Besetzung, Ladung, Lenkzeiten & Ruhezeiten bei PKW & LKW

Autor: , verfasst am 12.06.2017, 13:33| Jetzt kommentieren

 

Inhalt

 

Besetzung von Kfz / LKW

Bei Kraftfahrzeugen muss immer die zugelassene Besetzung beachtet werden. Grundsätzlich dürfen nur so viele Personen mitgenommen werden, wie Sitze und Sicherheitsgurte vorhanden sind und auch das zulässige Gesamtgewicht darf nicht überschritten werden.

Ohne vorhandene Sicherheitsgurte, beispielsweise auf Ladeflächen oder in Anhängern, ist es nur in Ausnahmefällen, wie beispielweise bei der Beförderung von Mitarbeitern im Baugewerbe, gestattet, mehr Personen zu transportieren.

Besetzung und Ladung (© VanderWolf Images - Fotolia)
Besetzung und Ladung
(© VanderWolf Images - Fotolia)

Ladung von Kfz / LKW

Wer Ladung im PKW oder LKW transportiert, muss diese ordnungsgemäß sichern und darf außerdem das zulässige Gesamtgewicht des Fahrzeuges nicht überschreiten. Die Straßenverkehrsordnung kennt verschiedene Vorschriften zur Ladungssicherung, die bei der Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr immer beachtet werden müssen. Die Ladung muss in jedem Fall so gesichert werden, dass sie weder bei einem plötzlichen Bremsen noch bei einem Ausweichmanöver ins Rutschen geraten kann.

Überladung von Kfz / LKW

Wird bei der Ladung eines Kraftfahrzeugs das zulässige Gesamtgewicht überschritten, spricht man von einer Überladung. Eine solche Überladung kann, ebenso wie das Transportieren ungesicherter oder unzureichend gesicherter Ladung, einen Verkehrsunfall auslösen und wird daher mit einer Geldstrafe und Punkten im Flensburger Verkehrseignungsregister bestraft. Je höher die Überladung, desto größer fällt der Bußgeldbescheid aus, der Höchstbetrag liegt bei einem Bußgeld in Höhe von 235,- € und 3 Punkten in Flensburg.

Lenkzeiten / Ruhezeiten

Gewerbliche Kraftfahrzeugfahrer wie beispielsweise LKW-Fahrer müssen gesetzliche Ruhezeiten einhalten. So soll vermieden werden, dass durch übermüdete Fahrer Verkehrsunfälle verursacht werden. Aber auch die Konzentration lässt nach einer gewissen Zeit nach, so dass regelmäßige Pausen eingehalten werden müssen. Die Gesetze sehen dabei nach einer Lenkzeit von viereinhalb Stunden eine 45 Minuten lange Ruhepause vor. In einem Zeitraum von 24 Stunden muss außerdem eine 11-stündige Ruhezeit inbegriffen sein, die jedoch aufgeteilt werden kann. Zusätzlich ist eine wöchentliche Ruhezeit von mindestens 45 Stunden vorgeschrieben, während derer der Fahrer nicht in einer Rufbereitschaft sein darf oder sich in oder am Fahrzeug aufhält. Wird gegen die Vorschriften zu den Lenkzeiten und Ruhezeiten verstoßen, drohen Bußgelder.


Nachrichten zum Thema
  • BildPkw-Fahrer trägt bei Behinderung eines Lkw die Abschleppkosten (29.11.2010, 14:31)
    München/Berlin (DAV). Wer sein Fahrzeug verbotswidrig an einer Einfahrt abstellt und dadurch einen Lkw behindert, muss die Kosten für das Abschleppen seines Wagens selbst tragen. Dies entschied der Bayerische Verwaltungsgerichtshof (BayVwGH) in...
  • BildOrgelwettbewerb mit internationaler Besetzung (07.10.2010, 16:00)
    Erste Bewährungsprobe für die neue Goll-Orgel an der Hochschule für Musik(Mainz, 7. Oktober 2010, mz/pfr) Mit einem international besetzten Orgelwettbewerb stellt die Hochschule für Musik der Johannes Gutenberg-Universität vom 10. bis 17. Oktober...
  • BildSchwerbehindertenvertretung: Rechte bei Besetzung von Führungsstellen (17.08.2010, 14:44)
    Der Arbeitgeber hat die Schwerbehindertenvertretung in allen Angelegenheiten, die einen einzelnen oder die schwerbehinderten Menschen als Gruppe berühren, unverzüglich und umfassend zu unterrichten und vor einer Entscheidung anzuhören (§ 95 Abs. 2...
  • BildBeförderungsunternehmer muss Fahrern Bescheinigung über Lenkzeiten ausstellen (02.04.2008, 09:12)
    Ein Beförderungsunternehmer ist nach den Bestimmungen der Fahrpersonalverordnung über Lenk- und Ruhezeiten (§ 20 FPersV) verpflichtet, seinen Fahrern eine Bescheinigung über arbeits- bzw. berücksichtigungsfreie Tage auszustellen. Der 2. Senat für...
  • BildExzellente Besetzung in einer Schlüsseldisziplin (06.03.2008, 13:00)
    Professor Dr. Hans Ulrich Kauczor ist seit 1. März 2008 Ärztlicher Direktor der Abteilung Diagnostische Radiologie am Universitätsklinikum HeidelbergDie Abteilung Diagnostische Radiologie am Universitätsklinikum Heidelberg hat seit dem 1. März...
  • BildBei überladenem LKW: Vorsicht vor herabfallender Ladung (05.11.2004, 14:52)
    BIEDENKOPF (DAV). Wer hinter einem offenkundig überladenen Lastwagen her fährt, sollte gebührenden Abstand zu dem LKW halten. Fallen Teile der Ladung herunter und war dies für den PKW-Fahrer vorhersehbar, muss er sich ein Mitverschulden an...

Kommentar schreiben

30 + E,,ins =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)




Inhaltsverzeichnis


Weitere Verkehrsrecht-Ratgeber


Anwalt für Verkehrsrecht

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.