Rentenbesteuerung – Tabelle: wie viel Einkommensteuer/welchen Steuersatz muss man zahlen?

Autor: , verfasst am 21.04.2015, 06:20| 3 Kommentare

Seit im Jahre 2005 das Alterseinkünftegesetz eingeführt wurde, müssen nicht nur Arbeitnehmer ihre Einkünfte versteuern, sondern auch Rentner. Zumindest jene, welche mit ihren Einkünften über dem Grundfreibetrag liegen. Aktuell liegt dieser bei 8.354,-  € für Alleinstehende und

Rentenbesteuerung  (© Dan Race - Fotolia.com)
Rentenbesteuerung
(© Dan Race - Fotolia.com)

16.708,- € für Ehepaare. Einkommen, welche unter diesem Betrag liegen, müssen nicht versteuert werden. Doch nicht nur die Renten an sich werden als Einkommen angerechnet, sondern auch sämtliche andere Einkünfte, wie beispielsweise Mieteinnahmen. Liegen nun die Einkünfte eines Rentners über diesem Grundfreibetrag, so ist er zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet. Ist dies nicht der Fall, so bleibt er von dieser Pflicht befreit. Der Grund hierfür ist in der Tatsache zu finden, dass Einkommen, die unter diesen Freibetrag fallen, als das Minimum angesehen werden, welches eine Person zum Leben benötigt. Müssten von diesem Betrag noch Steuern gezahlt werden, würde dieses Existenzminimum in Gefahr geraten. Wer also eine niedrige Altersrente erhält, profitiert zumindest insofern davon, als dass er keine Steuererklärung abgeben und keine Einkommensteuer zahlen muss.

Wann muss ein Rentner wieviel Steuern zahlen?

Doch nicht nur die Rentenhöhe an sich, sondern auch der Zeitpunkt des Renteneintritts ist von Bedeutung: je eher dieser erfolgte, desto geringer ist der prozentuale Besteuerungsanteil. Der Steuerfreibetrag wird für Neurentner immer geringer, da der Besteuerungsanteil für jeden neuen Rentnerjahrgang ansteigt. Lag er 2011 noch bei 62%, so stieg er 2014 bereits auf 68% an. Bei Renteneintritt in 2015 liegt er bereits bei 70%.

Bis zum Jahre 2039 wird sich diese Beteuerungsanteil kontinuierlich erhöhen, bis er schließlich bei 100% liegt: Rentner, die ab 2040 in den Ruhestand gehen und deren Einkommen über dem Grundfreibetrag liegen, müssen für ihre komplette Rente Steuern zahlen. Hierfür gilt folgende Tabelle:

Jahr des Rentenbeginns

Steuerpflichtiger Betrag in Prozent

2005 und früher

50

2006

52

2007

54

2008

56

2009

58

2010

60

2011

62

2012

64

2013

66

2014

68

ab 2040

100

Welche Steuersätze gelten für Rentner?

Auch für Rentner erfolgt die Berechnung der Einkommensteuer gemäß dem progressiven Steuersatz. Dies bedeutet, dass je höher die Einkünfte sind, desto höher auch der Steuersatz ist. Der Gesetzgeber hat hierfür folgende Tabelle zur Rentenbesteuerung herausgegeben:

Jahreseinkommen Steuersatz
bis zu 8.354,- €  -
bis zu 8.354,- €    1-7,2%
13.470,- € - 52.881 € 7,2-26,5%
52.881,- € - 250.730,- € 26,5-38,7%
mehr als 250.730,- € 45%

Zu beachten ist, dass sich der Betrag des zu versteuernden Jahreseinkommens bei Ehepaaren verdoppelt. Demzufolge müsste ein Rentnerehepaar ein jährliches Einkommen von mehr als 501.460,- Euro haben, um dieses mit dem Spitzensteuersatz von 45% versteuern zu müssen.

Schlagwörter: rentenbesteuerung, Einkommensteuer Rente, Steuersatz Rente


Nachrichten zum Thema
  • Bild50 Jahre "Düsseldorfer Tabelle" zur Unterhaltsberechnung (01.03.2012, 12:24)
    Heute vor 50 Jahren, am 01.03.1962, wurden erstmals in der „Düsseldorfer Tabelle“ Richtwerte festgelegt, um die Berechnung des Unterhalts zu vereinheitlichen. Die Tabelle war zunächst vom Landgericht Düsseldorf, das damals in seinem Bezirk für...
  • BildKeine neue Düsseldorfer Tabelle (12.12.2011, 10:22)
    Für das Jahr 2012 wird keine neue Düsseldorfer Tabelle herausgegeben werden. Es gelten daher auch im Jahr 2012 die mit der Tabelle 2011 festgesetzten Unterhaltsbeträge für Unterhaltsberechtigte und die einem Unterhaltsverpflichteten verbleibenden...
  • BildEinkommensteuer-Erstattungsanspruch zusammen veranlagter Eheleute (17.11.2008, 16:30)
    Haben zusammen zur Einkommensteuer veranlagte Eheleute Vorauszahlungen geleistet, ohne dabei anzugeben, dass mit der Zahlung nur die Steuerschuld eines Ehegatten beglichen werden soll, und führt die spätere Veranlagung der Eheleute zu einer...
  • BildEheleute: Einkommensteuer-Erstattungsanspruch wird bei Insolvenz geteilt (12.11.2008, 09:46)
    Einkommensteuer-Erstattungsanspruch zusammen veranlagter Eheleute wird auch bei Insolvenz eines Ehegatten hälftig geteilt Haben zusammen zur Einkommensteuer veranlagte Eheleute Vorauszahlungen geleistet, ohne dabei anzugeben, dass mit der...
  • BildAnwendungsschreiben zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen (30.05.2008, 11:50)
    Die Finanzverwaltung hat zur Pauschalierungsmöglichkeit bei bei Sachzuwendungen in einem ausführlichen Anwendungsschreiben Stellung genommen (BMF vom 29.4.2008, Az. IV B 2 - S 2297-b/07/0001). Die betreffende Regelung (§37b EStG) wurde mit dem...
  • BildDie Duale Einkommensteuer - Reformmodell für Deutschland? (14.11.2005, 16:00)
    In der gegenwärtigen Diskussion über die Reform des deutschen Einkommensteuersystems zählt die sog. Duale Einkommensteuer zu den favorisierten Alternativmodellen.Eine Duale Einkommensteuer gibt es seit ca. 10 Jahren in Finnland, Schweden und...

Kommentar schreiben

70 - Zw,e,i =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (3)

jori1966  (27.05.2017 11:04 Uhr):
Ich bin 73 Jahre alt und bekomme seit 2008 Rente und seit seit 2006 Wittwenrente, ich müßte normal aug meine Rente 56% und auf die Wittwenrente 52 % Steuern zahlen. Bei meiner Steuererklärung für 2015 wurden aber 60% und 56 % berechnet. Wo kann ich mich erkundigen warum das so ist. Für eine Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar. Mit frd. Grüßen R. Müller
Renner, Wilfried  (09.09.2016 07:15 Uhr):
Ich bekomme zur Zeit Rente von 744,00 mtl. Jahresrente = 8.928,00 Euro Mieteinnahme pro Jahr 30.000,00 abzüglich ca. Jahr 4000,00 Euro Reparaturaufwendungen Welchen Freibetrag erhalte ich und mit welchem Steuersatz muß ich rechnen ? Es wäre nett, wenn Sie mir auf meine email Adresse, die Fragen mitteilen könnten. Es grüßt Sie freundlich Wilfried Renner
Güfi  (23.11.2015 09:46 Uhr):
das ist alles noch weit von einem Bierdeckel entfernt - wer soll denn das verstehen, wenn er eine Zeit aus dem Berufsleben raus ist Das ist komplizierter als die normale Rente





Weitere Steuerrecht-Ratgeber


Anwalt für Steuerrecht

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.