Rund 20. Mill. Verträge betroffen - Widerspruch von Lebenversicherungen

Autor: , verfasst am 19.07.2017, 07:48| Jetzt kommentieren

Hervorragende Aussichten aur Rückabwicklung unrentalber Lebens-und Kapitallebensversicherungen haben Versicherungsnehmer, welche in den Jahre 1994-2007 Lebens- und Rentenversicherungsverträge abgeschlossen haben. In vielen Fällen war die Widerspruchbelehrung der Veträge fehlerhaft, was den Versicherungsnehmern auch heute noch die Möglichkeit des Widerspruchs - und der Rückabwicklung des Vertrages - ermöglicht. Das Schätzung der Verbraucherzentrale Hamburg sind 20-24 Millionen Versicherungsverträge angreifbar und rückabzuwickeln. Der Vorteil eines Widerspruchs des Vertrages liegt vor allem in dem Umstand begründet, dass sich der Versicherungsnehmer dabei, anders wie bei einer Kündigung des Vertrages, nicht auf den häufig geringen Rückkaufswert der Versicherung verweisen lassen muss, sondern im Grundsatz alle erbrachten Versicherungsprämien (abzl. Risikoschutz) zurück verlangen kann. Zudem sind diese mit 5 % über Basiszinssatz der EZB zu verzinsen! Der wirtschaftliche Vorteil bewegt sich häufig im fünstelligen Bereich.
 

MPH Legal Services - Rechtsanwalt Dr. Martin Heinzelmann, LL.M., Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht - übernimmt Mandante auf dem Gebiet des Widerspruchs gegen Lebensversicherungen.

Schlagwörter: Widerrspruch Lebensversicherung

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit Dr. Martin Heinzelmann, LL.M.:


Sicherheitsfrage:

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden

Nachrichten zum Thema
  • BildMindestlaufzeit befristeter Verträge von wissenschaftlichen Mitarbeitern verbessert (23.09.2013, 12:10)
    Als erste Universität in Baden-Württemberg verbessert Hohenheim die Mindestlaufzeit befristeter Verträge von wissenschaftlichen Mitarbeitern.Der Senat der Universität verabschiedet einstimmig eine entsprechende Richtlinie.Mit einer neuen Regelung...
  • BildStemBANCC startet – Multinationales Großprojekt ausgestattet mit 55,6 Mill. Euro (18.12.2012, 13:10)
    Noch in diesem Jahr startet StemBANCC – ein internationales Forschungsprojekt unter Beteiligung von 25 akademischen Partnern und 11 Partnern der Pharmaindustrie. Ausgestattet mit einem Budget von insgesamt 55,6 Millionen Euro hat StemBANCC die...
  • BildGlobale Verträge (15.12.2010, 15:04)
    Giesela Rühl zur Jura-Professorin an der Friedrich-Schiller-Universität Jena ernanntDank Internet kann jede Ware praktisch in jedem Land der Welt gekauft werden. Doch was passiert, wenn das Buch oder das Auto schadhaft ist und es zu Streitigkeiten...
  • BildSoziale Unternehmer: ein Widerspruch? (09.07.2010, 10:00)
    Gesprächsreihe an der Uni Witten/Herdecke zu ökologisch und sozial verantwortlichem Unternehmertum / Start am 14. Juli 2010 mit Dr. Michael Raß, Gründer und Geschäftsführer der Teutoburger ÖlmühleAm Mittwoch, dem 14. Juli fragt Dr. Michael Raß:...
  • BildJohn Stuart Mill Institut Heidelberg veröffentlicht Studie zum Verhältnis der Deutschen zur Freiheit (23.06.2010, 18:00)
    Die herausgegebene Studie „Die deutsche Freiheit. Geschichte eines kollektiven semantischen Sonderbewusstseins“ befasst sich mit der Fragestellung, warum sich die Deutschen mit dem Wert der Freiheit so schwer tun und warum diese in Zweifelsfällen...
  • BildTimoleon Kosmides: Providing-Verträge (28.04.2010, 13:35)
    Kosmides Buch „Providing-Verträge“ basiert auf seiner wissenschaftlichen Forschungstätigkeit am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht in München und berücksichtigt die aktuelle Rechtsprechung bis April 2009. Sein...





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
MPH Legal Services

Logo
Remstalstraße 21
70374 Stuttgart
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Versicherungsrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.