Gehört ein Fundtier dem Finder?

Autor: , verfasst am 10.04.2016, 08:00| Jetzt kommentieren

Sowohl ein Fundtier als auch Fundsachen gehen nicht automatisch in den Besitz des Finders über. Dies ist ganz klar im Bürgerlichen Gesetzbuch in § 965 bis § 984 BGB geregelt. Bei einem Fundtier ist man verpflichtet, unter Angabe der persönlichen Daten bei der Gemeinde oder Polizei das Auffinden anzuzeigen. Die genannten Stellen sorgen dann für eine tiergerechte Unterbringung in einem Tierheim oder einer Pflegestelle. Wird es gewünscht, dann hat man die Möglichkeit, das Fundtier bei sich aufzunehmen und für Ernährung und eventuell Tierarzt aufzukommen. Solange bis der Eigentümer ermittelt wird.

Fundsachen sind im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt. (© grafikplusfoto - Fotolia.com)
Fundsachen sind im Bürgerlichen Gesetzbuch geregelt.
(© grafikplusfoto - Fotolia.com)

Ist das Tier gekennzeichnet bzw. registriert, kann der Besitzer einfach ermittelt werden

Obwohl für das Kennzeichnen und Registrieren von Haustieren in Deutschland noch immer keine Pflicht besteht, gehen Halter immer mehr dazu über. Hat man ein gekennzeichnetes, registriertes Tier aufgefunden, kann jedes Tierheim und jeder Tierarzt anhand eines Lesegerätes den Eigentümer sofort ausfindig machen.

Nach Ablauf von 6 Monaten kann der Finder das Fundtier dauerhaft bei sich aufnehmen

Generell besteht bei Fundtieren nach § 973 Abs. 1 BGB eine Wartefrist von 6 Monaten, um dem Eigentümer die Chance zu geben, sein entlaufenes bzw. verlorenes Haustier wieder zu finden und abzuholen. Allerdings hat man als Finder von einem Tier die Möglichkeit, dieses nach einer Frist von 4 Wochen bei sich aufzunehmen. Es geht jedoch erst nach dem Ablauf von 6 Monaten, in denen sich der Besitzer nicht gemeldet hat, in den Besitz des Finders über.


Nachrichten zum Thema

Kommentar schreiben

53 - Ac _ht =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)




Weitere Informationen

Downloads

 

Weitere Rechtsanwälte

Rechtsnews im Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:


Weitere Tierschutz-Ratgeber

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.