Wieder einmal: Handy am Steuer

Autor: , verfasst am 17.06.2015, 09:18| Jetzt kommentieren

Die Entschei­dun­gen zum Thema „Handy & Aut­o­fahren” häufen sich; zuletzt gab eine Entschei­dung zur „Start-Stop-Automatik” von mod­er­nen Kfz (vgl. dazu unten).

Das OLG Köln hat nun entsch­ieden, dass zwar § 23 Abs. 1a S.1 StVO auch „Vor- & Nach­bere­itung­shand­lun­gen” ver­bi­ete, aber zB. eine „reine Ortsverän­derung” inner­halb des Kfz nicht darunter falle - so darf zB. das Handy von den Arma­turen in die Mit­telkon­sole des Kfz gelegt wer­den oder aus der Hand­tasche dem Beifahrer gegeben wer­den. Grund: ein reines „Wegle­gen” habe nichts mit der Funk­tion­al­ität des Gerätes zu tun.

Über die tagtägliche Umset­zbarkeit und was man den Polizis­ten sagt, die einen beim „Wegle­gen” beobachten, darf sicher gestrit­ten werden …

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit Christo­pher Sommer:

Hinweis: Bitte schildern Sie hier nicht Ihren Rechtsfall!

Sicherheitsfrage *:

Ja, ich willige ein, dass meine im Formular "Terminanfrage" eingetragenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Angebotsvermittlung per Fax und E-Mail an den zu kontaktierenden Anwalt unverschlüsselt übermittelt und gespeichert werden. Diese jederzeit widerrufliche Einwilligung sowie die Verarbeitung und Datenübermittlung durch Dritte erfolgen gem. unserer Datenschutzerklärung.
* Pflichtfeld

Nachrichten zum Thema
  • BildKeine Steuer auf Vergesslichkeit (25.06.2015, 08:34)
    München (jur). Wer bei einer elektronischen Steuererklärung schlicht vergisst, ein bestimmtes Feld auszufüllen, handelt nicht grob fahrlässig. Selbst ein bereits bestandskräftiger Steuerbescheid kann dann noch zugunsten des Steuerpflichtigen...
  • BildStädte dürfen Sex-Steuer erheben (13.10.2011, 10:37)
    Die 25. Kammer des Verwaltungsgerichts Düsseldorf hat am 10.10.2011 in mehreren Verfahren betreffend die Erhebung der sog. Sex-Steuer mündlich verhandelt und mit den anschließend verkündeten Urteilen die Klagen gegen die Steuerbescheide...
  • BildSteuer-CD: Wohnungsdurchsuchung zulässig (01.12.2010, 14:50)
    Verfassungsbeschwerde gegen die auf Daten aus Liechtenstein ("Steuer-CD") gestützte Anordnung einer Wohnungsdurchsuchung erfolglos Das Bundesverfassungsgericht hat entschieden, dass der für eine Wohnungsdurchsuchung erforderliche...
  • BildNoch jünger ans Steuer? (11.08.2010, 14:15)
    Führerschein ab 16 / Experten sehen keinen Handlungsbedarf „Begleitetes Fahren ab 17 Jahren“ soll zum 1. Januar 2011 bundesweit gelten. Nun bringt Mecklenburg-Vorpommerns Verkehrsminister Volker Schlotmann (SPD) den Führerschein für 16-Jährige...
  • BildBierchen am Steuer erlaubt (27.11.2009, 11:46)
    Straßenverkehrsordnung und Strafgesetzbuch lassen vieles zu / Handy am Ohr nicht erlaubt, Funkgerät bedienen dagegen schon Ein Feierabend-Bierchen am Steuer? Weder das Strafgesetzbuch noch die Straßenverkehrsordnung verbieten dies. AUTO BILD...
  • BildKfz-Steuer-Chaos wegen Partikelfilter (10.05.2007, 19:49)
    Computer-Panne in den Zulassungsbehörden / Strafsteuer wird auch für Fahrzeuge mit Rußfilter abgerechnet Aufgrund einer Computer-Panne verschicken deutsche Zulassungsbehörden falsche Fahrzeugdaten zur Erstellung der Kfz-Steuerbescheide an die...





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Kan­zlei Sommer

Logo
Rilkeweg 6
89597 Munderkingen
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Straßenverkehrsrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.