Die neue Pflegereform – was wird sich rechtlich ändern?

Autor: , verfasst am 26.05.2014, 14:31| Jetzt kommentieren

Das Gesundheitsministerium ist dabei eine umfassende Pflegereform in Gang zu setzen. Bereits ab Januar 2015 sollen die ersten Änderungen gelten. Insbesondere das Problem der alternden Gesellschaft ist ein wesentlicher Gegenstand der Reform.

Pflegereform (© Ilan Amith - Fotolia)
Pflegereform
(© Ilan Amith - Fotolia)

Anhebung der Pflegebeiträge

In zwei Stufen sollen die Pflegebeiträge um insgesamt 0,5 Prozent angehoben werden. Bereits im Januar 2015 steigt der Beitrag für Arbeitgeber und Arbeitnehmer um 0,3 Prozentpunkte. Die restlichen 0,2 Prozent kommen dann zum 1. Januar 2017.

Die Anhebung klingt zunächst nicht besonders hoch. Bislang liegt der Pflegebeitrag jedoch  nur bei 2,05 Prozent, bzw. für kinderlose Arbeitnehmer bei 2,3 Prozent. Diese Änderung bringt rund 20 Milliarden Euro mehr in die Pflegekassen.

Neue Definition des Pflegebedürftigkeitsbegriffs

Momentan werden pflegebedürftige Menschen in drei unterschiedlichen Pflegestufen eingeteilt. Diese Einteilung wird mit der Reform überarbeitet und durch ein fünf Stufen System abgelöst. Dadurch soll eine individuellere Einteilung der Pflegebedürftigen gewährleistet werden. Neben den körperlichen Einschränkungen werden in Zukunft  auch geistige Beeinträchtigungen berücksichtigt.

„Alltagsbegleiter“ für alltägliche Aufgaben

Kleinere Hilfestellungen sollen durch die sogenannten „Alltagsbegleiter“ ermöglicht werden. Hier können sonst noch eigenständige Personen Unterstützung bei Gartenarbeit, Einkauf und anderen auftretenden Alltagshürden erhalten. Diese Hilfen sollen zumindest nach Idee der Pflegereform auch ohne größere Hürden für die Hilfsbedürftigen erreichbar sein.

Freie Tage zur Pflege

Zusätzlich sollen Arbeitnehmer bis zu zehn Tage im Jahr freinehmen, um sich mit der Pflege von nahen Angehörigen kümmern zu können. Diese Zeit wird ab 1. Januar 2015 in Form einer Lohnersatzleistung finaziert.

Schlagwörter: Pflegereform, Pflegebeiträge, Pflegebedürftigkeitsbegriff, Alltagsbegleiter


Nachrichten zum Thema

Kommentar schreiben

99 - A_ch t =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)





Weitere Sozialrecht-Ratgeber


Anwalt für Sozialrecht

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.