Kind am 27. Juni 2012 geboren. Trotzdem beantragte der Vater das Betreuungsgeld. Er bleibe Zuhause und kümmere sich um das Kind. Die für die Auszahlung zuständige Städteregion Aachen lehnte den Antrag unter Hinweis auf die Stichtagsregelung ab.

Zu recht, wie nun das SG Aachen in dem nach Angaben des Gerichts bundesweit ersten Urteil zu dem neuen Betreuungsgeld entschied. Die Stichtagsregelung sei rechtlich nicht zu beanstanden. Sie sei „eine sozial- und fiskalpolitische Entscheidung des Gesetzgebers“, die sich innerhalb seines „verfassungsrechtlich eingeräumten Gestaltungsspielraums“ bewege. Durch die Regelung werde auch ein „erheblicher zusätzlicher Verwaltungsaufwand“ vermieden.

Wegen grundsätzlicher Bedeutung ließ das SG die Sprungrevision zum Bundessozialgericht (BSG) in Kassel zu.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Foto: © Marzanna Syncerz - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildSteuerbegünstigte Unterhaltszahlungen werden durch Betreuungsgeld gemindert (16.08.2017, 09:34)
    Münster (jur). Das 2013 auf Bundesebene eingeführte und nach 2015 nur in Bayern fortgeführte Betreuungsgeld mindert bei nichtverheirateten Eltern den Steuerabzug des Partners für dessen Unterhalt. Dagegen wird Kindergeld nicht auf die steuerlich...
  • BildBetreuungsgeld durch Bundesverfassungsgericht gekippt (21.07.2015, 16:38)
    Karlsruhe (jur). Das Bundesverfassungsgericht hat das Betreuungsgeld gekippt und die entsprechenden Vorschriften für nichtig erklärt. Der Bund habe nicht die Gesetzgebungskompetenz für das Betreuungsgeld gehabt und hätte die Familienleistung daher...
  • BildDieter Bohlen und Prinz Ernst August verlieren gegen Lucky-Strike (19.02.2015, 16:49)
    Straßburg (jur). Auch Werbung darf satirisch und humorvoll sein. Soweit sie dabei Themen von allgemeinem Interesse aufgreift, kann sie sich auf die Meinungsfreiheit berufen, urteilte am Donnerstag, 19. Februar 2015, der Europäische Gerichtshof für...
  • BildAb August müssen Banken auf Innenprovisionen hinweisen (16.07.2014, 15:45)
    Karlsruhe (jur). Banken müssen ab 1. August 2014 von sich aus auch über sogenannte Innenprovisionen informieren, die sie im Zusammenhang mit der Vermittlung eines Anlageobjekts erhalten. Das gilt unabhängig von der Höhe der Provision, wie der...
  • BildErziehungsrente benachteiligt nichteheliche Kinder (03.11.2009, 09:52)
    Bayerisches Landessozialgericht: Erziehungsrente benachteiligt nichteheliche Kinder und ist deshalb verfassungswidrig Kann ein Elternteil wegen Kindererziehung nicht erwerbstätig sein, sichert der andere Ehepartner regelmäßig Familieneinkommen...
  • BildAb August: Neues Ausbildungsjahr, neue Ausbildungsberufe (04.06.2009, 09:45)
    Beitrag Nr. 161481 vom 04.06.2009 Ab August: Neues Ausbildungsjahr, neue Ausbildungsberufe Im August beginnt das neue Ausbildungsjahr und neue wie überarbeitete Ausbildungsberufe gehen mit an den Start. Die Bildungs-GmbH des Deutschen Industrie-...
  • BildGedenkveranstaltung für Rudolf Heß am 16. August 2008 bleibt verboten (07.08.2008, 08:16)
    Das vom Landratsamt Wunsiedel ausgesprochene Versammlungsverbot für die am 16. August 2008 angemeldete Versammlung mit dem Thema "Gedenken an Rudolf Heß" ist gerechtfertigt. Dies hat der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVGH) mit Beschluss vom...
  • BildBGH: Ernst August und Dieter Bohlen müssen Lucky Strike-Werbung dulden (06.06.2008, 10:54)
    Der u. a. für das Wettbewerbsrecht und für Rechtsstreitigkeiten über die kommerzielle Verwertung des allgemeinen Persönlichkeitsrechts zuständige I. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hatte in zwei Fällen darüber zu entscheiden, ob prominenten...
  • BildBVerwG Leipzig: Kein neues Restitutionsverfahren des Ernst August Prinz von Hannover (04.09.2006, 10:53)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat entschieden, dass Ernst August Prinz von Hannover keinen Anspruch auf eine erneute Sachentscheidung über seinen Antrag auf Rückübertragung besatzungshoheitlich enteigneter Vermögenswerte hat. Nachdem...
  • BildPresse durfte über Verkehrsverstoß von Ernst August Prinz von Hannover berichten (16.11.2005, 19:23)
    Im August 2003 berichteten zahlreiche Presseorgane, Ernst August Prinz von Hannover sei von einem französischen Gericht zu einem Bußgeld verurteilt und mit einem Monat Fahrverbot belegt worden, weil er eine französische Autobahn mit einer...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

55 + F_ün/f =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.