Darf man barfuß, mit Socken oder Flipflops Auto fahren?

Autor: , verfasst am 16.01.2015, 07:47| Jetzt kommentieren

Sommer, 30 Grad im Schatten, und auch in Kraftfahrzeugen herrscht brütende Hitze. Dies bringt so manchen Autofahrer auf die Idee, sich barfuß oder zumindest in Flipflops hinters Steuer zu setzen. Nun ist die Sicherheit bezügliche eines solchen –fehlenden – Schuhwerks auf den Pedalen recht überschaubar, und so stellt sich die Frage, ob man überhaupt derartig Auto fahren darf.

Die Überraschung für die meisten Autofahrer: es gibt keinerlei Gesetz, welche vorschreibt, mit welchem Schuhwerk Autofahren gestattet ist und mit welchem nicht. Die These, dass barfuss Autofahren strengstens verboten ist, ist nur ein Gerücht, welches sich seit Jahrzehnten hartnäckig hält. In der Realität obliegt es dem Autofahrer selbst, zu entscheiden, ob und welche Schuhe er tragen möchte. Auch, wenn sich jemand gerne in Socken hinters Steuer setzt, spricht gesetzlich nichts dagegen. Gerät ein Autofahrer, der seinen Füßen eine luftige Erfrischung bieten wollte, in eine Verkehrskontrolle, so kann ihm keine Ordnungswidrigkeit vorgeworfen werden. Vielleicht wird ihn der eine oder andere Polizist auf seine Sorgfaltspflicht hinweisen. Vielleicht wird ihm auch jemand die Ermahnungen seitens des ADAC mitteilen, welche jedem Fahrzeugführer empfehlen, nicht barfuss, in Socken oder fürs Autofahren unpassenden Schuhen das Lenkrad in die Hand zu nehmen. Mehr kann und darf jedoch nicht geschehen. Jeder darf zum Autofahren seine Füße so ein- beziehungsweise auskleiden, wie er es möchte.

Auch, wenn man als Autofahrer barfuß oder in Flipflops sein Fahrzeug führen darf, so sollte man sich dennoch überlegen, ob es wirklich sinnvoll ist, dies zu tun. Natürlich ist es ausgesprochen angenehm für die Füße, wenn sie an heißen Sommertagen nicht in irgendwelche Schuhe gepresst werden, doch geschieht ein Unfall, so können auf den betreffenden Autofahrer durchaus Probleme zukommen: ist dieser Unfall auf das spärliche Schuhwerk zurückzuführen, so kann ihm eine Verletzung seiner Sorgfaltspflicht vorgeworfen werden. Diese ergibt sich aus § 23 Abs. 1 S. 2 StVO: „Wer ein Fahrzeug führt, hat zudem dafür zu sorgen, dass (…) die Besetzung vorschriftsmäßig sind und dass die Verkehrssicherheit des Fahrzeugs durch die Ladung oder die Besetzung nicht leidet.“ Füße in Flipflops, die von den Pedalen abrutschen, können als Beleg dafür angesehen werden, dass die Verkehrssicherheit durch die Besetzung leidet. Es wird seitens der Rechtsprechung im Falle eines Unfalls als fahrlässige Handlung angesehen, wenn ein für das Autofahren an sich ungeeignetes Schuhwerk getragen wird; die Konsequenzen, die sich hieraus ergeben, trägt der Autofahrer AG Speyer, 09.08.1957, Cs 420/57].

Darüber hinaus kann es passieren, dass seine Kraftfahrzeugversicherung nicht für entstandene Schäden aufkommen wird, da angenommen werden kann, dass der Unfall in fürs Autofahren geeigneten Schuhen nicht passiert wäre.

Autofahrer (© Martinan-Fotolia.com)
Autofahrer
(© Martinan-Fotolia.com)

Für Berufsfahrer sowie andere Berufstätige gelten jedoch andere Bestimmungen als für Normalbürger im Straßenverkehr: gemäß § 44 Abs. 2 UVV für Berufsfahrer sind Fahrzeugführer „dazu verpflichtet, zum sicheren Führen des Fahrzeuges den Fuß umschließendes Schuhwerk zu tragen“. Tun sie es nicht, wird ihnen somit unterstellt, sie würden ihr Fahrzeug nicht sicher führen. Geschieht ein Unfall, so kann ihnen aufgrund des unvorschriftsmäßigen Schuhwerks zumindest eine Teilschuld an diesem gegeben werden. Zu beachten ist jedoch, dass keine Ordnungswidrigkeit vorliegt, wenn ein Berufskraftfahrer in spärlichem Schuhwerk zwar sein Fahrzeug fährt, aber nicht in einen Unfall verwickelt ist [OLG Bamberg, 2 Ss OWI 577/06]. Besagte Unfallverhütungsvorschrift  könnte als einer der möglichen Ursachen dafür angesehen werden, dass gemeinhin die Meinung vertreten wird, auch nicht berufsmäßige Kraftfahrer seien dazu verpflichtet, während der Fahrt festes Schuhwerk – oder zumindest überhaupt Schuhe – zu tragen.

Schlagwörter: Auto, barfuß Autofahren, Flipflops Auto fahren


Nachrichten zum Thema
  • BildAnschnallpflicht für Kinder im Auto (22.01.2014, 15:31)
    Hamm/Berlin (DAV). Kinder müssen im Auto wie Erwachsene immer angeschnallt sein. Sind sie das nicht, sind Bußgelder gerechtfertigt. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsrecht des Deutschen Anwaltvereins (DAV) informiert über eine Entscheidung des...
  • Bild„Wanze“ am Auto ist verboten (11.06.2013, 14:46)
    Privatdetektive machen sich strafbar, wenn sie am Auto einer Person im Rahmen eines Überwachungsauftrags heimlich einen GPS-Empfänger anbringen, um deren Bewegungen zu überwachen. Dies hat nach D.A.S. Angaben der Bundesgerichtshof entschieden. Das...
  • BildAuto Schrott? Bitte ruhig bleiben! (21.08.2012, 11:46)
    Stuttgart (jur). Auch wenn das in Sichtweite geparkte eigene Auto kaputt gefahren wird, heißt es ruhig bleiben. Denn reagiert man mit einer ruckartigen Bewegung, um nach dem Unfallverursacher Ausschau zu halten, muss die gegnerische...
  • BildDatenschutz bremst Auto-Lebensläufe aus (16.12.2010, 14:16)
    Datensammlung könnte Betrügereien mit Gebrauchtwagen verhindern / Bundesministerien uneinig / Erfolgreiche Modelle in den USA und Belgien Amtliche Lebensläufe für Autos könnten Betrügereien mit Gebrauchtwagen in Deutschland verhindern....
  • BildRisiko teures Gepäck im Auto (16.10.2008, 12:39)
    Coburg/Berlin (DAV). Bei einem Unfall muss die Kfz-Versicherung teures und ungewöhnliches Gepäck eines Beifahrers häufig nicht ersetzen. Anders ist das bei Gegenständen, die man üblicherweise dabei hat. Dies geht aus einem Urteil des Landgerichts...
  • BildAUTO BILD: Blackbox-Pflicht im Auto eine Frage der Zeit (27.02.2008, 17:32)
    Unfalldatenschreiber soll Pflicht werden / Politiker streben EU-weite Einführung an Die Einführung von Unfalldatenschreibern in Neufahrzeugen wird immer wahrscheinlicher. Nach Informationen von AUTO BILD (Heft 9/08) wollen deutsche Politiker...

Kommentar schreiben

93 + Ei;ns =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)




Inhaltsverzeichnis


Weitere Verkehrsrecht-Ratgeber


Anwalt für Verkehrsrecht

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.