Hund beißt Menschen: wer haftet?

Autor: , verfasst am 10.04.2016, 08:00| Jetzt kommentieren

Es ist ein Problem, mit dem so mancher Hundehalter konfrontiert wird:  der eigene Hund beißt einen Menschen. Selbstverständlich stellt sich hier unweigerlich die Frage: Hund beißt Menschen: wer haftet?

Mit aggressiven Hunden ist nicht zu spaßen. (© Alexey Fursov - Fotolia.com)
Mit aggressiven Hunden ist nicht zu spaßen.
(© Alexey Fursov - Fotolia.com)

Der Halter haftet für seinen Hund

Grundsätzlich muss immer der Halter für seinen Hund haften. Die sogenannte Tierhalterhaftung ist vom Gesetzgeber in § 833 BGB geregelt.  Es spielt dabei keine Rolle, aus welchen Gründen es zu der Beißattacke kam. Das Gesetz ist so ausgelegt, dass man als Halter mit dem unberechenbaren Verhalten des  Vierbeiners rechnen muss. Egal, ob die Person, die gebissen wurde, eventuell den Hund vorher geärgert hat oder nur durch Vorbeirennen reizte.

Die Tierhalterhaftung sieht eine Spezialform der Gefährdungshaftung vor. Das hat die Auswirkung, nach der der Halter generell für Schäden haftet, die sein Hund verursacht, auch wenn den Halter keinerlei Schuld trifft. Die Halterhaftung trifft allgemein auf alle Tiere zu, unerheblich, ob zahme, wilde oder bösartige Tiere. Ebenso betrifft es alle Arten von Nutztieren.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Zwar haftet der Halter eines Tieres generell für alle verursachten Schäden, doch kann es durchaus auch zu Ausnahmen kommen. So wurde einem Jogger gemäß dem OLG Koblenz eine Teilschuld von 30 % angelastet. Der Jogger hat damit rechnen müssen, dass ihm ein nicht angeleinter Hund vor die Füße laufen kann. Der Jogger fiel über den Hund und brach sich einen Arm. Dennoch lag die Hauptlast beim Hundehalter [OLG Koblenz, 3.7.2003,  Az.: 5 U 27/03].

Der Wesenstest - die Folge, wenn ein Hund einen Menschen beißt

Hat ein Hund einen Menschen gebissen, dann führt dies in der Regel auch dazu, dass ein Wesenstest gefordert wird. Dieser kann durch einen Tierarzt mit Sachkunde in Verhaltensweise durchgeführt werden, d. h. der Hund wird begutachtet, ob er gegebenenfalls als gefährlich eingestuft wird. Wird dies festgestellt, kann bestimmt werden, dass der Hund zukünftig in der Öffentlichkeit einen Maulkorb tragen muss.

Eine Hundehaftpflichtversicherung sollte stets abgeschlossen werden

Um alle Gegebenheiten abzudecken, sollte ein Hundehalter eine Hundehalterhaftpflichtversicherung abschließen. Diese wird nach Prüfung der Sachlage den entstandenen Schaden regulieren und kann damit Hundehalter vor etwaigen größeren finanziellen Schäden bewahren.


Nachrichten zum Thema
  • BildWas macht den Menschen zum Menschen? (13.03.2010, 17:00)
    Sprachforscherin Angela Friederici lädt im Rahmen der Johannes Gutenberg-Stiftungsprofessur internationale Wissenschaftsprominenz an die Universität MainzKönnen Tiere reden? Schreien französische Babies anders als deutsche? Was haben Fahrradfahren...
  • BildWas macht uns Menschen zu Menschen? (18.11.2008, 18:00)
    VolkswagenStiftung fördert Kooperationsvorhaben zur Erforschung der Grundlagen menschlichen Sozialverhaltens mit 513.000 EuroWas macht uns Menschen zu Menschen? Und was unterscheidet uns von unseren nächsten "tierischen" Verwandten? Worin liegt...
  • BildWas macht den Menschen zum Menschen? (05.11.2007, 15:00)
    Natur- und Geisteswissenschaftler aus dem In- und Ausland diskutieren am 12. und 13. November 2007 in der Universität Dortmund über Grundlagen der Sprach- und Kulturfähigkeit des Menschen.Spätestens seit der Entschlüsselung des Schimpansengenoms...
  • Bild"Menschen machen Kunst - Kunst macht Menschen" (15.08.2006, 09:00)
    Aspekte der kulturellen Arbeit mit und von Menschen mit Behinderung: Tagung vom 21.-22-09.2006 in Fulda, Anmeldeschluss 1. SeptemberZu einer zweitägigen Fachtagung lädt das Projekt Bindeschuh"(www.bindeschuh.de), Fulda, in Kooperation mit der...
  • BildWas den Menschen zum Menschen macht (21.07.2006, 12:00)
    BMBF finanziert interdisziplinäres Verbundprojekt des Instituts für Philosophie der Universität JenaJena (21.07.06) Was unterscheidet den Menschen von Tieren? Spontan denkt man: "Vieles". Da sind die Sprache, das Abstraktionsvermögen, der Gebrauch...
  • BildKleine Menschen - kleines Leid? (10.10.2005, 11:00)
    Kinder leiden ebenso wie Erwachsene an starken und chronischen Schmerzen. Studien von Dr. Roth-Isigkeit von der Universität Lübeck ergeben, dass einige hunderttausend Kinder in Deutschland chronische oder immer wiederkehrende Schmerzen haben. Mehr...

Kommentar schreiben

22 + Si/eben =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)




Weitere Informationen

Downloads

 

Weitere Rechtsanwälte

Rechtsnews im Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:


Weitere Tierschutz-Ratgeber

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.