5 Top Verkehrsregeln in Deutschland

Autor: , verfasst am 13.05.2015, 11:44| 1 Kommentar

Regeln gibt es in Deutschland wie Sand am mehr. Nahezu für alles und jedes bestehen irgendwelche gesetzlichen Regelungen. Erscheinen manche auch unsinnig, so sind andere wiederum absolut notwendig bezüglich der Sicherheit. Dies ist insbesondere im Straßenverkehr der Fall.

Straßenverkehrsregeln werden gemäß der Straßenverkehrsordnung (StVO) definiert, welche generell auf allen öffentlichen Straßen Anwendung findet. Sie dienen dazu, dass Verkehrsteilnehmer sicher miteinander umgehen können, so dass Unfälle und daraus resultierende Schäden möglichst vermieden werden können. Welches sind die fünf Top Verkehrsregeln in Deutschland?

5 Top Verkehrsregeln in Deutschland

Von den vielen bestehenden Verkehrsregeln einige hervorzugheben und sie als besonders wichtig oder relevant einzustufen, ist fast ein bisschen unfair gegenüber den anderen, denn jede Regelung bezüglich des Straßenverkehrs macht auf irgendeine Art und Weise Sinn. Dennoch gibt es fünf Verkehrsregeln, welche unabdingbar für ein sicheres Miteinander auf deutschen Straßen sind:

Verkehrsregeln  (© rcx - Fotolia.com)
Verkehrsregeln
(© rcx - Fotolia.com)
  • Abstand

  • Geschwindigkeit

  • Grundregeln

  • Überholen

  • Vorfahrt

Abstand im Straßenverkehr

Der Abstand, den ein Fahrzeug zum Vorausfahrenden einzuhalten hat, wird gemäß § 4 StVO geregelt. Demzufolge hat der Abstand so groß zu sein, dass es im Falle einer Bremsung nicht zu einem Auffahrunfall kommt, dabei ist jedoch auch zu beachten, dass der Vorausfahrende nicht grundlos abrupt eine Vollbremsung machen darf.

Für Lkws gelten zudem Regelungen, dass sie auf Autobahnen bei einer Geschwindigkeit von mehr als 50 km/h einen Mindestabstand von 50m zum Vorausfahrenden einhalten müssen.

Geschwindigkeit im Straßenverkehr

Welche Geschwindigkeit im Straßenverkehr gilt, wird gemäß § 3 StVO geregelt. Gemäß diesem ist es grundsätzlich so, dass jeder Fahrzeugführer nur so schnell fahren darf, dass er sein Fahrzeug noch beherrschen kann. Dies bedeutet jedoch nicht, dass jeder so langsam fahren darf, wie er möchte: ein zu langsames Fortbewegen eines Fahrzeugs ohne triftigen Grund ist ebenso wenig gestattet wie Rasen. Auch ist das Tempo – neben den persönlichen Fähigkeiten eines Fahrers - abhängig von Witterung, Sichtverhältnissen, Straßenverhältnissen und den individuellen Eigenschaften von Fahrzeug und Ladung. Darüber hinaus ist jeder Fahrzeugführer dazu verpflichtet, seine Geschwindigkeit so zu dosieren, dass er keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet.

Grundsätzlich gelten folgende Geschwindigkeiten:

  • Innerhalb geschlossener Ortschaften 50 km/h

  • Außerhalb geschlossener Ortschaften für Fahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 3,5 t 100 km/h, zwischen 3,5 und 7,5 t sowie Fahrzeugen mit Anhänger und Omnibussen 80 km/h, über 7,5 t 60 km/h.

Auf Autobahnen finden diese Höchstgeschwindigkeiten keine Anwendung.

Grundregeln der Straßenverkehrsordnung

Die Grundregeln finden sich in § 1 StVO. Demzufolge erfordert die Teilnahme am Straßenverkehr ständige Vorsicht und gegenseitige Rücksicht, sowohl bildlich als auch wortwörtlich anzusehen. Nicht umsonst sprechen viele Fahrlehrer immer wieder davon, dass man eigentlich in drei Fahrzeugen fährt: in seinem eigenen, in dem Vorausfahrenden und in dem hinter einem Fahrenden.

Eine weitere Grundregel besagt, dass sich jeder Verkehrsteilnehmer so zu verhalten hat, dass kein anderer geschädigt, gefährdet, behindert oder belästigt fährt.

Überholen im Straßenverkehr

Beim Überholen passieren die meisten Unfälle, was zum einen daran liegt, dass auf der falschen Seite überholt wird, zum anderen aber auch, dass die Geschwindigkeit des zu überholenden oder des entgegenkommenden Fahrzeugs als zu gering eingeschätzt wird. In welcher Form ein Überholvorgang abzulaufen hat, wird in § 5 StVO klar geregelt. Gemäß diesem gelten generell folgende Regelungen:

  • Es darf nur links überholt werden

  • Ein Überholvorgang ist nur gestattet, wenn der Überholende eine wesentlich höhere Geschwindigkeit als der zu Überholende hat und der Gegenverkehr nicht gefährdet wird

  • Beim Ausscheren auf die linke Spur darf der sich darauf befindende Verkehr nicht behindert werden

  • Zu anderen Verkehrsteilnehmern muss ein ausreichender Seitenabstand eingehalten werden

  • Ein Überholvorgang ist durch Setzen des Blinkers anzukündigen

  • Derjenige, der überholt wird, darf sein Tempo nicht erhöhen

Vorfahrtsregelungen der Straßenverkehrsordnung

Die Vorfahrt wird gemäß § 8 StVO geregelt. Vorfahrt hat an Kreuzungen und Einmündungen, wer von rechts kommt. Ausnehmen bestehen in jenen Fällen, in denen die Vorfahrt durch Verkehrszeichen geregelt wird sowie für Fahrzeuge, die aus einem Waldweg oder Feldweg kommen.

Im Kreisverkehr haben jene Fahrzeuge Vorfahrt, welche sich in ihm befinden.

Wenn ein Fahrzeug Vorfahrt gewähren muss, so hat es dies durch Verlangsamung seiner Geschwindigkeit deutlich machen. Auch darf er nicht den Vorfahrtberechtigten bei seinem Abbiegen behindern. 

Fazit: Von allen bestehenden Verkehrsregeln in Deutschland sind die oben angegebenen fünf diejenigen, die im Straßenverkehr am häufigsten zu beachten sind. dies bedeutet jedoch nicht, dass alle anderen Regeln außer Acht gelassen werden können.

Schlagwörter: Abstand, Geschwindigkeit, Überholen, Vorfahrt


Nachrichten zum Thema
  • BildVerkehrsregeln für Fischschwärme (09.12.2011, 15:10)
    Mit hochauflösenden Zeitlupenkameras fanden Wissenschaftler heraus, wie Fische in Schwärmen ihre Bewegungen koordinieren. Die Tiere schätzen dabei den Abstand zu Nachbarfischen ein und nähern oder entfernen sich reflexartig. Moskitofischen genügt...
  • BildUniversitätskardiologie Ulm unter den Top 20 in Deutschland (30.11.2010, 10:00)
    Wie hoch ist das Risiko für Ablagerungen in den Blutgefäßen, medizinisch Arteriosklerose, die beispielsweise einen Herzinfarkt oder einen Schlaganfall verursachen können? Neben allgemeinen Risikofaktoren verraten das spezielle Biomarker. Ihrer...
  • BildAusländische Top-Studierende zieht es nach Deutschland (14.09.2010, 10:00)
    Ausländische Top-Studierende zieht es nach DeutschlandDeutschland ist für ausländische Studierende einer der attraktivsten Standorte / Deutschland vor allem bei Ingenieuren und Naturwissenschaftlern hoch im Kurs / Studentenelite legt genau so viel...
  • BildTop-Wissenschaftler aus aller Welt stärken, Nachhaltigkeitsforschung in Deutschland (30.06.2009, 12:00)
    Ministerinnen Annette Schavan und Johanna Wanka stellen gemeinsam mit Gründungsdirektor Prof. Klaus Töpfer das neue Spitzen-Institut in Potsdam vorDie weltweit kreativsten Köpfe der Nachhaltigkeitsforschung sollen einen weiteren Grund erhalten,...
  • BildNach Top-Stipendium in den USA wieder in Deutschland (15.08.2007, 13:00)
    Absolvent der Wittener Zahnmedizin kehrt aus Boston zurück, um in München zu praktizieren / Lehr- und Fortbildungstätigkeit auch in Witten/HerdeckeDr. Daniel Engler-Hamm, MSc und Absolvent der Zahnmedizin an der Universität Witten/Herdecke hat in...
  • BildTransferarbeit der FH Münster in Deutschland unter den Top 5 (19.04.2007, 14:00)
    Stifterverband vergibt Preisgeld in Höhe von jeweils 250 000 Euro an die besten HochschulenDer Erfolg kommt einer kleinen Sensation gleich. Die Fachhochschule Münster gehört zu den fünf Hochschulen Deutschlands mit der besten Strategie für den...

Kommentar schreiben

93 - Sec/hs =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (1)

Name  (25.05.2016 22:42 Uhr):
Zum Überholen ist noch erwähnenswert, dass in Kolonnen entgegen der Meinung mancher Leute nicht gilt, dass in Reihenfolge überholt werden muss. Und, dass wenn bereits einer am Überholen ist, niemand vor ihm ihn behindernd/ausbremsend noch ausscheren darf, sondern dass er ihn dann erst mal vorbeilassen muss (übrigens auch gerade auf Autobahnen - nur, weil jemand links schnell fährt, heißt das nicht, dass er derjenige ist, der auf potenzielle Überholer Rücksicht nehmen und abbremsen muss, es ist genau andersherum). Und der Satz "Im Kreisverkehr haben jene Fahrzeuge Vorfahrt, welche sich in ihm befinden." stimmt nicht. Die haben nur dann Vorfahrt, wenn es auch ein Schild gibt, dass dies anzeigt. Ansonsten gilt nämlich weiterhin rechts vor links, also die außerhalb des Kreises haben dann Vorfahrt. Und ja, solche Kreisel gibt es tatsächlich.




Inhaltsverzeichnis


Weitere Verkehrsrecht-Ratgeber


Anwalt für Verkehrsrecht

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.