Steilmann-Pleite führt zu weiteren Insolvenzen

Autor: , verfasst am 13.04.2016, 17:35| Jetzt kommentieren

Erst die Mutter, dann die Töchter und Enkel. Nach der Insolvenz der Steilmann SE haben nach Unternehmensangaben nun weitere Gesellschaften der Steilmann-Gruppe Insolvenzantrag gestellt. Dazu zählen u.a. die Apanage Fashion Group GmbH und die Klaus Steilmann GmbH & Co. Kommanditgesellschaft und ihre Töchter.

Nach der Insolvenz diverser Tochtergesellschaften der Steilmann Holding AG müssen hier notwendige Wertberichtigungen vorgenommen werden. Dies bedeute, dass die Steilmann Holding AG wahrscheinlich überschuldet ist, teilt die Steilmann-Gruppe weiter mit.

Die Steilmann-Gruppe ist nicht der einzige Modekonzern, der mit wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu kämpfen hat. Auch die Modekette Zero musste vor einigen Tagen Insolvenzantrag stellen. Auch weitere bekannte Modehersteller haben zu kämpfen.

Rechtliche Einschätzung der Kanzlei Kreutzer, München: Milde Winter, volle Lager, harter Konkurrenzkampf und das zunehmende Online-Geschäft machen vielen Modeherstellern derzeit das Leben schwer. Da mag es zwar ein Trost sein, dass die operativen Geschäfte zunächst weiterlaufen und die Steilmann-Gruppe einen Brückeninvestor sucht – ein Versprechen für eine bessere Zukunft ist es nicht. Daher müssen die Steilmann-Anleger weiterhin um ihr investiertes Geld bangen. Es geht um viel Geld. Immerhin 88 Millionen Euro hat das Unternehmen über Mittelstandsanleihen eingesammelt, rund 9 Millionen Euro über Aktien, auch wenn der Börsengang vor einem knappen halben Jahr enttäuschend verlief. Dieses Geld steht nach der Insolvenz im Feuer und die Anleger sollten aktiv werden, wenn sie Verluste vermeiden wollen.

Besonders für die Aktionäre dürfte in einem möglichen regulären Insolvenzverfahren so gut wie nichts zu holen sein, da ihre Forderungen erst nach denen der übrigen Gläubiger bedient werden. Etwas besser sieht es in diesem Zusammenhang für die Anleihe-Anleger aus. Allerdings ist nicht damit zu rechnen, dass die Insolvenzquote ausreichen wird, um die Forderungen vollständig zu bedienen. Daher sind auch hier hohe Verluste zu erwarten.

Daher sollten sowohl Aktionäre als auch Anleihe-Anleger ihre rechtlichen Möglichkeiten prüfen lassen. Insbesondere sollten die Emissionsprospekte unter die Lupe genommen werden. Sind die Angaben unvollständig, falsch oder auch nur irreführend können Schadensersatzansprüche aus Prospekthaftung entstanden sein. Das kann auch im Hinblick auf den Börsengang interessant sein. Außerdem können Forderungen aus einer fehlerhaften Anlageberatung entstanden sein. Auch in den Beratungsgesprächen hätten die Anleger umfassend über die Risiken aufgeklärt werden müssen.

Schlagwörter: Steilmann-Pleite führt zu weiteren Insolvenzen

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit RA, Dipl.sc.pol., Dipl.Jur., M.A. Arthur R. Kreutzer:


Sicherheitsfrage:

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden

Nachrichten zum Thema
  • BildEuropäischen Union über grenzüberschreitenden Insolvenzen (21.09.2012, 12:33)
    Bei grenzüberschreitenden Insolvenzen innerhalb der Europäischen Union kann nach der Verordnung (EG) Nr. 1346/2000 des Rates vom 29. Mai 2000 (EuInsVO) in dem Mitgliedstaat, in dem der Schuldner den Mittelpunkt seiner hauptsächlichen Interessen...
  • BildStudie: Mehr Insolvenzen durch Finanz- und Wirtschaftskrise (24.06.2009, 11:00)
    Jeder dritte Insolvenzantrag durch Finanz- und WirtschaftskrisebedingtInsolvenzverwalter erwarten massive Zunahme der Unternehmensinsolvenzen mitneuen Rekordwerten spätestens 2010. Die Experten fordern weit reichende Reformen,um mehr Unternehmen...
  • BildWie junge Biotech-Firmen der Pleite entgehen (20.07.2007, 12:00)
    Max-Planck-Forscher erhält Ludwig-Erhard-Preis für Dissertation in BetriebswirtschaftFür seine Doktorarbeit über "Biotechnologische Unternehmensgründungen in Deutschland" bekam Holger Patzelt vom Max-Planck-Institut für Ökonomik in Jena den in...
  • BildGutachterstudium reagiert auf Flut von Insolvenzen (12.05.2006, 11:00)
    Investitions- und Finanzierungscontrolling für die mittelständische Wirtschaft - ein Markt für Unternehmensberater, Steuerberater und AnwälteUnternehmensinsolvenzen und Zwangsversteigerungen sind derzeit an der Tagesordnung. Darin zeigt sich ein...
  • BildInsolvenzen in Frankreich und Deutschland - Strategische Optionen und innovative Praxis (27.01.2006, 12:00)
    Internationaler Expertenworkshop am Institut Arbeit und Technik Wie lässt sich der wirtschaftliche und gesellschaftliche Schaden von Insolvenzen eindämmen? Was können deutsche Unternehmen, Insolvenzverwalter und -richter von anderen Ländern...
  • BildVersicherer müssen bei Pleite des Reiseveranstalters zahlen (05.11.2004, 20:55)
    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat am 28. März 2001 (AZ IV ZR 19/2000) entschieden, dass der Reisende sämtliche Anzahlungen für eine gebuchte Pauschalreise von der Versicherung des Reiseveranstalters erhält, wenn der Reiseveranstalter „Pleite“ geht....





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Kanzlei Kreutzer

Logo
Maximilianstraße 33
80539 München
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Wirtschaftsrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.