Rückruf Porsche Cayenne Diesel – Anspruch auf Fahrzeug ohne Mangel

Autor: , verfasst am 22.09.2017, 13:11| Jetzt kommentieren

Bekanntlich hat das Bundesverkehrsministerium kürzlich den Rückruf für den Porsche Cayenne 3,0 V6 Diesel angeordnet. Grund für den Rückruf soll der Einsatz einer unzulässigen Abschalteinrichtung sein, die dafür sorgt, dass das Fahrzeug auf dem Prüfstand deutlich bessere Abgaswerte erreicht als auf der Straße, berichteten verschiedene Medien Ende Juli.

Nun wendet sich Porsche an die betroffenen Kunden und kündigt den Rückruf mit der Aufspielung eines Software-Updates an. Das Software-Update zur Motorsteuerung liege dem Kraftfahrt-Bundesamt vor. Sobald es freigegeben ist, werde der Rückruf gestartet, heißt es in dem Schreiben, dass Rechtsanwalt Dr. Gerrit W. Hartung, MBK Rechtsanwälte, vorliegt. So weit, so gut. Doch alles andere in dem Schreiben ist nebulös und bringt keine Klarheit, warum konkret das Update notwendig ist. „Kein Wort zu den Ursachen für die – vorsichtig ausgedrückt – Unregelmäßigkeiten beim Schadstoffausstoß. Nur das diese Unregelmäßigkeiten bei den zugekauften Komponenten für die Motorsteuerung aufgetaucht seien. Dafür übernehme Porsche zwar die Verantwortung, doch das ist ja wohl eine Selbstverständlichkeit. Die Frage ist doch, wie konnte es überhaupt dazu kommen, dass diese Komponenten in dem Porsche Cayenne verbaut wurden. Für mich hört sich das Schreiben so an, als solle der Kunde für dumm verkauft werden und Porsche wäscht seine Hände mehr oder weniger in Unschuld“, so Rechtsanwalt Dr. Hartung, der bereits zahlreiche geschädigte Porsche-Kunden vertritt.

Auch werden in dem Schreiben keine Auswirkungen des Updates etwa auf Leistung oder Verbrauch beschrieben. „Ob durch das Update die zulässigen Grenzwerte bei den Emissionen eingehalten werden können, ist fraglich. Experten haben dies schon häufiger auch bei anderen Autobauern angezweifelt. Ob mit Update oder ohne – Porsche hat mit diesem Rückruf Vertrauen verspielt. Versuchen Sie derzeit mal, einen betroffenen Porsche Cayenne Diesel wieder zu verkaufen. Der Wertverlust ist enorm“, sagt Rechtsanwalt Dr. Hartung.

Für den erfahrenen Juristen bleibt für die Porsche-Kunden daher nur, rechtliche Schritte gegen den Autobauer einzulegen: „Die Kunden haben einen Anspruch auf ein Fahrzeug ohne Mängel und wenn die Mängel nicht behoben werden können auf die Rückabwicklung des Kaufvertrags.“

Alternativ dazu kann auch der Widerruf des Kredits zur Autofinanzierung geprüft werden. Der ist möglich, wenn das Fahrzeug über eine Autobank finanziert wurde und der Bank Fehler bei den Widerrufsinformationen unterlaufen sind. Durch den erfolgreichen Widerruf wird dann auch der Kaufvertrag rückabgewickelt. Im Idealfall wurde das Fahrzeug nach dem 13. Juni 2014 finanziert. Dann muss der Kunde ggf. noch nicht einmal einen Nutzungsersatz zahlen.

Mehr Informationen: http://www.pkw-rueckgabe.de/

Schlagwörter: Porsche Cayenne, Pkw Rückgabe, Widerruf Autokredit

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit Dr. Gerrit Hartung:


Sicherheitsfrage:

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden

Nachrichten zum Thema
  • BildWer einen Porsche hat, braucht keinen Porsche mehr (31.01.2013, 12:21)
    München (jur). Freiberufler können sich die Arbeit eines Fahrtenbuchs sparen, wenn sie privat über ein vergleichbares Fahrzeug verfügen wie geschäftlich. Das Finanzamt darf dann jedenfalls nicht automatisch davon ausgehen, dass der Dienstwagen...
  • BildDrei Porsche gegen einen kleinen E-Motor (12.01.2009, 11:00)
    Herzliche Einladung zur Einweihung des neuen Torsionsschwingprüfstandsim Fachbereich Maschinenbau der FH Jena am 14. Januar um 10.00 Uhr im Maschinenlabor der FH Jena(12. Januar 2009) Big is beautiful. Das wäre für die Ingenieure der FH Jena zu...
  • BildSaubere Diesel (03.03.2008, 19:00)
    Bagger und Baumaschinen pusten ihre Abgase meist noch ungefiltert in die Luft. Der Grund: Spezialfahrzeuge werden in kleinen Serien gefertigt, jedes Gefährt benötigt eine andere Filtergeometrie. Jetzt lassen sich verschieden geformte...
  • BildSauberer Diesel vom Acker (24.02.2006, 17:00)
    In Zeiten steigender Kraftstoffpreise und der Klimaveränderung hat die Suche nach Alternativen zu fossilen Energieträgern Priorität. Ein Ersatz für herkömmlichen Treibstoff ist Biodiesel. Mit einem neuen Verfahren lässt sich Rapsöl effizienter in...





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
MBK Rechtsanwälte

Logo
Hohenzollernstraße 140
41061 Mönchengladbach (Eicken)
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Kaufrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.