Rechtslage bei Fundtieren

Autor: , verfasst am 10.04.2016, 08:00| Jetzt kommentieren

Findet man ein herrenloses Tier oder es ist einem zugelaufen, ist die Rechtslage klar. Nachdem Tiere nach wie vor im Wesentlichen als Sache gelten, unterliegen sie auch dem Fundrecht, das im Bürgerlichen Gesetzbuch (§§ 965 bis 984 BGB) geregelt ist. Dies bedeutet für den Finder, das Fundtier muss an den Besitzer zurückgegeben werden. D. h., es ist notwendig, das Fundtier unverzüglich an einer entsprechenden Stelle zu melden, ansonsten wäre es eine Fundunterschlagung.

Katze gefunden? Finderlohn möglich. (© tuzyra - Fotolia.com)
Katze gefunden? Finderlohn möglich.
(© tuzyra - Fotolia.com)

Die zuständigen Stellen z. B. Gemeinde/Fundbüro, tragen dafür Sorge, dem Fundtier eine entsprechende Unterbringung zu ermöglichen. In der Regel übernehmen Tierheime die Aufgabe, das Fundtier zu füttern und gegebenenfalls eine Behandlung beim Tierarzt durchzuführen. Aber es ist ebenso möglich, dass man als Finder das Fundtier in Pflege nehmen und die nötigen Maßnahmen selbst übernehmen kann.

Nach Ablauf  einer Frist von 6 Monaten kann das Fundtier weitervermittelt werden

Grundsätzlich sind die Gemeinden dazu angehalten, Fundtiere aufzunehmen und gemäß § 2 des Tierschutzgesetzes (§ 2 TierSchG) entsprechend im Tierheim oder einer Pflegestelle unterzubringen. Lässt sich der Eigentümer nach einer Frist von 6 Monaten nicht ermitteln, kann das Fundtier an einen neuen Besitzer weitergegeben werden. D. h., der Finder hat dann auch die Möglichkeit, das Fundtier dauerhaft bei sich aufzunehmen.

Steht dem Finder bei einem Fundtier ein Finderlohn zu?

Wird der Eigentümer innerhalb der Frist ermittelt, so steht dem Finder ein Finderlohn zu. Bei Fundtieren beträgt der Finderlohn nach § 971 Abs. 1 BGB 3% des Tierwertes. Ebenso hat der Finder Anspruch, wenn er die Pflege übernommen hat, dass ihm die Auslagen für das Fundtier erstattet werden.

Es kann immer mal passieren, dass ein Haustier, im Speziellen Hund oder Katze, entlaufen oder nicht aufzufinden sind. Daher sollte jeder Halter sein Haustier kennzeichnen und kostenlos registrieren lassen.


Nachrichten zum Thema
  • BildRechtslage unklar? (05.09.2013, 13:10)
    Die Humboldt Consumer Law Clinic hilft! Studierende beraten bei Problemen im Bereich VerbraucherrechtDie Rechtsprobleme des „kleinen“ Verbrauchers sind vielseitig und allseits bekannt: Der neue PC ist defekt, der Flug wird gestrichen oder im...
  • BildReligiöse Diskriminierung in Indonesien – ambivalente Rechtslage und politische Passivität (28.11.2012, 16:10)
    GIGA Focus Asien (11/2012)von Amanda KovacsKostenloser Download unter:http://www.giga-hamburg.de/giga-focus/asienAm 26. August 2012 überfiel ein 200-köpfiger sunnitischer Mob einmal mehr eine schiitische Gemeinde in Sampang in Indonesien.Unter der...
  • BildRechtslage unklar? Die Humboldts Consumer Law Clinic hilft! (25.09.2012, 17:10)
    Studierende der HU beraten bei Problemen im Bereich Verbraucherrecht/Rechtssuchende können Fälle mit einem Streitwert von bis zu 750 Euro einreichenIhr neu gekaufter Computer ist defekt und die Reparatur wird verweigert? Ihr Flug ist verspätet...
  • BildRechtslage bei Ratenkrediten vom Abschlussdatum abhängig (12.01.2012, 15:17)
    Berlin (DAV). Im Gegensatz zur Baufinanzierung ist beim Ratenkredit der vorzeitige Ausstieg ohne große Probleme möglich. Während grundschuldbesicherte Darlehen meist nur gegen Zahlung einer hohen Vorfälligkeitsentschädigung vor dem Ablauf der...
  • BildBuchung femder Marken als Google-Adword bleibt gefährlich: Rechtslage noch ungeklärt (08.03.2010, 11:05)
    In zwei aktuellen Beschlüssen vom 11. Februar 2010 erklärte das Landgericht Braunschweig noch einmal deutlich, dass seiner Ansicht nach die Buchung einer fremden Marke als Adword im Rahmen einer Werbekampange bei Google verboten sei. Eine...

Kommentar schreiben

19 + A.ch t =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)




Weitere Informationen

Downloads

 

Weitere Rechtsanwälte

Rechtsnews im Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:


Weitere Tierschutz-Ratgeber

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.