Das kontinentale Recht – global, sicher, flexibel, kostengünstig

07.02.2011, 10:52 | Recht & Gesetz | Jetzt kommentieren


Das kontinentale Recht – global, sicher, flexibel, kostengünstig
Deutsch-französische Initiative zum Wettbewerb der Rechtsordnungen

Berlin/Paris. Vor dem Hintergrund einer immer weiter fortschreitenden Globalisierung und Internationalisierung der Wirtschaftsbeziehungen stehen auch die einzelnen Rechtsordnungen im Wettbewerb zueinander. Dabei stehen sich vor allem das kontinentaleuropäische Recht und das anglo-amerikanische Rechtssystem gegenüber. Eine deutsch-französische Initiative, in der sich die Gründungsmitglieder des „Bündnisses für das deutsche Recht“ - Bundesnotarkammer (BNotK), Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK), Deutscher Anwaltverein (DAV), Deutscher Notarverein (DNotV) und Deutscher Richterbund (DRB) - sowie die französische "Fondation pour le Droit Continental" zusammengeschlossen haben, stellt in einer gemeinsam erarbeiteten Broschüre die Vorzüge des kontinentalen Rechts heraus. Diese Broschüre wird heute um 12.00 Uhr in der französischen Botschaft im Beisein von Vertretern aus Politik, Wirtschaft und den Medien vorgestellt und der Bundesministerin der Justiz, Frau Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, übergeben. Zwei Tage später folgt in der Residenz des deutschen Botschafters in Paris die Übergabe an den französischen Justizminister, Herrn Michel Mercier. Die Broschüre klärt über die Vorteile des kontinentalen Rechts auf und wirbt für dessen Anwendung.

Das kontinentale Recht kann sich selbstbewusst dem internationalen Wettbewerb stellen. Es ist global anwendbar, sicher, flexibel und kostengünstig. Dank seiner Kodifizierung können Verbraucher und Unternehmer das für sie geltende Recht klar und eindeutig feststellen. Die Ergebnisse einer Rechtsanwendung sind besser vorhersehbar. Das kontinentale Recht sorgt für kurze und effiziente Verträge. Nur solche Punkte müssen geregelt werden, bei denen von den gesetzlichen Regelungen abgewichen wird. Dies spart Zeit und finanzielle Ressourcen. Die Gerichte sind unabhängig, schnell und kostengünstig. Durch die gezielte richterliche Steuerung des Verfahrens wird der finanzielle und zeitliche Aufwand bei den Beteiligten erheblich verringert. Das System der vorsorgenden Rechtspflege gewährleistet einen wirksamen und zuverlässigen Eigentumsschutz. Staatliche Register schaffen Rechtssicherheit und Vertrauen – und sparen hierbei auch noch Kosten. Die rechtlichen Rahmenbedingungen im Immobilien- und Gesellschaftsrecht wirken wachstumsfördernd und krisenfest. Aus der durch das kontinentale Recht gewährleisteten Freiheit, Berechenbarkeit und Transaktionssicherheit erwächst Gerechtigkeit.

Die Broschüre über das kontinentale Recht richtet sich zum einen an grenzüberschreitend tätige Unternehmer und Unternehmen und zum anderen an Juristen, die in einem internationalen Umfeld arbeiten und dem Wettbewerb der Rechtsordnungen ausgesetzt sind. In diesem Wettbewerb wird heute ein deutliches Zeichen für das kontinentale Recht gesetzt.

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Berufsverbände und unter www.kontinentalesrecht.de.

Quelle/Logo: DAV


Jetzt Rechtsfrage stellen
Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildRecht auf freie Anwaltswahl bestätigt (19.11.2013, 13:32)
    Berlin (DAV). In einem aktuellen Urteil (AZ: C 442/12) vom 7. November 2013 stärkt der Europäische Gerichtshof (EuGH) den Grundsatz auf freie Anwaltswahl auch des Kunden einer Rechtsschutzversicherung. Dieses Recht gilt nach Ansicht des EuGH auch...
  • BildDeutsche Scheidung nach iranischem Recht (09.04.2013, 16:16)
    Die im Iran geschlossene Ehe iranischer Eheleute kann in Deutschland nach iranischem Recht geschieden werden. Das hat der 4. Senat für Familiensachen des Oberlandesgerichts Hamm mit Beschluss vom 17.01.2013 entschieden und damit die bereits vom...
  • BildBundesverfassungsgericht gibt Sexualstraftätern recht (28.02.2013, 11:33)
    Von der Psychiatrie nicht in die nachträgliche Sicherungsverwahrung Karlsruhe (jur). Gewalt- und Sexualstraftäter dürfen nach der Haft und einem anschließenden und beendeten Psychiatrieaufenthalt nicht einfach nachträglich noch einmal zur...
  • BildRecht auf Entschädigung bei Altersdiskriminierung (12.01.2012, 15:07)
    Lüneburg (jur). Wird eine Bewerberin für eine hauptamtliche Stelle des Ersten Gemeinderates einer Kommune bei der Auswahl der potenziellen Kandidaten wegen ihres Alters nicht berücksichtigt, steht ihr eine Entschädigung wegen Altersdiskriminierung...
  • BildTierfettverfütterung gemäß EU-Recht legal (28.09.2011, 15:53)
    Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig hat heute entschieden, dass das im Lebensmittel- und Futtermittelgesetzbuch (LFGB) normierte Verbot, Mischfuttermittel mit tierischen Fetten an Wiederkäuer zu verfüttern, mit Unionsrecht vereinbar ist. Die...
  • BildVaterschaftstest & Recht (12.05.2011, 15:01)
    Vaterschaftstests sind der wohl einzig sichere Weg, die Frage zu beantworten, die so viele Männer quält: Bin ich der Vater, oder bin ich es doch nicht? Viele Männer plagt die Ungewissheit, ob das Kind, als dessen Vater man bezeichnet wird,...
  • BildGmbH-Recht: Modernisieren statt Demontieren! (19.05.2007, 19:31)
    Bayerns Justizministerin Merk warnt vor Raubbau an der bewährten GmbH Bayerns Justizministerin Dr. Beate Merk hat heute in München zu den Plänen der Bundesregierung zur Reform des GmbH-Rechts Stellung bezogen. „Waren die bislang vorgesehenen...
  • BildTürkisches Recht (22.06.2006, 18:52)
    RAin DENIZ YILDIRIM Menschen, die in der Türkei einer Beschäftigung nachgehen möchten und nicht türkische Staatsangehörige sind, benötigen, wie in allen anderen Ländern, auch in der Türkei eine Arbeitserlaubnis. Rechtliche Situation hat sich auch...
  • BildKein Weihnachtsgeld bekommen - zu Recht? (30.12.2004, 18:48)
    Berlin (DAV). Aufgrund der schwierigen wirtschaftlichen Situation zahlen immer weniger Betriebe Weihnachtsgeld. Dabei stellt sich die Frage, ob ein Anspruch auf Weihnachtsgeld besteht. Dieser besteht nur, wenn es ausdrücklich vereinbart ist,...
  • BildKein Weihnachtsgeld bekommen - zu Recht? (05.11.2004, 17:27)
    Es gibt immer wieder Fragen, die sich mit den Ansprüchen auf Weihnachtsgeld beschäftigen. Anspruch auf Weihnachtsgeld besteht nur, wenn es ausdrücklich vereinbart ist, entweder in dem einschlägigen Tarifvertrag, einer Betriebsvereinbarung oder im...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

56 + Dre__i =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



Jetzt Rechtsfrage stellen

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Top 10 Orte in der Anwaltssuche

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.