EuGH erleichtert gegenseitige Anerkennung von Ausbildungsberufen

27.06.2013, 11:52 | Recht & Gesetz | Autor: | Jetzt kommentieren


EuGH erleichtert gegenseitige Anerkennung von Ausbildungsberufen
„Medizinischer Bademeister“ darf auch in Griechenland arbeiten

Luxemburg (jur). Der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg hat die gegenseitige Anerkennung von Ausbildungsberufen in der Europäischen Union erleichtert. Nach einem am Donnerstag, 27. Juni 2013, verkündeten Urteil muss Griechenland die Berufstätigkeit mit der deutschen Ausbildung als „Masseur und medizinischer Bademeister“ ermöglichen (Az.: C-575/11).

Der Kläger ist Grieche, hat aber in Deutschland die zweieinhalbjährige Ausbildung zum „Masseur und medizinischen Bademeister“ erfolgreich abgeschlossen. Diese Tätigkeit will er nun in Griechenland ausüben, die entsprechende Berufsbezeichnung gibt es dort aber nicht.

Die griechischen Behörden verweigerten daher die Tätigkeit. Am nächsten komme der Ausbildung des Mannes die des Physiotherapeuten. Diese Ausbildung sei in Griechenland aber umfassender und dauere drei Jahre.

Nach dem Luxemburger Urteil muss Griechenland dem Masseur einen Teilzugang zur Tätigkeit des Physiotherapeuten gewähren und ihm erlauben, auch ärztliche Verordnungen aus seinem Ausbildungsspektrum umzusetzen. Um im Interesse des Gesundheitsschutzes falsche Erwartungen der Kunden zu vermeiden, reiche es aus, wenn sich der Kläger nicht als Physiotherapeut, sondern entsprechend seiner Ausbildung auf Deutsch und Griechisch als „Masseur und medizinischer Bademeister“ bezeichnet.

Weiter weist der EuGH auf die Möglichkeit hin, dass Griechenland einen ergänzenden Lehrgang mit anschließender Prüfung anbietet, damit sich der Masseur und Bademeister anschließend doch als Physiotherapeut bezeichnen kann. Ein komplettes Arbeitsverbot dagegen gehe über das Notwendige hinaus und verstoße daher gegen die Niederlassungsfreiheit in der EU.

Anderes gilt nach dem Luxemburger Urteil nur, wenn ein Ausbildungsberuf eines anderen EU-Staates mit keinem Ausbildungsberuf des Aufnahmelandes ähnlich ist und daher als „Ergänzungslehrgang“ faktisch eine komplett neue Ausbildung notwendig wäre.

Über die Details des Streitfalls müssen nun abschließend die griechischen Gerichte entscheiden.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage
Foto: © Eric Hatchell - Fotolia.com


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildEuGH: Genossenschaftsanteile sind keine Spareinlagen (03.01.2017, 08:41)
    Luxemburg (jur). Anteile der Kunden an einer Finanzgenossenschaft sind keine Spareinlagen. Nach einem am 21. Dezember 2016 verkündeten Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) in Luxemburg dürfen sie daher wohl nicht in den für Spareinlagen...
  • BildEuGH: Keine Kettenbefristung für Dauerarbeitsplätze (14.09.2016, 15:39)
    Luxemburg (jur). Arbeitgeber dürfen einen dauerhaften Arbeitsbedarf nicht mit kettenweise befristeten Verträgen abdecken. Das gilt auch für öffentliche Einrichtungen mit einer unzureichenden Zahl an Planstellen, urteilte am Mittwoch, 14. September...
  • BildEuGH: Fernsehübertragungen via Livestreaming (28.05.2013, 10:26)
    Bei Fernsehübertragungen via Livestreaming werden regelmäßig geschützte Werke öffentlich wiedergegeben. Teilweise können an dieser Stelle urheberrechtliche Fragen aufkommen. GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf,...
  • BildEuGH erlaubt Ekelfleisch-Warnung (12.04.2013, 08:53)
    Luxemburg (jur). Behörden dürfen die Verbraucher über Ekelfleisch und andere „für den Verzehr ungeeignete Lebensmittel“ informieren. Die Schwelle ist nicht erst erreicht, wenn Gesundheitsgefahren drohen, urteilte am Donnerstag, 11. April 2013, der...
  • BildEuGH stärkt Fluggastrechte (15.09.2011, 10:27)
    Berlin, 15. September 2011 – Wer als Bahnreisender allzu lange auf seinen Zug warten muss, hat nach dem Fahrgastrechtegesetz einen Anspruch auf Entschädigung. Gemäß dem Motto „Zeit ist Geld“ erstattet die Bahn ihren Kunden bei Verspätungen bis zu...
  • BildAnerkennung irakischer Flüchtlinge widerrufen (25.02.2011, 11:29)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat mit Urteilen vom heutigen Tag in Fällen irakischer Staatsangehöriger entschieden, ob die Voraussetzungen für den Widerruf der Flüchtlingsanerkennung wegen Änderung der Verhältnisse im Herkunftsland nach...
  • BildAusbildungsjahr 2010/2011 startet mit elf umfassend modernisierten Ausbildungsberufen (13.04.2010, 09:45)
    Beitrag Nr. 178778 vom 13.04.2010 Ausbildungsjahr 2010/2011 startet mit elf umfassend modernisierten Ausbildungsberufen Neue wie modernisierte Ausbildungsberufe tragen mit Sorge dafür, dass die künftigen Fachkräfte den Anforderungen der...
  • BildKWB: Wirtschaft zeigt zunehmend Interesse an zweijährigen Ausbildungsberufen (08.03.2010, 11:45)
    Beitrag Nr. 176710 vom 08.03.2010 KWB: Wirtschaft zeigt zunehmend Interesse an zweijährigen Ausbildungsberufen Die Akzeptanz von zweijährigen Berufsprofilen in der Wirtschaft steigt. Hintergrund dafür ist auch die demographische Veränderung, dies...
  • BildStarker Anstieg: BIBB wertet tarifliche Vergütungen in 184 Ausbildungsberufen aus (12.01.2010, 09:45)
    Beitrag Nr. 173628 vom 12.01.2010 Starker Anstieg: BIBB wertet tarifliche Vergütungen in 184 Ausbildungsberufen aus Die tariflichen Ausbildungsvergütungen sind im Jahr 2009 stark angestiegen: Die durchschnittliche Vergütung der Azubis und Azubinen...
  • BildEuGH zum Rahmenbeschluss Umweltstrafrecht (16.09.2005, 08:16)
    Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk hat in München zum aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs Stellung genommen. Nach dieser Entscheidung verfügt die Europäische Gemeinschaft im Strafrecht über weiter reichende Befugnisse als bisher...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

90 - Ei_ ns =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.