Tier gefunden: was ist zu tun?

Autor: , verfasst am 10.04.2016, 08:00| Jetzt kommentieren

Findet man ein Tier, dann darf dieses nicht einfach behalten werden. Vielmehr ist man dazu verpflichtet, den Fund einem Tierheim, Tierarzt oder der Polizei unter Angabe der persönlichen Daten zu melden. Denn Fundtiere unterliegen dem Fundrecht gemäß §§ 965 – 984 BGB.

Tier gefunden: was nun? (© Kirill Kurashov - Fotolia.com)
Tier gefunden: was nun?
(© Kirill Kurashov - Fotolia.com)

Was tun, wenn das Fundtier verletzt ist?

Wenn man ein Tier findet, das verletzt ist, dann sollte der erste Weg unbedingt zum Tierarzt führen. Nur durch die umgehende Hilfe durch einen Tierarzt kann vermieden werden, dass das Fundtier unnötige Schmerzen empfindet und leidet. Zudem kann der Tierarzt auch feststellen, ob das Tier tätowiert bzw. gechippt und registriert ist. In diesem Fall kann der Eigentümer in der Regel leicht aufgefunden werden und die Tierarztkosten können erstattet werden. Doch oft genug sind Haustiere nicht registriert, da es nur erforderlich ist, wenn man mit Hund oder Katze ins europäische Ausland reist. Daher passiert es immer wieder, dass Tiere einfach ausgesetzt und die Täter nicht ermittelt werden. Ist so ein Fall gegeben und man möchte das Tier bei sich aufnehmen, besteht eine gesetzliche Wartefrist von 6 Monaten (§ 973 Abs. 1 BGB). Erst wenn nach Ablauf der Frist niemand Anspruch auf das Tier erhoben hat, geht es in den Besitz des Finders über.

Wenn das Fundtier ein Wildtier ist

Handelt es sich bei dem Fundtier um ein Wildtier, dann ist Vorsicht geboten, z. B. bei Jungtieren, denn nicht immer sind diese tatsächlich verlassen und die Mutter ist immer noch in der Nähe. Doch auch Wildtiere können verletzt oder krank sein. Um das Richtige zu tun, sind Tierärzte oder Tierkliniken Anlaufstationen, die sich erst einmal um das Tier kümmern. Tierärzte sind im Allgemeinen dazu verpflichtet, Wildtiere kostenlos zu behandeln. Auch haben Tierärzte Adressen von Tierschützern oder Tierauffangstationen, die sich mit der Pflege und Aufzucht von Wildtieren auskennen.


Nachrichten zum Thema
  • BildTiergerechte Haltung am Tier erkennen (28.05.2013, 17:10)
    Experten erarbeiten Indikatoren für eine tierbezogene Prämienzahlung in der MilchviehhaltungDie meisten Verbraucher wünschen sich in Umfragen eine möglichst artgerechte Haltung von Nutztieren. Die Richtlinien des ökologischen Landbaus und aktuelle...
  • BildNasch-Gärten für Mensch und Tier (17.04.2013, 11:10)
    Die Deutsche Wildtier Stiftung: Streuobstwiesen – eine Arche für gesunde FrüchteDie ungewöhnlich lang anhaltende Kälte hat das schneeweiße Frühlings-Blütenwunder bisher ausgebremst. Der Aufbruch der Kirschbaumblüte verzögert sich voraussichtlich...
  • BildKontrolle vom Tier bis auf den Teller! (18.02.2013, 13:10)
    Gourmet Manufaktur Gut Klepelshagen garantiert vollständige Transparenz bei allen FleischproduktenHamburg, 18. Februar 2013. Der aktuelle Lebensmittel-Skandal zeigt, dass der Verbraucher vor allem eins braucht: mehr Transparenz! „Wer wissen will,...
  • BildGanz in weiß! Tier-Hochzeiten im Winter (10.01.2011, 11:00)
    Wenn heimische Wildtiere „Hochzeit feiern“, herrscht oft tiefster Winter.Fuchs und Hase, Waschbär und Marderhund, Iltis und Wiesel sind jetzt auf PartnersucheWenn heimische Wildtiere „Hochzeit feiern“, herrscht oft tiefster Winter. Das Liebeslied...
  • BildDer Mensch ist nur ein besonderes Tier ... (13.02.2009, 11:00)
    Vom fließenden Übergang der Lebensformen - Einladung zum Vortrag von Dr. Volker Sommer am 27. Februar im Rahmen des Symposiums "Micro to Macro Evolutionary Change" der Initiative "Evolutionsbiologie"Ist der Mensch wirklich die "Krone der...
  • BildDas tanzende Tier (26.01.2009, 10:00)
    Das Hegelforum, eine neue Vorlesungsreihe der Universität Bamberg, startet am 28. Januar. Es bietet eine Hinführung zur Hegelwoche und fragt, ob sich die menschliche Kultur mit der Biologie erklären lässt.Der Mensch ist ein ganz besonderes Tier -...

Kommentar schreiben

31 + A/c;ht =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)




Weitere Informationen

Downloads

 

Weitere Rechtsanwälte

Rechtsnews im Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:


Weitere Tierschutz-Ratgeber

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.