Geld an Tierschutzorganisation ins Ausland überweisen

Autor: , verfasst am 10.04.2016, 08:00| Jetzt kommentieren

Grundsätzlich ist gegen eine Überweisung an einer ausländische Tierschutzorganisation nichts einzuwenden. Vorausgesetzt es kann sichergestellt werden, dass die Überweisung auch bei der vorgesehenen Stelle ankommt und für den angegebenen Zweck eingesetzt wird. Als relativ sicher kann eine Überweisung ins Ausland an eine Tierschutzorganisation angesehen werden, wenn Mitarbeiter persönlich bekannt sind oder eine enge Zusammenarbeit mit einem deutschen Tierheim besteht. Vorsicht geboten ist jedoch bei Flyern im Briefkasten oder vermeintlichen Mitarbeitern, die an der Haustür um Spendengelder bitten.

Nur an seriöse Organisationen spenden. (© morchella-Fotolia.com)
Nur an seriöse Organisationen spenden.
(© morchella-Fotolia.com)

Gibt es eine deutsche Partnerorganisation?

Die meisten ausländischen Tierschutzorganisationen arbeiten mit einer deutschen Organisation zusammen, die man gegebenenfalls persönlich besichtigen kann. Daher könnten Spenden für das Tierheim im Ausland ebenso über das hiesige Partnertierheim abgewickelt werden.

In jedem Fall sind erfahrungsgemäß die direkten Spenden an die einzelnen Tierheime bzw. Organisationen viel effektiver als an große, weltweit agierende Organisationen. Dabei ist allerdings zu berücksichtigen, dass große Dachorganisationen oftmals auf vielen Ebenen arbeiten, die eben auch eine aufwendige Administration erfordern. Ein Beispiel sind Dokumentationsfilme bzw. Berichte für die Medien, oder es werden sogar Bücher gedruckt und vertrieben. Wobei die Einnahmen natürlich wiederum dem Tierschutz zur Verfügung stehen.

Punkte, die beim Spenden ins Ausland beachtet werden sollten

Die erste Regel gilt bei allen Geldspenden, egal ob ins In- oder Ausland: man sollte über die Organisation und ihre Tätigkeiten genügend informiert sein, um sicher zu gehen, dass das Geld dort ankommt, wo es hingeschickt wurde. Grundsätzlich ist ein persönlicher Kontakt am besten, denn sich nur auf die Angaben auf irgendeiner Internetseite zu verlassen, ist definitiv nicht 100% sicher.

Nimmt man Kontakt zu einer Tierschutzorganisation im Ausland auf, an die eine Spende geleistet werden soll, ist es angebracht bereits vor der Spende zu klären, um was für eine Institution es sich genau handelt und wofür die Spende verwendet wird . Es sollte vermieden werden, Bargeld zu übergeben. Eine Überweisung auf ein Vereinskonto mit anschließend ausgestellter Spendenquittung ist definitiv vorzuziehen.


Nachrichten zum Thema
  • BildEGMR weist Beschwerde der Tierschutzorganisation PETA ab (09.11.2012, 10:00)
    Straßburg (jur). Werden auf Plakaten Fotos von KZ-Insassen mit Fotos einer Massentierhaltung miteinander verglichen, hat die Meinungsfreiheit ihre Grenzen. Ein Verbot einer solchen Plakataktion verstößt nicht gegen die Meinungsfreiheit, entschied...
  • BildKindesentführung ins Ausland verhindern (21.09.2011, 14:51)
    Bonn, den 21.09. 2011. In der öffentlichen Wahrnehmung spielt die Kindesentführung immer nur dann eine Rolle, wenn einzelne Fälle breit durch die Medien gehen – wie zuletzt der Fall der vier für 136 Tage nach Ägypten entführten Kinder. Dabei ist...
  • BildGeld im Ausland: Wann Welteinkommen und Weltvermögen hier zu versteuern sind (28.01.2011, 11:48)
    Verleiten ausländische Finanzberater systematisch zur Steuerhinterziehung? Vermögen im Ausland – Steuerpflicht im Inland Wer sein Geld ins Ausland schafft, etwa in eine österreichische Privatstiftung oder eine liechtensteinische Familienstiftung,...
  • BildIm Ausland Erfahrungen sammeln (29.11.2006, 11:00)
    Die KARL-KOLLE-Stiftung Dortmund unterstützt Studierende der HTWK Leipzig.Studierende der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig (HTWK Leipzig), die ein Auslandsteilstudium absolvieren wollen, haben nun die Möglichkeit, sich um eine...
  • Bild"Einmal Ausland - immer Ausland" (24.11.2006, 10:00)
    Presseeinladung zur Fachtagung von DAAD und PADam 27./28. November 2006 in Wissenschaftszentrum Bonn - Bad GodesbergWissenschaftliche Untersuchungen bestätigen: Wer als Studierender im Ausland internationale Erfahrungen macht, interkulturelle...
  • Bild"Einmal Ausland - immer Ausland?" (25.07.2006, 16:00)
    DAAD sucht ehemalige ERASMUS-Studierende, die nun international arbeiten und bereits einen Teil ihren Schulzeit im Ausland verbracht habenInternationale Erfahrungen, Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen sind zunehmend wichtige...

Kommentar schreiben

89 + S.i,eben =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)




Weitere Informationen

Downloads

 

Weitere Rechtsanwälte

Rechtsnews im Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:


Weitere Tierschutz-Ratgeber

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.