Meine Bilder im Internet – ich wurde nicht gefragt- was tun?

Autor: , verfasst am 16.02.2015, 09:42| 2 Kommentare

Internet, Internet, Internet. Fast alles kann man da finden. Auch Bilder von sich selbst. Durch Facebook & Co. sind persönliche Bilder im Internet keine Seltenheit mehr. Das Problem ist, dass das Internet nicht nur nichts vergisst. Heutzutage „googeln“ die Menschen immer öfter ihre potenziellen Mieter, Arbeitgeber oder Arbeitnehmer. Deswegen ist es besser, wenn man einen guten Ruf im Internet hat.

Bilder im Internet (© ferkelraggae-Fotolia.com)
Bilder im Internet
(© ferkelraggae-Fotolia.com)

Doch was tun, wenn jemand Ihre Bilder ungefragt ins Internet veröffentlicht? Was tun, wenn  ganz private Bilder, vielleicht auch Nacktbilder  von Ihnen ohne Ihr Einverständnis auf irgendwelche Websites hochgeladen werden?

Bilder von bekannten Menschen

Zunächst sollte klargestellt werden, dass bekannte Menschen, sogenannte Promis nicht mit einem „normalen“ Menschen gleichgestellt werden. Wenn  im Internet Bilder von Promis veröffentlicht werden, ist immer abzuwägen.

Wenn die Prominente Person in der Öffentlichkeit fotografiert wird, dürfen diese Bilder auch veröffentlicht werden. Prominente leben schließlich  von der Öffentlichkeit und das Informationsinteresse der Bevölkerung  geht dem Interesse des Prominenten in der Regel vor.

Anders verhält es sich jedoch, wenn sich die Prominente Person an einem Ort befindet, das nicht öffentlich zugänglich ist. Beispielsweise wäre das eine Hochzeit, mit strengsten Sicherheitsvorkehrungen, oder das Schlafzimmer des Promis. In diesen Fällen dürfen weder Bilder, noch Fotos  veröffentlicht werden. Wer das trotzdem macht, riskiert eine Klage und Schadensersatzzahlungen.

Bilder von unbekannten Menschen / Privatpersonen die nicht in der Öffentlichkeit stehen

Grundsätzlich hat jeder das Recht am eigenen Bild. Dies ist grundrechtlich geschützt und ist Teil des allgemeinen Persönlichkeitsrechts. Das bedeutet, dass man sich sogar strafbar machen kann, wenn man Bilder aus dem höchstpersönlichen Lebensbereich einer Person ohne ihre Zustimmung veröffentlicht. Dies ist vor allem bei Bildern auf der Toilette, in der Dusche oder beim Sex der Fall.

Was ist, wenn die Person den Bildern oder Videos zugestimmt hat?

Wenn die Person mit der Aufnahme von Videos oder Fotos in diesem höchstpersönlichen  Lebensbereich einverstanden war,  ist alles in Ordnung. Wenn die  Fotos und Videos jedoch danach ohne Zustimmung der Person veröffentlicht werden, macht man sich jedoch sofort strafbar und riskiert eine Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr.

Wie kann ich mich  gegen die Veröffentlichung wehren?

Ist es trotzdem zu der Veröffentlichung von Bildern gekommen, steht man trotzdem nicht allein da. Man kann dagegen vorgehen.

Sie haben  einen Anspruch auf Löschung der Bilder, gegen  den der sie veröffentlicht hat. Wenn die Persönlichkeitsverletzung sehr schwer war, haben Sie darüber hinaus auch noch einen Anspruch auf Schmerzensgeld.

In diesen Fällen muss aber auch festgestellt werden, wer das Foto überhaupt veröffentlicht hat. Wenn jemand die Fotos auf seiner eigenen Website veröffentlicht hat, kann man ihn meist über sein Impressum ermitteln. Wenn die Fotos jedoch in einem Forum oder Social Netzwerk veröffentlicht worden sind, wird es schwieriger. Der  Betreiber darf nämlich die Daten seiner Nutzer nicht ohne weiteres herausgeben. In diesen Fällen wird man aber auch nicht allein gelassen: der Betreiber der jeweiligen Website wird in Anspruch genommen. Wenn konkrete rechtswidrige Äußerungen oder Bilder, die auf der jeweiligen Website veröffentlicht sind, beanstandet werden, ist der Internet-Administrator verpflichtete, diese von der Internetseite zu entfernen.

Wenn er dem nicht nachkommt, kann er abgemahnt werden, oder gegen ihn kann mittels einer einstweiligen Verfügung vorgegangen werden.

Was sollten wir beachten?

In der heutigen Zeit, in der sich fast alles um das Internet dreht, sollte man darauf achten, was man von sich überhaupt veröffentlichen will. Außerdem empfiehlt es sich, sich in regelmäßigen Abständen selber zu „googeln“, um böse Überraschungen zu meiden. Sie haben ein Recht auf Löschung der Bilder. Und wenn sich der jeweilige Website Betreiber nicht bereit erklärt, rechtwidrige Inhalte, die Sie betreffen zu entfernen; können Sie immer mit Hilfe eines Rechtsbeistandes gegen ihn vorgehen.

Schlagwörter: Internet, Bild, Promi, Anspruch, Löschung, Betreiber, Internetseite


Nachrichten zum Thema
  • BildPlaton und die Bilder (12.04.2012, 11:10)
    Internationale Tübinger Platon-Tage: Vom 19. bis 21. April tagen an der Universität Platon-Forscher.Vom 19. bis 21. April finden an der Universität Tübingen die internationalen Tübinger Platon-Tage statt. Zum Thema „Platon und die Bilder“ sprechen...
  • BildErste Bilder vom Mond (03.07.2009, 10:00)
    Münstersche Planetologen feiern "LRO"-MissionGestern (2.Juli 2009) hat der am 18. Juni 2009 von Cape Canaveral aus gestartete "Lunar Reconnaissance Orbiter" (LRO), die amerikanische Mission, die eine bemannte Rückkehr zum Mond vorbereiten soll,...
  • BildScharfe Bilder vom Herzen (18.03.2009, 10:00)
    Neuer Herzkathetermessplatz im Westdeutschen HerzzentrumEin neuer Herzkathetermessplatz, der erste seiner Art in Nordrhein-Westfalen, steht jetzt zur Diagnose und Behandlung von Patienten im Westdeutschen Herzzentrum des Universitätsklinikum Essen...
  • BildCeBIT 2009: Blitzschnell Bilder im Internet finden mit einer neuen Multimedia-Suchmaschine (27.02.2009, 10:00)
    Im Laufe der Jahre hat sich der Heim-Computer vom reinen Schreibmaschinenersatz zur umfangreichen Multimedia-Plattform entwickelt. Man archiviert Digitalfotos am Heim-PC, ersetzt CDs durch MP3-Dateien und legt nur noch beiläufig Textdateien auf...
  • BildLichte Bilder der Hoffnung (27.11.2006, 11:00)
    Ausstellungseröffnung in der "ganz kleinen Galerie" der Universität Jena am 29. November, 16.30 UhrJena (27.11.06) Mit der ersten Personalausstellung Christine Noltes geht die "ganz kleine Galerie" am Institut für Biochemie (Nonnenplan 2) der...
  • BildBilder, Bilder - und noch mehr Bilder! (12.01.2006, 10:00)
    ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe und VolkswagenStiftung laden ein zum Diskurs über "Das Bild in der Gesellschaft. Neue Formen des Bildgebrauchs" vom 20. bis 22. Januar 2006Ein Bild sagt mehr als Tausend Worte. Und: Bilder...

Kommentar schreiben

32 - E__ins =

Bisherige Kommentare zum Ratgeber (2)

Top Geburtstagsbilder  (16.06.2017 19:26 Uhr):
Sehr wahr, immer mehr Leute suchen nach Bildern, guter Artikel.
Beste Geburtstagsbilder  (27.04.2016 14:37 Uhr):
Große Artikel, müssen Sie sehr vorsichtig sein, mit Bildern, die im Internet veröffentlicht werden. Ein Gruß.





Weitere Internetrecht-Ratgeber


Anwalt für Internetrecht

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.