Ratgeber zur Scheidung

Autor: , verfasst am 19.12.2014, 14:54| Jetzt kommentieren

Welche inhaltlichen Voraussetzungen müssen erfüllt sein, damit eine Ehe geschieden werden kann ?

 

Eine Ehe kann geschieden werden, wenn die Lebensgemeinschaft der Ehegatten nicht mehr besteht und nicht erwartet werden kann, dass die Ehegatten sie wieder herstellen. In diesem Fall sieht das Gesetz eine Ehe als gescheitert an, sodass nach dem allein geltenden Zerrüttungsprinzip die Ehescheidung vollzogen werden kann.

Um eine Ehe nicht vorschnell zu scheiden und den Eheleuten Gelegenheit zu geben, ihren Trennungsentschluss zu überdenken und abzuwarten, ob die eheliche Lebensgemeinschaft nicht doch wieder hergestellt werden kann, sieht das Gesetz ein Trennungsjahr vor. Vor Ablauf des Jahres seit der Trennung kann eine Ehe nur in eng begrenzten Ausnahmefällen geschieden werden.

Nach Ablauf des Trennungsjahres wird „gesetzlich vermutet“, dass die Ehe gescheitert ist, wenn diese von beiden Ehegatten verlangt wird oder der andere Ehegatte der Scheidung zumindest zustimmt.

Bei fehlender Zustimmung kann die Ehe grundsätzlich erst nach einer dreijährigen Trennung geschieden werden.

„Getrenntleben“ im Sinne des Gesetzes bedeutet, dass die häusliche Gemeinschaft zwischen den Eheleuten aufgelöst ist. Diese „Trennung von Tisch und Bett“ liegt vor, wenn keine wirtschaftliche und private Verpflichtung zwischen den Ehegatten mehr festgestellt werden kann, jeder also für seine eigenen Angelegenheiten Sorge trägt.

Schlagwörter: Scheidung, Trennungszeit, Voraussetzungen

Sie wünschen Rechtsberatung zu dem Thema des Artikels?
Nutzen Sie dieses Formular zum Kontakt mit Sascha Steidel :


Sicherheitsfrage:

Datenschutzerklärung gelesen und einverstanden

Nachrichten zum Thema
  • BildUrologen veröffentlichen Präventions-Ratgeber (28.09.2012, 09:10)
    Rauchstopp für Blase und Nieren, Abspecken für Potenz und Kontinenz! Schmerzhafte Harnsteine vermeiden, Hodenhochstand frühzeitig behandeln, um Folgeerkrankungen zu verhindern: Vielen urologischen Erkrankungen kann man vorbeugen. Mit ihrem neuen...
  • BildRatgeber „Frauengesundheit“ veröffentlicht (24.05.2011, 17:10)
    Baden-Württemberg Stiftung und Institut für Frauengesundheit geben Informationsbroschüre herausEierstockkrebs, Herzinfarkt bei Frauen, die Wechseljahre oder Mythen und Fakten über die Pille – die neue Broschüre behandelt das ganze Spektrum rund um...
  • BildRatgeber „Frauengesundheit“ neu erschienen (23.05.2011, 16:10)
    Baden-Württemberg Stiftung und Institut für Frauengesundheit veröffentlichen Informationsbroschüre Eierstockkrebs, Herzinfarkt bei Frauen, die Wechseljahre oder Mythen und Fakten über die Pille – die neue Broschüre behandelt das ganze Spektrum...
  • BildBlauer Ratgeber „Krebs-Wörterbuch“ erschienen (12.01.2011, 14:00)
    Deutsche Krebshilfe erweitert ihr BroschürenangebotBonn (jti) – Was bedeutet „Kernspintomographie“? Was versteht man unter „Endobrachyösophagus“? Und was meint der Arzt, wenn er von einem „Szintigramm“ spricht? Patienten, bei denen Krebs...
  • BildRatgeber zur Gefährdungsbeurteilung veröffentlicht (18.10.2010, 15:00)
    Arbeitsschutz ist Chefsache. So verpflichtet das Arbeitsschutzgesetz den Arbeitgeber, die Arbeitsbedingungen im Unternehmen im Hinblick auf Sicherheit und Gesundheit zu beurteilen und erforderliche Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Mit dem neuen...
  • BildStudierende als Ratgeber (29.01.2008, 16:00)
    Positive Resonanz auf Infoabend an der Universität Erfurt zum Thema "Persönliches Budget"Am 23. Januar 2008 veranstalteten vier Studenten der Universität Erfurt im Rahmen ihrer Forschungsarbeit einen Informationsabend zum Thema "Persönliches...





Autor des Artikels

Rechtsanwalt
Anwaltskanzlei Steidel

Logo
Wrangelstr. 16
24105 Kiel
Deutschland

Termin: Terminanfrage



Weitere Familienrecht-Ratgeber

Passende Rechtsanwälte:

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen:

© 2003-2017 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.