Mieter muss Anschluss an Fernwärme dulden

Autor: , verfasst am 23.10.2015, 06:34| Jetzt kommentieren

Ein Mieter muss unter Umständen dulden, dass sein Vermieter seine Gasetagenheizung durch einen Fernwärmeanschluss ersetzt. Dies ergibt sich aus einer Entscheidung des LG Berlin.

Fernwärme  (© MK-Photo - Fotolia)
Fernwärme
(© MK-Photo - Fotolia)

Ein Wohnungsmieter wohnte in einer Wohnung, die seit über 18 Jahre mit einer Gasetagenheizung betrieben worden war. Darüber hinaus verfügte er über einen Gasherd. Als sein Vermieter die Wohnung an eine durch Kraft-Wärme-Kopplung gespeiste Fernwärmeversorgung anschließen und einen Elektrostandardherd mit einem Cerankochfeld einbauen wollte, stellte sich der Mieter quer.

Die Vermieterin begründete den Anschluss an die Fernwärme  damit, dass die alte Anlage inzwischen störanfällig geworden sei. Darüber hinaus hätten in den letzten Jahren häufig Reparaturen durchgeführt werden müssen. Der Mieter verwies demgegenüber darauf, dass die Lebensdauer einer Gasetagenheizung wesentlich höher sei. Sie liege etwa bei 25 Jahren. Darüber hinaus müsste bei einem Anschluss an die Fernwärme im Badezimmer das WC vorgezogen werden. Dies könne ihm nicht zugenutet werden, weil er dann nicht mehr seine Toilette aufsuchen könne.

Das Landgericht Berlin entschied mit Urteil vom 17.07.2015 – 63 S 376/14 im Einklang mit der Vorinstanz, dass der Vermieter den Ausbau der Gasetagenheizung sowie den Anschluss an eine Fernwärmeversorgung vornehmen darf. Der Mieter muss die damit verbundenen Arbeiten dulden. Denn es handelt sich um Erhaltungsmaßnahmen im Sinne von § 555a Abs. 1 BGB, die zur Erhaltung des Gebäudes in seinem ursprünglichen wirtschaften Bestand erforderlich sind. Der Austausch seiner derart alten Heizung durch ein modernes Heizungssystem ist aus wirtschaftlicher Sicht als vernünftig anzusehen. Diese Maßnahme ist für den Mieter nach den Feststellungen des Gerichtes zumutbar. Denn infolge der Verlegung der Stränge tritt kein Raumverlust im WC ein.

Quelle: Harald Büring (Juraforum.de)

 

Jetzt Rechtsfrage stellen

Nachrichten zum Thema
  • BildKein Zwang zur Veröffentlichung von Preisen für Fernwärme im Internet (25.07.2017, 09:38)
    Hamm (jur). Fernwärme-Versorger müssen ihre Preise und Vertragsbedingungen nicht zwingend im Internet veröffentlichen. Sie können auch andere Wege der „öffentlichen Bekanntgabe“ wählen, wie das Oberlandesgericht (OLG) Hamm in einem am Montag, 24....
  • BildBefristetes Arbeitsverhältnis im Anschluss an Heimarbeit (30.08.2016, 14:02)
    Erfurt (jur). Im Anschluss an ein Heimarbeitsverhältnis darf ein reguläres Arbeitsverhältnis auch ohne sachlichen Grund befristet werden. Denn die Heimarbeit gilt nicht als Vorbeschäftigung, die einer Befristung entgegenstehen würde, urteilte am...
  • BildReisepass darf bei geplantem Anschluss an Terrorgruppe entzogen werden (15.12.2014, 08:47)
    Köln (jur). Will sich ein Deutscher terroristischen Gruppen in Syrien anschließen, darf ihm der Reisepass entzogen werden. Eine Passentziehung sei aufgrund „konkreter Tatsachen möglich, die für eine Gefährdung der Interessen der Bundesrepublik...
  • BildFirmen nicht immer an lange Kündigungsfristen bei Fernwärme gebunden (16.01.2014, 09:15)
    Der Bundesgerichtshof hat sich heute in einer Entscheidung mit der Frage befasst, welche Anforderungen an die Einbeziehung allgemeiner Versorgungsbedingungen bei einem durch schlüssiges Verhalten abgeschlossenen Fernwärmever-sorgungsvertrag zu...
  • BildEuGH sichert Anschluss-Informationen für Bahnfahrer (23.11.2012, 11:37)
    Luxemburg (jur). Auch Privatbahnen müssen ihre Fahrgäste über Verspätungen und Anschlusszüge informieren können. Daher sind die Netzbetreiber verpflichtet, die entsprechenden Daten herauszugeben, urteilte am Donnerstag, 22. November 2012, der...
  • BildMietwohnung: Mieterhöhung wegen Anschluss an das Fernwärmenetz? (24.09.2008, 15:44)
    Duldungspflicht des Mieters bei Anschluss einer Wohnung an das aus Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung gespeiste Fernwärmenetz als Modernisierungsmaßnahme Der unter anderem für das Wohnraummietrecht zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs...

Kommentar schreiben

72 - Dr;e_i =
Ja, ich habe die Datenschutzerklärung gelesen.
* Pflichtfeld

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (0)

(Keine Kommentare vorhanden)




Jetzt Rechtsfrage stellen

Weitere Mietrecht-Ratgeber


Anwalt für Mietrecht

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.