P&R Container – weitere Insolvenzanträge

Autor: , verfasst am 16.05.2018, 09:51| Jetzt kommentieren

Am 26. April 2018 haben die P&R Transport-Container GmbH und die P&R AG beim Amtsgericht München jeweils Insolvenzantrag gestellt, so der vorläufige Insolvenzverwalter.

Nunmehr ist also – nachdem am 15. März 2018 bereits die P&R Container Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH, die P&R Gebrauchtcontainer Vertriebs- und Verwaltungs-GmbH sowie die P&R Container Leasing GmbH Insolvenzantrag gestellt hatten (s. auch https://www.anwalt.de/rechtstipps/container-in-der-insolvenz-welche-moeglichkeiten-haben-anleger-der-pr_133531.html) – der gesamte Konzern betroffen.

Vor diesem Hintergrund sollte im Einzelfall mit Bedacht überlegt werden, welche Schritte unternommen werden.

So kommen neben einer Forderungsanmeldung nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens auch die außerordentliche Kündigung, Herausgabeverlangen (wirtschaftlich i.d.R. wenig sinnvoll und rechtlich ohne Nachweis des konkret erworbenen Containers – „Eigentumszertifikat“ – schwierig) sowie Schadensersatzansprüche gegen Vermittler, Berater oder auch Hintermänner in Betracht.

Mit derartigen Fällen beschäftigt sich Rechtsanwalt Rainer Lenzen von der Kanzlei für Wirtschaftsrecht Bank- und Kapitalmarktrecht Rechtsanwalt Rainer Lenzen bereits seit mehreren Jahren.

Ansprüche der Anleger in solchen Zusammenhängen sind differenziert zu prüfen und können sich bspw. gegen beteiligte Gesellschaften, aber auch gegen Berater, Vermittler oder andere Personen wie Gründer, Hintermänner, die Geschäftsführung, Treuhänder oder auch Wirtschaftsprüfer richten.

Anleger, welche noch in den Jahren 2017 und 2018 Neuverträge oder einen Container-Rückverkaufsvertrag mit einer der nunmehr insolventen Gesellschaften geschlossen haben, könnten Ansprüche bspw. daraus herleiten, dass nach hiesiger Einschätzung das nunmehr realisierte Fiasko nicht unvorhersehbar eingetreten ist, u. U. also ein Hinweis auf mögliche Zahlungsschwierigkeiten hätte erfolgen müssen.

Es bedarf insoweit jedoch einer Prüfung im Einzelfall durch einen Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht.

Schlagwörter: Container Investment Kauf Miete Vertrag

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit Rainer Lenzen:

Hinweis: Bitte schildern Sie hier nicht Ihren Rechtsfall!

Sicherheitsfrage *:

Ja, ich willige ein, dass meine im Formular "Terminanfrage" eingetragenen personenbezogenen Daten zum Zwecke der Angebotsvermittlung per Fax und E-Mail an den zu kontaktierenden Anwalt unverschlüsselt übermittelt und gespeichert werden. Diese jederzeit widerrufliche Einwilligung sowie die Verarbeitung und Datenübermittlung durch Dritte erfolgen gem. unserer Datenschutzerklärung.
* Pflichtfeld

Nachrichten zum Thema





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Kanzlei für Wirtschaftsrecht Bank- und Kapitalmarktrecht

Logo
Bahnhofstraße 38
66111 Saarbrücken
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Kapitalmarktrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2018 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.